Celtic Glasgow – Rosenborg Trondheim, Tipp: Celtic über 1,5 Tore – 25.07.2018

Trondheim nach Trainer-Rauswurf geschockt

/
Celtic Fans
Celtic Fans © GEPA pictures

Spiel: Scotland Celtic GlasgowNorway Rosenborg Trondheim
Tipp: Celtic über 1,5 Tore (Endergebnis 3:1)
Wettbewerb: Champions League Qualifikation
Datum: 25.07.2018
Uhrzeit: 20:45 Uhr
Wettquote: 1.61* (Stand: 24.07.2018, 08:31)
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 6 Units

Zur Bet365 Website

Es ist vielleicht das interessanteste Duell in der zweiten Runde der Qualifikation zur Champions League: Die Schotten von Celtic Glasgow treffen auf den norwegischen Rekordmeister Rosenborg Trondheim. Die Rollen in dieser Begegnung sind nichtsdestotrotz klar verteilt. Allen voran zu Hause erwartet die Fußballwelt einen klaren Sieg von Celtic. Die erste Runde haben die Bhoys schadlos überstanden, während das Team aus Skandinavien das Weiterkommen erst in allerletzter Sekunde forcierte – nur um kurz darauf aus den eigenen Reihen geschockt zu werden. In Hinspiel zwischen Celtic Glasgow und Rosenborg Trondheim gilt gemäß den Wettquoten das Heimteam um Trainer Brendan Rodgers als deutlicher Favorit.
 

 

Formcheck Celtic Glasgow

Celtic Glasgow kann mit der bisherigen Vorbereitung auf die neue Saison nahezu vollends zufrieden sein. Der schottische Triple-Sieger, der in der Vorsaison die schottische Meisterschaft, den FA Cup und den Ligapokal gewann, verlor nur eines der bisherigen fünf Testspiele – gegen die Bohemians 1905 aus Tschechien. Die anderen vier Tests gegen den SK Vorwärts Steyr aus Österreich, Sparta Prag aus Tschechien, die Shamrock Rovers aus Irland und den belgischen Pokalsieger Standard Lüttich konnte Celtic Glasgow alle gewinnen. Nur gegen Lüttich kassierte Celtic dabei einen Gegentreffer. Eine weiße Weste behielt Celtic Glasgow in den beiden Partien in der ersten Runde der Qualifikation zur Champions League. Mit Alashkert Martuni hatte Celtic Glasgow aber auch nicht die allerschwerste Aufgabe. Sowohl das Hinspiel auswärts als auch das Rückspiel zu Hause konnten die Schotten mit 3:0 gewinnen.

[pullquote align=“left“ cite=“Celtic Glasgow-Trainer Brendan Rodgers, der schon im letzten Jahr in der Quali gegen Rosenborg ran musste“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Sie haben einige Veränderungen vorgenommen, aber im Kern ist es noch das gleiche System. Sie werden kompakt stehen und versuchen, sich nicht überrollen zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt der Saison ist es eine echte Herausforderung.“[/pullquote]

Während sich Celtic in Armenien etwas schwerer tat und die drei Treffer in der Nachspielzeit der ersten Hälfte sowie dann kurz vor Ende der Partie erzielte, sorgten die Schotten zu Hause schon in Durchgang eins für klare Verhältnisse. Trotz einer frühen eigenen Roten Karte nach nur elf Minuten hieß es zur Halbzeit 3:0, was dann auch der spätere Endstand war. In den letzten vier Partien gegen die Shamrock Rovers, Standard Lüttich und zweimal Alashkert Martuni erzielte Celtic Glasgow siebzehn Treffer. Highlight aus Sicht der Fans der Schotten war sicherlich das 7:0 im Testspiel gegen die Shamrock Rovers. Aber auch beim 4:1 gegen Standard Lüttich zeigte sich Celtic Glasgow in Frühform.

Formcheck Rosenborg Trondheim

Anders als der Gegner befindet sich Rosenborg Trondheim schon mitten im Ligabetrieb. In der Eliteserien in Norwegen ist sogar schon die Rückrunde angebrochen. Nach sechzehn von dreißig Spieltagen steht Rosenborg Trondheim auf Platz zwei hinter dem SK Brann. Der Rückstand beträgt allerdings nur zwei Punkte. Vor allem zuletzt konnte Rosenborg Trondheim einiges an Boden gutmachen. Der amtierende norwegische Meister konnte die letzten drei Partien in der Liga alle gewinnen und damit den Rückstand auf den SK Brann verkürzen, der im gleichen Zeitraum nur vier der möglichen neun Punkten holte. Insgesamt kommt Rosenborg Trondheim in der Eliteserien aktuell auf eine Bilanz von zehn Siegen und je drei Remis und Niederlagen. Mit nur elf Gegentoren stellt Rosenborg Trondheim zusammen mit dem SK Brann die beste Defensive der Liga. Was die Anzahl der geschossenen Tore angeht, steht Rosenborg Trondheim mit 26 erzielten Treffern nur auf Rang sechs dieser Statistik.

