Enthält kommerzielle Inhalte

Wettexperten erfolgreich nachspielen

Erfolge lassen sich erst mit der Zeit erkennen!

Am Markt gibt es einige Wettexperten, also Leute, die sich in der Materie auskennen und dementsprechend fundiert die Quoten nutzen. Sinnvoll kann es sein, einem solchen Experten zu folgen oder zumindest einen Blick auf dessen Tipps zu werfen. Doch die Frage ist: Wie lässt sich ein echter Wettexperte ausfindig machen und wie schwer ist es, dessen Tipps erfolgreich nachzuspielen? Diesen beiden Fragen wird in diesem Artikel nachgegangen.

Erfolg ist nicht gleich Können

Frage 1 beschäftigt sich mit der Suche nach einem Wettexperten. Eine Möglichkeit wäre ein Feld mit vielen Tippern, beispielsweise in einer Wett-Community. Messwerte der Erfolge vermitteln dort, dass ein großer Teil passabel tippt, aber nicht sehr deutlich in das Plus kommt. Auf beiden Seiten dieser Normalverteilung gibt es aber auch kleine Ausweitungen, also Leute, die häufiger falsch oder häufiger richtig beim Tippen liegen. Jetzt könnte man annehmen, dass letztere die sind, denen es zu folgen gilt.

Das Gesamtbild verdeutlich aber nur eine Normalverteilung, nach der einige Tipper über einen gewissen Zeitraum besser abschneiden als andere User, schlussendlich aber die große Masse knapp unter der magischen +-0 Grenze pendelt. Die höhere Qualität müssen die Tipper aber nicht zwingend haben. Abweichungen von der Mitte nach oben und unten, vor allem im gleichen Maße, gibt es immer. Entsprechend muss auch der Zufall mit einbezogen werden, der bei manchen zu mehr Siegen, bei anderen zu mehr Misserfolgen geführt hat. Entsprechend ist ein Wettexperte nicht über einen kurzen Zeitraum anhand der abgegebenen Tipps auszumachen. Stattdessen ist Vorsicht angesagt: Um Können von Glück zu unterscheiden, braucht es sehr viele Tipps, also Wetten über einen längeren Zeitraum. Erst auf diese Weise lassen sich zufällige Faktoren minimieren.

Praktischerweise lässt sich Glück vom Können unterscheiden. Übrigens ist dabei das Vorgehen bei Sportwetten und Sport ähnlich, denn ob ein Tipper oder eine Mannschaft bewertet wird, es funktioniert nach demselben Muster. Es gilt herausfinden, ob die Erfolge oder auch die Misserfolge berechenbar waren oder zufälligen Ereignissen unterlagen, die nicht vorherzusagen waren. Letztendlich lässt sich sagen, dass glücklicher Erfolg nicht einfach wiederholbar ist.
 

Mehr Erfolg durch langfristiges Denken bei Wetten
Was bei Sportwetten wichtig ist – Wettbasis.com Ratgeber

 
Jemand könnte 100% seiner Wetten richtig getippt haben, was auf jeden Fall nach einem erfolgreichen Wettexperten klingt. Wenn derjenige aber nur eine Wette abgegeben hat, dann lässt sich schnell erkennen, dass diese Statistik nichts wert ist. Das ändert sich auch nicht mit zwei, drei oder mehr Wetten. Es ist klar, dass der Zufall noch eine große Rolle spielt. Diesen Zufall gilt es zu eliminieren, was letztendlich automatisch mit dem Gesetz der großen Zahlen passiert. Je mehr Wetten gespielt werden, desto eher geben die Ergebnisse ein Bild vom tatsächlichen Können ab, da Glück und Pech sich ausgleichen und so ein stimmiges Bild der Fähigkeiten entsteht. Das kann schon mal mehrere hunderte, sogar tausende Wetten benötigen.

Höhere Quoten als größere Zufallskomponente

Wie sich die Bilanz eines Tippers liest, kann auch schlichtweg von den Quoten abhängen, die er spielt. Wer hohe Quoten spielt, beispielsweise ab 2.50 und höher, der bekommt eine größere zufällige Komponente in seine Bilanz. Man stellt sich also einen Außenseiter vor, der zwar gewonnen hat, aber eben etwas glücklich. Entsprechend kann das Ausgleichen von Glück und Pech etwas länger dauern. Allerdings ist der Quotenschnitt alleine nicht aussagekräftig, denn schon wenige hohe Quoten können den Schnitt nach oben ziehen. Entsprechen sollten stets auch die Einzelwetten eines Tippers im Fokus stehen, nicht alleine desen Gesamtbilanz.

Wie wird der Tipper von anderen bewertet?

Bei diesem Faktor gilt es manchmal auch etwas vorsichtig zu sein, da Erfolg auch zufällige Komponenten beinhalten kann. Aber abgesehen davon gibt es auch eine bestimmte Aussagekraft. In diesem Fall ist die Rede von den Leuten, die einem bestimmten Tipper folgen. Beispielsweise direkt in der Community oder auch über Beiträge. Das ist vielleicht manchmal auch gar nicht so leicht zu messen, aber wenn viele eine Art Empfehlung aussprechen, machen sie das vermutlich nicht deshalb, weil der Tipper ihnen Verluste bescherte.

