Enthält kommerzielle Inhalte

Bundesliga-Wetten

Wird jetzt Mourinho Bayern Trainer? Das sagen die Buchmacher!

Gibt es den Sensationsdeal zwischen Bayern und dem Portugiesen?

Steffen Peters  20. April 2021
Bayern Trainer José Mourinho
Wird José Mourinho neuer Bayern Trainer? (© IMAGO / MIS)

José Mourinho als neuer Bayern Trainer? Was auf den ersten Blick verrückt klingt, könnte schon bald Realität werden.

Schließlich sucht der FC Bayern nach einem Flick Nachfolger, während Mourinho bei Tottenham Hotspur entlassen wurde. Kann der Portugiese den allmächtigen Hasan Salihamidzic von sich überzeugen und den Trainerjob in der Allianz Arena sichern?

Beim Top-Buchmacher Unibet gehört José Mourinho in den Trainer Wetten zu den absoluten Topfavoriten auf den Posten in München.

 

Wettquoten: Wer wird nächster Bayern Trainer?

Trainer Quote Wettanbieter
Julian Nagelsmann 2.00 Wettquoten Unibet
Oliver Gladner 6.00 Wettquoten Unibet
Jürgen Klopp 6.00 Wettquoten Unibet
Jose Mourinho 6.00 Wettquoten Unibet
Massimiliano Allegri 10.0 Wettquoten Unibet
Joachim Löw 10.0 Wettquoten Unibet

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 20.04.2021, 12.00 Uhr

 
Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind derzeit Wetten in Deutschland auf Transfers und Trainer nicht möglich. In Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses in Sachen „Nächster Bayern Trainer“ und Flick Nachfolger, zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.

 

Inhaltsverzeichnis

Nächster Bayern Trainer: Was spricht für José Mourinho?

Nicht nur, aber vor allem in der aktuellen Corona-Zeit, fällt es immer mehr Klubs schwer Geld in die Hand zu nehmen und dies gegenüber den eigenen Mitgliedern zu verantworten. Auch beim FC Bayern ist das nicht anders, wartet man doch nach wie vor vergeblich darauf, dass Fans wieder in die große Arena in Fröttmaning dürfen.

Entsprechend sucht man nach dem Flick Rücktritt zum Saisonende eine geeignete, wie möglichst günstige Alternative. Da Julian Nagelsmann Medienberichten zufolge über 15 Millionen Euro Ablöse kosten soll, könnte José Mourinho ins Spiel kommen.

Nach Mourinhos Entlassung bei Tottenham Hotspur wäre der 58-jährige Übungsleiter ohne eine Ablöse zu haben. Allerdings wären vermutlich ein Handgeld und ein hohes Gehalt fällig.

 

Wer wird Flick Nachfolger?

 

Langjährige Erfahrung in Europas Elite

Das Hauptargument, das für Mourinho spricht, ist jedoch keine Ablösesumme, sondern seine langjährige Erfahrung. Im Verlauf der Jahre war der Portugiese bei diversen europäischen Topklubs unter Vertrag und meist erfolgreich.

Rein vom Punkteschnitt liegt Mourinhos erfolgreichste Zeit schon etwas länger zurück. Beim FC Porto erreichte er bis zum Sommer 2004 2,31 Punkte pro Spiel.

Diese grandiose Zeit garnierte der Trainer zum Abschluss mit dem überraschenden Champions League Titelgewinn auf Schalke.

Doch auch bei den anderen Stationen enttäuschte Mourinho freilich nicht. Ganze vier Mal liegt sein Punkteschnitt bei über 2,1 pro Spiel, dreimal sogar höher als 2,2.

 

Jahre Station Spiele Punkte/Spiel
11/19 – 04/21 Tottenham Hotspur United Kingdom 86 1,77
07/16 – 12/18 Manchester United United Kingdom 144 1,97
07/13 – 12/15 Chelsea FC United Kingdom 136 1,96
07/10 – 06/13 Real Madrid Spain 178 2,30
07/08 – 06/10 Inter Mailand Italy 108 2,12
07/04 – 09/07 Chelsea FC United Kingdom 184 2,23
01/02 – 06/04 FC Porto Portugal 126 2,31
04/01 – 01/02 União Leiria Portugal 23 1,91
09/00 – 12/00 Benfica Portugal 10 1,80

 

Neue Zeitrechnung in München ohne Hoeneß und Rummenigge

In der Vergangenheit wäre es kaum vorstellbar gewesen, dass sich José Mourinho mit den Granden in München auf einen Vertrag einigt. Doch jetzt beginnt in München langsam aber sicher eine neue Zeitrechnung. Auch bei der Suche des Bayern Trainers 2021/22?

Uli Hoeneß ist als Präsident schon länger nicht mehr im Amt und auch der zweite altbekannte Boss wird mit Karl-Heinz-Rummenigge Ende des Jahres ausscheiden.

Dementsprechend ist es allemal vorstellbar, dass die Wahl des Bayern Trainers schon jetzt allein in die Hände von Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn gelegt wird.

Allerdings äußerte sich Kahn vor einem Jahr noch kritisch zu großen Namen, von denen man sich bei der Besetzung des Trainerpostens grundsätzlich lösen müsse.

