Boston Celtics vs. Cleveland Cavaliers, Tipp, Prognose & Quoten, 09.12.2019 – NBA

Blowout-Erfolg für die Celtics?

/
Brad Stevens (Celtics)
Brad Stevens (Celtics) © imago image
Spiel: Boston Celtics - Cleveland Cavaliers
Tipp: Celtics - 14,5
Quote: 2.03 (Stand: 08.12.2019, 23:39)
Wettbewerb: NBA
Datum: 10.12.2019, 01:30 Uhr
Wettanbieter: Betsson
Einsatz: 3 / 10

Mit den Boston Celtics und Cleveland Cavaliers treffen zwei Welten im Osten aufeinander. Die Hausherren waren bereits bestens in die Saison der NBA gestartet und mittlerweile haben sie sich neben den überragenden Bucks aus Milwaukee als zweitbestes Team in der Eastern Conference etabliert.

Mit einem Sieg würde Boston bis auf drei Erfolge an den Tabellenprimus heranrücken, wobei dann noch immer ein Spiel in der Hinterhand bleibt. Für Motivation im Kampf um die Spitze in der Eastern Conference ist also ausreichend gesorgt, obgleich die sportliche Hürde in Gestalt von Cleveland sehr niedrig ausfällt.

Das Franchise aus Ohio rangiert im Tableau auf dem vorletzten Platz. Gemeinsam mit den Knicks aus New York und Atlanta Hawks können sie als Leichtgewichte im Osten angesehen werden. Wie dünn es aktuell um die Cavaliers bestellt ist, lässt sich an einer laufenden Niederlagenserie mit schon sechs Pleiten in Serie ablesen.

Ein Grund, warum es zuletzt nicht lief, war die Verletzung von Kevin Love. Allerdings steht er nun seit der letzten Spielrunde wieder zur Verfügung. Bei der anstehenden Begegnung zwischen den Boston Celtics und Cleveland Cavaliers umfasst der Tipp dennoch einen klaren Heimsieg mit wenigstens 15 Punkten Vorsprung.

Untermauert wird die Vorhersage durch die extreme Heimstärke der Celtics. Noch keines der neun Heimspiele ging verloren! Die Celtics gegen Cavaliers Prognose zu Quoten knapp über 2,00 wird mit drei Units Einsatz angespielt.

Over 215,5 Punkte?
Ja
1.85
Nein
1.91

Bei Betvictor wetten

(Wettquoten vom 08.12.2019, 23:48 Uhr)

United States Boston Celtics – Statistik & aktuelle Form

Trotz der schmerzhaften Abgänge in der Offseason in der Gestalt von Kyrie Irving (Nets) und Al Horford (76ers) präsentiert sich Boston überaus stabil und konzentriert. Letztgenanntes Urteil lässt sich unter anderem durch die sehr wenigen Turnovers belegen – zweitbester Wert in der NBA nach den Mavericks.

Coach Brad Stevens kann sich ansonsten besonders über Neuzugang Kemba Walker freuen. Der Point Guard füllt die Fußstapfen von “Uncle Drew” optimal aus. Selbst der kürzliche Ausfall des zuvor sehr formstarken Small Forward Gordon Hayward wurde augenscheinlich gut weggesteckt.

Besonders vor heimischer Kulisse geben sich die Celtics keine Blöße. Neben den Philadelphia 76ers und Miami Heat ist das Team aus Beantown in der NBA noch ohne Pleite. Zuletzt wurde mit den Denver Nuggets eine der stärksten Mannschaften aus dem Westen besiegt.

Nachdem sich Miami zwei Tage zuvor im TD Garden eine Schlappe abholte, erfolgte somit der zweite Erfolg hintereinander gegen einen schwierigen Gegner. Bereits zuvor wurden mit den Milwaukee Bucks, den formstarken Mavericks oder dem Meister aus Toronto weitere anspruchsvolle Kontrahenten mit einer Niederlage auf die Rückreise geschickt.

Die Heimstärke von Boston ist somit ein wichtiger Faktor und erklärt obendrein, weshalb die Celtics gegen Cavaliers Quoten so klar in Richtung eines Heimsieges tendieren. Die Partien gegen die Cavaliers sind für den 17-fachen Titelträger noch immer mit einer guten Portion an Revanchegelüsten verbunden.

Immerhin mussten sich die Mannschaft von Coach Brad Stevens in den vergangenen drei Jahren gleich zweimal im Rahmen eines Conference-Finals dem kommenden Gegner geschlagen geben.
Interwetten AdventskalenderZum Interwetten Adventskalender
AGB gelten | 18+ 

United States Cleveland Cavaliers – Statistik & aktuelle Form

Dass die goldenen Zeiten nach dem Abgang von LeBron James in Cleveland vorbei waren, erschien vor dem Beginn der letzten Saison klar. Wie stark der Absturz am Ende ausfiel, überraschte doch. Während es in den vorherigen vier Jahren stets für die Finals gereicht hatte und 2016 der Titel geholt wurde, blieb die Postseason Utopie.

Nur 19 Siege wurden verbucht, wodurch die Cavs gemeinsam mit den Phoenix Suns das zweitschlechteste Team der NBA stellten – lediglich die Knicks waren noch schwächer unterwegs.

Neben James ging während der abgelaufenen Saison außerdem Small Forward Kyle Korver in Richtung Utah von Bord und in der folgenden Off-Season passierte hinsichtlich des Kaders wenig. Das Franchise befindet sich weiterhin in einem Rebuild-Modus, weshalb diese Spielzeit erneut wenig Erfolg mit sich bringen wird.

Eine wichtige Änderung gab es in Cleveland dennoch. Sie erfolgte auf dem Trainerstuhl. Diesen besetzt mit John Beilein ein Neuling auf dieser Position in der NBA. Allerdings ist er eigentlich ein absoluter Routinier. Der bereits 66-Jährige arbeitete jedoch bis dato ausschließlich im College-Basketball.

Hierbei formte er verschiedene heute sehr bekannte Spieler wie Tim Hardaway, Jr. während seiner Zeit an der University of Michigan. Als Headcoach der dortigen Mannschaft erreichte Beilein zweimal das NCAA-Finale im College-Basketball, wo sich sein Team aber beide Male geschlagen geben musste.

Für Cleveland ist der von der Ostküste stammende Trainer aufgrund seiner großen Expertise im Umgang mit Youngstern eine verheißungsvolle Chance, um das juvenile Team neu aufzubauen. Andererseits bleibt abzuwarten, ob sich Beilein in der NBA zurechtfindet. Dies ist nicht garantiert, weil sich der Basketball der Profiliga von der College-Ausgabe doch unterscheidet.

Bisher gestaltet sich seine Bilanz enttäuschend. Darüber hinaus fiel mit Kevin Love jüngst ein sehr wichtiger Spieler aus. Der letzte Mohikaner aus der Meistermannschaft von 2016 musste verletzungsbedingt passen. Ob er nach seiner Rückkehr am letzten Spieltag gleich wieder ausreichend fit ist, bleibt abzuwarten.

Eine Dauerbaustelle ist dazu die Defensive, die beispielsweise die geringste Anzahl an Blocks und einen unterdurchschnittlichen Wert bei den Brettern in der Verteidigung aufweist.

Boston Celtics vs. Cleveland Caveliers – Wettquoten Vergleich * – NBA

Interwetten Logo Betvictor Logo STS-Bet Logo Betsson Logo
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betvictor
Hier zu
STS-Bet
Hier zu
Betsson
Boston Celtics
1.05 1.06 1.06 1.08
Cleveland Caveliers
8.25 9.00 9.50 8.45

(Wettquoten vom 08.12.2019, 23:39 Uhr)

United States Boston Celtics gegen Cleveland Cavaliers – Head to Head Statistik

Beim Blick auf die Statistik für den direkten Vergleich erhellt sich das Bild für die Gäste nicht. Ganz im Gegenteil: Seit nunmehr sieben Begegnungen warten die Cavs auf den nächsten Sieg. Die Celtics gegen Cavaliers Quoten deuten unmissverständlich auf einen Ausbau der Siegesserie des Rekordmeisters hin.

Wer kann die neuen Super-Teams aus Los Angeles aufhalten?
NBA Saison Vorschau 2019/20, Favoriten, Wetten & Quoten

 

Boston Celtics – Cleveland Cavaliers, NBA – Tipp & Quote

Die Mannschaft aus Windy City dürfte zu einem Blowout gegen die Cavs ansetzen. In den vergangenen Wochen wurde reihenweise erstklassige Teams wie Dallas oder zuletzt Denver vor eigenem Publikum geschlagen. Angesichts dessen fallen die Chancen für die deutlich schwächer agierenden Gäste auf einen Erfolg sehr gering aus.

Der Boston Celtics gegen Cleveland Cavaliers Tipp beinhaltet einen weiteren Heimerfolg und wird um die Vorhersage auf einen Vorsprung von wenigstens 15 Zählern erweitert. Für die Truppe aus Massachusetts spricht ferner, dass ihnen noch ein Tag mehr Pause zur Verfügung stand.

 

Key-Facts – Boston Celtics vs. Cleveland Cavaliers Tipp

  • Hausherren sind zu Hause noch ungeschlagen (9-0)
  • Cleveland reist mit einer Serie von sechs Niederlagen an
  • Die letzten sieben Duelle hat allesamt Boston für sich entschieden

 

Zwar kann K-Love bei den Cavs wieder auflaufen, doch die vorherige Verletzungsphase wird den fünfmaligen All-Star wohl vorerst noch beeinträchtigen. Der ohnehin spielerisch limitierte Kader ist dadurch zusätzlich geschwächt. Auf eine deutliche Packung deuten des Weiteren die Auftritte der Cavs in der Fremde hin.

So erzielten beispielsweise die Mavericks jüngst einen Erfolg mit nicht weniger als 42 Punkten an Differenz. Auch das letzte Game in Philadelphia gegen die 76ers am vergangenen Sonntag endete mit einer heftigen Klatsche, an deren Ende ein 94:141 auf dem Scoreboard stand.

Bei Betsson lassen sich für Celtics gegen Cavaliers Wettquoten von 2,03 für die Prognose auf einen klaren Heimsieg nutzen.

Tipp: Boston Celtics (-14,5) gewinnen 

Hier bei Betsson auf Boston -14,5 wetten