Enthält kommerzielle Inhalte

Atletico Madrid vs. Valencia Tipp, Prognose & Quoten 24.04.2019 – La Liga

Wird das Duell der besten Defensiven des Landes erwartungsgemäß zäh?

Spiel: Spain Atletico MadridSpain Valencia[createcustomfield name=’tipp-match‘ value=’Atletico Madrid – Valencia‘]
Tipp: X (1. HZ)[createcustomfield name=’tipp‘ value=’X (1. HZ)‘] – [Endergebnis: 3:2 (1:1)]
Wettbewerb: La Liga Spanien
Datum: 24.04.2019[createcustomfield name=’tipp-datum‘ value=’24.04.2019′]
Uhrzeit: [createcustomfield name=’tipp-uhrzeit‘ value=’19:30′]19:30 Uhr
Wettquote: 2.05* (Stand: 22.04.2019, 10:11) [createcustomfield name=’tipp-quote‘ value=’2.05′]
Wettanbieter: Bet365[createcustomfield name=’tipp-wettanbieter‘ value=‘Bet365‚]
Einsatz: 4 Units
[createcustomfield name=’tipp-units‘ value=’4′]
Hier bei Bet365 auf X (1. HZ) wetten

Nur noch fünf Spiele sind in La Liga in der Saison 2018/19 pro Team zu bestreiten und gerade für die Hausherren aus Madrid geht es dabei praktisch um gar nichts mehr. Neun Punkte Rückstand sind es zu Tabellenführer FC Barcelona, den selbst der hartgesottenste Optimist inzwischen nicht mehr für einholbar halten dürfte, während der Vorsprung auf die Gäste aus Valencia umgekehrt inzwischen 16 Zähler beträgt. Das bedeutet, dass die Rojiblancos seit dem vergangenen Wochenende zu nahezu 100% unter den Top 4 landen werden und damit offiziell mit der erneuten Teilnahme an der UEFA Champions League planen dürfen. Das ist durchaus ein Erfolg für den Verein von Diego Simeone, der bei vier Punkten Vorsprung auf den großen Stadtrivalen Real Madrid sogar auf erneutem Kurs gen Vizemeisterschaft ist.

Inhaltsverzeichnis

Kein Wunder also, dass Atletico Madrid gegen Valencia den Quoten der Buchmacher nach in der klaren Favoritenrolle ist, zumal die Colchoneros eine der heimstärksten Mannschaften der gesamten Liga sind. Dennoch zählt bei Atletico Madrid gegen Valencia für die Prognose auch die Ausgangslage. Und die besagt, dass Valencia CF nach schwacher Hinrunde lediglich noch zwei Zähler Rückstand auf Überraschungsmannschaft Getafe CF hat und sich mit einem entsprechenden Endspurt tatsächlich ebenfalls noch das Ticket für die Königsklasse sichern könnte.

Dazu brauchen die Murciélagos aber zwingend einen Dreier im Madrider Wanda Metropolitano, was zweifelsfrei ein sehr gewagter Tipp bleibt, da die Elf von Diego Simeone lediglich ein einziges ihrer bislang 16 Heimspiele in La Liga verlor (13 Siege, zwei Remis). Weil allerdings auch die beiden besten Defensiven des Landes aufeinanderprallen, ist von wenig Toren und einem verhaltenen Beginn auszugehen. Bei Atletico Madrid gegen Valencia geht unser Tipp deshalb darauf, dass es zur Pause Unentschieden zwischen dem Zweiten und dem Fünften der Liga stehen wird.

Treffen beide Teams?
JA
2.04
NEIN
1.73

Bei X-Tip wetten

(Wettquoten vom 22.04.2019, 10:11 Uhr)

Spain Atletico Madrid vs. Valencia Spain Direkter Vergleich [+ Infografik]

Head to head: 63 – 45 – 60

Insgesamt 168 Aufeinandertreffen hat es zwischen Atletico Madrid und Valencia CF bislang schon gegeben, wobei der daraus resultierende „Head to head“-Vergleich kaum knapper ausfallen könnte. Mit 63 Siegen ging der Großteil der Spiele zwar an die Rojiblancos, die Taronges kommen ihrerseits aber ebenfalls schon auf 60 gewonnene Spiele. 45 Unentschieden runden den direkten Vergleich ab. Ein Ergebnis, das auch im Hinspiel am allerersten Spieltag der Saison am Ende zu Buche stand: 1:1-Remis in Valencia.

