Enthält kommerzielle Inhalte

Kolumbien vs. England WM 2018 Infos & Wettquoten

Cafeteros für Three Lions leichte Beute?

Colombia Kolumbien vs. England England WM 2018 – 03.07.2018, 20:00 Uhr (Achtelfinale) (Endergebnis 1:1, 3:4 i.E. – Torschützen: Mina 90+´; Kane 57´ Elfmeter. England besiegt damit auch das eigene Elfmeter-Trauma und trifft jetzt im Viertelfinale auf Schweden.)

Während der gefallene Weltmeister längst wieder deutschen Boden unter den Füßen hat, setzt Erzrivale England zum ganz großen Wurf an – nicht ohne zuvor das Scheitern des ewigen Rivalen in vollen Zügen zu genießen. Die englische Presse feierte das historische Aus Deutschlands. Neben einer Tabelle der Gruppe F zum Ausschneiden gab es den guten Rat, die Handtücher wieder auf die Liegestühle zu legen, da die Deutschen nun früher in den Urlaub fahren. Damit den Engländern nicht ebenfalls vorzeitiger Urlaub droht, muss der Weltmeister von 1966 im letzten Achtelfinalspiel dieser WM gegen Kolumbien gewinnen. Zwar sind die Engländer im Achtelfinale Kolumbien gegen England laut den Wettquoten der Buchmacher Favorit, ein Spaziergang wird die Partie für England jedoch keinesfalls. Die Südamerikaner schlossen trotz der unglücklichen Auftaktpleite gegen Japan die Staffel H als Gruppensieger ab, während die Three Lions nur Tabellenzweiter wurden. Wetten auf ein Weiterkommen der Cafeteros gegen England könnten sich also durchaus auszahlen. Die wahre Leistungsfähigkeit von Gareth Southgates Mannschaft lässt sich ebenfalls nur schwer einschätzen, da die beiden Erfolge gegen Tunesien und Fußball-Exot Panama Pflichtsiege waren. Belgien hätte ein echter Gradmesser werden können, doch aufgrund der großen Rotation beider Teams (insgesamt 17 Wechsel) hatte die knappe 0-1 Niederlage Englands wenig Aussagekraft. Spannend wird sein, wie England mit den schnellen Konterattacken der Kolumbianer fertig wird. Möglicherweise beordert Trainer Southgate neben dem gesetzten Jordan Henderson mit Eric Dier einen weiteren defensiven Mittelfeldspieler ins Team. Wetten darauf würden wir jedoch nicht abschließen.

Kolumbien gegen England ist auch das Duell der beiden Torjäger Radamel Falcao und Harry Kane. Der nicht mehr so mobile Kolumbianer trifft auf die Drei-Mann-Abwehr der Engländer, während es Kane mit seinem Vereinskollegen Davinson Sanchez zu tun bekommt. Sanchez ist zwar schnell und physisch stark, doch mit Ball sehr limitiert. Kane weiß um die Schwächen des 22-jährigen Innenverteidigers und wird diese versuchen zu seinen Gunsten auszunutzen. England geht zuversichtlich in die Partie, einzig ein mögliches Elfmeterschießen dürfte den Three Lions die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Oder ist es an der Zeit, dass diese junge englische Mannschaft den 28 Jahre alten Fluch endlich vertreiben kann, wenn es so weit kommt? Im letzten Achtelfinale der WM 2018 ist England Favorit. Das zeigen auch die zahlreichen Quoten der Wettanbieter für Kolumbien gegen England hinsichtlich Wetten. Dafür versprechen Wetten auf die Kolumbianer einen größeren Gewinn. Gespielt wird am Dienstagabend in der russischen Hauptstadt Moskau. Anpfiff im Spartak Stadion ist um 20 Uhr. Die ARD überträgt die Partie live im TV und als Livestream im Internet. Leiten wird die Partie der 43-jährige Mark Geiger. Der Unparteiische aus den USA war bereits zweimal bei dieser WM im Einsatz und zeigte dabei sechs Gelbe Karten. Die Wettbasis analysiert die Partie und stellt für Kolumbien gegen England Wettquoten und Wetten vor.

