WM 2022 Entzug? Wetten, dass die Katar WM nicht in den USA steigt!

Wettanbieter sehen WM 2022 in Katar stattfinden

/
Katar WM
Katar WM © imago images / Ulmer, 02.

Der ehemalige FIFA-Präsident Sepp Blatter hat in einem Interview mit Sport Bild verraten, dass es womöglich zu einer WM-Ausrichtung in den USA statt im Katar 2022 kommt.

Der Grund: Die WM in Katar rückt immer mehr ins Auge der Justiz, weil es zu Stimmenkäufen bei der WM-Vergabe gekommen sein soll.

Die Behörden des Wüstenstaates weisen alle Vorwürfe von sich. Nichtdestotrotz ermittelt mittlerweile die US-Justizbehörde und die Vorwürfe werden immer konkreter.

Der polnische Buchmacher STS nahm diesen Vorfall zum Anlass Wetten auf das WM-Ausrichtungsland anzubieten:

Germany Wo findet die WM 2022 statt?

Land Wettquoten Wettquoten
Katar 1.15 WM 2022 Katar?
USA 5.50 WM 2022 Katar?
Japan 15.0 WM 2022 Katar?
Ein anderes Land 8.00 WM 2022 Katar?

Bei STSbet auf die WM 2022 wetten

Wettquoten Stand: 17.04.2020, 09:55 Uhr

 

Was sind die Alternativen zur Katar WM 2022?

Konkret hat der Ex-FIFA-Präsident die Länder USA und Japan auf den Radar für eine Neuausrichtung. Die USA wären aber eigentlich gemeinsam mit Kanada und Mexiko für die WM 2026 gedacht.

 

„Die USA könnten es statt 2026 machen, die schaffen das, es ist ja keine große Hexerei, und sie haben schon Erfahrung als WM-Gastgeber 1994“

Blatter im Interview mit Sport Bild

Er selbst habe 2010 für die USA als Gastgeber gestimmt, aber die UEFA legte ihm hier Steine in den Weg.
Neben den USA kann sich Blatter aber noch weitere Länder als WM-Gastgeber 2022 vorstellen, beispielsweise Japan.

Der japanische Verband hat sich ebenfalls für die WM 2022 beworben und war damals auch im engeren Kreis der Auswahl. Wohl auch deshalb steht der asiatische Inselstaat in Blatters-Favoritenliste ganz weit oben.

Aber auch deutsche Fußballfans dürfen sich Hoffnung machen. Blatter bringt im Interview mit Sport Bild Deutschland als Alternative für den Wüstenstaat Katar ins Spiel.

„Auch Deutschland könnte das machen“ erklärte der Schweizer.

Die Chancen dafür sind laut Blatter aber eher gering, weil schon die letzte WM 2018 in Russland und somit in Europa stattfand. Die Aussichten auf eine zweite WM innerhalb von acht Jahren in Europa sind daher äußerst düster.

Blatter sieht also vor allem die USA und Japan als mögliche Alternativen zur Katar WM 2022.
 

Wie hoch sind die Chancen für einen Katar WM Entzug?

Hier scheiden sich die Geister. Die Vorbereitungen für die WM haben schon längst begonnen. Sollte dem kleinen Wüstenstaat tatsächlich die WM entzogen werden, würden wohl Milliarden an Dollar verloren gehen…

Die laufenden Ermittlungen der US-Justizbehörde schreiten aber schnell voran und haben besonders drei südamerikanische Funktionäre ins Auge gefasst:

Ricardo Teixeira, ehemaliger Präsident des brasilianischen Fußballverbandes, soll wie auch seine Kollegen Nicolás Leoz, damaliger Verbandschef von CONMEBOL und Julio Grondona, Präsident des argentinischen Fußballverbandes, für ihre Stimme Geld vom Katar erhalten haben.

Nicolás Leoz und Julio Grondona sind mittlerweile verstorben. Ricardo Teixiera hält sich zu den Vorwürfen bedeckt.

Momentan handelt es sich hier noch um Vermutungen der US-Justizbehörde. Sollte sich dieser Verdacht aber bewahrheiten, dann könnte die WM 2022 in Katar auf dem Spiel stehen.

Katar WM

Der Blatter Vorschlag zur WM Verlegung

Der Blatter Vorschlag die WM 2022 in die USA zu verlegen, wird dann wohl noch stärker diskutiert werden.

Auch eine Neuausschreibung der WM 2022 könnte eine weitere Möglichkeit sein.

Dann könnten auch andere Länder zum Zug kommen, wobei für eine kurzfristige Ausrichtung eines solch großen Events nur wenige Länder in Betracht kommen. Die besten Chancen haben hier wohl wirtschaftlich gut aufgestellte Länder wie die USA, Japan oder auch Deutschland.

Die FIFA ist aber bekanntlich immer für Überraschungen bei der WM-Austragung gut.
 

Direkt zum WM 2022 Wettmarkt