Brisant ist allerdings noch ein weiterer Fakt für dieses Duell: Seit Diego Simeone auf der Bank der Colchoneros sitzt (Dezember 2011), hat es nie eine Heimniederlage von Atlético gegen „Los Ches“ gegeben. Im Gegenteil: Die Bilanz unter dem argentinischen Coach liest sich mit zehn Siegen, sechs Remis und nur zwei Niederlagen höchst positiv.
Infografik Atletico Valencia 2019

Spain Atletico Madrid – Statistik & aktuelle Form

Atletico Madrid Logo

Bei Atlético Madrid dreht sich dieser Tage praktisch alles um die Planung der Saison 2019/20. Kein Wunder, denn für den amtierenden Europa-League-Sieger, der in den vergangenen Spielzeiten oft bis zum Schluss in den Kampf um die Meisterschaft verstrickt war, im Finale der Copa del Rey stand oder gar um einen europäischen Titel spielte, ist die aktuelle Spielzeit praktisch gelaufen. Die Qualifikation für die Champions League ist nach dem glanzlosen 1:0-Auswärtssieg in Eibar am vergangenen Samstag in trockenen Tüchern. Dass die Rojiblancos den FC Barcelona im Titelrennen nicht mehr einholen, ist spätestens seit der 0:2-Pleite in Camp Nou vom 6. April klar. Andere Wettbewerbe gibt es für Diego Simeone und Co nicht mehr. In der Copa scheiterten die Colchoneros überraschend an Girona. In der Königsklasse reichte ein 2:0-Hinspielsieg über Juventus nicht für den Einzug ins Viertelfinale.

„Jeder Spieler, der gehen will, kann gehen.“

Diego Simeone bei sportskeeda.com

Höchste Zeit also, die Hebel in Bewegung zu setzen und am Kader für die Saison 2019/20 zu basteln, da Atlético Madrid liebend gerne wieder einen Titel holen würde. Dazu muss vor allem auf dem Transfermarkt höllisch aufgepasst werden, denn nicht nur steht mit Lucas Hernández der erste Hochkaräter bereits als Abgang fest (FC Bayern München), sondern etliche weitere Stars und Eckpfeiler des Teams werden dieser Tage regelmäßig mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht. Nach seinen verbalen Entgleisungen und der langen Rotsperre scheint es noch nicht mal beim eigens aus der Premier League zurückgeholten Stürmer Diego Costa Ambitionen zu geben, ihn zu halten – von Weltstars wie Antoine Griezmann, Thomas Lemar, Saúl Niguez und Rodrigo ganz zu schweigen.

Dabei müsste Diego Simeone vor allem seine bissige und griffige Defensive beisammen halten wollen, denn auch in dieser Spielzeit stellen die Indios mal wieder die beste Verteidigung Spaniens bei gerade einmal 21 Gegentoren aus 33 Ligaspielen. Zuhause gab es in 16 Heimspielen nur sieben Gegentreffer, weshalb sich auch die Heimbilanz der Colchoneros extrem positiv liest: 13 Siege aus 16 Spielen im Wanda Metropolitano (zwei Remis, eine Niederlage). Genau deshalb steht Atletico Madrid gegen Valencia laut den Quoten der Buchmacher auch so gut da. Und dennoch: Ein wirkliches Saisonziel gibt es nicht mehr. Wenn überhaupt, dann die Vizemeisterschaft und das damit verbundene Verweisen des Stadtrivalen auf Platz drei. Bei vier Punkten Vorsprung spricht aber wenig dafür, dass die Rojiblancos zur Erreichung dieses Ziels gegen in der Verteidigung ähnlich stabile Valencianistes von ihrer üblichen defensiven Marschroute abweichen werden.

