Phoenix Suns vs. Memphis Grizzlies, Tipp, Prognose & Quoten, 11.12.2019 – NBA

Rookie Ja Morant mit nächster Glanzleistung?

/
Booker (Suns)
Booker (Suns) © imago images / ZUMA
Spiel: Phoenix Suns - Memphis Grizzlies
Tipp: Ja Morant over 18,5
Quote: 1.85 (Stand: 10.12.2019, 22:29)
Wettbewerb: NBA
Datum: 12.12.2019, 03:00 Uhr
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 4 / 10

Die formstarken Basketballer aus Phoenix empfangen die etwas strauchelnden Memphis Grizzlies. Es ist bereits das zweite Duell in dieser Spielzeit, wobei die Suns den ersten Vergleich vor wenigen Wochen auswärts für sich entschieden. Kein Zufall, das Franchise präsentiert sich überraschend stark. Aktuell wird der siebte Platz im Westen eingenommen.

In dieser Saison kann Phoenix somit eventuell einmal wieder um die Teilnahme an den Playoffs mitspielen. Ein Sehnsuchtsort, der nun schon seit knapp einer Dekade nicht mehr erreicht wurde. Für die Gäste wird es wohl zum dritten Mal hintereinander keine Playoffs geben.

Dies verwundert nicht, weil sich Memphis nach dem Abgang der Vereinslegende Mike Conley Jr. in einer Aufbauphase befindet. Das junge Team musste zudem zuletzt auf Rookie Ja Morant verzichten. Der im Draft an zweiter Stelle gezogene Point Guard hat ohne Anlaufschwierigkeiten in der NBA Fuß gefasst, fehlte aber jüngst für einige Partien aufgrund einer Rückenverletzung.

Nun ist der 20-Jährige wieder gesund. Bei Phoenix gegen Memphis umfasst der Tipp wenigstens 19 Punkte durch den Youngster. Dass dieser seine starke Form beibehalten hat, bewies Morant am vergangenen Spieltag. Hierbei trat er im Game bei den Warriors bereits wieder eindrucksvoll auf. Mit 26 Zählern war der in South Carolina geborene Spieler der erfolgreichste Scorer auf dem Court.

Für die Vorhersage spricht außerdem, dass seine Punkteausbeute in den letzten Wochen noch einmal zugenommen hat. Abzulesen an einem Schnitt von 20,3 in Bezug auf die letzten sechs Partien. Eine Bilanz, die seinen ohnehin tollen Saisondurchschnitt von 19,1 um mehr als einen Zähler übertrifft. Die Suns gegen Grizzlies Prognose zu Quoten um 1,85 wird mit vier Units angespielt.

 

Unser Value Tipp:
Phoenix (-6,5)
1.79

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 11.12.2019, 02:00 Uhr)

United States Phoenix Suns – Statistik & aktuelle Form

Das Franchise der Suns konnte in ihrer Historie noch nie die Meisterschaft gewinnen. Hieran wird sich in näherer Zukunft nichts ändern. Nach den goldenen Jahren mit Charles Barkley in den 1990er Jahren, als man sogar in die Finals einzog, ist Phoenix kontinuierlich abgerutscht. Seit nunmehr neun Jahren wurde noch nicht einmal die Postseason gebucht.

Der Beginn der laufenden Saison stand für den Klub aus der Pacific Division erneut unter keinem guten Stern. Der First-Pick des vorletzten Drafts in der Gestalt von DeAndre Ayton wurde wegen des Nachweises der Einnahme eines verbotenen harntreibenden Mittels für nicht weniger als 25 Spiele gesperrt.

Ein schwerer Schlag, doch erstaunlicherweise läuft es dessen ungeachtet überraschend gut für den zweifachen Conferencegewinner. Siege wie gegen die Clippers, immerhin ein extra heißer Meisterschaftsfavorit oder die 76ers, die bis zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagen waren, haben die neue Stärke der Suns aufgezeigt.

Einmal mehr ist vor allem Devin Booker super aufgelegt. Ihm im letzten Jahr einen Max-Vertrag zu gewähren, hat sich als richtige Entscheidung herausgestellt. Der Shooting Guard trägt das Team aktuell weitestgehend mit seinen konstant überzeugenden Leistungen.

Zusätzlich haben sich Neulinge wie Ricky Rubio oder Aron Baynes bereits bestens in das Mannschaftsgefüge integriert. Letztgenannter Center ersetzt beispielsweise den gesperrten DeAndre Ayton in souveräner Manier.

Ein positiver Faktor ist darüber hinaus der neue Coach Monty Williams, der dem Team augenscheinlich neue und zugleich erfolgreiche Spielideen vermittelt. Zuvor arbeitete Williams als Assistenztrainer bei den 76ers in Philadelphia, wo er auch seine Karriere als Spieler 2003 aufgrund von Knieproblemen frühzeitig beendet hatte.

Bei seinem ersten Job als Headcoach bei den Pelicans 2010 war Williams zum damaligen Zeitpunkt mit 38 Jahren der jüngste Trainer in der Geschichte der NBA. Es ist offensichtlich, dass Williams nicht nur fachlich einiges auf der Pfanne hat, sondern den Spielern mental gut tut.

