International Champions Cup 2018 Spielplan & Wettquoten

Wer gewinnt das Vorbereitungsturnier der Superstars?

/
Champions League 2018
De Bruyne, Neymar, Ronaldo, Messi ©

International Champions Cup 2018 Spielplan & Wettquoten:

Es ist Sommer und die Weltmeisterschaft ist bereits vorbei. Die großen internationalen Clubs stehen kurz vor Saisonbeginn und möchten bevor es im August dann wirklich losgeht noch einmal ihre Kader testen. Das Vorbereitungsturnier der größten europäischen Topclubs ist der International Champions Cup. Auch wenn es sich bei den Partien um freundschaftliche Testspiele handelt, verbreitet allein die Teilnehmerliste Champions League Flair. In 19 verschiedenen Städten trifft die Créme de la Créme des Weltfußballs aufeinander. Fünf der Austragungsorte befinden sich in Europa und 13 in Nordamerika. Ein Spiel findet in Singapur statt.

Die meisten Teilnehmer stellt die englische Premier League mit sechs Mannschaften. Die beiden Clubs aus Manchester, Chelsea London, Arsenal London, die Tottenham Hotspurs und der FC Liverpool kämpfen um das Preisgeld. Vier der Teams kommen aus Italien. Diese sind Juventus Turin, AC Milan, Inter Mailand und der AS Rom. Auch die drei spanischen Topclubs sind mit von der Partie. Der FC Barcelona, Real Madrid und Atletico Madrid bringen Glanz in das Turnier. Des Weiteren sind der FC Bayern München, Borussia Dortmund, Paris St. Germain, Olympique Lyon und Benfica Lissabom mit dabei.

Favoriten beim International Champions Cup 2018:

Bislang bieten die Wettanbieter für den International Champions Cup lediglich Wetten zu den einzelnen Spielen an. Aufgrund des speziellen Modus und nur wenigen Spielen der einzelnen Mannschaften gestaltet sich die Erstellung von Quoten relativ schwierig. Bei der Betrachtung des Teilnehmerfeldes wird schnell klar, dass jeder dieser Clubs das Potential hat das Turnier für sich zu entscheiden. Dennoch können anhand der Wettquoten  klare Favoriten benannt werden. Wir werden aber über fast alle Spiele berichten auf Wettbasis.com und über gute Wettmöglichkeiten schreiben.

Spain Real Madrid
Der Champions League Sieger der Vorsaison ist in jedem Wettbewerb, an dem er teilnimmt, der absolute Topfavorit. Allerdings ist festzuhalten, dass sich der Club mitten im Umbruch befindet. Nachdem Erfolgstrainer Zinédine Zidane zum dritten Mal in Folge die Königsklasse gewann, übernahm in diesem Sommer Julen Lopetegui das Ruder bei den Madrilenen. Neben Zidane verließ mit Cristiano Ronaldo eine weitere Vereinslegende den Club. Der Abgang des fünffachen Weltfußballers schmerzt die Fans der Königlichen auch zehn Tage nach dem Transfer immer noch sehr. Dennoch besitzt das Team auch ohne ihn die Klasse, um bei diesem Turnier die erste Geige zu spielen. Die Gegner des weißen Balletts sind Manchester United, Juventus Turin und der AS Rom. Vor allem das Spiel gegen die alte Dame verspricht, nicht zuletzt wegen Ronaldo, ein echter Kracher zu werden.

Spain FC Barcelona
Genauso wie der erbitterte Erzfeind Real zählt auch der FC Barcelona immer zu den größten Favoriten in solchen Wettbewerben. Bei den Katalanen kann nicht von einem Umbruch gesprochen werden, obwohl auch hier eine Ära zu Ende geht. Nach 16 Jahren in der Profimannschaft des FC Barcelona verließ Andrés Iniesta in diesem Sommer den Club in Richtung Japan. Mit Paulinho verlässt ein weiterer Leistungsträger die Spanier. Auf Seiten der Katalanen fehlen bislang die großen Einkäufe. Dennoch darf man nicht vergessen, dass der Kader des Clubs mit den größten Superstars bestückt ist. Mit Samuel Umtiti und Ousmane Dembélé stehen Trainer Ernesto Valverde sogar zwei Weltmeister zur Verfügung. Im International Champions Cup trifft Barcelona auf die Tottenham Hotspurs, den AS Rom und den AC Milan. Damit stehen die Spanier vor einer vermeintlich machbaren Aufgabe.

Artikel zu den einzelnen Wettanbietern in der Übersicht!
Wettanbieter: Infos, Erfahrungen & Besonderheiten

Germany FC Bayern München
Der FC Bayern München ist die wohl größte Wundertüte in diesem Turnier. Nachdem die Bayern in der letzten Saison „nur“ die deutsche Meisterschaft gewonnen haben, möchten sie in dieser Spielzeit mit dem neuen Coach Niko Kovac voll angreifen. Die Mannschaft, die zum größten Teil aus deutschen Nationalspielern besteht, wird den Fans und sich selbst beweisen wollen, dass sie es besser kann als bei der WM. Daher ist zu erwarten, dass der FC Bayern München extrem motiviert in diesen Wettbewerb starten wird. Mit Leon Goretzka und Serge Gnabry stoßen zwei talentierte junge Nationalspieler zum deutschen Rekordmeister dazu. Ansonsten blieb der Kader der Münchner im Großen und Ganzen bestehen. Im International Champions Cup spielt der deutsche Meister gegen drei weitere Landesmeister. Die Gegner der Bayern sind Paris St. Germain, Juventus Turin und Manchester City.

Liverpool FC
Auch der zweite Champions League Finalist zählt zu den Favoriten bei diesem Vorbereitungsturnier. Die Reds standen in der Saison 2017/2018 trotz starker Leistungen schlussendlich mit leeren Händen da. Das soll sich in dieser Spielzeit ändern. Vor allem die leidige Torhüterfrage wurde geklärt. Die Engländer kauften den brasilianischen Torwart Alisson für rund 62,5 Millionen Euro vom AS Rom. Die Verpflichtungen von Naby Keïta, Fabinho und Xherdan Shaqiri zeigen, dass der Club in dieser Saison hoch hinaus will. Durch den Angriff rund um Mohamed Salah zählt der FC Liverpool mit Sicherheit zu den torgefährlichsten Mannschaften des Teilnehmerfeldes. Im ICC treffen die Reds auf Borussia Dortmund und die beiden Clubs aus Manchester.

Manchester United
Die letzte Saison von Manchester United lässt sich gut mit der des FC Liverpool vergleichen. Nur knapp verlor das Team von José Mourinho den FA Cup und krönte sich nach einer langen Saison zum Vizemeister der Premier League. In der letzten Spielzeit überzeugte der englische Rekordmeister durch seine solide Abwehr. Da bis auf die Verpflichtung von Fred keine weiteren großen Transfers getätigt wurden, ist zu erwarten, dass Mourinho diese Spielweise auch mit in die neue Saison nehmen wird. Dementsprechend sind wenige Gegentore aufseiten der Red Devils im ICC zu erwarten. Manchester United trifft im International Champions Cup auf den AC Milan, den FC Liverpool und Real Madrid.
 

Modus beim International Champions Cup 2018:

Der Modus des International Champions Cup änderte sich seit seiner Erstaustragung 2013 mehrfach. In diesem Jahr gibt es eine gemeinsame Tabelle. Wer am Schluss ganz oben steht, hat das Turnier gewonnen. Die bereits erwähnten 18 Mannschaften bestreiten jeweils drei Partien. Das Punktesystem unterscheidet sich deutlich von anderen internationalen Wettbewerben. Für einen Sieg erhält man drei Punkte. Sollte es zu einem Elfmeterschießen kommen, darf sich der Gewinner über zwei Punkte freuen. In diesem Wettbewerb geht der Verlierer des Penalty Shootouts aber auch nicht leer aus. Die unglücklichere Mannschaft des Elfmeterschießens bekommt immerhin noch einen Zähler. Nur bei einer Niederlage in der regulären Spielzeit steht man ohne Punkte da.

Bei Punktegleichstand gibt es acht Entscheidungshilfen, die bestimmen welches Team in der Tabelle weiter oben steht. Zunächst zählt das direkte Duelle zwischen zwei Teams mit derselben Punkteanzahl. Wenn dieses nicht stattgefunden hat, entscheidet die Tordifferenz. In dritter Instanz entscheiden die geschossenen Tore. Sollte dieser Wert ebenfalls ident sein, werden die Spiele gegen einen gemeinsamen Gegner zur Rate gezogen. Wenn sich somit sportlich kein Sieger ermitteln lässt, entscheidet der Fairplaygedanke. Zunächst profitiert das Team mit den wenigsten roten Karten. Danach dienen die gelben Karten als Entscheidungsbasis. Wenn auch diese Zahl gleich ist, wird die Gesamtzahl an Foul betrachtet. Sollten diese Bedingungen immer gleich erfüllt sein, entscheidet der Münzwurf.

Grundsätzlich spielen die Teams nach dem Regelwerk der FIFA. Wenn es nach 90 Minuten inklusive Nachspielzeit keinen Sieger gibt, geht die Partie direkt ins Elfmeterschießen. Da es sich um ein Vorbereitungsturnier handelt, dürfen die Mannschaften jeweils 19 Spieler auf die Bank setzen, wovon elf Spieler in einem Spiel eingewechselt werden dürfen. Das heißt die Trainer können einmal pro Match ihre gesamte Mannschaft auswechseln. Sperren gibt es nur wenn ein Spieler direkt die rote Karte sieht.