 

Beste Wettquoten * für Kolumbien vs. England WM 2018

Colombia Sieg Kolumbien: 4.05 @Unibet
Unentschieden: 3.20 @Bet365
England Sieg England: 2.20 @Interwetten

(Wettquoten vom 03.07.2018, 08:28 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Kolumbien / Unentschieden / Sieg England:

1: 23%
X: 31%
2: 46%

Zur Interwetten Website

Colombia Kolumbien vs. England England Direkter Vergleich [+ Infografik]

Kolumbien und England trafen bislang fünfmal in Länderspielen aufeinander, von denen die Three Lions keines verloren haben (drei Siege, zwei Unentschieden). Die jüngste Partie fand im Mai 2005 in den USA statt. England gewann das Freundschaftsspiel damals dank eines Hattricks von Michael Owen mit 3-2 gegen die Cafeteros. Im einzigen Pflichtspiel trafen beide Nationen bei der WM 1998 aufeinander. England konnte das Gruppenspiel in Lens dank Treffer von Darren Anderton und David Beckham mit 2-0 gewinnen.

Kolumbien (Nummer 13 der FIFA Weltrangliste) ist gegen England (Nummer zwölf der FIFA Weltrangliste) bei den Buchmachern laut den aktuellen Wettquoten nur Außenseiter auf den Einzug ins Viertelfinale. Im Achtelfinale werden bei Kolumbien gegen England für Wetten auf einen Sieg von Harry Kane & Co. Quoten von 2,20 angeboten.
Infografik Kolumbien England WM 2018

Colombia Kolumbien – Statistik & aktuelle Form

Kolumbien Logo

In Kolumbien beschäftigt die Menschen derzeit nur ein Thema. Spielt er oder spielt er nicht? Die Rede ist natürlich von James Rodriguez. Der 26-Jährige ist aktuell der wohl prominenteste Kolumbianer, ein Popstar. Täglich berichten mehrere Zeitungen über James, was er macht, was er nicht macht, was er fühlt und natürlich wie er Fußball spielt. Sein Können konnte James bei dieser WM bislang einzig gegen Polen zeigen. Gegen Japan zum Auftakt kam er verletzungsbedingt erst nach 59 Minuten in die Partie, als Kolumbien versuchte, in Unterzahl einen Rückstand aufzuholen. Vergeblich. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den Senegal musste James angeschlagen bereits nach einer halben Stunde vom Platz. Die Mannschaft siegte zwar dank eines Kopfballtreffers nach einer Ecke durch Yerry Mina mit 1-0, dennoch war offensichtlich, dass Kolumbien ohne ihren Spielgestalter, ihren Dreh- und Angelpunkt im Gebilde von Trainer Jose Pekerman, nur die Hälfte wert ist. James Rodriguez war in seinen acht WM-Spielen an zehn Toren direkt beteiligt (sechs Treffer, vier Vorlagen). Deswegen hofft, bangt und betet eine ganze Nation, der Nationalheld James Rodriguez möge doch bitte rechtzeitig für das Achtelfinale gegen England fit werden. Laut den Quoten der Buchmacher ist Kolumbien gegen England Außenseiter. Ohne James dürften Wetten auf ein kolumbianisches Viertelfinale fast schon aussichtslos sein.

„Ich mache mir große Sorgen. Es ist sehr schwer für meine Mannschaft. Wir hoffen, dass wir nach der Untersuchung positive Nachrichten bekommen.“

Auch Jose Pekerman bangt um den Einsatz von Starspieler James Rodriguez

Bei den jüngsten Trainingseinheiten musste James passen, der Verband äußerte sich jedoch nicht über den Zustand von Rodriguez und auch nicht dazu, ob die muskulären Beschwerden überstanden sind. Aktuell scheint ein Einsatz von James mehr als fraglich zu sein. 2014 war James bei der WM in Brasilien Torschützenkönig (sechs Treffer) und damit Gewinner des goldenen Schuhes. Doch auch mit James gab es im Viertelfinale das bittere Aus gegen Gastgeber Brasilien. Dennoch war es für Kolumbien der bislang größte Erfolg bei einer WM. Diesmal zogen die Cafeteros zum dritten Mal nach 1990 und 2014 in die K.o.-Runde ein, wo einzig 2014 gegen Uruguay ein K.o.-Spiel gewonnen werden konnte. Sollte James gegen England tatsächlich ausfallen, müssen andere in die Bresche springen wie beispielsweise Rekordtorjäger Radamel Falcao (30 Länderspieltreffer) oder Juan Cuadrado, der sich in seinen acht WM Spielen für sechs Tore direkt verantwortlich zeigte (zwei Treffer, vier Vorlagen). In den Vordergrund spielte sich zuletzt auch Juan Quintero, der für drei der fünf aktuellen WM Treffer verantwortlich war (ein Tor, zwei Assists). Er schlug auch die Ecke auf Yerry Mina (erzielte vier seiner fünf Länderspieltore per Kopf), woraufhin die Presse in Kolumbien von ihrer „Gold-Mina“ schrieb. Auffällig ist, dass Kolumbien vier der letzten sechs WM-Treffer nach Standardsituation erzielte.

