Enthält kommerzielle Inhalte

Marokko vs. Gabun, 07.10.2017 – WM Qualifikation 2018 Afrika

Siegen oder Fliegen - der Verlierer verpasst die WM 2018 endgültig!

Morocco Marokko vs. Gabun Gabon 07.10.2017, 21:00 Uhr – WM Qualifikation 2018 Afrika (Endergebnis: 3:0)

Fünf Startplätze hat der afrikanische Fußballverband für die WM 2018 in Russland zugesprochen bekommen. Die Gruppensieger der fünf verbliebenen Vierergruppe lösen das Ticket für die Weltmeisterschaft in Russland. Einige namhafte Mannschaften wie der amtierende Afrika Cup Sieger Kamerun oder Algerien werden im kommenden Sommer spielfrei haben. Dieses Schicksal droht auch BVB-Topstürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Um die Mini-Chance am Leben zu erhalten, muss der Gabun am Samstag auswärts in Marokko gewinnen!

In der Pole Position im Kampf um das WM-Ticket in der Gruppe C liegt nämlich aktuell die Elfenbeinküste. Mit sieben Zählern aus vier Partien stehen die Ivorer auf Platz Eins, allerdings sind sowohl Marokko (sechs Punkte) als auch der Gabun (fünf Zähler) in Lauerstellung. Die Elfenbeinküste ist schon am Freitag im Einsatz gegen Mali und könnte im Kampf um das WM-Ticket vorlegen. Ein Remis im Stade Mohamed V in Casablanca würde beiden Mannschaften nichts bringen. Spielbeginn ist am Samstagabend um 21 Uhr.
 

Wetten Sie ohne Risiko auf die WM Quali Spiele
Betsson 2×10€ risikofrei Wetten auf die WM Qualifikation!

 

Morocco Marokko – Statistik & aktuelle Form

Marokko Logo

Vier WM-Teilnahmen stehen bei Marokko in der Geschichte bisher zu Buche. Das Debüt gab es im Jahr 1970 in Mexiko, den letzten Auftritt bei einer Fußball-Weltmeisterschaft lieferte Marokko im Jahr 1998 in Frankreich ab. Drei Mal kam das Aus in der Vorrunde, nur 1986 konnte das Achtelfinale erreicht werden. In den letzten Jahren waren die Erfolge von Marokko recht rar. 2015 hätte der Afrika Cup in Marokko stattfinden sollen, doch aufgrund des Ebola-Virus wollte Marokko eine Verlegung und wurde daraufhin disqualifiziert. Zu Jahrsebeginn 2017 konnte Marokko beim diesjährigen Afrika Cup immerhin das Viertelfinale erreichen.

„Es war keine überstürzte Entscheidung. Ich habe mir das eineinhalb Jahre überlegt. Es war eine meiner bisher härtesten Entscheidungen in meinem Leben.“

Amine Harit

Nationaltrainer bei den „Löwen vom Atlas“ ist der Franzose Herve Renard. Er übernahm die marokkanische Fußballnationalmannschaft im Februar 2016 und konnte in den letzten Jahren einige namhafte Akteure dazu bewegen, für Marokko aufzulaufen. Ajax-Legionär Hakim Ziyech ist einer der großen Stars im Kader. Neo-Schalker Amine Harit entschied sich erst vor wenigen Tagen für die marokkanische Nationalmannschaft und könnte gegen den Gabun sein Länderspieldebüt geben. Dabei hat der quirlige Offensivspieler diese Entscheidung als die „bisher schwierigste in seinem Leben“ bezeichnet. Mit Spielern wie Medhi Benatia (Kapitän), Younes Belhanda oder Nordin Amrabat hat Marokko weitere spannende Spieler aufzubieten. Zudem gibt es viele junge talentierte Spieler. Eine der interessantesten Personalien ist jene von Achraf Hakimi. Der 18-jährige gab am vergangenen Wochenende sein Debüt für Real Madrid und ist bereits fix eingeplant auf der Rechtsverteidiger-Position von Marokko.

Länderspiele mit Beteiligung von Marokko hatten in der aktuellen Qualifikation in der Regel nicht viel zu bieten. Eine Niederlage musste die Renard-Elf bisher nicht hinnehmen, doch drei der vier Gruppenspiele in dieser entscheidenden Phase endeten torlos mit einem 0:0 Remis. Lediglich im Heimspiel gegen Mali konnte Marokko treffen – dort wurde aber vieles nachgeholt. Mali wurde mit einer 6:0-Packung nach Hause geschickt. Die Löwen vom Atlas mussten dementsprechend noch keinen Gegentreffer hinnehmen.

Voraussichtliche Aufstellung von Marokko:
Munir – Hakimi, Benatia, Saiss, Dirar – El Ahmadi, Boussoufa – Ziyech, Fajr, Amrabat – Boutaib

Letzte Spiele von Marokko:
05.09.2017 – Mali vs. Marokko 0:0 (WM-Qualifikation Afrika)
01.09.2017 – Marokko vs. Mali 6:0 (WM-Qualifikation Afrika)
18.08.2017 – Marokko vs. Ägypten 3:1 (African Nations Championship)
13.08.2017 – Ägypten vs. Marokko 1:1 (African Nations Championship)
10.06.2017 – Kamerun vs. Marokko 1:0 (Afrika Cup Qualifikation)

 

10€ wetten & 50€ in Gratiswetten erhalten – Nur für Neukunden
WilliamHill 50€ Spezial Bonus zur WM Qualifikation!

 

Gabon Gabun – Statistik & aktuelle Form

Gabun Logo

Der Gabun war in diesem Jahr Austragungsort für den Afrika Cup 2017. Angeführt von Pierre-Emerick Aubameyang konnte der Gastgeber jedoch nicht einmal die Vorrunde überstehen. Im Vergleich mit den restlichen afrikanischen Mannschaften sind die Zentralafrikaner deutlich schwächer einzustufen. Eine WM-Teilnahme konnte der Gabun bisher noch nicht bejubeln, allerdings hat die Nationalmannschaft des Gabuns auch erstmals an der Qualifikation für die Endrunde 1990 in Italien teilgenommen.

Nachdem der Gabun in den ersten beiden Qualifikationsspielen gegen Marokko und Mali jeweils ein torloses Remis erreicht hat, musste der spanische Trainer Jose Antonio Camacho im September-Doppel gegen die Elfenbeinküste auf seinen Topstar verzichten. Pierre-Emerick Aubameyang blieb in Dortmund und stand seiner Heimat damit nicht zur Verfügung. Nach der 0:3-Niederlage im Heimspiel gegen die Ivorer war der WM-Zug quasi abgefahren. Ein überraschender 2:1-Auswärtssieg gegen die Elfenbeinküste lässt die Hoffnung am Leben. Deshalb hat Ausnahmekönner Pierre-Emerick Aubameyang für die beiden Länderspiele gegen Marokko und Mali die Reise in die Heimat angetreten. Obwohl „Auba“ eine der besten afrikanischen Fußballspieler ist, kann er alleine eine Mannschaft nicht zum Sieg führen. Neben ihm gibt es eigentlich nur Mario Lemina und Didier Ndong, die sich in namhaften Ligen bisher durchsetzen konnten.

„Es ist eine Auswahl, die nicht sehr ausgeglichen besetzt ist, aber über hervorragende Einzelkönner verfügt, wie beispielsweise Ndong oder Aubameyang. Die Gabuner sind sehr konterstark, vor allem seit Aubameyang in der Startelf steht. Man muss sich vor ihnen in Acht nehmen!“

Herve Renard

Ansonsten hat der Gabun zwar nahezu ausschließlich Legionäre zu bieten, doch nur sehr wenige konnten sich in den Topligen Europas behaupten. Jedoch hat gerade der afrikanische Fußball in den letzten Jahren gezeigt, dass individuelle Klasse nur selten das Hauptargument für sportlichen Erfolg ist. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist vieles möglich – und manchmal hilft vorne dann der überragende Pierre-Emerick Aubameyang (48 Länderspiele, 19 Tore). Dem ist sich auch Marokko’s Teamchef Herve Renard bewusst. Die Spielweise ist dank der Aubameyang-Rückkehr einleuchtend. Hinten sicher stehen und vorne auf Konter lauern, mit der Sprintstärke des BVB-Kickers.

Voraussichtliche Aufstellung von Gabun:
Bitseki – Nzambe, Appindangoye, Ecuele Manga, Oto’o – Ameka Autchanga, Lemina, Assoumou, Tandjigora, Bouanga – Aubameyang

Letzte Spiele von Gabun:
05.09.2017 – Elfenbeinküste vs. Gabun 1:2 (WM-Qualifikation Afrika)
02.09.2017 – Gabun vs. Elfenbeinküste 0:3 (WM-Qualifikation Afrika)
10.06.2017 – Mali vs. Gabun 2:1 (Afrikameisterschaft Qualifikation)
04.06.2017 – Gabun vs. Zambia 0:0 (Freundschaftsspiel)
24.03.2017 – Guinea vs. Gabun 2:2 (Freundschaftsspiel)

 

100% Willkommensbonus bis zu 100€
Guts Neukundenbonus – 100% bis 100€

 

Morocco Marokko vs. Gabun Gabon Direkter Vergleich

In den letzten Jahren agierten Marokko und Gabun auf absoluter Augenhöhe. Die drei letzten Länderspiele gegeneinander endeten allesamt mit einem Remis. Beim ersten Aufeinandertreffen in der entscheidenden Phase der WM-Qualifikation im Oktober 2016 warteten die knapp 18.000 Fans in Libreville vergeblich auf einen Torerfolg. Beim torlosen Remis neutralisierten sich die beiden Teams über weite Strecken. Ein erneutes Remis wäre für beide Teams am Samstag mit großer Wahrscheinlichkeit der endgültige Knockout im Kampf um das WM-Ticket in Russland!

Morocco Marokko – Gabun Gabon Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Morocco Marokko vs. Gabun Gabon

Die meisten bekannten afrikanischen Fußballspieler sind in der Offensive beheimatet. Etliche Mannschaften haben kaum namhafte Akteure in der eigenen Defensive zu finden. Normalerweise würde man deshalb glauben, dass Spiele afrikanischer Mannschaften oftmals sehr torreich sind, doch genau das Gegenteil ist der Fall. Marokko hat in drei der vier Qualifikationsspiele gar nur 0:0 gespielt. Viele Mannschaften legen sehr viel Wert auf die Defensive und vernachlässigen dadurch das Offensivspiel.

 

Key-Facts – Marokko vs. Gabun

  • Marokko hat sich seit 1998 nicht mehr für eine Fußball-WM qualifizieren können!
  • Das Hinspiel endete mit einem torlosen Remis!
  • Durch den überraschenden Auswärtssieg gegen die Elfenbeinküste darf der Gabun weiterhin träumen!

 

In Casablanca ist Marokko gegen den Gabun laut den aktuellen Wettquoten haushoher Favorit. Die Wettquoten liegen bei einer 1,50, während es für die Wetten auf den Sieg der Gäste rund um Pierre-Emerick Aubameyang hohe einstellige Quoten angeboten werden. Die Konterstärke soll zum Erfolg führen. Marokko hat in der Breite sicherlich die besseren Einzelspieler zu bieten, doch die Renard-Elf ist vom Gabun gewarnt. Angesichts der bisherigen Ergebnisse sind Wetten auf das Unter 2,5 hier wohl die beste Wahl. Immerhin liegen die Wettquoten für maximal zwei Tore bei einer 1,59!
 

Wettanbieter verdoppelt das erste Deposit bis zu 25€
Betser Neukundenbonus bis 25€

 

Beste Wettquoten für Morocco Marokko vs. Gabun Gabon 07.10.2017

Morocco Sieg Marokko: 1.50 @Bet365
Unentschieden: 3.75 @William Hill
Gabon Sieg Gabun: 8.00 @Interwetten

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Marokko / Unentschieden / Sieg Gabun:

1: 66%
X: 25%
9%

 

 

[TABLE_NEWS=3315]