Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Fussball-Wetten

Wer wird nächster Bundestrainer und Flick Nachfolger? Kandidaten Check & Prognose

Steffen Peters  7. Dezember 2022
nächster bundestrainer
Sollte Hansi Flick gehen oder gegangen werden - wer wird nächster Bundestrainer? (© IMAGO / Laci Perenyi)

Mit der verkorksten Weltmeisterschaft 2022 schwelt in Deutschland eine Debatte um den wichtigsten Job des Landes – jene des Bundestrainers. Ist Hansi Flick noch der Richtige? Damit geht unweigerlich auch die Debatte los: Wer wird nächster Bundestrainer?

Soll Hansi Flick als Bundestrainer die deutsche Nationalmannschaft zur Heim-Europameisterschaft 2024 führen oder soll es ein anderer tun?

Am härtesten von allen formulierte Dietmar Hamann seine Meinung zu Flick: „Ich halte es für ausgeschlossen, dass wir mit diesem Trainer weitermachen können nach dem Debakel. Es war jämmerlich, wie wir uns verkauft haben.“

Heißt: Es sollte nach einem Flick Nachfolger gesucht werden – aber wer soll neuer Bundestrainer werden, wenn Flick geht oder gegangen wird?

 

Thomas Tuchel als nächster Bundestrainer?

Sollte der DFB einen Hansi Flick Nachfolger brauchen, wäre er wohl die erste und wohl attraktivste Lösung: Thomas Tuchel.

Was für Tuchel als nächster Bundestrainer spricht: Er ist derzeit frei. Und: Laut Bild würde den 49-Jährigen der Job durchaus reizen.

Seit einem Aus beim FC Chelsea, mit dem er 2021 die Champions League gewinnen konnte, ist Tuchel vereinslos. Zuvor trainierte er Paris Saint-Germain, Borussia Dortmund und den 1. FSV Mainz 05. Es wäre also sein erster Job als Nationaltrainer. 

Allerdings gibt es auch Medienberichte, dass Tuchel lieber als Vereinstrainer weiterarbeiten wolle. Auf der anderen Seite stünde als Flick Nachfolger die Heim-Europameisterschaft 2024 als Verlockung.

 

Wird Stefan Kuntz der Flick-Nachfolger?

Auf die Frage „Wer wird nächster Bundestrainer“ fiel immer wieder der Name Stefan Kuntz. Damals ging es aber darum die Nachfolge von Jogi Löw anzutreten. Und damals war Kuntz als U“1-Bundestrainer für den DFB tätig.

Das hat sich mittlerweile geändert. Stefan Kuntz ist Nationaltrainer der Türkei – und dort nur mäßig erfolgreich. Ob er jetzt noch als etwaiger Flick Nachfolger ein Thema ist? Wohl kaum.

Beim Blick auf seine Trainerbilanz ergäbe Kuntz als nächster Bundestrainer aber durchaus Sinn!

Seit dem 1. September 2016 trainiert Kuntz die U21 des DFB und erreichte in 43 Spielen einen Punkteschnitt von 2,26. Sowohl 2017 als auch 2019 erreichte er mit seiner Mannschaft das Finale der Europameisterschaft. Beim ersten Versuch sprang der kontinentale Titel dabei heraus.

 


 

Als Stammspieler war Kuntz in seiner aktiven Karriere ein wichtiger Teil der Mannschaft, die 1996 in England die EM gewann.

Diese Titel als Spieler und Trainer prädestinieren ihn als Flick Nachfolger beim DFB. Vor seiner Tätigkeit als U21-Trainer war Kuntz außerdem im DFL-Vorstand aktiv, sodass er die andere Seite des Verbandsalltags kennenlernen konnte.

Taktisch würde bei Stefan Kuntz als Bundestrainer wie schon bei seinem Vorgänger Löw die Offensive im Mittelpunkt stehen. Die U21 ließ er zuletzt meist im 4-3-3 auflaufen, was dank des Spielerpersonals im A-Kader ebenfalls eine Möglichkeit darstellt.

Zu guter Letzt war auffällig, dass der DFB seine offenen Positionen zuletzt gerne intern füllte, statt nach externen Kandidaten Ausschau zu halten.

 

Nächster Bundestrainer: Ralf Rangnick wäre eine Option

Auch Ralf Rangnick war immer wieder ein Kandidat, der beim Thema „Neuer Bundestrainer“ gefallen ist. Als es einen Löw-Nachfolger brauchte, war „RR“ sogar verfügbar. Die Wahl fiel aber auf Flick.

In der Zwischenzeit war Rangnick bei Manchester United tätig und ist seit Frühjahr 2022 der Teamchef von Österreich. Rangnick wäre somit als nächster Bundestrainer gar nicht frei.

Ob der 63-Jährige aber über eine Ausstiegsklausel in seinem ÖFB-Vertrag verfügt ist nicht bekannt – Fakt ist nämlich: Durch den Abgang von Oliver Bierhoff ist beim DFB genau so ein Posten frei, wie es sich Rangnick vorstellen könnte. Ob er dann selbst nächster Bundestrainer und damit Flick Nachfolger wird, ist ein anderes Thema.

 

Rangnick Bundestrainer: Pro & Contra

 

Dass er etwas aufbauen kann, hat er in seiner (TRainer-)Karriere schon mehrmals bewiesen. Sein vermeintliches Meisterstück feierte er jedoch im Red-Bull-Konzern.

Hier war er erst Sportdirektor bei RB Salzburg, ehe er diese Rolle in Leipzig übernahm. Zudem sprang er immer wieder als Trainer ein und führte den Klub so in die 1. Bundesliga. Umfassendes Kompetenzgerangel innerhalb RBs führte jedoch zu einem Ausstieg Rangnicks aus dem Mateschitz-Imperium.

Sein unbestritten großes Know-How im Fußball machte Rangnick ebenfalls zu einem heißen Kandidaten bei Klubs wie dem AC Mailand. Letztlich kam aber kein Vertrag zustande.

Es wäre spannend zu beobachten, wie der stets entwicklungsorientierte Rangnick beim teilweise sehr träge wirkenden DFB zurechtkommen würde.

Wäre diese Rolle für den als konsequent bekannten Trainer überhaupt etwas? Durchaus denkbar. Allerding gibt es auch Gründe, die gegen Rangnick als neuen Bundestrainer sprechen würden…

Cashback Bonus bis 100€
  • 18+
  • AGB gelten

 

Kommt Jürgen Klopp als Flick Nachfolger in Frage?

Immer wieder gerne als Bundestrainer-Kandidat wird Jürgen Klopp angeführt. Der gebürtige Stuttgarter überzeugte auf jeder seiner drei Trainerstationen (Mainz, Dortmund, Liverpool).

Da Klopp in Liverpool noch einen Vertrag bis 2026 besitzt, ist es mehr als fraglich, ob der Klub seinen Erfolgstrainer freigeben würde. Nicht überliefert ist, ob der 54-jährige sich die Rolle beim DFB überhaupt vorstellen kann.

Abgesehen davon hat Klopp selbst immer auf seinen bestehenden Liverpool-Vertrag verwiesen und dass er, wenn dieser ausgelaufen ist, erst einmal ein Jahr Urlaub machen will. Somit wäre Kloppo als nächster Bundestrainer 2028 ein Thema.

Die Tendenz von Klopp als Flick Nachfolger ist deshalb komplett negativ, obwohl er in Umfragen der beliebteste Kandidat ist:

 

Wer soll nächster Bundestrainer werden?

Jürgen Klopp: 46,2%
Thomas Tuchel: 10,7%
Anderer Kandidat: 28,3%
 
Es wurden 1.052 Fußballfans befragt.
 
Quelle: FanQ im Auftrag des SID

 

Nächster Bundestrainer: Weitere Optionen als Flick Nachfolger

Viele Alternativen zu Hansi Flick als Bundestrainer gibt es in Deutschland derzeit nicht.

Oder muss der DFB den Flick Nachfolger sogar im Ausland suchen? Einen ausländischen Bundestrainer gab es jedenfalls noch nie. Nur wer würde dafür in Frage kommen?

Als nächster Bundestrainer könnte dann beispielsweise Louis van Gaal ein Kandidat sein, der beim FC Bayern sehr erfolgreich gearbeitet hat. Und als Bondscoach der Niederlande hat er zum viel Erfahrung auf dem Nationaltrainer-Posten. Außerdem spricht er deutsch und er kennt den deutschen Fußball sehr gut.

 

Anbieter BildBet im Test

 

Ein weiterer großer internationaler Name, der als Flick Nachfolger eine Überlegung wert sein könnte, wäre vielleicht Jose Mourinho. Seine Aura und seine Erfahrung könnten dem gesamten DFB-Tross einen Schub geben. Allerdings ist Mourinho gerade beim AS Rom unter Vertrag und er war noch nie Nationaltrainer.

Und die andere Frage ist: Können die alteingesessenen DFB-Beamten mitsamt ihren verkrusteten Strukturen überhaupt mit solchen Kalibern wie van Gaal und Mourinho überhaupt umgehen?

So gesehen dürfte es – wenn ein Flick Nachfolger gesucht werden sollte – wohl eine deutsche Lösung geben.

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen