Ägypten vs. Tunesien, 16.11.2018 – Africa Cup Qualifikation

Arabisches Duell um den Gruppensieg

/
Salah (Ägypten)
Mohamed Salah (Ägypten) © imago / P

Egypt Ägypten vs. Tunesien Tunisia 16.11.2018, 17:00 Uhr – Africa Cup Qualifikation (5. Spieltag – Gruppe J) (Endergebnis: 3:2)

Bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland erlebte der afrikanische Kontinent ein historisches Desaster. Erstmals seit der WM 1982 überstand keine afrikanische Mannschaft die Gruppenphase. Die KO-Runde fand ohne den Senegal, Nigeria, Marokko, Ägypten und Tunesien statt. Zeit um Trübsal zu blasen blieb jedoch keine. Parallel zur Nations League in Europa ging in Afrika die Qualifikation für den Africa Cup of Nations 2019 in Kamerun weiter. Erstmals überhaupt werden im kommenden Juni 24 Mannschaften an der Afrikameisterschaft teilnehmen. Mehr waren es nie zuvor. Neben Gastgeber Kamerun sind bereits vor den abschließenden beiden Spieltagen der Senegal, Überraschungsmannschaft Madagaskar sowie Ägypten und Tunesien qualifiziert, die sich beide am Freitag gegenüberstehen werden. Rekordchampion Ägypten wird damit bereits zum 24. Mal an einem Afrika Cup teilnehmen. Für Tunesien ist es die 19. Teilnahme an der kontinentalen Endrunde. Während Tunesien verlustpunktfrei Tabellenführer ist, verloren die Pharaonen das Hinspiel in Tunesien. Swasiland und der Niger waren in dieser Gruppe chancenlos. Auch wenn die Partie zwischen den beiden nordafrikanischen Fußballgroßmächten sportlich keine Relevanz besitzt, geht es um viel Prestige. Als Gastgeber ist Ägypten gegen Tunesien laut den Wettquoten der Buchmacher Favorit auf einen Dreier.

Gespielt wird am Donnerstagnachmittag im Borg El Arab Stadium in der Mittelmeer-Metropole Alexandria. Anpfiff in Ägyptens zweigrößter Stadt ist um 17:00 Uhr. Leiten wird die Partie der 35-jährige Unparteiische Victor Gomes aus Südafrika. Die Wettbasis analysiert die Partie und stellt für Ägypten gegen Tunesien Quoten und spannende Wetten vor.

Ägypten vs. Tunesien – Beste Quoten * – Africa Cup Qualifikation

Bet365 Logo Bet at Home Logo Comeon Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Comeon
Hier zu
Betway
Ägypten
1.80 1.77 1.83 1.83
Unentschieden 3.00 2.94 3.05 3.10
Tunesien
4.50 4.46 4.75 4.75

(Wettquoten vom 14.11.2018, 18:27 Uhr)

Egypt Ägypten – Statistik & aktuelle Form

Ägypten Logo

Die Erwartungen im Vorfeld an die erste WM-Teilnahme seit 1990 waren riesig, was besonders mit Superstar Mohamed Salah zusammenhing. Der 26-jähige hatte eine Saison in Liverpool hinter sich, in der er zahlreiche Rekorde pulverisierte, jedoch eben auch eine Schulterverletzung im Gepäck hatte, die er sich im Champions League Finale zuzog und deshalb angeschlagen nie seine Normalform erreichte. Ägypten schied nach der Gruppenphase aus und blieb wie bereits bei der WM 1934 und der WM 1990 ohne Sieg. Doch auch abseits des Platzes gab es zahlreiche Störgeräusche. Das Basiscamp bezogen die Ägypter in Tschetschenien. Der dortige Führer Ramsan Kadyrow, der aufgrund schwerwiegender Verstöße gegen Menschenrechte unter Sanktionen des Westens steht, nutze dieses unverhoffte Rampenlicht für seine Zwecke und ließ sich mit Ägyptens Topstar Mo Salah ablichten. Salah wiederum lag im Clinch mit dem ägyptischen Verband, der ohne seine Einwilligung mit ihm für eine Fluggesellschaft warb.