 

Mourinho hat Lust, Bayern Trainer zu werden

Man kennt sich und man ist sich nicht tief abgeneigt – so lässt sich das Verhältnis zwischen José Mourinho und Bayern München wohl am besten beschreiben.

Bereits 2008 gab es erste Kontakte, nachdem der Portugiese bei Chelsea entlassen wurde. Zusammen fand man damals nicht – stattdessen gewann Mourinho mit Inter Mailand das Triple.

Doch der Kontakt riss nie wirklich ab. Mourinho äußerte sich 2016 in der Record erneut zu einem möglichen Engagement in der bayerischen Landeshauptstadt:

„Es ist ein Land, in dem ich noch nicht gearbeitet habe. Warum nicht? Wir werden sehen. Ich würde gerne die Champions League mit einem dritten Klub und die fünfte Meisterschaft in einem fünften Land gewinnen.“

Mourinhos Biograf Manuel Pereira legte nach: „Wenn ihn morgen Karl-Heinz Rummenigge anruft und ihm anbietet, den FC Bayern zu trainieren, würde Mourinho garantiert zusagen.“

An dieser Meinung wird sich auch 2021 nichts Grundlegendes geändert haben.

 

Hat aktuell viel Zeit: José Mourinho

 

Contra-Argumente für den Portugiesen in München

Gegen José Mourinho als Bayern Trainer spricht derweil, wie es stets bei seinen vorherigen Klubs zu Ende ging. Statt Friede, Freude, Eierkuchen bis zum Vertragsende musste er im Schnitt nach 1,91 Jahren wieder die Koffer packen.

Insbesondere die Stationen in England bleiben dahingehend in Erinnerung. Bei Tottenham sprach er sich jüngst klar gegen jegliche Super-League-Pläne aus, in Manchester legte er sich mit Mittelfeld-Großverdiener Paul Pogba an.

Und auch sonst waren stets die anderen Schuld, seien es die Schiedsrichter, die Fußballverbände, der Erzrivale – nur nicht er selbst. Unwahrscheinlich, dass er mit dieser Einstellung in München weit kommt, auch wenn er natürlich gegen Kritik viel immuner ist als Hansi Flick.

 

Wettquoten: Nächster Klub von José Mourinho (01.01.2022)

Klub Quote Wettanbieter
Kein neuer Klub 1.67 Wettquoten Unibet
Portugal 6.00 Wettquoten Unibet
MLS Klub 15.0 Wettquoten Unibet
Juventus 15.0 Wettquoten Unibet
Wolverhampton 15.0 Wettquoten Unibet
FC Porto 15.0 Wettquoten Unibet

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 20.04.2021, 17.00 Uhr

 
Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind derzeit Wetten in Deutschland auf Transfers und Trainer nicht möglich. In Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.

 

Mourinho spricht kaum Deutsch

Dass der neue Bayern Trainer Deutsch sprechen muss, ist nach dem Fehlversuch Carlo Ancelotti eigentlich ein Muss. Nicht noch einmal möchte man beim FCB Trainer dahingehend ein Risiko eingehen.

José Mourinho kann diese Anforderung nicht erfüllen. Auch wenn er 2019 anfing Deutsch zu lernen, ist die Sprache noch nicht auf Alltagsniveau angekommen. Auf einer Pressekonferenz mit Tottenham sprach er einst davon, einfach motiviert zu sein „Neues zu lernen“, vor allem in Zeiten der Arbeitslosigkeit.

Dennoch sind die deutschsprachigen Alternativen wie Julian Nagelsmann oder Erik ten Hag mit Sicherheit als wahrscheinlicher einzustufen.

 

Spielstil passt nicht zum FC Bayern

Die Fans erinnern sich noch mit Grauen an das Champions-League-Endspiel 2010 zurück, als sich Inter Mailand beim 2:0 zum Titel mauerte.

Dieser „Anti-Fußball“ mag zu Chelsea und Inter passen, nicht jedoch in die Allianz Arena. Dort würden bereits nach wenigen Spielen die Rufe nach mehr Attraktivität laut werden – schließlich ist man Jupp Heynckes, Pep Guardiola und Hansi Flick gewohnt.

Darüber hinaus zeigt bereits die aktuelle Saison, dass die Defensive den Münchnern nicht wirklich liegt. Ein neuer Gegentorrekord unterstreicht dies eindrucksvoll.

 

Zu den aktuellen Bundesliga News

 

Prognose: Wird Mourinho bald Bayern Trainer?

In den Trainer Wettquoten für den kommenden Bayern Coach ist José Mourinho vorne mit dabei. Nur Julian Nagelsmann wird aktuell mit besseren Quoten geführt.

Doch als wirklich realistisch sehen wir den Portugiesen in München nicht an. Zu unterschiedlich sind die beiden Seiten, auch wenn Mourinho gerne den Länderpunkt Deutschland in sein Groundhopping-Heft eintragen würde.

Deshalb gehen wir davon aus, dass sich einer der anderen Kandidaten am Ende Bayern Trainer nennen darf. Aber eines ist sicher: Auch Mourinho wird mit Sicherheit früher oder später einen neuen Job finden.

 

Anbieter Unibet im Test

 

Passend zu diesem Artikel: