Schweden – Dänemark, Tipp: Unter 2,5 Tore – 02.06.2018

Wer tankt im Skandinavien-Derby Selbstvertrauen für die WM?

/
Poulsen und Jörgensen (Dänemark)
Poulsen und Jörgensen (Dänemark) ©

Spiel: Sweden SchwedenDenmark Dänemark
Tipp: Unter 2,5 Tore
(Endergebnis: 0:0)
Datum: 02.06.2018
Uhrzeit: 19:45 Uhr
Wettbewerb: Freundschaftsspiel Schweden
Wettquote: 1.60* (Stand: 01.06.2018, 11:48)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 4 Units

Im Rahmen der Testspiele der Nationalmannschaften kurz vor der WM-Endrunde kommt es am Samstagabend in der Friends Arena von Solna zum Skandinavien-Derby zwischen Schweden und Dänemark. Beide Teams wurden in ihren Qualifikationsgruppen Zweiter und mussten das Ticket für Russland über den Umweg der Play-offs buchen. Schon 106 Mal trafen die beiden Nachbarn in Länderspielen aufeinander. Schweden liegt mit 47 zu 40 Siegen vorne. 19 Mal trennte man sich remis. In den letzten fünf Länderspielen gab es für die Schweden nur einen Sieg. Im Januar kam es in Abu Dhabi schon zu einem Spiel zwischen beiden Teams. Schweden gewann mit 1:0. Das Länderspiel-Jahr hatte für die Dänen nicht gut begonnen: In Abu Dhabi setzte es im Januar gegen Schweden und Jordanien zwei Testspiel-Niederlagen. Bleiben diese zwei Pleiten während des Trainingslagers in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate aber außen vor, die sowieso nicht zur offiziellen FIFA-Statistik zählen, haben die Dänen eine tolle Länderspiel-Bilanz vorzuweisen: Dann ist „Danish Dynamite“ seit inzwischen 13 Spielen ohne Niederlage. Lohnt sich ein Tipp auf den Gast?
 

Kann sich Schweden erneut gegen Dänemark durchsetzen?
Schweden vs. Dänemark 02.06.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Formcheck Schweden

Schweden wurde in der WM-Qualifikationsgruppe A Zweiter hinter Frankreich. Mit 26 Toren hatten die „Tre Kronor“ die meisten Treffer der Gruppe erzielt. Dazu kassierten die Skandinavier nur neun Gegentore. Zu Hause gegen die Niederlande reichte es nur zu einem Remis. In Frankreich, in Bulgarien und bei Oranje setzte es jeweils Niederlagen. Die restlichen sechs Qualifikations-Spiele wurden gewonnen. Dabei konnte die Mannschaft von Trainer Janne Andersson zu Hause den Franzosen die einzige Niederlage in der Quali zufügen. Am Ende ließen die Schweden die Niederlande in der Gruppe A aber nur aufgrund des besseren Torverhältnisses hinter sich. Als Gruppenzweiter mussten die Gelb-Blauen in den Play-offs gegen Italien ran. Nach einem 1:0-Heimsieg im Hinspiel reichte den Skandinaviern ein 0:0 in Italien im Rückspiel zum Weiterkommen. In der Gruppe F treffen die Schweden bei der WM auf Deutschland, Mexiko und Südkorea. Für die Schweden ist es die erste Teilnahme bei einer WM-Endrunde nach 12 Jahren. Nach dem Spiel gegen Dänemark testen die Schweden eine Woche später noch gegen Peru. Mit Emil Forsberg (RB Leipzig), Albin Ekdal (Hamburger SV) und Ludwig Augustinsson (Werder Bremen) stehen drei Bundesliga-Profis im Aufgebot der Schweden. Keiner der 23 nominierten Akteure verdient sein Geld in der schwedischen Allsvenskan. Die Stärken der Blagult sind sicher die Geschlossenheit und der Teamgeist. Mit Kapitän Andreas Granqvist vom FK Krasnodar und Victor Lindelöf von Manchester United ist zudem die Abwehr das Prunkstück des Andersson-Teams. So konnte man sich auch gegen Italien in den Play-offs durchsetzen. Die WM 2018 ist aber auch das erste Turnier ohne Superstar Zlatan Ibrahimovic, der nach der EM 2016 seinen Rücktritt aus der Nationalelf erklärt hatte.

