Lübeck vs. Jeddeloh Tipp, Prognose & Quoten 27.07.2019 – Regionalliga Nord

Aufstiegsfavorit Lübeck vor Pflichtaufgabe

/
Rolf Landerl
Rolf Landerl (Lübeck) © imago image
Spiel: Lübeck - Jeddeloh
Tipp:
Quote: 1 (Stand: 26.07.2019, 13:02)
Wettbewerb: Regionalliga Nord
Datum: 27.07.2019, 14:00 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 2 / 10
Wette hier auf:

Wir rocken die Regionalliga Nord – Mit diesem Slogan empfängt der SSV Jeddeloh die Besucher seiner Regionalliga-Homepage. Der Verein geht nunmehr in seine dritte Saison in der Regionalliga Nord und nachdem das zweite Jahr, das bekanntlich immer das schwerste ist, mit dem Klassenerhalt überstanden wurde, blickt man im Verein der Zukunft optimistisch entgegen. Am ersten Spieltag der neuen Saison muss Jeddeloh zum VfB Lübeck reisen, gegen den es in den letzten beiden Spielzeiten absolut nichts zu holen gab.

Die Lübecker spielten in den letzten Jahren immer wieder oben mit und verpassten allen voran in der letzten Saison die Relegation für den Aufstieg in die 3. Liga nur knapp. Auch in dieser Spielzeit gilt Lübeck als einer der Favoriten auf den Aufstieg und wie könnte man dies besser bestätigen als mit einem Sieg gleich am ersten Spieltag? Die letzten vier Duelle zwischen den beiden Kontrahenten waren deutlich zu Gunsten des VfB ausgegangen. Nicht zuletzt deswegen geht im Spiel zwischen Lübeck und Jeddeloh die Prognose zu einem Tipp auf einen Heimdreier.

Über 3,5 Tore?
Ja
2.20
Nein
1.62

Bei Betfair wetten

(Wettquoten vom 26.07.2019, 13:02 Uhr)

Germany Lübeck – Statistik & aktuelle Form

Lübeck Logo

74 Punkte, 70:23 Tore – Mit diesem Ergebnis nach 34 Spieltagen in der abgelaufenen Saison in der Regionalliga Nord war der VfB Lübeck der beste Vizemeister seit der Regionalliga-Reform 2012. Allein dafür kaufen kann sich der Klub nichts. Am Ende fehlten nur drei Punkte auf die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg und damit die Möglichkeit, in dieser Saison in der 3. Liga zu spielen. In den letzten fünf Spielzeiten konnte sich Lübeck immer weiter steigern. Nach dem Aufstieg zur Saison 2014/2015 wurde Lübeck zweimal in Folge Siebter, dann zweimal in Folge Vierter und nun Zweiter.

[pullquote align=“left“ cite=“Lübeck-Trainer Rolf Landerl nach dem Sieg über Sheffield Wednesday“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Das war unser letzter Test. Ich bin zufrieden mit der Leistung. Wir haben vieles gut gelöst. Wir ordnen die Leistung aber richtig ein. Wir sind noch nicht da, wo wir sein wollen. Das war heute nicht zwingend die Startformation für das Spiel gegen Jeddeloh. Wir haben noch eine ganze Trainingswoche.“[/pullquote]
Maßgeblichen Anteil an dem starken Ergebnis in der letzten Saison hatte die Defensivleistung der Lübecker. In 34 Ligaspielen kassierte das Team nur 23 Tore. In den letzten 29 Jahren hatte Lübeck nur in der Aufstiegssaison 2013/2014 weniger Gegentore kassiert. Die Abwehr konnte bisher gehalten werden und auch die beiden Lübecker Topstürmer Daniel Franziskus (14 Tore), der allerdings weiterhin verletzt ist, und Ahmet Arslan (13 Tore) blieben dem Verein treu. So investierte Lübeck vornehmlich in das Mittelfeld und den Sturm und holte insgesamt sieben Spieler, die alle ablösefrei kamen. Mit Nicolas Hebisch kam ein Mittelstürmer von Drittligist Viktoria Köln. Ansonsten bediente sich Lübeck in den Regional- und Oberligen. Den Verein verlassen haben dagegen insgesamt neun Akteure, von denen Cemal Sezer wohl am meisten vermisst werden dürfte, zumal der Mittelstürmer in der letzten Saison auf immerhin sechs Treffer kam.