Zu welchen Quoten setzt der Tippexperte

Die Wettquoten sind ein lebendiger Faktor, der sich permanent anpassen kann. In erster Linie an den Wahrscheinlichkeiten der Ereignisse. Ebenso sind darin aber auch Einsätze andere Tipper enthalten, die die Quoten verändern. Entsprechend lässt sich überblicken, zu welcher Quote ein Tipper zu einem bestimmten Spiel setzt und welche Quote man selbst kurz vor dem Spiel erhält. Sollte der Tipper regelmäßig eine höhere Quote nutzen, als sie kurz darauf verfügbar ist, dann ist der Tipper wahrscheinlicher als Experte einzustufen. Zu schauen, ob er zu besseren Quoten setzt, ist ein sehr direkter Wert, für den man auch keine allzu große Zahl an Beispielen braucht, um daraus einen Rückschluss ziehen zu können.

Einem Wettexperten richtig folgen

Wer einen Wettexperten ausgemacht hat, geht zum nächsten Schritt über. Einfach dieselben Wetten zu spielen und so Gewinne machen? Ganz so einfach ist es nicht, zumal man niemals einfach blind Tipps folgen sollte, wenn kein enormes Vertrauen zu dem jeweiligen Experten da ist.

Bei Sportwetten geht es nicht um den Erfolg oder Misserfolg einer einzelnen Wette, sondern um die Quoten. Hat man eine gute Wettquote, also eine, bei der ein Value besteht, ist eine Wette angebacht. Genau dort liegt der Aspekt, warum nicht einfach auf dieselben Ereignisse wie der Wettexperte gesetzt werden kann. Es gilt zuvor unter anderen die Quoten zu vergleichen, zu denen getippt wird. Liegt die eigene Quote wesentlich niedriger, beispielsweise wegen des späteren Tippzeitpunkts, dann ist der Tipp vielleicht schon längst nicht mehr werthaltig. Wichtig ist, ähnlich hohe Quoten wie der Tipper zu erhalten. Da kann schon ein marginaler Unterschied auf lange Sicht einen großen Unterschied bewirken. Entsprechend gilt es nicht nur die Ereignisse, sondern auch die Quoten im Blick zu haben.

Aus der Sache mit den Quoten ergibt sich die Konsequenz, dass sehr zeitnah zum Wettexperten gewettet werden muss. Es braucht dieselben hohen Quoten, wenn die Strategie aufgehen soll. Die Quoten werden in den meisten Fällen nicht mehr steigen, sondern mit großer Wahrscheinlichkeit bis zum Anpfiff sinken. Der Tipp des Wettexperten selbst kann bei einer großen Anhängerschaft dafür sorgen, dass die Quoten sich rasch senken.

Aufteilung nach Sportarten und Wettbewerben

Der Teufel steckt bekanntlich im Detail und das gilt es sich bei Sportwetten an jeder Stelle bewusst zu machen – auch bei der Bewertung der Bilanz eines Wettexperten. Es kommt nicht alleine darauf an, was am Ende unterm Strich herauskommt. Auch der Weg muss dabei betrachtet werden. In diesem Fall ist es wichtig zu schauen, in welchen Sportarten und Wettbewerben der Tipper vornehmlich unterwegs ist. Möglicherweise hat er eine positive Gesamtbilanz, ist aber in einer Sportart mit nur wenigen Tipps nicht so stark. Diese Unterschiede gilt es auszumachen. Auch dort ist erst ab einer bestimmten Anzahl an Wetten in einer Sportart oder einem Wettbewerb eine echte Einschätzung zu treffen.

Auch gilt es generell auf die Sportarten und Ligen zu achten, da bei Nischenligen die Quoten sehr schwanken können. Es kann also sinnvoll sein, generell bei den bekannten und großen Sportarten zu fischen, um eine Stabilität in den Quoten zu haben. Dann läuft der Nachspieler auch nicht so schnell in Gefahr, keine passenden Quoten zu finden.
 

Über Social Media Seiten zu mehr Informationen kommen
Der Vorteil von Twitter für Sportwetten – Wettbasis.com Ratgeber

 

Fazit – Wettexperten erfolgreich nachspielen

Erfolgreich nachspielen ist schwerer, als viele Sportwetter denken. Es gilt echte Wettexperten von den Tippern zu unterscheiden, die über einen kleineren Zeitraum etwas mehr Glück als die Mitstreiter hatten. Anschließend gilt es die Quoten schnell zu erwischen und die gleichen Wettanbieter wie der Experte zu bedienen. Wie üblich gilt: Mit halbem Aufwand wird es nicht für den Erfolg reichen.

Wettbasis Experten-Tipps im Fußball und anderen Sportarten

 
Eine Übersicht über alle Sportwetten Empfehlungen, Wetttipps und Strategien finden Sie in unserem Artikel: Wettempfehlungen, Tipps & Strategien in der Übersicht