[pullquote align=“left“ cite=“Rosenborg Trondheims Interimstrainer Rini Coolen spielt den Trainer-Rauswurf etwas herunter“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Sie spielen für sich und vor allem für die Fans. Sie sind Profi genug und wissen, was zu tun ist. Wir müssen uns um sie keine Sorgen machen.“[/pullquote]

Dass Rosenborg Trondheim überhaupt die zweite Runde der Qualifikation zur Champions League erreicht hat, verdankt der Klub dem „Lord“ sowie dem Schiedsrichter im Rückspiel. Gegner in Runde eins war Valur Reykjavik aus Island. Der krasse Außenseiter gewann das Hinspiel zu Hause mit 1:0 und konnte im Rückspiel in Trondheim zur Pause ein torloses Remis halten. Dann aber kam Nicklas Bendtner, der bekanntlich den Spitznamen Lord trägt. Zehn Minuten nach der Pause erzielte er vom Elfmeterpunkt die 1:0-Führung und bereitete siebzehn Zeigerumdrehungen später das 2:0 vor. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit dann der norwegische Schock: Reykjavik verkürzte auf 1:2, mit dem die Isländer aufgrund der Auswärtstorregel weiter gewesen wären. Doch als alles nach einem Scheitern von Rosenborg Trondheim aussah, war es wieder Bendnter, der in der vierten Minute der Nachspielzeit und wieder per Strafstoß das entscheidende 3:1 erzielte. Trotz dieses moralisch wichtigen Sieges wurde Trainer Kåre Ingebrigtsen sehr zur Verwunderung von vielen am letzten Donnerstag entlassen. Einige sprechen von Revolten der Spieler, Interimstrainer Rini Coolen versucht hingegen zu beschwichtigen.
 

Übersicht der besten Wettanbieter mit Cash-Out Funktion
Komplettes Cash Out und teilweises Cash Out – Welche Wettanbieter bieten was an?

 

Celtic Glasgow – Rosenborg Trondheim, Tipp & Fazit – 25.07.2018

An Attraktivität kann in der zweiten Runde der Qualifikation zur Champions League wahrscheinlich nur noch die Partie zwischen Ajax Amsterdam und Sturm Graz mit dem Duell von Celtic Glasgow gegen Rosenborg Trondheim mithalten. Und dennoch bin ich bei den Wettanbietern und überzeugt, dass die Schotten nach Hin- und Rückspiel die nächste Runde erreichen. Die Bhoys haben den besseren Lauf, auch wenn sich die Norweger schon deutlich länger im Wettbewerbsmodus befinden. Im Spiel zwischen Celtic Glasgow und Rosenborg Trondheim bringt ein Tipp auf den Heimsieg beste Wettquoten von 1,36. Wetten auf Rosenborg werden mit Quoten von bis zu 10,25 ausgegeben.

 

Key-Facts – Celtic Glasgow vs. Rosenborg Trondheim

  • Celtic Glasgow hatte in der ersten Runde der Qualifikation zur Champions League keine Probleme
  • Rosenborg Trondheim tat sich in Runde eins der Qualifikation zur Champions League schwer
  • Celtic Glasgow erzielte in den letzten vier Partien – zwei Freundschaftsspiele, zwei Qualifikationsspiele – siebzehn Treffer; Rosenborg Trondheim entließ erst letzten Donnerstag den Trainer

 

Schon im letzten Jahr trafen sich die beiden Kontrahenten in der Qualifikation zur Champions League, damals aber eine Runde später. Nach einem torlosen Remis im Celtic Park konnten sich die Schotten in Trondheim mit 1:0 durchsetzen und erreichten erst die Playoffs und später dann auch die Gruppenphase der Königsklasse. Nochmal so spannend wird es Celtic nicht machen und schon das Hinspiel daheim gewinnen wollen. Die Bhoys sind derzeit gut in Form und vor allem in Torlaune. Im Spiel zwischen Celtic Glasgow und Rosenborg Trondheim empfehle ich einen Tipp darauf, dass die Schotten mindestens zwei Tore erzielen. Hierfür gibt es nach Abwägung aller anderen Alternativen die besten Wettquoten. Im besten Fall erhält man für diesen Tipp Quoten von 1,60.

Zur Bet365 Website

Scotland Celtic Glasgow – Rosenborg Trondheim Norway Statistik Highlights