Obwohl Wetten auf Kolumbien gegen England laut den Wettquoten der Buchmacher nur Außenseiterchancen besitzen, ist die Bilanz gegen europäische Mannschaften ein Mutmacher. Kolumbien gewann drei der vergangenen fünf WM-Spiele gegen Europäer (drei Siege, zwei Niederlagen), nachdem zuvor keine der ersten fünf gewonnen werden konnte. Unter Trainer Pekerman ist Kolumbien seit 2012 überhaupt noch ungeschlagen gegen UEFA-Nationen. Mit dem argentinischen Coach verloren die Cafeteros keine der acht Partien (sechs Siege, zwei Remis). Die Helden der 90er Jahre Keeper Rene Higuita und Spielmacher Carlos Valderrama werden auf der Tribüne weiter die Daumen drücken, damit es weiter dabei bleibt und dafür, dass James Rodriguez doch noch rechtzeitig für das Match gegen England fit wird. Verletzt fehlen wird wohl Abel Aguilar. Für das WM 2018 Achtelfinale Kolumbien gegen England sind Wetten auf die kolumbianische Mannschaft trotz verlockender Quoten risikoreich.

Beste Torschützen bei der WM 2018:

2 Tore: Yerry Mina
1 Tor: Radamel Falcao
1 Tor: Juan Quintero

Voraussichtliche Aufstellung von Kolumbien:

David Ospina – Johan Mojica, Yerry Mina, Davinson Sánchez, Santiago Arias – Carlos Sánchez, Mateus Uribe (Wilmar Barrios) – José Izquierdo (James Rodriguez), Juan Quintero, Juan Cuadrado – Radamel Falcao ©
Trainer: Jose Pekerman

Letzte Spiele von Kolumbien:
28.06.2018 – Senegal vs. Kolumbien 0:1 (Weltmeisterschaft)
24.06.2018 – Polen vs. Kolumbien 0:3 (Weltmeisterschaft)
19.06.2018 – Kolumbien vs. Japan 1:2 (Weltmeisterschaft)
01.06.2018 – Ägypten vs. Kolumbien 0:0 (Testspiel)
27.03.2018 – Kolumbien vs. Australien 0:0 (Testspiel)

 

14.0 England besiegt Kolumbien + 5€ Geld zurück Garantie
Risikolos bei Betfair mit Mega WM-Quote auf Kolumbien vs. England wetten

 

England England – Statistik & aktuelle Form

England Logo

Seit 1990 konnte England nur zwei K.o.-Spiele bei einer Fußballweltmeisterschaft gewinnen: 2002 gegen Dänemark, 2006 gegen Ecuador. Beide Mal im Achtelfinale. Einzig 1966, als England zum bislang einzigen Mal Weltmeister wurde und 1990 (Platz vier) ging es für die Three Lions bei einer Weltmeisterschaft über das Viertelfinale hinaus. Vor dem Start dieser Weltmeisterschaft schien das Viertelfinale für England bei der WM 2018 ein realistisches Ziel und Erfolg zu sein, auch mit Blick auf die junge und international ziemlich unerfahrene Mannschaft. Nun überwog aufseiten der Engländer die Freude über Platz zwei in der Gruppe fast mehr als die Enttäuschung darüber, nicht Gruppensieger geworden zu sein. Der Weg zum Titel sei nun einfacher. Eine ziemlich arrogante Sichtweise mit der jüngeren Turniergeschichte Englands im Hinterkopf. 2014 kam England beispielsweise erstmals seit 1958 nicht über die Vorrunde hinaus. Sich nun bereits die Route zum goldenen Weltpokal auf dem Reißbrett zu planen und die Partien gegen Kolumbien und anschließend Schweden oder die Schweiz bereits als gewonnen einzustufen, ist mutig. Vielmehr sollte England sich darauf besinnen erst einmal die Partie gegen die Südamerikaner wie ein Finale anzugehen. Richtig ist natürlich, dass England als Gruppenzweiter nicht mit derartigen Reisestrapazen geplagt ist wie beispielsweise Belgien. Deren Reiseweg ins Viertelfinale wäre 800 Kilometer länger als der der Engländer (1945 km).