In der Vorbereitung bestritt Lübeck insgesamt acht Spiele plus die Partie im Achtelfinale des Verbandspokals des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes gegen des TSV Bordesholm, die der VfB leicht und locker mit 6:0 für sich entschied. Insgesamt war die Vorbereitung mit sechs Siegen, zwei Remis und einer Niederlage gegen den dänischen Zweitligisten Naestved für Lübeck zufriedenstellend. Besonders im letzten Testspiel konnte Lübeck noch einmal ein positives Ergebnis einfahren, als man Sheffield Wednesday aus der englischen Championship mit 1:0 schlug. Saison- und wettbewerbsübergreifend ist Lübeck seit 18 Pflichtspielen ungeschlagen. Nicht zuletzt deswegen spricht im Spiel zwischen Lübeck und Jeddeloh vieles für einen Tipp auf die Hausherren, der aber wie erwartet nur geringe Quoten bereithält.

Voraussichtliche Aufstellung von Lübeck:

Gommert; Matovina, Weißmann, Grupe, Halke; Arslan, Deichmann, Malone, Hoins; Parduhn, Hobsch

Letzte Spiele von Lübeck:
19.07.2019 – Lübeck vs. Sheffield Wednesday 1:0 (Freundschaftsspiel)
16.07.2019 – Lübeck vs. Bordesholm 6:0 (Reg. Cup Schleswig-Holstein)
25.05.2019 – Lübeck vs. ETSV Weiche Flensburg 1:0 (Reg. Cup Schleswig-Holstein)
18.05.2019 – Lübeck vs. VfL Oldenburg 5:2 (Regionalliga)
10.05.2019 – ETSV Weiche Flensburg vs. Lübeck 0:0 (Regionalliga)

Lübeck vs. Jeddeloh – Wettquoten Vergleich * – Regionalliga Nord

Bet365 Logo Bwin Logo Betvictor Logo Comeon Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bwin
Hier zu
Betvictor
Hier zu
Comeon
Lübeck
1.20 1.25 1.22 1.22
Unentschieden 6.00 6.00 5.75 6.20
Jeddeloh
8.50 7.00 11.00 9.25

(Wettquoten vom 26.07.2019, 13:02 Uhr)

Germany Jeddeloh – Statistik & aktuelle Form

Das zweite Jahr ist für einen Aufsteiger bekanntlich das schwerste. Im ersten Jahr ist die Euphorie des Aufstiegs noch da, die dann in vielen Situationen noch einmal beflügelt und ausschlaggebend für den späteren Klassenerhalt ist. Doch im zweiten Jahr sieht das immer anders aus. Diesem trotzte allerdings der SSV Jeddeloh in der letzten Saison, der zum zweiten Mal in Folge die Klasse in der Regionalliga Nord halten konnte. Nach einem starken siebten Platz in der Premierensaison in der vierten Liga beendete Jeddeloh die letzte Spielzeit zwar auf Rang 13, mit sieben Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge war der Klassenerhalt aber nie wirklich in Gefahr.

[pullquote align=“left“ cite=“Jeddelog neuer Co-Trainer Olaf Blancke“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wichtig ist, dass wir alles nur als Team schaffen können. Wir beide sind ein Team und wollen auch dafür sorgen, dass wir ein Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen dem Dorf, der Mannschaft, den Zuschauern und den Sponsoren hinbekommen werden.“[/pullquote]
Woran Jeddeloh in dieser Saison aber besonders arbeiten muss, ist die Defensivleistung. Denn mit 65 Gegentreffern kassierte Jeddeloh in der letzten Spielzeit die drittmeisten aller 18 Teams und im Schnitt über 1,9 Gegentore pro Partie. Für die neue Saison werden zwei neue Gesichter auf der Trainerbank von Jeddeloh Platz nehmen. Mit Cheftrainer Jouke Faber und seinem Co-Trainer Olaf Blancke stehen nun zwei Männer an der Seitenlinie, deren Ziel es ist, das Team zunächst früh in Richtung Klassenerhalt zu führen und dann zu sehen, was vielleicht noch mehr möglich ist. Freuen darf sich das neue Trainerduo über gleich zehn Neuzugänge, die alle ablösefrei zum Verein stießen. Defensivmann Muhittin Erdem Bastürk vom Berliner AK und Torhüter Pelle Boevink sind dabei wohl die interessantesten Namen. Zehn kamen, neun sind bisher gegangen.

Unter den Abgängen befinden sich auch Florian Stütz und Kasra Ghawilu, die in der letzten Saison auf je acht Treffer kamen und zusammen mit Julian Bennert die besten Torschützen von Jeddeloh waren. Doch auch letzterer wird in der kompletten Hinrunde nicht zum Einsatz kommen, da er sich bei einem Trainingsunfall einen Knorpelschaden im Knie zuzog. In Sachen Testspiele verhielt sich Jeddeloh ein wenig ruhig. Die einzigen erwähnenswerten Partien in der Vorbereitung waren die gegen die Sportfreunde Lotte (1:2), den Bremer SV (5:0), Kickers Emden (3:2) und Atlas Delmenhorst (3:1). Am letzten Wochenende gab es dann die Pleite im Elfmeterschießen gegen Oldenburg im NFV-Pokal. In den letzten beiden Spielzeiten war Jeddeloh dem kommenden Gegner meist deutlich unterlegen. Insofern sollte man im Spiel von Jeddeloh in Lübeck trotz verlockender Quoten vom Tipp in Richtung der Gäste Abstand nehmen.

Voraussichtliche Aufstellung von Jeddeloh:

Boevink; van Mullem, Hahn, Tönnies; Ziga, Samide, Bastürk, van de Schepop, Oltmer, Minns; Seiffert

Letzte Spiele von Jeddeloh:
21.07.2019 – Jeddeloh vs. VfB Oldenburg 1:1 (Reg. Cup Niedersachsen)
12.07.2019 – Jeddeloh vs. Atlas Delmenhorst 3:1 (Freundschaftsspiel)
10.07.2019 – Kickers Emden vs. Jeddeloh 2:3 (Freundschaftsspiel)
06.07.2019 – Jeddeloh vs. Bremer SV 5:0 (Freundschaftsspiel)
29.06.2019 – Lotte vs. Jeddeloh 2:1 (Freundschaftsspiel)

 

Die Vorteile und Nachteile bei Cashouts
Cashout – Fluch oder Segen?

 

Germany Lübeck vs. Jeddeloh Germany Direkter Vergleich

Es wurde nun schon ein paar mal angesprochen und jetzt kommen die Zahlen. Seit dem Aufstieg von Jeddeloh zur Saison 2017/2018 gab es vier Duelle zwischen diesen beiden Teams. Kurioserweise fanden alle Begegnungen im Kalenderjahr 2018 statt. Lübeck konnte alle vier Partien bei einem Torverhältnis von 12:2 gewinnen. In den letzten drei Vergleichen erzielte Jeddeloh nicht ein Tor. In der letzten Spielzeit gewann Lübeck zu Hause mit 3:0 und auswärts gar mit 4:0. Mehr Duelle zwischen diesen beiden Teams fanden bisher nicht statt.

Germany Lübeck gegen Jeddeloh Germany Tipp & Prognose – 27.07.2019

18 Pflichtspiele in Folge ohne Niederlage, 14 Siege, 13-mal ohne Gegentor. Wenn Lübeck an die Leistungen in der letzten Saison anknüpfen kann, dann kann es in dieser Spielzeit mit dem Aufstieg klappen. Gegen Jeddeloh sahen die Lübecker in den letzten beiden Saisons immer gut aus und fuhren vier verdiente Siege ein. Man kommt also kaum drumherum, im Spiel zwischen Lübeck und Jeddeloh einen Tipp auf Heimsieg anzuspielen – wenn nicht die mauen Quoten wären.

 

Key-Facts – Lübeck vs. Jeddeloh Tipp

  • Lübeck wurde in der letzten Saison bester Vizemeister in der Regionalliga seit ihrer Reform im Jahr 2012
  • Jeddeloh hatte in der letzten Saison die drittschwächste Abwehr und muss zudem ohne seine drei besten Torjäger aus der Vorsaison auskommen (zwei Abgänge, eine Verletzung)
  • In den letzten beiden Spielzeiten gewann Lübeck alle vier Duelle gegen Jeddeloh bei einem Torverhältnis von 12:2

 

Ich selbst gehöre zu den Verfechtern der Meinung, dass man am ersten Spieltag einer neuen Saison immer vorsichtig mit Wetten auf einen Sieger sein sollte. Die Vergangenheit hat uns schon oft gelehrt, dass auch der Motor der Favoriten zu Beginn einer neuen Spielzeit noch nicht immer rund läuft. Im Spiel zwischen Lübeck und Jeddeloh sind die Wettquoten für einen Tipp auf Heimsieg aber ohnehin so gering, dass man sich nach anderen Optionen umsehen muss. Die interessanteste ist wohl noch die, in der Partie zwischen Lübeck und Jeddeloh die Prognose aufzustellen, dass die Hausherren in beiden Hälften treffen.
 

FSV Frankfurt sorgen- und schuldenfrei in die neue Saison
FSV Frankfurt vs. Balingen, 27.07.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Lübeck – Jeddeloh Germany beste Quoten * Regionalliga Nord

Germany Sieg Lübeck: 1.25 @Bwin
Unentschieden: 6.20 @Comeon
Germany Sieg Jeddeloh: 11.00 @Betvictor

(Wettquoten vom 26.07.2019, 13:02 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Lübeck / Unentschieden / Sieg Jeddeloh:

1: 79%
14%
7%

 

Hier bei Bet365 auf Lübeck wetten

Germany Lübeck – Jeddeloh Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.50 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.50 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.10 @Bet365
NEIN: 1.66 @Bet365

Hier bei Bet365 wetten