Seine Qualität lässt sich ferner daran erkennen, dass er selbst für den im Sommer vakanten Trainerjob bei den Lakers hoch gehandelt wurde. Bei der Partie zwischen den Suns und Grizzlies sind die Quoten für einen Heimsieg, inklusive eines Handicaps von – 6,5 Punkten, somit obendrein eine gute Idee. Unibet offeriert sie zu einer 1,79.
Wettbasis Sportwetten AdventskalenderJetzt Tür öffnen
AGB gelten | 18+

United States Memphis Grizzlies – Statistik & aktuelle Form

Die Memphis Grizzlies verpassten in den letzten beiden Jahren stets die Postseason. Momentan steht das Franchise wieder nur auf dem 13. Platz. Die Laune bei der Truppe von Headcoach Taylor Jenkis ist dennoch recht gut. Der Grund ist Rookie Ja Morant. Der zweite Pick des letzten Drafts ist blendend in seine Debütsaison gestartet.

Umso schmerzhafter war sein zwischenzeitlicher Ausfall aufgrund von Rückenproblemen. Ohne den hoch talentierten Point Guard gelang lediglich ein Sieg gegen die Timberwolves. Ansonsten wurden drei Pleiten kassiert. Seit der letzten Spielrunde ist das Talent wieder im Kader.

Bei seiner Rückkehr führte er das Team gleich zu einem Sieg bei den Golden State Warriors, die ihrerseits wegen massiver Verletzungssorgen zugegebenermaßen nur noch einen Schatten früherer Tage darstellen. Dessen ungeachtet sind die Korbballjäger aus der Southwest Division mit Morant nun wieder stärker aufgestellt.

Trainiert wird die Truppe von Taylor Jenkis, der wie sein Gegenüber den Job erst seit diesem Sommer ausübt. Allerdings ist die Rolle des Headchochs für ihn eine Premiere. Zuvor war Jenkis ausschließlich als Co-Trainer bei den Hawks sowie zuletzt den Bucks angestellt – beide Male unter Mike Budenholzer.

Bekanntermaßen ist er kein schlechter Mentor, der während dieser Zeit gleich zweimal den Titel als NBA Coach of the Year einheimste und ebenso oft als NBA All-Star Game Head Coach ausgewählt wurde.

Phoenix Suns vs. Memphis Grizzlies – Wettquoten Vergleich * – NBA

Interwetten Logo Betvictor Logo STS-Bet Logo Comeon Logo
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betvictor
Hier zu
STS-Bet
Hier zu
Comeon
Phoenix Suns
1.30 1.30 1.30 1.31
Memphis Grizzlies
3.30 3.40 3.45 3.35

(Wettquoten vom 10.12.2019, 22:34 Uhr)

United States Phoenix Suns gegen Memphis Grizzlies – Head to Head Statistik

Die Suns und Grizzlies standen sich wie zu Beginn erwähnt bereits zum Beginn des letzten Monats in Tennessee gegenüber. Hierbei setzten sich die Gäste mit 114:105 durch. Das vorerst letzte Game in Arizona im letzten März gewannen wiederum die Grizzlies mit fünf Punkten Vorsprung (115:120).

Es war der erste Erfolg in der Talking Stick Resort Arena nach zwei Jahren, in denen drei vergebliche Anläufe erfolgten. Für das anstehende Spiel zwischen den Phoenix Suns und Memphis Grizzlies weisen die Quoten jetzt wieder in Richtung der Prognose zum Heimerfolg.

Wer kann die neuen Super-Teams aus Los Angeles aufhalten?
NBA Saison Vorschau 2019/20, Favoriten, Wetten & Quoten

 

Phoenix Suns – Memphis Grizzlies, NBA – Tipp & Quote

In Phoenix geht es merklich aufwärts. Das Franchise trat in den letzten Jahren extrem schwach auf und wartet seit fast zehn Jahren auf den nächsten Einzug in die Playoffs.

Doch dank eines veränderten Kaders, einem erneut sehr gut aufgelegten Devin Booker sowie neuen Coach, der das Team spielerisch weiterbringt und für den nötigen Spirit sorgt, scheint die namensgebende Sonne in Arizona so stark wie lange nicht mehr.

Speziell Booker präsentiert sich auf All-Star-Niveau und ist der entscheidende Faktor für die Spitzenplätze der Suns in den ligaweiten Wertungen für Assists sowie Punkte. Für die Gäste spricht im Vorfeld der Begegnung andererseits, dass Ja Morant in den Kader zurückgekehrt ist.

 

Key-Facts – Phoenix Suns vs. Memphis Grizzlies Tipp

  • Bei Memphis ist der leistungsstarke Rookie Ja Morant wieder an Bord
  • Suns haben zu Hause eine negative Bilanz (6-7)
  • Phoenix setzte sich vor rund einem Monat in Memphis durch

 

Der Rookie hat sich sofort zu einem überaus wichtigen Puzzlestück in der Starting Five der Franchise etabliert. War vor dem Saisonbeginn der Titel des besten Rookies bereits schon medial an den First-Pick Zion Williamson vergeben, so erspielt sich Morant nun immer bessere Chancen.

Aufgrund der Verletzung von Williamson steht mittlerweile der Second-Pick im Limelight und dies vollkommen zu recht. Der Phoenix gegen Memphis Tipp umfasst einen erneut starken Auftritt des Point Guard mit wenigstens 19 Punkten. Ein Wert, den er in der Mehrzahl seiner bisher 18 Spiele übertraf und dies unter anderem in der kürzlichen Begegnung mit den Suns.

Bei seiner Rückkehr im letzten Match wirkte Morant schon wieder fit. Vieles deutet darauf hin, dass der 20-Jährige die großen Fußstapfen des abgewanderten Mike Conley Jr. zeitnah ausfüllen und zum neuen Gesicht der Franchise aufsteigen wird. Bei Betvictor stehen Suns gegen Grizzlies Wettquoten von 1,85 für die Prognose zur Auswahl.

Tipp: Ja Morant über 18,5 Punkte 

Hier bei Betvictor auf Morant > 18,5 wetten