„Das wäre sehr, sehr gefährlich. Das hier ist eine WM. Wir müssen jedes Spiel so angehen, als würden wir gegen die beste Mannschaft der Welt spielen. Schon Kolumbien ist ein sehr, sehr starker Gegner.“

Dele Alli dementiert, England würde Gegner auf die leichte Schulter nehmen und wäre mit den Gedanken bereits eine oder zwei Runden weiter

Die Three Lions sind gegen die Cafeteros zwar Favorit, was sich an den zahlreichen Wettquoten der Wettanbieter für Kolumbien gegen England hinsichtlich Wetten ablesen lässt. Doch um dieser Rolle gerecht zu werden, muss England anders als gegen Belgien wieder zurück zu dem gegen Tunesien und Panama gezeigten schnellen sowie hohen Pressing finden und Kolumbien von Beginn an unter Druck setzten. Da Trainer Gareth Southgate sein Team gegen Belgien auf acht Positionen veränderte (das ebenfalls bereits fürs Achtelfinale qualifizierte Belgien nahm neun Wechsel vor), gibt es die Befürchtung, England könnte das Momentum, welches in den ersten beiden Gruppenspielen kreiert wurde, etwas verloren gegangen sein. Die Spieler verneinen dies, zumal davon auszugehen ist, dass Southgate wieder auf seine Stammelf vom Turnierauftakt zurückgreifen wird. Die einzige offene Personalstelle bezieht sich auf den Einsatz von Dele Alli oder Ruben Loftus-Cheek. Sollte Tottenham-Profi Alli jedoch wieder komplett fit sein, wird Southgate ihm den Vorzug geben. Zumal Loftus-Cheek zuletzt eine Trainingseinheit im Basiscamp in Repino (einem Vorort von St. Petersburg) verpasste. Fabien Delph reiste kurzfristig nach England, um der Geburt seines dritten Kindes beiwohnen zu können. Für die Partie gegen Kolumbien kehrte der frischgekürte Meisterspieler jedoch rechtzeitig zurück. Southgate wird auch deshalb seiner gewohnten Formation vertrauen, da sich gegen Belgien keiner der Reservisten aufdrängen konnte, wie beispielsweise Marcus Rashford. Der Youngster von Man United vergab Englands beste Torchance kläglich. Rashford war ein Kandidat, um Raheem Sterling zu ersetzen. So wird Sterling im Team bleiben und hoffen, seinen ersten Länderspieltreffer seit 2015 erzielen zu können und die Durststrecke von 22 Spielen ohne Torerfolg zu beenden.

K.o.-Runde bedeutet natürlich auch ein mögliches Elfmeterschießen, sollte es am Dienstagabend nach 120 Minuten noch keinen Sieger geben. Die Engländer sind dabei bekanntermaßen ein gebranntes Kind und der Elfmeterfluch hält sich nun seit 28 Jahren hartnäckig. Selbst der heutige Trainer Southgate vergab einst 1996 als Spieler im Halbfinale der Heim-EM den entscheidenden Elfmeter gegen Deutschland. Bei Weltmeisterschaften schieden die Engländer 1990, 1998 und 2006 im Elfmeterschießen aus. Keine andere Nation musste häufiger ins Elfmeterschießen und konnte nicht gewinnen. Gleichzeitig ist England das Land, welches bei einer WM die meisten Elfmeter zugesprochen bekam, ohne einen zu verschießen (zehn Stück). Darunter sind zwei von Harry Kane verwandelte Strafstöße bei der WM 2018. Überhaupt sind die Engländer Standard-Spezialisten bei dieser WM. Vier Treffer (Elfmeter außen vor) resultierten bereits nach einem ruhenden Ball – so viele wie bei keinem Großturnier mit englischer Beteiligung seit 1996. Auch das ist ein Grund, wieso England hinsichtlich der Quoten gegenüber Kolumbien der Favorit auf den Einzug ins Viertelfinale ist.

Beste Torschützen bei der WM 2018:

5 Tore: Harry Kane
2 Tore: John Stones
1 Tor: Jesse Lingard

Voraussichtliche Aufstellung von England:

Jordan Pickford – Ashley Young, John Stones, Harry Maguire, Kyle Walker, Kieran Trippier – Jordan Henderson, Dele Alli, Jesse Lingard – Raheem Sterling, Harry Kane ©
Trainer: Gareth Southgate

Letzte Spiele von England:
28.06.2018 – England vs. Belgien 0:1 (Weltmeisterschaft)
24.06.2018 – England vs. Panama 6:1 (Weltmeisterschaft)
18.06.2018 – Tunesien vs. England 1:2 (Weltmeisterschaft)
07.06.2018 – England vs. Costa Rica 2:0 (Testspiel)
02.06.2018 – England vs. Nigeria 2:1 (Testspiel)