[pullquote align=“left“ cite=“Javier Aguirre nach dem jüngsten 2:0-Auswärtssieg in Swasiland“]“Wir haben genauso gespielt wie im Hinspiel. Wir haben ihre Verteidigung unter Druck gesetzt, um das Spiel zu gewinnen. Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und die Spieler haben meine Anweisungen befolgt, aber wir hätten mehr Tore erzielen können, wenn wir unsere Chancen besser nutzen würden.“[/pullquote]

Trainer Hector Cuper musste nach dem enttäuschenden WM Abschneiden seinen Hut nehmen. Der Argentinier wurde durch den 59 Jahre alten Mexikaner Javier Aguirre ersetzt. Aguirre wurde mit einem vier Jahresvertrag ausgestattet. Zuvor arbeitete er in den Vereinigten Arabischen Emiraten bei Al Wahda. Das große Ziel ist natürlich die WM 2022 in Katar. Als mexikanischer Nationaltrainer erreichte Aguirre 2002 und 2010 jeweils das Achtelfinale. Wie viel der Vertrag jedoch tatsächlich wert ist, dürfte sich kommenden Sommer beim Afrika Cup entscheiden. Für den siebenmaligen Afrika Cup Champion Ägypten (1957, 1959, 1986, 1998, 2006, 2008, 2010) zählt nur der Gewinn der Trophäe, vor allem, da man aktuell den besten Spieler des afrikanischen Kontinents in seinen Reihen weiß. Dieses Faustpfand der Pharaonen spiegelt sich auch bei Ägypten gegen Tunesien in den Wettquoten wider.

Die ersten drei Spiele unter der Leitung des neuen Coaches konnten alle gewonnen werden. Jedoch waren der Niger und zweimal Swasiland wahrlich noch kein Maßstab. Ahmed Hassan Kouka und Ramadan Sobhi verpassen den Auftritt gegen Tunesien verletzt. Nicht in den Kader schafften es zudem Abdallah El-Said, Mohamed Abdelshafy und Mahmoud Shikabala.

Beste Torschützen in der Afrikameisterschaft Qualifikation:

3 Tore: Mohamed Salah
2 Tore: Marwan Mohsen
1 Tor: Ayman Ashraf

Voraussichtliche Aufstellung von Ägypten:

El Shenawy; Ashraf, El Mohamady, Hegazy, Elmohamady ©; Hamed; Elneny; Trezeguet, Warda, Salah; Mohsen
Trainer: Javier Aguirre

Letzte Spiele von Ägypten:
16.10.2018 – Swasiland vs. Ägypten 0:2 (Afrikameisterschaft Quali)
12.10.2018 – Ägypten vs. Swasiland 4:1 (Afrikameisterschaft Quali)
08.09.2018 – Ägypten vs. Niger 6:0 (Afrikameisterschaft Quali)
25.06.2018 – Saudi Arabien vs. Ägypten 2:1 (Weltmeisterschaft)
19.06.2018 – Russland vs. Ägypten 3:1 (Weltmeisterschaft)

 

 