Formcheck Dänemark

Auch Dänemark wurde Zweiter in der eigenen Quali-Staffel, der Gruppe E. Hier mussten die Nordmänner nur den Polen den Vortritt lassen. In den zehn Spielen gab es zwei Remis, jeweils gegen die Rumänen. In Polen und zu Hause gegen Montenegro musste „Danish Dynamite“ Pleiten hinnehmen. Dazu kamen sechs Siege. In den zehn Quali-Spielen kassierten die Mannen von Nationaltrainer Age Hareide acht Gegentore, das war der beste Wert in der Gruppe E. In den Play-offs bekamen es die Dänen dann mit Irland zu tun. Nach einem 0:0 in Kopenhagen gewann Dänemark das Rückspiel in Irland klar mit 5:1. Große Hoffnungen liegen auf Christian Eriksen von Tottenham Hotspur. Der Mittelfeld-Mann war mit 11 Treffern drittbester Torschütze der europäischen WM-Qualifikation hinter Robert Lewandowski und Cristiano Ronaldo. Bei der Weltmeisterschaft treffen die Dänen in der Gruppe C auf Frankreich, Australien und Peru. Im vorläufigen Aufgebot der dänischen Fußball-Nationalmannschaft für die WM stehen mit Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach), Thomas Delaney (Werder Bremen) und Yussuf Poulsen (RB Leipzig) ebenfalls drei Bundesliga-Profis. Dänemark, Europameister von 1992, hatte zuletzt sowohl die WM 2014 als auch die EM 2016 verpasst. Coach Hareide muss gegen Schweden auf Angreifer Nicklas Bendtner verzichten, dessen Teilnahme an der WM noch nicht sicher ist. Nach der Partie gegen die Schweden testen die Dänen am 9. Juni noch gegen Mexiko.
 

Schafft Schweden bei der WM 2018 den Sprung ins Achtelfinale?
Schweden bei der WM 2018 – Wetten & Quoten

 

Schweden – Dänemark, Tipp & Fazit – 02.06.2018

Das letzte Länderspiel in der Friends Arena von Solna verloren die Schweden. Am 24. März gab es eine 1:2-Heimpleite gegen Chile. Die Schweden müssen kurz vor der WM dringend Selbstvertrauen tanken und mehr Sicherheit in das eigene Spiel bekommen. Der Heimvorteil spricht sicher etwas für die Blau-Gelben. Die Dänen wollen aber ihre tolle Form aus den letzten offiziellen Länderspielen bestätigen.

 

Key-Facts – Schweden vs. Dänemark

  • Schweden konnte von den jüngsten fünf Länderspielen nur eines gewinnen
  • Zwei nicht offizielle Testspiele ausgenommen, ist Dänemark seit 13 Länderspielen ohne Niederlage
  • Die Schweden konnten das letzte Spiel zwischen beiden Nationen im Januar mit 1:0 gewinnen

 

Auch die Buchmacher erwarten eine enge Partie. Bei Bet365 gibt es für einen Heimsieg der Schweden Wettquoten von 2,50. Für ein Remis zwischen „Tre Kronor“ und „Danish Dynamite“ hat der Buchmacher eine Quote von 3,10 parat. Ein Auswärtssieg der Dänen wird von Bet365 mit Wettquoten von 2,90 belohnt. Auch wir erwarten eine komplett ausgeglichene Partie. Beide werden vielleicht nicht mit letztem Einsatz und Risiko spielen, um das Verletzungsrisiko kurz vor der Endrunde zu minimieren. Viel spricht für ein Remis. Der Ausgang ist aber grundsätzlich in so einem Freundschaftsspiel schwer vorherzusagen. Stattdessen gehen wir in unserer Prognose von einer abwartenden Begegnung mit wenigen Toren aus. Die schwedischen Spiele endeten in sieben der letzten acht Fälle mit „unter 2,5 Toren“, bei den Dänen waren es sechs der letzten acht Partien. Das erwarten wir auch am Samstagabend und setzen unseren Tipp auf „unter 2,5 Tore“. Dafür gibt es bei Bet365 eine Quote von 1,60. Bei den angesprochenen Wettquoten von 1,60 sind Wetten auf den Tipp mit vier Units zu empfehlen.