Enthält kommerzielle Inhalte

Fussball-Wetten

Hansi Flick Kader Nominierung: Wer steht im ersten DFB Kader seiner Amtszeit?

Neuer Stürmer im ersten Flick-Aufgebot?

Steffen Peters  25. August 2021
Hansi Flick Kader DFB
Wen nominiert Hansi Flick für seinen ersten DFB-Kader? (© IMAGO / MIS)

Die erste Flick Kader Nominierung beim DFB steht an. Am Freitag will der neue Bundestrainer sein erstes Aufgebot für die drei WM-Qualifikationsspiele im September bekanntgeben.

Dabei erwarten wir durchaus die eine oder andere Überraschung, vor allem in der Offensive, wo auf der Mittelstürmer-Position seit längerer Zeit ein Vakuum in der Nationalmannschaft herrscht.

Wer steht in Hansi Flicks erstem DFB-Kader?

 

Wann gibt Hansi Flick seinen Kader bekannt?

Ursprünglich sollte bereits am Donnerstag, den 26. August, die Kader Bekanntgabe vom DFB stattfinden. Doch diese wurde nun nach hinten verschoben. Dies begründete der Verband um Bundestrainer Hansi Flick mit organisatorischen Argumenten.

Wenn es dann endlich so weit ist, erwarten diverse Spieler in Bundesliga und internationalen Topligen den Anruf von Hansi Flick.

In der WM-Qualifikation für Katar 2022 geht es für die DFB-Elf in Liechtenstein (2.9., 20:45 Uhr), gegen Armenien (5.8., 20:45 Uhr) und in Island (8.9., 20:45 Uhr) um wichtige Punkte im Kampf um den Gruppensieg.

Aktuell liegt die deutsche Mannschaft in der Tabelle nur auf Platz 3, nachdem es eine Niederlage gegen Nordmazedonien setzte. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für die Weltmeisterschaft.

 

XTiP – 10€ Freebet-Aktion


AGB gelten | 18+

 

Wer steht sicher im ersten Flick Kader?

Mit großer Sicherheit werden sich einige der EM-Fahrer aus dem Sommer auch im ersten DFB-Kader von Hansi Flick wiederfinden. Ein Beispiel dafür ist Ilkay Gündogan, der öffentlichkeitswirksam von einem Verbleib in der Nationalelf überzeugt wurde.

Doch auch andere dürften sicher bleiben: Manuel Neuer ist Kapitän und Leistungsträger, Joshua Kimmich endgültig der neue Mittelfeldchef beim DFB. Auch Spieler wie Leon Goretzka, Jamal Musiala und Serge Gnabry sind Flick aus seiner Bayern-Zeit bestens bekannt und beliebt.

Der zuletzt viel kritisierte Leroy Sané ist in der Nationalelf ebenso gesetzt wie das Chelsea-Trio Antonio Rüdiger, Kai Havertz und Timo Werner.
 


„Es ist wichtig, dass die besten Spieler Deutschlands auch für Deutschland spielen“ – Hansi Flick vor der Kader Nominierung


 
Mönchengladbachs Matthias Ginter wäre ebenso gesetzt wie Marc-André ter Stegen als Ersatztorwart. Doch beide fallen durch eine Corona-Infektion respektive Trainingsrückstand für die September-Länderspiele aus.

Besonders wichtig ist im Flick Kader für den Bundestrainer, die besten Spieler zu nominieren. Somit unterscheidet er sich merklich von Vorgänger Joachim Löw, der am Ende mehr auf der Suche nach Harmonie denn Qualität war.

 

Tipps & Quoten für die WM-Quali Spiele

 

Was wird aus Müller, Hummels und Boateng?

Vor der EM 2021 rankten sich die Diskussionen um die drei verdienten Nationalspieler Thomas Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng, die er zuvor allesamt aussortiert hatte. Müller und Hummels durften schließlich zur Endrunde mitfahren.

Wie geht Hansi Flick in seinem ersten Kader nun mit dieser Thematik um?

Die Wahrscheinlichkeit liegt bei fast 100 Prozent, dass Thomas Müller zu den September-Länderspielen in deutsche Quartier nach Stuttgart reisen wird. Und auch Mats Hummels dürfte seinen Platz sicher haben. Seine Erfahrung ist für die jungen Verteidiger-Kollegen sehr wertvoll.

Jerome Boateng ist eine andere Angelegenheit, da seine Zukunft nach dem Bayern-Abschied noch nicht feststeht. Interessenten gibt es einige, unter ihnen der FC Sevilla oder sein Heimatklub Hertha BSC.

Doch bis er keinen Vertrag unterschrieben hat, würde es nur wenig Sinn ergeben, seine Gesundheit in einem Länderspiel zu riskieren, um anschließend eventuell keinen Klub zu finden, der sich mit einer Verletzung abfinden will.

 

Wettbasis Social Media

 

Gibt es Debütanten im ersten Flick Aufgebot?

Gut möglich ist es derweil, dass Hansi Flick am Freitag bei der Nominierung nicht nur mit altbekannten Namen aufwartet, sondern ebenfalls Debütanten in seinen DFB-Kader aufnimmt.

Es ist das erklärte Ziel von Hansi Flick, junge Spieler in der Nationalelf zu fördern, sofern diese die nötige Qualität mitbringen. Das verleitet uns dazu, vor allem auf den zwei Problempositionen Mittelstürmer und Rechtsverteidiger Neulinge zu erwarten.

Einer, der mit großer Wahrscheinlichkeit schon sehr bald sein Debüt beim DFB feiern wird, ist Ridle Baku. Viele erwarteten den U21-Europameister bereits im EM-Kader der A-Elf, doch Löw ließ den Wolfsburger noch daheim.

Ein Kandidat für den Sturm stammt ebenfalls aus Wolfsburg. Lukas Nmecha traf gleich in seinem ersten Spiel nach der Bundesliga-Rückkehr und brillierte im Sommer bei der U21-EM – unter anderem mit dem Siegtor im Finale gegen Portugal.

Ebenfalls als Nationalspieler gehandelt wird Karim Adeyemi von RB Salzburg. Während Nmecha als echte Nummer 9 infrage kommt, ist Adeyemi ein dribbelstarker Akteur, der eher zurückgezogen agiert. In Österreich legte er 2021/22 mit sechs Toren in fünf Spielen stark los.

 

Alle Infos zur EM 2024

 

Götze Rückkehr für Deutschland?

Der Finaltorschütze bei der WM 2014 ist endlich wieder in Form: Mario Götze spielt seit einem Jahr für die PSV Eindhoven und ist einer der Stars in der Eredivisie.

Flick betonte in einem seiner ersten Interviews zu Götze: „Wenn er in guter Form ist und im Verein Leistung bringt, warum sollte ich auf seine Qualitäten verzichten?“

Deshalb ist es durchaus denkbar, dass Götze für das zentrale offensive Mittelfeld unter Flick als Alternative eingeplant ist. Jüngst musste der letztmals 2017 für Deutschland aktive Profi aber eine Enttäuschung hinnehmen.

Mit seinem Klub verpasste Mario Götze gegen Benfica Lissabon die Qualifikation für die neue Champions League Saison. Aber vielleicht gehen Spiele gegen Liechtenstein und Armenien ja als Therapie für enttäuschte Spieler durch.

 

Passend zu diesem Thema: