Enthält kommerzielle Inhalte

Bet-at-home Erfahrungen und Bewertung 2013

Aktueller Bet-at-home Erfahrungsbericht aus 2013

Bet-at-home

Bet-at-home

Bet-at-home ist ein deutsch-österreichischer Buchmacher mit Sitz in Düsseldorf sowie Niederlassungen in Östererich und auf Malta. Gegründet wurde der Buchmacher im Jahr 1999 und hat seitdem eine Umfirmierung in eine AG hinter sich und gehört seit 2009 zur BetClic Everest Group, einem der größten französischen Anbieter in Sachen Online-Gaming und Sportwetten. Mit derzeit rund drei Millionen Kunden im überwiegend osteuropäischen und deutschsprachigen Raum, zählt bet-at-home zu den größten und bekanntesten Buchmachern am Markt. Nicht zuletzt aufgrund immer wieder groß angelegten Werbemaßnahmen.

Hier liegt vermutlich auch ein Hauptgrund, warum sich das Angebot von bet-at-home seit Jahren so gut wie nicht verändert und erweitert hat. Es lässt sich vermuten, dass man ein zu großes Augenmerk auf die Werbetätigkeit mit hohem finanziellem Aufwand setzt, dabei allerdings einige Neuerungen des Angebotes aus den Augen verliert.

Das Angebot, welches neben Sportwetten auch ein Casino, Poker und Spiele umfasst ist recht umfassend, lässt aber vor allem im Bereich der Sportwetten der ein oder anderen Wunsch offen. Wie bereits erwähnt ist gerade der Sportwettenbereich in den letzten Jahre so gut wie nicht überarbeitet, erweitert oder verbessert wurden. Die Webseitengestaltung hat keinerlei Neuerungen erfahren und wirkt deshalb möglicherweise noch recht altmodisch und einfach. Auch wenn nun vermuten könnte, dass sich bet-at-home bevorzugt auf den Inhalt, statt auf die Optik konzentriert, so ist dies leider nicht zu erkennen.

Es sind zwar nahezu alle Sportarten verfügbar, die auch bei Mitbewerbern zu finden sind, allerdings lässt die Anzahl der angebotenen Wetten leider sehr stark nach. Grundsätzlich sind für die meisten Ligen und Begegnungen die Grundarten an Wetten, wie 3-Weg, Doppelte Chance, Über/unter abgedeckt, allerdings war es das bei vielen Begegnungen auch schon. Lediglich bei den europäischen Top-Ligen sowie Großereignissen sind häufig weitere Möglichkeiten wettbar.

Allerdings ist festzuhalten, dass die Anzahl an Wetten insgesamt zu wünschen übrig lässt und hinzukommend sind die Quoten auch nicht die Besten. Zurückkommend auf die Anfangsvermutung, dass die Werbetätigkeiten Auswirkung auf das Angebot haben, so ist dies speziell bei der Quotengestaltung zu vermuten. Diese kommt nur sehr selten über den absoluten Durchschnitt hinaus und es kann gar vorkommen, dass die Quoten für manche Ereignisse unterhalb des Durchschnittes liegen. Der hohe finanzielle Aufwand für TV-Spots, Sponsoring und Co. wird möglicherweise auf Kosten der Gesamtgestaltung des Angebotes aufgefangen.

Der Rückstand von bet-at-home geht leider in der Frage eines mobilen Angebotes ebenso weiter. Bis heute gibt es leider keinerlei App zur Nutzung des Angebotes auf mobilen Endgeräten, noch eine mobile Version der Webseite. So wird ein Marktpotenzial und auch das Verlangen von Kunden nicht entsprochen. Um am Markt, welcher stark umkämpft ist und immer wieder neue Mitbewerber auf den Markt drängen, bestehen zu können muss man der Weiterentwicklung folgen. Dies ist bei bet-at-home derzeit leider nicht erkennbar und spiegelt sich zuletzt auch in dem fehlenden Angebot der mobilen Mitspielmöglichkeit.

In Sachen Fortschritt ist in den letzten Jahren lediglich das Livewetten-Angebot zu nennen, welches entwickelt und offeriert wird. Hier lassen sich zu Mitbewerbern in der gleichen Größenordnung wie bet-at-home so gut wie keine Unterschiede im Hinblick auf Angebotsumfang und Qualität machen. In diesem Punkt steht man im guten Mittelfeld des Marktes. Die Quoten sind ordentlich und steigen recht schnell an und auch das Angebot an Wetten erweitert sich bei Livewetten im Gegensatz zum normalen Angebot recht stark. So werden zum Beispiel mehr Wetten auf Über/Unter oder aber auch weitere Sonderwetten angeboten, die sonst nicht zu finden sind. Auch Livestreams zu ausgewählten Partien stehen zur Verfügung.

Bet-at-home ist einer der wenigen Buchmacher am Markt, welche die seit Oktober 2012 fällige Wettsteuer von 5% auf dem deutschen Markt vom Wettseinsatz berechnet. Das bedeutet, dass sich der jeweilige Einsatz um 5% verringert.

Ein leuchtender Pluspunkt bei bet-at-home hingegen seit Jahren der Kundenservice. Dieser ist inzwischen nicht mehr nur per Mail, Fax oder telefonisch zu erreichen, sondern auch per Livechat. Egal welchen Kontaktweg man wählt, es wird einem sehr schnell geholfen und dies absolut zufriedenstellend und überaus freundlich. Antworten auf Mailanfragen kann man in der Regel schon innerhalb weniger Minuten, spätestens nach wenigen Stunden erwarten. Es gibt kaum einen Buchmacher am Markt, welcher einen solch schnellen und unkomplizierten Kundenservice bietet.

Zahlungsvarianten sind für Einzahlungen: Kreditkarte (VISA, Mastercard, Diners Club), Skrill (ehemals Moneybookers), Neteller, Giropay, Paysafecard, Webmoney und Banküberweisung. Außerdem kann man selbstverständlich auch alle anderen Wege nutzen, die indirekt über Skrill zur Verfügung stehen. Hervorzuheben ist bei Einzahlungen per Banküberweisung, dass es möglich ist beim Kundenservice um eine Vorwegbuchung/Gutschrift zu bitten, wenn man einen Nachweis über die Überweisung einreicht. Diese Vorabgutschrift erfolgt dann meist ohne Probleme innerhalb weniger Minuten. Auszahlungen sind über Kreditkarte (VISA, Mastercard), Skrill, Neteller, Banküberweisung und Webmoney möglich.

Natürlich stellt Bet-at-home allen Neukunden auch einen Willkommensbonus bereit. Nähere Informationen zum Bet-at-home Bonus sind im Bonusbereich der Wettbasis nachzulesen – Hier geht’s zum aktuellen Bet-at-home Bonus.

Abschließend ist festzuhalten, dass Bet-at-home ein solider und seriöser Anbieter ist, welcher ebenso eine Größe auf dem Markt ist, allerdings Neuerungen und Verbesserungen in den letzten Jahren stark vernachlässigt wurden. Der Buchmacher muss aufpassen, dass er von Mitbewerbern nicht überholt und abgehängt wird und sollte über Neuerungen ernsthaft nachdenken. Mit einem sehr guten Angebot und Auftritt würden sich evtl. auch die starken Werbemaßnahmen überflüssig machen oder könnten reduziert werden.

Zur Homepage von Bet-at-home

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!