Enthält kommerzielle Inhalte

Belgien vs. Japan WM 2018 Infos & Wettquoten

Schreibt Japan gegen Belgien WM-Geschichte?

Belgium Belgien vs. Japan Japan WM 2018 – 02.07.2018, 20:00 Uhr (Achtelfinale) (Endstand 3:2. Belgien gewinnt die Partie in Minute 94 nach 0:2 Rückstand!)

In Achtelfinale Nummer sechs heißt es bei der WM 2018 zum einzigen Mal Asien gegen Europa. Japan ist zusammen mit Mexiko (Mittelamerika) nur einer von zwei Achtelfinalteilnehmern, der nicht aus Europa oder Südamerika kommt. Belgien wiederum ist eine von zehn noch verbliebenen europäischen Nationen in diesem Achtelfinale und gilt dank ihrer überragenden Individualisten wie Kevin de Bruyne, Eden Hazard oder Romelu Lukaku als der große Favorit. Nicht nur in der Partie gegen Japan, sondern auch mit Blick auf das Gesamtklassement, was sich bei Wetten auf Belgien gegen Japan deutlich widerspiegelt. Belgien zog als eines von drei Teams mit der maximalen Punkteausbeute ins Achtelfinale ein. Die volle Punktzahl einzufahren, gelang in der WM Historie bislang erst 18 Teams. Ein gutes Omen, anschließend auch den WM-Pokal einzutüten, ist dies jedoch keineswegs. Seit Einführung des Achtelfinals zur WM 1986 wurden darauf folgend nur zwei dieser 18 Mannschaften Weltmeister (1998 Frankreich, 2002 Brasilien). Drei schieden anschließend im Achtelfinale aus, sieben im Viertelfinale. Vier Nationen erreichten immerhin das Halbfinale, zwei das Endspiel. Japan zitterte sich über die Fairplay-Wertung in die Runde der letzten 16 Mannschaften. Bedanken konnte sich Japan zum einen bei Keeper Eiji Kawashima. Der Routinier aus Metz zeigte gegen Polen zwei der bislang besten Paraden dieses Turniers. Zum anderen sorgte der Sieg von Kolumbien gegen den Senegal dafür, dass Japan trotz eigener 0-1 Niederlage als einziger Vertreter der Asien-Konföderation die K.o.-Runde erreichte.

Große Hoffnungen scheinen im Achtelfinale jedoch nicht auf Japan zu ruhen, denn Belgien mauserte sich dank der starken Leistungen der zahlreichen Weltklassespieler vom Mit-Favoriten zu einem der Topfavoriten auf den goldenen Weltpokal. Zumindest auf dem Papier scheinen die Roten Teufel eine Nummer zu groß für Samurai Blue zu sein. Das zeigen auch die zahlreichen Quoten der Wettanbieter für Belgien gegen Japan hinsichtlich Wetten. Samurai Blue hat zwar keine Weltstars wie Belgien zu bieten, dafür hält die Mannschaft aus dem Land der aufgehenden Sonne mentale Stärke, einen ungemeinen Teamgeist, reichlich Erfahrung und eine ordentliche Portion Aufopferungsbereitschaft dagegen. Ob das reicht, um den großen Favoriten Belgien damit ein Bein zu stellen, wird man sehen. Bei dem Achtelfinale Belgien gegen Japan sprechen die Wettquoten der Buchmacher eindeutig für die Europäer. Dafür versprechen Wetten auf Japan gegen Belgien im Achtelfinale der WM 2018 einen satten Gewinn. Gespielt wird am Montagabend in Rostow am Don in der Rostow-Arena. Anpfiff am „Tor zum Kaukasus“ ist um 20 Uhr. Das ZDF überträgt die Partie live im TV und als Livestream im Internet. Leiten wird die Partie der 45-jährige Malang Diedhiou. Der Unparteiische aus dem Senegal war bereits zweimal bei dieser WM im Einsatz und zeigte dabei sieben Gelbe Karten und eine Gelb-Rote Karte. Die Wettbasis analysiert die Partie und stellt für Belgien gegen Japan Wettquoten und Wettoptionen vor.

 

Beste Wettquoten * für Belgien vs. Japan WM 2018

Belgium Sieg Belgien: 1.40 @Unibet
Unentschieden: 5.00 @Bet365
Japan Sieg Japan: 11.00 @Betway

(Wettquoten vom 02.07.2018, 07:21 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Belgien / Unentschieden / Sieg Japan:

1: 70%
X: 20%
10%

Zur Unibet Website

Belgium Belgien vs. Japan Japan Direkter Vergleich [+ Infografik]

Belgien und Japan trafen bislang fünfmal in Länderspielen aufeinander. Die prominenteste Partie spielten beide Nationen bei der WM 2002 aus. Damals gab es im japanischen Saitama im ersten Gruppenspiel ein 2-2 Unentschieden. Takayuki Suzuki und Junichi Inamoto trafen für Japan, Marc Wilmots und Peter Van Der Heyden erzielten die belgischen Treffer. Die jüngste Partie zwischen Belgien und Japan fand am 14. November 2017 im Jan-Breydel Stadion in Brüssel statt. Romelu Lukaku sorgte für einen 1-0 Sieg der Roten Teufel. Für Belgien der bislang einzige Sieg gegen Japan (ein Sieg, zwei Unentschieden, zwei Niederlagen). Die beiden japanischen Siege gab es im November 2013 und Mai 2009 jeweils in Testspielen zu bejubeln.

Belgien (Nummer fünf der FIFA Weltrangliste) ist gegen Japan (Nummer 44 der FIFA Weltrangliste) bei den Buchmachern laut den aktuellen Wettquoten Favorit auf den Einzug ins Viertelfinale. Im Achtelfinale werden bei Belgien gegen Japan für Wetten auf einen Sieg von Hazard, Lukaku & Co. Quoten von 1,42 angeboten.
Infografik Belgien Japan WM 2018

Belgium Belgien – Statistik & aktuelle Form

Belgien Logo

Heimlich, still und leise trifft auf diese belgische Mannschaft nicht zu. Auch geheim ist der Favoritenstatus der Roten Teufel längst nicht mehr. Belgien reiste mit dem wohl besten Kader bei dieser Weltmeisterschaft nach Russland und konnte das auch in den ersten beiden Gruppenspielen gegen Panama und Tunesien auf den Rasen bringen. Zugegeben, keine allzu großen Hürde für die belgischen Ausnahmekönner, die fast ausschließlich bei den Topteams der englischen Premier League unter Vertrag stehen und dort Schlüsselrollen einnehmen. Die erhoffte Standortbestimmung im abschließenden Gruppenspiel gegen England blieb aus. Zwar siegte Belgien dank eines wunderschönen Treffers von Adnan Januzaj (sein erstes Tor im neunten Länderspiel) mit 1-0, doch Belgiens spanischer Trainer Roberto Martinez warf die Totalrotation an und schickte neun neue Spieler auf den Rasen. Da die englischen Three Lions ebenfalls acht neue Kräfte brachten, sprang am Ende zwar der Gruppensieg für die „Rode Duivels“ heraus, überschwänglich war der Jubel über den Sieg jedoch nicht. Das mag auch daran liegen, dass die Belgier im Viertelfinale auf Brasilien oder Mexiko treffen würden. England hätte es hingegen mit dem Sieger aus der Partie Schweiz oder Schweden zu tun. Zudem warten nun Reisestrapazen auf die Belgier. Durch den Gruppensieg ist die Route ins Viertelfinale über Kaliningrad, Rostow bis nach Kasan mit 2726 Kilometern deutlich länger als die des Gruppenzweiten England (1945 Kilometer).

„Japan ist immer ein schwieriger Gegner. Diese WM ist voller Überraschungen. Das hat man bei Deutschland auch gesehen.“

Belgiens Nummer eins Thibaut Courtois warnt vor Gegner Japan

Als Gruppensieger muss Belgien zudem bereits einen Tag vor dem Gruppenzweiten wieder ran, was aufgrund der radikalen Rotation jedoch nicht wirklich ins Gewicht fallen dürfte. Da Martinez alle Stars schonte, darf man getrost darauf wetten, das Belgien gegen Japan wieder die volle Kapelle an Weltklasseakteuren aufbieten wird. Das Achtelfinale erreichten die Belgier nun bereits zum siebten Mal bei den vergangenen acht WM-Teilnahmen. Die vergangenen sieben Gruppenspiele wurden gewonnen, zuvor waren es nur acht Siege in 24 Gruppenmatches. Einzig 1998 ging es nicht über die Gruppenphase hinaus. Kein Wunder also, dass Wetten hinsichtlich der Wettquoten auf Belgien als Weltmeister bei der WM 2018 durchaus beliebt sind. Seitdem Trainer Roberto Martinez die Nationalmannschaft nach dem belgischen EM-Aus vor zwei Jahren übernahm, gewannen die Roten Teufel zwölf der 13 Pflichtspiele (ein Remis, 52:8 Tore). Damals scheiterte Belgien im Viertelfinale gegen Außenseiter Wales. Vor vier Jahren bei der letzten WM schieden die Roten Teufel ebenfalls im Viertelfinale aus. Damals gegen den späteren Vizeweltmeister Argentinien. Beide Male wurde Belgien bereits der ganz große Wurf zugetraut. Platz vier bei der WM 1986 gilt bislang als bestes Abschneiden bei einer Weltmeisterschaft, doch damit wäre diesmal keiner der elf Millionen Einwohner zufrieden. Die wohl beste Spieler-Generation, die Belgien jemals hatte, soll Weltmeister werden. Alles andere wäre eine Enttäuschung.

Keinen Zweifel gibt es an der bärenstarke Offensive. Die Defensive ist hingegen nicht so sattelfest, wie sie sein müsste, sollte Belgien wirklich den kompletten Weg meistern. Selbst gegen schwache Gegner wie Panama oder Tunesien kam die Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis. Dies liegt weniger an den Spielern selbst, denn Jan Vertonghen oder Toby Alderweireld zählen zu den besten ihres Fachs. Der Grund ist mehr im Offensivstil von Trainer Martinez begründet, der bereits bei seinen bisherigen Trainerstationen in England oftmals die Offensive über die Defensive stellte. Es zeigte sich zudem, dass der seit Januar in China tätigte Yannick Carrasco kein Außenverteidiger ist und gegen die kleinen, flinken und technisch begabten Flügelspieler der Japaner vor eine echte Probe gestellt werden könnte. Alles in allem sind die Roten Teufel hinsichtlich der Quoten gegenüber Japan dennoch der große Favorit auf den Einzug ins Viertelfinale.

Beste Torschützen bei der WM 2018:

4 Tore: Romelu Lukaku
2 Tore: Eden Hazard
1 Tor: Dries Mertens

Voraussichtliche Aufstellung von Belgien:

Thibaut Courtois – Dedryck Boyata (Vincent Kompany), Jan Vertonghen, Toby Alderweireld – Yannick Carrasco, Axel Witsel, Kevin De Bruyne, Thomas Meunier – Dries Mertens, Eden Hazard © – Romelu Lukaku
Trainer: Roberto Martinez

Letzte Spiele von Belgien:
28.06.2018 – England vs. Belgien 0:1 (Weltmeisterschaft)
23.06.2018 – Belgien vs. Tunesien 5:2 (Weltmeisterschaft)
18.06.2018 – Belgien vs. Panama 3:0 (Weltmeisterschaft)
11.06.2018 – Belgien vs. Costa Rica 4:1 (Testspiel)
06.06.2018 – Belgien vs. Ägypten 3:0 (Testspiel)

 

XTiP WM 2018 Gewinnspiel mit tollen Preisen: Poldi bringt Sie zum Finale in Moskau
Weltmeisterschaft bei XTiP wetten & gewinnen

 

Japan Japan – Statistik & aktuelle Form

Japan Logo

Japans Nationaltrainer Akira Nishino scheint ein Faible für Wahrscheinlichkeitsrechnungen zu haben. Mit vier Punkten aus zwei Spielen ging Samurai Blue in den abschließenden Gruppenspieltag gegen die bereits ausgeschiedenen Polen. Seit 1998 gab es 33 Teams mit eben dieser Punkteanzahl nach zwei WM-Gruppenspielen und in 28 Fällen erreichte ein Team anschließend die K.o.-Runde. Japan ist nun Nummer 29, auch wenn es äußerst knapp war und die Partie gegen Polen sogar mit 0-1 verloren wurde. Eigentlich hätte Japan sogar ein Punkt gereicht, am Ende war nicht einmal dieser vonnöten. Im Parallelspiel konnte Kolumbien den Senegal ebenfalls mit 1-0 bezwingen. Somit zog Japan zum dritten Mal nach 2002 und 2010 bei der insgesamt sechsten WM-Teilnahme (alle in Folge) ins Achtelfinale ein. Die letzten zehn Minuten gegen die Osteuropäer glichen jedoch einem Nichtangriffspakt und schnell wurden Vergleiche mit der Schande von Gijon 1982 gezogen, als sich Deutschland und Österreich zum Leidwesen Algeriens ebenfalls auf ein Ergebnis verständigten, mit dem beide eine Runde weiterkamen. Ähnliches hat sich zwischen Frankreich und Dänemark vor wenigen Tagen zugetragen, die sich ebenfalls dazu entschlossen, nicht mehr auf Sieg zuspielen.

„Ich habe das von meinen Spielern eingefordert. Es war eine harte Entscheidung und eine sehr riskante Situation. Die Umstände haben diese Entscheidung erfordert.“

Japans Nationaltrainer Akira Nishino über die umstrittenen letzten zehn Minuten gegen Polen

Japans Trainer Nishino nahm anschließend die Schuld für das Ballgeschiebe an der Mittellinie auf seine Kappe. Mit Fußball hatte das Ganze wenig zu tun, es führte den Sport ad absurdum und glich einer Farce. Dass Japan dann ausgerechnet aufgrund der Fairplay-Wertung gegen die tor- und punktgleichen Senegalesen weiterkam (2:4 bei Gelbe Karten), gibt der ganzen Szenerie eine ganze besondere Pointe. Andererseits wären die Japaner zum medialen Gespött geworden, hätte Samurai Blue in der Schlussphase vehement auf den Ausgleich gedrängt, jedoch einen Konter der Polen und das mögliche 0-2 gefangen. Dann nämlich hätte Senegal und nicht Japan im Achtelfinale dieser WM gestanden. So ist Japan bei der WM 2018 die einzige asiatische Mannschaft im Achtelfinale. Wetten auf Japan gegen Belgien versprechen hinsichtlich der Wettquoten eine satte Rendite. Japan war es schlussendlich egal und auch Verbandschef Kozo Tashima dürfte sich nun auf die Schulter klopfen, denn seine Entscheidung, zwei Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft Vahid Halilhodzic zu entlassen und durch den Technischen Direktor Nishino zu ersetzen, erwies sich als goldrichtig. Zwar schaffte Halilhodzic die Qualifikation, doch die atmosphärischen Störungen innerhalb der Mannschaft und der schlechte Umgang mit den Führungsspielern waren deutlich zu erkennen. Gewichtigen Sponsoren soll es ebenfalls missfallen haben, dass einige ihrer Werbeträger unter Halilhodzic keine Rolle mehr spielten. So zog Tashima nach zwei Testspielpleiten im März die Reißleine und die alte Garde kehrte zurück ins Team.

Nishino, der 1996 einst als Trainer bei Olympia für das Wunder von Miami verantwortlich war und als erfolgreichster Trainer der japanischen J-League gilt, übernahm und bastelt nun an einem noch viel größeren Wunder: dem erstmaligen Vordringen Japans unter die besten acht Nationen der Welt. Ein WM Viertelfinale hat der dreifache Asien Cup Sieger noch nie erreicht. Da müsste Japan jedoch endlich wieder einmal zu Null spielen, denn zuletzt kassierte Japan in vier WM-Spielen in Folge mindestens einen Gegentreffer. Letztmals war dies in vier Spielen bei den Turnieren 1998 und 2002 der Fall. Ebenfalls verbessert werden müsste die Bilanz gegen Europäer bei der WM. Japan erzielte in fünf der vergangenen sechs WM-Spiele gegen europäische Mannschaften keinen Treffer (ein Sieg, zwei Unentschieden, drei Niederlagen). Die einzigen Tore gab es 2010 beim 3-1 gegen Dänemark. Für ein erfolgreiches Unterfangen wird Trainer Nishino seine im letzten Gruppenspiel geschonten Stammspieler zurück in die erste Elf beordern. Obwohl Japan rechnerisch nicht durch war, ging Nishino mit sechs Wechseln ein hohes Risiko ein, welches Japan fast zum Verhängnis wurde. So ist davon auszugehen, dass gegen Belgien Spielmacher Shinji Kagawa, Kapitän Makoto Hasebe oder Innenverteidiger Gen Shoji wieder von Beginn an spielen werden. Dennoch sind für das WM 2018 Achtelfinale Belgien gegen Japan Wetten auf die japanische Mannschaft trotz verlockender Quoten sehr risikoreich.

Beste Torschützen bei der WM 2018:

1 Tor: Yuya Osako
1 Tor: Shinji Kagawa
1 Tor: Keisuke Honda

Voraussichtliche Aufstellung von Japan:

Eiji Kawashima – Yuto Nagatomo, Gen Shoji, Maya Yoshida, Hiroki Sakai – Makoto Hasebe ©, Gaku Shibasaki – Takashi Inui, Shinji Kagawa, Genki Haraguchi – Yuya Osako
Trainer: Akira Nishino

Letzte Spiele von Japan:
28.06.2018 – Japan vs. Polen 0:1 (Weltmeisterschaft)
24.06.2018 – Japan vs. Senegal 2:2 (Weltmeisterschaft)
19.06.2018 – Kolumbien vs. Japan 1:2 (Weltmeisterschaft)
12.06.2018 – Japan vs. Paraguay 4:2 (Testspiel)
08.06.2018 – Schweiz vs. Japan 2:0 (Testspiel)

 

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Belgium Belgien – Japan Japan Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Belgium Belgien vs. Japan Japan WM 2018

Japan geht als krasser Außenseiter in die Achtelfinalpartie gegen Belgien. Dies zeigt ein Blick auf die Wettquoten der Wettbüros. Wer sein Glück trotz der schlechten japanischen WM-Bilanz gegen europäische Teams mit Wetten auf einen Überraschungssieg der Asiaten gegen Belgien herausfordern will, kann bei Wettquoten in Höhe von 10,00 auf einen fetten Gewinn hoffen. Deutlich weniger rentabel sind Wetten auf einen Sieg der Belgier. Quoten von 1,42 werden von den Buchmachern für einen Erfolg der Roten Teufel aufgerufen. Wer bei Belgien – Japan Wetten auf ein Unentschieden nach regulärer Spielzeit platzieren möchte, erhält Quoten bis 5,00. Belgien überstand die Gruppenphase mit weißer Weste, während sich Japan ins Achtelfinale zittern musste. Die Rollen vor dieser Partie sind klar verteilt. Belgien ist der große Favorit, alles andere als ein Weiterkommen wäre eine große Blamage für die Roten Teufel. Japan hat nichts mehr zu verlieren, kann aber jede Menge gewinnen.

 

Key-Facts – Belgien vs. Japan WM 2018

  • Belgien ist unter Trainer Martinez in Pflichtspielen noch ungeschlagen (zwölf Siege, ein Remis) und will wie 2014 ins Viertelfinale einziehen
  • Japan könnte erstmals überhaupt ein WM-Viertelfinale erreichen
  • Japan blieb in fünf der vergangenen sechs WM-Partien gegen Europäer ohne eigenen Treffer (ein Sieg, zwei Remis, drei Pleiten) – den einzigen Sieg gab es 2010 gegen Dänemark

 

Mit dem Achtelfinaleinzug, auf den vor der WM nicht viele gewettet hätten, hat Samurai Blue bereits sein Soll erfüllt. Nach acht Jahren steht Japan wieder unter den besten 16 Mannschaften der Welt. Nun hat Japan die Chance, mit einem weiteren Sieg Geschichte zu schreiben und erstmals in ein WM-Viertelfinale einzuziehen. Die Männer von Roberto Martinez sind favorisiert und in neun von zehn Fällen wird Belgien diese Partie gewinnen. Japan benötigt eine außergewöhnliche Leistung und das nötige Glück. Jedoch ist die Abwehr der Belgier verwundbar und die Offensive um Shinji Kagawa oder Takashi Inui wird durchaus zu Chancen kommen. Dennoch erscheinen uns Wetten auf einen belgischen Sieg für Montag die bessere Wahl zu sein. Die Quote verspricht mit 1,42 jedoch keinen allzu üppigen Gewinn. Bei Belgien – Japan sollten Wetten trotz der dürftigen Wettquoten wohl eher in Richtung der Roten Teufel platziert werden.

Bet-at-home WM 2018 Tippspiel: Fachwissen beweisen & Wettgutscheine gewinnen
Tippmeister bei Bet-at-home werden & tolle Preise gewinnen

 

Belgium Belgien vs. Japan Japan Wetten und Quoten * WM 2018

Belgium Sieg Belgien: 1.40 @Unibet
Unentschieden: 5.00 @Bet365
Japan Sieg Japan: 11.00 @Betway

(Wettquoten vom 02.07.2018, 07:21 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Belgien / Unentschieden / Sieg Japan:

1: 70%
X: 20%
10%

Belgium Belgien vs. Japan Japan – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick:*

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,85 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2,05 @Tipico

Qualifiziert sich
Belgium Belgien: 1,14 @ Bet365
Japan Japan: 5,50 @ Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2,10 @ Bet365
NEIN: 1,66 @ Bet365

Verlängerung
JA: 8,00 @ Bet365
NEIN: 1,083 @ Bet365

Elfmeterschießen
JA: 10,00 @ Bet365
NEIN: 1,062 @ Bet365

Torschütze
Belgium Romelu Lukaku trifft: 1,72 @ Bet365
Belgium Romelu Lukaku trifft mindestens doppelt: 4,33 @ Bet365
Japan Yuya Osako trifft: 5,500 @ Bet365
Japan Yuya Osako trifft mindestens doppelt: 34,00 @ Bet365

Eigentor:
JA: 11,00 @ Bet365
NEIN: 1,05 @ Bet365

(Wettquoten vom 02.07.2018, 07:21 Uhr)

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen (einfach das Land world & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=3728]