Enthält kommerzielle Inhalte
Lukas Marx

Lukas Marx

Alter: 26 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: ADMIRALBET

Fußball ist schon sehr lange Teil meines Lebens. Auch wenn ich selbst erst relativ spät mit dem Kicken begann, war der größte Sport der Welt schon früh eine meiner Leidenschaften. Ich begann meine Beziehung mit dem Sport als reiner Zuschauer. Im Zuge meiner Schulzeit konsumierte ich dann auch die Nebenprodukte des Profifußballs, wie beim Sammeln von Stickern und dem Spielen von Fußballsimulationen auf der Konsole.

Auch wenn der Fußball meine favorisierte Sportart ist, interessiere ich mich auch für andere Bereiche. Der Wintersport ist hierbei allenvoran zu erwähnen. Besonders die Jagd nach Hundertsteln im alpinen Skisport löst bei mir Ekstase aus. Sowohl Tennis, als auch die amerikanischen Sportarten Football und Basketball zählen ebenfalls zu meinen Favoriten.

Nach meiner Matura (österreichisches Abitur) interessierte ich mich erstmals für Sportwetten. Zunächst ließ ich mich vornehmlich von meinem Bachgefühl lenken und wettet hauptsächlich live auf Spiele, die ich gerade anschaute.

Neben meinem Studium begann ich nebenbei für ein Sportmedium zu arbeiten. Dort lernte ich den Umgang mit Statistiken. Auch wenn jeder Spieler und jedes Match einzigartig sind, lassen sich oftmals bereits vor dem Spiel gewisse Tendezen erkennen. Verletzungen, die Form, Lieblingsgegner, alles kann Einfluss auf das Spielergebnis nehmen. Diese Faktoren einzeln herauszuarbeiten und zu analysieren macht mir beim Schreiben von Tipps besonders Freude.

Seitdem ich bei der Wettbasis bin, habe ich mich verstärkt mit der Frage auseinandergesetzt, welche Wettoption für mich die Beste ist. Obwohl es Spaß macht sich bei der Dreiweg-Wette auf ein Team festzulegen und dieses das ganze Spiel lang zu supporten, gehen diese häufig mit einem hohen Risiko, oder niedrigem Value einher. Daher tendiere ich meist zu Torwetten aller Art. Oft ist die Aussage, ob ein Spiel torreich oder torarm enden wird, einfacher zu treffen, als jene nach dem Sieger einer Partie.