 

WM Gratiswetten bei Netbet für die Fussball Weltmeisterschaft 2018 sammeln
50€ in Gratiswetten für das Event des Jahres

 

Colombia Kolumbien – England England Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Colombia Kolumbien vs. England England WM 2018

Kolumbien geht als Außenseiter in die Achtelfinalpartie gegen England. Dies zeigt ein Blick auf die Wettquoten der Wettbüros. Wer sein Glück aber gerade aufgrund der guten Bilanz der Cafeteros gegen europäische Mannschaften mit Wetten auf einen Außenseitersieg der Südamerikaner gegen England herausfordern will, kann bei Wettquoten in Höhe von 4,25 auf einen ordentlichen Gewinn hoffen. Weniger rentabel, aber dennoch lohnenswert, sind Wetten auf einen Sieg der Engländer. Quoten von 2,20 werden von den Buchmachern für einen Erfolg der Three Lions aufgerufen. Für Tipps und Wetten auf ein Unentschieden nach regulärer Spielzeit gäbe es Quoten von 3,30. Beide Teams fuhren in der Gruppenphase sechs Punkte ein. Für Kolumbien reichte das zum Gruppensieg, während England hinter Belgien Zweiter wurde.

 

Key-Facts – Kolumbien vs. England WM 2018

  • England gewann seit 1990 nur zwei WM-K.o.-Spiele (2002 und 2006) – Kolumbien bislang einzig bei der WM 2014
  • Kolumbien verlor in der Amtszeit von Trainer Pekerman seit 2012 noch nie gegen eine europäische Mannschaft (sechs Siege, zwei Unentschieden)
  • England erzielte bei der WM 2018 bereits vier Treffer nach Eckbällen oder Freistößen (Spitzenwert)

 

England konnte gegen Tunesien und Panama gewinnen und damit eine wahre Euphorie in der Heimat entfachen. Das junge englische Team von Trainer Southgate begeisterte mit der unbekümmerten und erfrischenden Spielweise, die man so von England lange Jahre nicht mehr gewohnt war. Als echte Waffe erwies sich bislang die Standardstärke der Engländer. Doch auch Kolumbien ist nach ruhenden Bällen bereits erfolgreich gewesen. Es würde nicht überraschen, sollte eine Standardsituation am Dienstag die Entscheidung bringen. Auch wir sehen England im Vorteil, speziell wenn Kolumbien auf James Rodriguez verzichten muss, denn für den Schlüsselspieler gibt es keinen Ersatz. Somit erscheinen uns Wetten auf einen englischen Sieg am Dienstagabend eine gute Wahl zu sein. Die Quoten versprechen mit 2,20 immerhin einen ansehnlichen Gewinn. Die Wettquoten auf die Three Lions wirken lukrativ, weshalb es zu empfehlen scheint, bei Kolumbien – England Wetten auf das Mutterland des Fußballs abzuschließen.

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Colombia Kolumbien vs. England England Wetten und Quoten * WM 2018

Colombia Sieg Kolumbien: 4.25 @Unibet
Unentschieden: 3.30 @Bet365
England Sieg England: 2.20 @Interwetten

(Wettquoten vom 03.07.2018, 08:28 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Kolumbien / Unentschieden / Sieg England:

1: 23%
X: 31%
2: 46%

Colombia Kolumbien vs. England England – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick:*

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,60 @Unibet
Unter 2,5 Tore: 1,47 @Bet365

Qualifiziert sich
Colombia Kolumbien: 2,50 @ Bet365
England England: 1,50 @ Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2,10 @ Bet365
NEIN: 1,66 @ Bet365

Verlängerung
JA: 6,00 @ Bet365
NEIN: 1,12 @ Bet365

Elfmeterschießen
JA: 5,50 @ Bet365
NEIN: 1,14 @ Bet365

Torschütze
Colombia Radamel Falcao trifft: 3,40 @ Bet365
Colombia Radamel Falcao trifft mindestens doppelt: 17,00 @ Bet365
England Harry Kane trifft: 2,10 @ Bet365
England Harry Kane trifft mindestens doppelt: 6,50 @ Bet365

Eigentor:
JA: 13,00 @ Bet365
NEIN: 1,04 @ Bet365

(Wettquoten vom 03.07.2018, 08:28 Uhr)

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen (einfach das Land world & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=3728]