Enthält kommerzielle Inhalte

Livewetten – Der Weg zum Ziel?

Warum bei Livewetten leichter Value-Wetten zu finden sind

Es ist nicht leicht Statistiken über den prozentualen Anteil an Livewetten im vermeintlichen Glücksspiels „Sportwetten“ zu finden. Wenn aber die Umsätze bei der weltgrößten Wettbörse Betfair als Indikator gewählt werden, sind die Einsätze vor dem Spiel nur ein Bruchteil des Wertes, der in den folgenden 90 Minuten im Fußball oder der passenden Spielzeit einer anderen Sportart umgesetzt wird. Diese Beobachtung zieht sich durch sämtliche Wettbewerbe, wenngleich der Tennissport am deutlichsten in dieser Statistik punkten kann, was sich gewiss durch die ständig wechselnden Bedingungen und Quoten erklären lässt.

    Die folgenden Gedanken sollen versuchen, Ihnen ein besseres Gefühl für Livewetten in der größten und mächtigsten Sportart auf dem Erdball zu geben. Bevor einzelne Gedanken zu gewissen Spielsituationen in den Vordergrund treten, möchte ich zuerst stets wiederkehrende Faktoren und Vorteile für die Tippabgabe während der laufenden Partie zusammenfassen.
     

     

    Der Informationsverlust des Buchmachers

    Ein wesentlicher Punkt zum Sieg des Buchmachers ist die zielgerichtete Informationssuche vor dem Anpfiff der Begegnung. Die Recherche geht weit über die Analyse der meisten Hobbywetter hinaus und erklärt auf einem Schlag, warum nur maximal fünf Prozent aller Tipper dauerhaft Gewinne einfahren können. Wenn der Anbieter bereits mit einem Informationsvorsprung glänzen kann, lässt die Marge zudem den Punkt „Glückssiege“ noch weiter in den Hintergrund treten. Spätestens nach 200+ Wetten dürfte das unerwartete Momentum des kleinen Sportwetters aufgebraucht sein, der ohne genauere Informationen in diversen Spielen schnell seine Tipps abzugeben versucht. Aufgrund zahlreicher bestehender Informationsnetzwerke und Möglichkeiten zur Fortbildung der Buchmachers ist es nahezu unmöglich mit einfachen Favoritenkombis in großen Fußballligen zum Erfolg zu kommen, zumal diese Quoten aufgrund der Vielfalt an Favoritentippern noch weiter unten angesetzt werden, als eigentlich notwendig.

    Die große Chance zur genauen Recherche fällt während des Livespiels für den Wettanbieter weg. Die Buchmacher müssen sich stetig an die vorherrschenden Bedingungen anpassen, ohne viel Zeit zur Quotenlegung zu haben. Zudem ist eine Absprache unter verschiedenen Wettanbietern, die in der Realität definitiv besteht, deutlich erschwert. Der Buchmacher versucht den Informationsverlust mit Hilfe einer vergrößerten Marge auszugleichen. Dies mag im Mittel auch funktionieren. Allerdings ist die Spanne an erfolgreichen Tippern deutlich größer, da viele Menschen das Spiel zweier Mannschaft sehr gut lesen können und man nicht alle Quoten richtig einschätzen muss, sondern nur einzelne Fehler der Buchmacher erkennen möchte.

    Die Angst vor Veränderungen

    Buchmacher legen sich vor dem Anpfiff einer Partie sehr deutlich auf eine Quote fest und halten an dieser Bewertung sehr gern fest. Selbst wenn die ersten zehn bis fünfzehn Minuten ein anderes Bild offenbaren, folgt nicht immer eine sofortige Korrektur der Ausgangsgrößen. Im Hintergrund schwebt die Angst des Anbieters,  mit einer fehlerhaften Anpassung einen großen Verlust zu erleiden, da plötzlich alle Tipper die Quotenveränderung bei einem Spiel nutzen würden, in welchem der Favorit möglicherweise nur die erste Viertelstunde verschlafen hat. Auf der Gegenseite steht jedoch auch die Möglichkeit, dass eine Veränderung der Favoritenstellung unabdingbar wäre und der Bookie aus oben beschriebener Angst auf den eigenen Quoten verharrt und dem Kunde eine große Chance offeriert. Dann sollten Sie schnell zuschlagen, bevor die Korrektur erfolgt. In der Vergangenheit ist es vorwiegend in tiefen Ligen und Freundschaftsspielen vorgekommen, dass unbekannte Teams mit der Ersatzmannschaft aufgelaufen sind, ohne dass es der Quotenleger direkt erkannt haben. Aus zwei gleichstarken Mannschaften folgte eine Führung mit 3-4 Treffern innerhalb der ersten halben Stunde, bevor die Anpassung erfolgte. Solche Chancen gilt es zu ergreifen, um dauerhaft schwarze Zahlen schreiben zu können. Die Fehleranzahl wird von Jahr zu Jahr geringer, doch bei guter Recherche sind weiterhin Gewinne zu erzielen.

    Konkrete Livewetten Hinweise

    Im folgenden Abschnitt sollen spielbezogene Wetten in den Vordergrund treten und eine kleine Antwort auf die Frage liefern, in welchen Momenten die passende Livewette zu spielen ist. Selbstverständlich gibt es keine pauschale Antwort, dafür aber einige Weisheiten, denen man durchaus etwas für das eigene Spielsystem abgewinnen kann.

    a) Der überzogene Platzverweis

    Das Gefühl vom Schiedsrichter den „Roten Karton“ unter die Nase gehalten zu bekommen, möchte kein Spieler erleben. Dennoch gelingt es nur den wenigsten Akteuren auf dem grünen Rasen über die gesamte Kariere ohne Platzverweis zu bleiben. Der Quotenleger reagiert auf die Unterzahl einer Mannschaft häufig sehr allergisch. Es erfolgt eine starke Veränderung der bestehenden wettbaren Ausgangsgrößen, die häufig deutlicher ist, als wenn die fortan in Überzahl agierende Vertretung einen Treffer erzielt hätte. Dabei muss die tatsächliche Auswirkung des Platzverweises nicht immer so deutlich ausfallen. Eine sowieso in Führung liegende Mannschaft, die auf Konter lauert, wird auch in Überzahl kaum wieder bedenkenlos offensiv agieren. Da der Gegner aber nur noch wenige Ansätze zeigen kann um selbst zum Erfolg zu kommen, ist der Endstand nicht selten identisch zu dem, welcher vor dem Platzverweis auf der Anzeigetafel gestanden hatte. Ein weiterer üblicher Punkt ist die anhaltende Dominanz einen klaren Favoriten, wenn ein Abwehrspieler sich vom Spielfeld verabschieden muss. In den meisten Fällen erfolgt die Korrektur auf einen Sechser im Mittelfeld zugunsten eines weiteren Defensivkünstlers. Der Angriffsdrang der Mannschaft wird aber nur gering leiden. Die Chance auf viele Tore steigt demzufolge (da die Defensive des besseren Teams wackliger wird), obwohl der Favorit mit einem Mann weniger auf dem Platz steht. Die Buchmacher glauben häufig an weniger Tore, da der Favorit sich mehr auf die Abwehr konzentrieren muss – ein falscher Trugschluss?

    b) Der späte Konter

    Der folgende Gedanke ist gewiss bereits vielen Mitgliedern diverser Wettforen durch den Kopf gegangen. Die knappe Führung einer Mannschaft verleitet das in Rückstand liegende Team nahezu immer dazu, noch mehr Offensivpower auf den Platz zu bringen. Nicht selten enden die Paarungen durch einen späten Konter mit dem Handicapsieg. Besonders führende Außenseiter haben noch sehr hohe Quoten darauf, dass der entscheidende Nadelstich gegen einen aufgerückten Gegner nach dem Ballgewinn gesetzt werden kann. Selbstverständlich gibt es diverse Ausnahmen:

    Wenn ein Team mehr als unterlegen ist, sodass es kaum aus der eigenen Hälfte kommt und der glückliche Führungstreffer möglicherweise aus der einzigen Chance entstand, ist ein zweiter Treffer ab der 80.Spielminute frühestens ab Quote 10,00 zu platzieren. Außerdem greift diese Taktik nicht in einem Hinspiel eines Knockout – Duells, wo teils auch das in Rückstand liegende Team mit dem Ergebnis zufrieden ist, oder zumindest kein überhöhtes Risiko in den Schlussminuten gehen wird. Diese Livewetten Hinweise gilt es zu beachten! Auf der anderen Seite der Medaille stehen die optimalen Spiele: Die besten Chancen auf den späten Konter bieten sich bei Pokalspielen, in denen das Ergebnis über Weiterkommen und Ausscheiden entscheidet und bei Rückspielen in doppelten Direktduellen, wie beispielsweise in der UEFA Champions League.
     

    24 Stunden / 7 Tage – live wird immer gewettet
    Live Wetten rund um die Uhr – Wettbasis.com Ratgeber

     

    Fazit – Livewetten als Weg zum Gewinn

    Livewetten sind für den Wettanbieter trotz der genannten Argumente ein tolles Geschäft – schließlich wettet die Masse fast nur auf bekannte Favoriten und deren Namen. Wenn Sie aber die obigen Livewetten Hinweise verfolgen und nicht immer mit dem Strom schwimmen, dann sind bei Livewetten gewiss viele Value-Wetten zu identifizieren.

    Wie immer gilt: Die Buchmacher überleben dank vieler Spaßwetter – Sie persönlich sollten nicht zu dieser Gruppe zählen. Beste Erfolge!

     

     

    Eine Übersicht mit allen interessanten Informationen rund ums Livewetten, finden Sie in unserem Artikel: Livewetten – Wettmöglichkeiten, Tipps und Wettanbieter Vergleich