Beste Torschützen in der Liga:
Antoine Griezmann (14 Tore)
Álvaro Morata (5 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Atletico Madrid:
Oblak – Saúl – Godín – Giménez – Aias – R. Hernández – Lemar – Vitolo – Koke – Correa – Griezmann

Letzte Spiele von Atletico Madrid:
20.04.2019 – SD Eibar vs. Atletico Madrid 0:1 (La Liga)
13.04.2019 – Atletico Madrid vs. Celta Vigo 2:0 (La Liga)
06.04.2019 – FC Barcelona vs. Atletico Madrid 2:0 (La Liga)
02.04.2019 – Atletico Madrid vs. Girona 2:0 (La Liga)
30.03.2019 – Alaves vs. Atletico Madrid 0:4 (La Liga)

Atletico Madrid vs. Valencia – Wettquoten Vergleich * – La Liga

Bet365 Logo Bet3000 Logo Tipico Logo Betsson Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet3000
Hier zu
Tipico
Hier zu
Betsson
Atletico Madrid
1.85 1.95 1.85 1.93
Unentschieden 3.30 3.40 3.40 3.15
Valencia
4.50 4.50 4.50 4.70

(Wettquoten vom 22.04.2019, 10:11 Uhr)

Spain Valencia – Statistik & aktuelle Form

Valencia Logo

Während die Madrilenen bereits auf Hochtour an einer schlagkräftigen Truppe für die kommende Saison basteln, damit national sowie in der Königsklasse wieder angegriffen werden kann, ist die Saison für die Murciélagos noch längst nicht gelaufen. Nachdem Valencia CF unter Coach Marcelino García in der Hinrunde noch die bislang schwerste Phase durchstehen musste, sind Los Ches inzwischen längst wieder obenauf. Zwischenzeitlich stand der Champions-League-Teilnehmer, der in der Vorrunde aber trotz vier Punkten gegen Manchester United nur Dritter hinter Juventus Turin und den Red Devils wurde, sogar auf einem direkten Abstiegsplatz, ehe der Kopf nachhaltig aus der Schlinge gezogen wurde. Nur eine weitere Niederlage in der gesamten Rückrunde verweist darauf, wie hoch hinaus es dabei noch ging, denn im Zuge einer tollen Siegesserie stehen die Fledermäuse nur noch zwei Punkte hinter Getafe und dürfen tatsächlich noch von einer Wiederholung des vierten Platzes der Vorsaison und einer damit verbunden erneuten Teilnahme an der Champions League träumen.

„Wir haben keinen einfachen Zeitplan und komplizierte Spiele. […] Wir haben viel gespielt und hart gekämpft, um Platz vier noch mal anzugreifen.“

Marcelino García bei MARCA

Aber mehr noch: Valencia CF ließ auch im Europa-League-Viertelfinale im Derby an der spanischen Ostküste rein gar nichts anbrennen und setzte sich mit 5:1 nach Hin- und Rückspiel insgesamt überdeutlich gegen Villarreal CF durch. Im Halbfinale des Wettbewerbs, den die Taronges im Jahr 2004 schon einmal gewinnen konnten, geht es in anderthalb Wochen gegen Arsenal. Die Valencianistes sind dementsprechend gedanklich nach wie vor stark in der aktuellen Saison verhaftet und hoffen nun darauf, das Wanda Metropolitano zu erstürmen. Ein Dreier wäre ein regelrechter „Big Point“ gen Königsklasse, zumal Getafe gegen Real Madrid ein sehr schweres Spiel mit großem Potenzial zum Federn lassen vor der Brust hat. Dennoch ist bei Atletico Madrid gegen Valencia ein Tipp auf den Punktgewinn der Feldermäuse eine äußerst riskante Angelegenheit. Gerade wegen der erheblichen Heim- und Defensivstärke der Rojiblancos.

Marcelino García hat zudem praktisch keine Argumente, um auswärts in der Landeshauptstadt vom in Valencia ebenfalls praktizierten Defensivfußball (bei 28 Gegentoren stellen die Murciélagos die zweitbeste Defensive des Landes hinter Atlético) abzuweichen. Nicht nur erzielten die Fledermäuse bislang erst 38 Saisontore, sondern sie müssen in diesem Auswärtsspiel ausgerechnet auf Offensivkraft Rodrigo verzichten, der beim jüngsten 2:1-Auswärtssieg bei Betis Sevilla vom Platz geflogen war. Dennoch: Das Momentum stimmt. Los Ches gehen mit sechs Siegen aus den sieben letzten Pflichtspielen in dieses Spitzenspiel.