Fazit International Champions Cup 2018:

Der International Champions Cup ist ein Vorbereitungsturnier, daher gestalten sich Wetten zu diesem Wettbewerb sehr schwierig. Obwohl das Who is Who des europäischen Clubfußballs vertreten sein wird, ist nicht zu erwarten, dass man Leistungen wie in der Champions League sehen wird. Die Mannschaften werden sich nicht verausgaben und den Spielern eine Chance geben, die nicht bei der Weltmeisterschaft in Russland dabei sein durften. Außerdem bietet der der ICC den Trainer die Möglichkeit die neuen Einkäufe zu testen und das ein oder andere Experiment wagen. Die Wettquoten der einzelnen Spiele verdeutlichen eine Dominanz der englischen Teams. Dennoch ist auch der FC Barcelona ein heißer Kandidat auf den Titel. Die Katalanen konnten ihren mit Superstars bestückten Kader zum größten Teil halten und sind damit der Topfavorit.

 

International Champions Cup 2018 – beste Wettquoten:

Manchester City vs. Borussia Dortmund Germany 0:1
Sieg Manchester City: 2,90 @Bwin
Unentschieden: 3,75 @Bet365
Germany Sieg Dortmund: 2,30 @Bet365

Achtungserfolg für den BVB gegen geschwächte Citizens?
Manchester City vs. Dortmund, Champions Cup 2018 – Wettbasis.com Analyse

Germany FC Bayern München vs. Paris St. Germain France 3:1
Germany Sieg Bayern: 1,60 @Tipico
Unentschieden: 4,50 @Bet3000
France Sieg Paris: 5,25 @Bet365

FC Liverpool vs. Borussia Dortmund Germany 1:3
Sieg Liverpool: 2,25 @Betway
Unentschieden: 3,60 @Betvictor
Germany Sieg Dortmund: 3,10 @Betvictor

Italy Juventus Turin vs. FC Bayern München Germany 2:0
Italy Sieg Juventus: 3,00 @Betvictor
Unentschieden: 3,60 @Bet3000
Germany Sieg Bayern: 2,25 @Betvictor

Italy AS Rom vs. Tottenham Hotspur 1:4
Italy Sieg Rom: 2,80 @Betvictor
Unentschieden: 3,50 @Bet3000
Sieg Tottenham: 2,50 @Unibet

Italy AC Milan vs. Manchester United 1:1, Man UTD gewinnt Elfmeterschießen
Italy Sieg Milan: 3,50 @Betvictor
Unentschieden: 3,70 @Bet3000
Sieg Manchester United: 2,00 @Unibet

Spain Atletico Madrid vs. Arsenal 1:1, Atletico Madrid gewinnt Elfmeterschießen
Spain Sieg Atletico Madrid: 2,45 @Betvictor
Unentschieden: 3,40 @Bet3000
Sieg Arsenal: 2,90 @Betvictor

 

Kann Atleticos B-Elf den Gunners Paroli bieten?
Atletico Madrid vs. Arsenal, 26.07.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Zur Bwin Website

CONTENT :

Champions Cup 2018 Spiele vom 21.07. - 11.08.2018

Datum/Zeit Land Fußball Spiele Cup
21.07./03:00 es Manchester City - Dortmund 0:1 Champions Cup
21.07./16:00 es Bayern - PSG 3:1 Champions Cup
22.07./22:05 es Liverpool - Dortmund 1:3 Champions Cup
26.07./01:05 es Juventus - Bayern 2:0 Champions Cup
26.07./02:05 es Dortmund - Benfica Lissabon 2:2 Champions Cup
26.07./02:05 es Manchester City - Liverpool 1:2 Champions Cup
26.07./04:05 es AS Rom - Tottenham 1:4 Champions Cup
26.07./05:05 es AC Milan - Manchester United 1:1 Champions Cup
26.07./13:35 es Atletico Madrid - Arsenal 1:1 Champions Cup
28.07./13:35 es Arsenal - PSG 5:1 Champions Cup
28.07./19:05 es Benfica Lissabon - Juventus 1:1, 2:4 i.E. Champions Cup
28.07./20:05 es Chelsea - Inter Mailand 1:1, 5:4 i.E. Champions Cup
28.07./23:05 es Manchester United - Liverpool 1:4 Champions Cup
29.07./01:05 es Bayern - Manchester City 2:3 Champions Cup
29.07./05:05 es Barcelona - Tottenham 2:2, 5:3 i.E. Champions Cup
30.07./13:35 es PSG - Atletico Madrid 3:2 Champions Cup
01.08./02:05 es Manchester United - Real Madrid 2:1 Champions Cup
01.08./02:35 es Tottenham - AC Milan 1:0 Champions Cup
01.08./04:05 es Barcelona - AS Rom 2:4 Champions Cup
01.08./21:05 es Arsenal - Chelsea 1:1, 6:5 i.E. Champions Cup
01.08./22:05 es Benfica - Lyon 2:3 Champions Cup
04.08./20:05 es Inter Mailand - Lyon Champions Cup
05.08./00:05 es Real Madrid - Juventus Champions Cup
05.08./02:05 es AC Milan - Barcelona Champions Cup
07.08./21:05 es Chelsea - Lyon Champions Cup
08.08./02:05 es Real Madrid - AS Rom 2:1 Champions Cup
11.08./21:05 es Atletico Madrid - Inter Mailand 0:1 Champions Cup