Tunisia Tunesien – Statistik & aktuelle Form

Tunesien Logo

Im vergangenen Sommer erlebten die Adler aus Karthago bei der ersten WM-Teilnahme seit zwölf Jahren eine Bruchlandung. Ähnlich wie bei Ägypten waren die Erwartungen bei der fünften WM-Teilnahme nach 1978, 1998, 2002 und 2006 trotz der starken Gruppengegner wie Belgien und England unangemessen hoch. Bereits im Vorfeld war klar, dass es mit dem Achtelfinale durchaus schwer werden würde. 1978 fuhr Tunesien als erstes afrikanisches Team einen WM Sieg ein (3:1 gegen Mexiko). Es sollte 40 Jahre dauern, ehe Tunesien bei der Weltmeisterschaft erneut ein Spiel gewann. Gegen Panama gab es in Russland am letzten Gruppenspieltag einen 2:1. Die KO-Runde erreichten die Adler aus Karthago jedoch erneut nicht. Schlussendlich verpasste Tunesien wie alle anderen afrikanischen Teams auch den Einzug in die KO-Runde. Nach der WM trat daraufhin Coach Nabil Maaloul zurück. Ein herber Schlag für die Nationalmannschaft, denn der 56-jährige lieferte im Großen und Ganzen einen guten Job ab. Im Mai lag Tunesien unter Maalouls Führung sogar auf Rang 14 der FIFA Weltrangliste, die beste Platzierung der Verbandsgeschichte. Einzig im Juli 2013 war mit der Elfenbeinküste (Rang 13) eine afrikanische Mannschaft noch besser platziert.

[pullquote align=“right“ cite=“Faouzi Benzarti war verständlicherweise über die überraschende Entlassung durch den tunesischen Verband verärgert“]“Ich wurde per Telefon über die Entlassung informiert. Das ist für mich und für tunesische Trainer unwürdig. Sie hätten das nicht getan, wenn es ein ausländischer Trainer gewesen wäre. Ich habe alles aufgegeben und bin hierhergekommen, um zu helfen, als mein Land mich brauchte.“[/pullquote]

Nachfolger wurde Faouzi Benzarti, der die drei Afrika Cup Qualifikationsspiele nach der WM alle gewinnen konnte und mit Tunesien somit das Ticket für das Endturnier im kommenden Juni löste. Dennoch trennte sich der Verband im Oktober nach nicht einmal drei Monaten wieder vom 68-jährigen Benzarti. Aktuell ist die Position des Nationaltrainers vakant. Gegen Ägypten werden interimsmäßig die beiden bisherigen Co-Trainern Mourad Okbi und Maher Kanzari die Mannschaft betreuen. Damit waren in den vergangenen zehn Jahren zehn unterschiedliche Trainer für die Adler aus Karthago verantwortlich. Große Veränderung beim Personal wird es nicht geben. Anders als bei den anderen Topnationen Afrikas setzten die Adler aus Karthago vermehrt auf Spieler aus der heimischen Liga. Auch wenn es aktuell noch keinen Nachfolger auf das Traineramt gibt, ist davon auszugehen, dass Tunesien wie die anderen WM-Teilnehmer auch, zum Favoritenkreis bei der kommenden Afrika Meisterschaften zählen wird. Seit dem bislang einzigen Titelgewinn 2004 schieden die Adler aus Karthago bei den vergangenen sieben Afrika Cup Teilnahmen zweimal in der Vorrunde und fünfmal im Viertelfinale aus.

Da die Adler am Freitag kein Favorit sind, sind bei Ägypten gegen Tunesien Wetten dank verlockender Wettquoten auf einen Auswärtssieg durchaus interessant, jedoch auch risikoreicher als ein Tipp auf einen Sieg der Pharaonen. Ferjanin Sassi steht wieder im Kader, nachdem er die beiden Partien im Oktober noch verpasst hatte. Fakhereedine Ben Youssef und Kapitän Wahbi Khazri sind ebenfalls wieder mit von der Partie.

Beste Torschützen in der Afrikameisterschaft Qualifikation:

2 Tore: Firas Chaouat
2 Tore: Taha Yassine Khenissi
1 Tor: Yassine Meriah

Voraussichtliche Aufstellung von Tunesien:

Ben Mustapha; Haddadi, Bronn, Meriah, Mathlouthi; Skhiri, Ben Amor; Khazri ©, Sliti, Ben Youssef; Chaouat
Trainer: Mourad Okbi (Interim)

Letzte Spiele von Tunesien:
16.10.2018 – Niger vs. Tunesien 1:2 (Afrikameisterschaft Quali)
13.10.2018 – Tunesien vs. Niger 1:0 (Afrikameisterschaft Quali)
09.09.2018 – Swasiland vs. Tunesien 0:2 (Afrikameisterschaft Quali)
28.06.2018 – Panama vs. Tunesien 1:2 (Weltmeisterschaft)
23.06.2018 – Belgien vs. Tunesien 5:2 (Weltmeisterschaft)

 

Begleiten die Atlaslöwen Kamerun zum Afrika Cup?
Marokko vs. Kamerun, 16.11.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Egypt Ägypten vs. Tunesien Tunisia Direkter Vergleich

28-mal standen sich die beiden Nationalmannschaften bislang in Länderspielen gegenüber. Tunesien führt die Bilanz mit zwölf Siegen an. Für Ägypten stehen acht Siege zu Buche. Achtmal trennten sich die beiden Länder unentschieden. Die jüngste Partie fand am 12. Juni 2017 im Stade Olympique de Radès statt. Es war das Hinspiel der laufenden Afrika Cup Qualifikation und Tunesien siegte dank eines Treffers von Taha Yassine Khenissi mit 1:0. Tunesien verlor nur eines der vergangenen sieben Länderspiele gegen Ägypten (fünf Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage). Die einzige Pleite für Tunesien in diesem Zeitraum gab es im Januar 2017 in einem Freundschaftsspiel in Kairo.

Prognose & Wettbasis-Trend Egypt Ägypten vs. Tunesien Tunisia

Die Adler von Karthago gehen am Freitag als Außenseiter in das Topspiel der Gruppe J zwischen Ägypten und Tunesien. Das zeigen die Wettquoten der Buchmacher deutlich. Für Wetten auf einen Auswärtssieg Tunesiens warten Wettquoten in Höhe von 4,75. Bei Wetten auf einen Sieg der Pharaonen werden hingegen nur Quoten von 1,87 aufgerufen. Für Tipps auf ein Unentschieden gibt es Quoten von 3,20.

 

Key-Facts – Ägypten vs. Tunesien Wetten

  • Ägypten und Tunesien haben sich beide bereits für den Afrika Cup 2019 qualifiziert
  • Ägypten verlor nur eines der vergangen 17 Heimspiele (14 Siege, zwei Remis, eine Pleite)
  • Ägypten und Tunesien wechselten nach der WM ihre Trainer, wobei Tunesien bereits erneut auf der Suche ist, da Maaloul Benzarti schon wieder entlassen wurde.

 

Da sich beide Nationen bereits vorzeitig für den Afrika Cup 2019 in Kamerun qualifizieren konnten, ist der sportliche Wert dieser Partie gering, zumal Tunesien ohne Cheftrainer nach Alexandria reisen wird. So wäre alles andere als ein Sieg der Ägypter, die seit zwölf Länderspielen auf heimischen Boden ungeschlagen sind (zehn Siege, zwei Remis) und letztmals im Januar 2016 zuhause verloren haben, eine Überraschung. Wir würden bei Ägypten gegen Tunesien Wetten auf einen Heimsieg platzieren.

Wettanbieter Info & Bewertung
Die besten Wettanbieter auf einem Blick!

 

Egypt Ägypten vs. Tunesien Tunisia – Beste Wettquoten * 16.11.2018

Egypt Sieg Ägypten: 1.83 @Comeon
Unentschieden: 3.20 @Betvictor
Tunisia Sieg Tunesien: 4.75 @Comeon

(Wettquoten vom 14.11.2018, 18:27 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Ägypten / Unentschieden / Sieg Tunesien:

1: 52%
X: 29%
2: 19%

 

Du kennst Comeon nicht? Come on!

Egypt Ägypten vs. Tunesien Tunisia – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,50 @BetVictor
Unter 2,5 Tore: 1,52 @ Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2,25 @Betway
NEIN: 1,65 @ BetVictor

1. Torschütze
Egypt Ägypten: 1,60 @ Betway
Kein Tor: 7,00 @ Betway
Tunisia Tunesien: 3,00 @ Betway

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land eu & das gewünschte Thema auswählen)