Beste Torschützen in der Liga:
Dani Parejo (8 Tore)
Rodrigo und Goncalo Guedes (je 5 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Valencia:
Neto – Gayá – Gabriel – Garay – Wass – Coquelin – Parejo – Cherychev – Soler – Mina – Guedes

Letzte Spiele von Valencia:
21.04.2019 – Betis Sevilla vs. Valencia 1:2 (La Liga)
18.04.2019 – Valencia vs. Villarreal 2:0 (Europa League)
14.04.2019 – Valencia vs. Levante 3:1 (La Liga)
11.04.2019 – Villarreal vs. Valencia 1:3 (Europa League)
06.04.2019 – Rayo Vallecano vs. Valencia 2:0 (La Liga)

 

Nimmt Werder Revanche für die Ligapleite?
Werder Bremen vs. Bayern, 24.04.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Atletico Madrid – Valencia Spain Statistik Highlights

Spain Atletico Madrid gegen Valencia Spain Tipp & Prognose – 24.04.2019

Bei Atletico Madrid gegen Valencia sind für die Prognose abschließend zahlreiche wichtige Eckpunkte festzuhalten. Erstens: Die Gäste aus der spanischen Hafenstadt brauchen die Punkte dringender, während für die Madrider die Saison weitestgehend gelaufen ist. Zweitens: Die Rojiblancos sind eine Heimmacht und haben im Wanda Metropolitano nur ein Match verloren. Drittens: Beide Teams legen ihren Fokus mit großem Erfolg auf die Defensive – es stehen sich die mit Abstand wenigsten Gegentore von La Liga gegenüber. Und viertens: Beide Mannschaften müssen auf wichtige Offensivspieler verzichten, was die defensive Grundhaltung umso mehr verstärken dürfte.

 

Key-Facts – Atletico Madrid vs. Valencia Tipp

  • Unter Diego Simeone hat Atlético Madrid noch nie ein Heimspiel gegen Valencia CF verloren
  • Valencia hat sechs der letzten sieben Pflichtspiele gewonnen
  • Die wenigsten Gegentore in La Liga: Atlético (21) und Valencia (28) belegen in puncto Gegentreffern die beiden Spitzenplätze Spaniens

 

Zusammengefasst liegen alle Faktoren vor, die es für ein relativ müdes torloses Remis braucht, mit dem Valencia im Zweifelsfall auch leben könnte – auch, weil mit Getafe CF der direkte Konkurrent um die Champions League mit Real Madrid ein ähnlich schweres Spiel vor sich hat. Märkte wie „Unter 2,5 Tore“ oder „Beide Teams treffen: Nein“ treten damit klar in den Vordergrund, obwohl wir uns bei Atletico Madrid gegen Valencia für einen anderen Tipp entscheiden. So sehen wir in dem Tipp auf das Remis zur Pause den größtmöglichen Value zum vergleichsweise kleinsten Risiko. Dass eines der beiden Teams mit offenem Visier in die Partie geht, erscheint sehr unwahrscheinlich zu sein. Umso mehr dürfte von einem verhaltenen und zähen Beginn ausgegangen werden können. Hierfür stehen bei Atletico Madrid gegen Valencia Quoten von bis zu 2,05* (@ Bet365) zur Verfügung, die wir mit vier Units anspielen.

 

Spain Atletico Madrid – Valencia Spain beste Quoten * La Liga

Spain Sieg Atletico Madrid: 1.95 @Bet3000
Unentschieden: 3.40 @Tipico
Spain Sieg Valencia: 4.70 @Betsson

(Wettquoten vom 22.04.2019, 10:11 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Atletico Madrid / Unentschieden / Sieg Valencia:

1: 51%
X: 29%
2: 20%

Hier bei Bet365 auf X (1. HZ) wetten

Spain Atletico Madrid – Valencia Spain – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.30 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.61 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.05 @Bet365
NEIN: 1.70 @Bet365

(Wettquoten vom 22.04.2019, 10:11 Uhr)

Beim Buchmacher Bet365 stehen zu Atletico Madrid vs. Valencia Wettquoten von 2.30 für mehr als 2,5 Tore zur Verfügung. Der Bookie geht dementsprechend sehr stark von einem torarmen Spitzenspiel aus.

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land Spanien & das gewünschte Thema auswählen)

[TABLE_TIPS=176]