Enthält kommerzielle Inhalte

EM Wetten

EM 2021 Kader: Aufstockung von 23 auf 26 Spieler bestätigt

Größere Chancen für Müller, Hummels & Co.?

Philipp Stottan   4. Mai 2021
Nach der Aufstockung hat Jogi Löw einen breiteren EM 2021 Kader zur Verfügung. (© IMAGO / Christian Schroedter)

Covid-19 hat weitere Auswirkungen auf die Europameisterschaft, denn nun werden die zugelassenen EM 2021 Kader von 23 auf 26 Spieler erhöht.

Der ungewöhnlichen Saison aufgrund der Pandemie wurde durch zahlreiche Verletzung einiges an Tribut gezollt. Um dies bei der EURO 2020 nicht weiter zu verstärken, dürfen nun mehr Akteure nominiert werden.

Die zum 1. Juni verkündeten Team Kader werden also breiter und sollen somit für weniger Belastung der Spieler sorgen.

 

Alle Infos rund um die EM 2021

 

EM 2021 Kader Aufstockung: Regeln wurden nachgebessert

Die von der UEFA mittlerweile beschlossene EM 2021 Kader Erhöhung bringt auch noch weitere, leichte Veränderungen mit sich.

Was sich hingegen nicht verändert hat, ist die Größe des Spieltag Kaders. Sprich: Zu einem Spiel sind weiterhin nur 23 Spieler zugelassen, drei davon sind Torhüter. Drei Akteure verbringen die Partie also auf der Tribüne.

Zudem werden, wie aus dieser Saison bekannt, fünf Auswechslungen zu drei verschiedenen Zeitpunkten pro Spiel erlaubt sein. 13 einsetzbare Spieler (inklusive Torhüter) müssen vorhanden sein, damit eine Partie gestartet werden kann.

Gelingt das nicht, kann die Partie bis zu 48 Stunden verschoben oder sogar 0:3-strafverifiziert werden, sollte der Terminkalender eine Verschiebung unmöglich machen.

 

Updates & Neuigkeiten
Aktuelle EM 2021 News

 

EM 2021 Kader mit 1. Juni nicht endgültig

Der 26 Mann starke Kader jeder Nation muss grundsätzlich mit 1. Juni fixiert sein. Allerdings ermöglicht die Covid-Situation auch hier mehr Spielraum.

Spieler, die sich nach der EM Kader Bekanntgabe verletzen oder aber wegen einer Covid-Erkrankung von sich oder einem Angehörigen in Quarantäne müssen, können nun ebenso nachnominiert werden. Voraussetzung hierfür ist aber eine Verletzung oder Erkrankung vor Turnierstart (die prominentesten EM Ausfälle im Überblick).

Auch hier wurde aber eine Ausnahme implementiert, denn Torhüter dürfen bei der EM 2021 sogar während des Turniers nachnominiert werden, sollten sie ausfallen. Bei allen Spielern gilt jedoch: Einmal aus dem Kader entfernt, kann man nicht mehr zurück nominiert werden.

Somit soll genügend Spielraum geschaffen werden, damit die Europameisterschaft mit ihren elf Austragungsorten problemlos über die Bühne gehen kann und gleichzeitig das Wohl der Spieler im Auge behalten wird.

 

Wettquoten: Wer wird Europameister?

 

Was bedeutet die EM 2021 Kader Aufstockung für Deutschland?

Joachim Löw wird über diese Nachricht durchaus erfreut sein. Einerseits hat er schlichtweg mehr Spieler zur Verfügung, andererseits wird der Stress der eigentlichen Kader Nominierung kleiner.

Spätestens mit 19. Mai – kurz vor dem letzten Bundesliga-Spieltag – möchte der Bundestrainer seine große DFB-Auswahl bekanntgeben. Sechs Tage später geht es in das Trainingslager nach Seefeld in Österreich. Bis zum 1. Juni werden dann die restlichen Spieler aussortiert.

Jedoch nicht via Testspiele, davon hat Deutschland bislang nämlich nur zwei und diese finden nach dem 1. Juni statt. Das heißt Jogi Löw hat mehr Spielraum was seine Spielerauswahl anbelangt.

Zumal die Dichte des DFB-Teams enorm hoch ist. Oft diskutierte Spieler wie Mats Hummels, Jerome Boateng oder natürlich Thomas Müller könnten damit erst Recht einen Platz im EM 2021 Kader erhalten.

Offizieller Start zur Euro ist das Eröffnungsspiel am 11. Juni, am 15. Juni startet dann Deutschland in die eigene Gruppe F – wie alle Nationen nun offiziell mit einem EM 2021 Kader von 26 Spielern.

 

Die besten Fußball Wettanbieter

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Interwetten

100€
Testbericht Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Unibet

100€
Testbericht Wetten

Betway

100€
Testbericht Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Artikel: