Enthält kommerzielle Inhalte

3. Liga Wetten

Es droht der Kaiserslautern Abstieg in die Regionalliga – die Gründe für den Absturz

Philipp Stottan   8. April 2021
Kaiserslautern Abstieg
Der 1. FC Kaiserslautern rast auf den Abstieg in die Regionalliga zu. (© IMAGO / Fotostand)

Der 1. FC Kaiserslautern war vor etwas über 20 Jahren noch Deutscher Meister, vor zehn Jahren war der 1. FCK immerhin noch erstklassig. Es folgte 2012 der Abstieg in die zweite Bundesliga und 2018 der Absturz in die 3. Liga.

In dieser Saison könnte es einen neuen Tiefpunkt geben: Dem FCK droht der Abstieg in die Regionalliga!

Die Lage ist dramatisch, der Abstieg in die vierte Spielklasse ein Horror-Szenario für den viermaligen Deutschen Meister und zweifachen DFB-Pokalsieger.

 

3. Liga Tipps & Wettquoten

 

Kaiserslautern Abstieg: Hoffnung auf Klassenerhalt schwindet

Schon der Saisonstart verlief alles andere als nach Wunsch. Obwohl der Kader, trotz Abgängen, dahingehend verstärkt wurde den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen, war der Abstiegskampf praktisch ab Spieltag eins Realität.

Einen besseren Tabellenplatz als den 14. Rang hatte Kaiserslautern in der Saison 2020/21 noch nicht inne. Bereits nach dem 2. Spieltag wurde Trainer Boris Schommers entlassen, die Panik bei den Verantwortlichen wuchs weiter.

Dem aber noch nicht genug, wurde auch sein Nachfolger Jeff Saibene nach nur 21 Spielen von seinem Amt entbunden. Drei Siege in seiner Amtszeit waren schlichtweg zu wenig und der nächste Heilsbringer musste her. Diesmal war es Marco Antwerpen.

Unter dem Deutschen hält man nach sieben Partien immerhin bei zwei Niederlage, drei Remis und zwei Siegen. Der Kaiserslautern Abstieg 2021 ist aber weiterhin am Tableau.

Interwetten
Wer beendet die Saison auf einem höheren Tabellenplatz?
Hallescher FC 1.22
1. FC Kaiserslautern 4.10
Wette jetzt bei Interwetten

Quoten Stand vom 19.3.2021, 9.00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

 

Kaiserslautern Abstieg in Regionalliga droht: Wie konnte es so weit kommen?

Eine berechtigte Frage, denn immerhin war man nach zwei Jahren Bundesliga (2010 bis 2012) danach immer unter den Aufstiegskandidaten der 2. Bundesliga zu finden.

2013 schafften es die Roten Teufel sogar in die Bundesliga-Relegation, mussten sich dort aber der TSG aus Hoffenheim geschlagen geben. In den kommenden zwei Jahren wurden die Aufstiegsränge mit zwei vierten Plätzen knapp verpasst.

Trainer Franco Foda, der zuletzt den Aufstieg in die Bundesliga verpasst hatte und in der Saison darauf nach nur fünf Spielen (!) entlassen wurde, war schon der 15. Trainer in nur 13 Jahren. Fehlende Kontinuität ist eines der Probleme, das sich am kontinuierlichsten hält bei Kaiserslautern.

 

Kaiserslautern Trainer seit dem Bundesliga-Abstieg im Überblick

TrainerSpiele
Marco Antwerpen8
Jeff Saibene21
Boris Schommers40
Sascha Hildmann33
Michael Frontzeck36
Jeff Strasser11
Manfred Paula1
Norbert Maier25
Tayfun Korkut18
Konrad Fünfstück27
Kosta Runjaic77
Oliver Schäfer2
Franco Foda44
Krasimir Balakov8

Stand 12.04.2021

 

Und hier begann auch der Verfall. In den darauffolgenden drei Saisons rutschte man von Platz zehn, auf 13 und schließlich war der Kaiserslautern Abstieg in die 3. Liga mit dem 18. Platz beschlossen. Trainer in diesen drei Jahren? Sechs Stück.

Zum Start in die 3. Liga bekam Kaiserslautern sogar ein Zuckerl. Alle Zweitliga-Klubs der Saison 2018/19 zahlten gemeinsam einen Solidaritätsbeitrag von rund 600.000 Euro, um den beiden Traditionsklubs Eintracht Braunschweig und eben Kaiserslautern das Leben zu erleichtern.

Dennoch war der Wiederaufstieg in weiter Ferne, denn Platz neun und danach Platz zehn waren die Realität für den Bundesliga-Meister aus 1997/98.

Mitte Juni 2020 musste der Verein sogar, auch aufgrund der Corona-Krise, einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung stellen, der seit September am Laufen ist.

Ein Kaiserslautern Abstieg in die viertklassige Regionalliga wäre demnach der Super-GAU für den kriselnden Traditionsklub.

 

Wettquoten: Wer wird Meister der 3. Liga?

Bet-at-home
Wer wird Meister der 3. Liga?
Hansa Rostock 1.90
FC Ingolstadt 3.30
Dynamo Dresden 4.00
1860 München 9.00
Wette jetzt bei Bet-at-home

Quoten Stand vom 26.4.2021, 14.30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

 

Düstere Zukunft Kaiserslautern Abstieg? Eine Prognose

Sportliche läuft es für Kaiserslautern weiterhin nicht rosig. In der 20-Team-großen 3. Liga gibt es vier Abstiegsplätze in die Regionalliga. Die Roten Teufel befinden sich neun Runden vor Schluss auf Platz 18 – hinter Uerdingen, das drei Punkte abgezogen bekommen (Insolvenz) hat.

Ein Lichtblick: Gegen drei Teams die rund um Kaiserslautern stehen wird noch gespielt, zwei davon sind Heimspiele. Der FCK hat den Klassenerhalt und die Rettung vor dem total Absturz in eigener Hand.

Zwei der fünf Saisonsiege wurden zudem gegen zwei der ausstehenden Klubs geholt. Und auch abschießen lässt sich Kaiserslautern kaum, nur drei Niederlagen bis zum 27. Spieltag waren mit mehr als einem Gegentor. 15 Remis stehen aber auf der Habenseite, weil sich die Offensive nicht stark genug präsentiert.

Marvin Pourie hat als bester Stürmer neun Treffer, elf Torschützen stellt der FC insgesamt. Sieben Spieler davon haben aber nur ein Tor. Soll der Kaiserslautern Abstieg verhindert werden, muss die Offensive für den nötige Power sorgen um auch siegreich aus den letzten Runde hervorzugehen.

Andernfalls droht der komplette Abstieg in die Bedeutungslosigkeit. Bereits in der 3. Liga schreibt Kaiserslautern dem Vernehmen nach fünf Millionen Euro Minus. Ein Abstieg in die 4. Liga wäre demnach verheerend für den vierfachen deutschen Meister.

 

Die besten Buchmacher für Fußball Wetten

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Interwetten

100€
Testbericht Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Unibet

100€
Testbericht Wetten

Betway

100€
Testbericht Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Artikel: