Enthält kommerzielle Inhalte

Werder Bremen vs. Hannover, 25.08.2018 – Bundesliga

Welches Nordlicht nimmt den Pokal-Schwung mit in die Bundesliga?

Germany Werder Bremen vs. Hannover Germany 25.08.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 1:1)

Die Einführung des Video-Beweises, die Rückkehr von Jupp Heynckes, der Untergang des letzten Bundesliga-Dinos oder die Diskussionen um 50+1 – die vergangene Bundesligasaison hatte wie immer einige spannende Geschichten zu bieten. Nach der für Deutschland enttäuschenden Weltmeisterschaft freuen sich die Fans nun umso mehr auf den Start der neuen Spielzeit, die gewiss auch wieder viele interessante Themen parat hält. Am Freitagabend eröffnet der amtierende Meister FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim die Saison offiziell, am Samstag steht für zahlreiche andere Klubs dann ebenfalls das erste Spiel an. Mit Spannung erwartet wird unter anderem das kleine Nord-Derby zwischen Werder Bremen und Hannover 96, welches nach dem Abstieg des HSV noch ein wenig an Bedeutung gewonnen hat.

Inhaltsverzeichnis

Im Pokal vor einer Woche haben sich beide Teams bereits in einer guten Frühform gezeigt. Die Bremer schlugen Regionalligist Wormatia Worms mit 6:1. Noch klarer machten es die Niedersachsen beim 6:0 in Karlsruhe. Nun kommt es zum Duell im hohen Norden an der Weser. Nach den Abgängen von Delaney oder Sane stand bei beiden Teams nach den namhaften Verlusten ein kleiner Umbruch im Sommer an. Die neuen Mannschaften geben am Wochenende erstmals ihre Visitenkarte auf der Bundesliga-Bühne ab. Als Favorit wird die Truppe von Florian Kohfeldt gehandelt, die zuhause unter dem Coach noch ungeschlagen ist. Dass Werder Bremen gegen Hannover deshalb die niedrigeren Wettquoten für einen Sieg erhält, ist fast klar. Wetten auf einen Heimsieg werden mit einer 2,0er Quote gehandelt, ein Auswärtssieg der 96er mit einer 3,85 quotiert. Anstoß ist zur typischen Bundesliga-Zeit um 15:30 Uhr.

Werder Bremen vs. Hannover – Beste Quoten * – Bundesliga

Germany Sieg Werder Bremen: 2.00 @Bet365
Unentschieden: 3.70 @Bet3000
Germany Sieg Hannover: 3.85 @Comeon

(Wettquoten vom 23.08.2018, 08:54 Uhr)

Zur Bet365 Website

Germany Werder Bremen – Statistik & aktuelle Form

Werder Bremen Logo

Mit Spannung wird die neue Saison im Fan-Lager von Werder Bremen erwartet. Die Hoffnung ist groß, dass der Saisonverlauf diesmal nicht wie in den letzten Jahren ist. Fast schon traditionell hat der SVW den Start in eine Spielzeit vergeigt und bis zu einem Trainerwechsel lief nicht viel zusammen. Sowohl Robin Dutt, als auch Viktor Skripnik und Alexander Nouri wurde dies zum Verhängnis. Die erste Parallele, nämlich eine gute Rückrunde, gab es ebenso unter Florian Kohfeldt. Der junge Coach soll nun endlich wieder für Kontinuität an der Weser sorgen. Aus diesem Grund wurde der Kader in großen Teilen zusammengehalten und punktuell verstärkt. In der Zentrale musste Manager Frank Baumann nach den Abgängen von Zlatko Junuzovic zu RB Salzburg und Thomas Delaney zu Borussia Dortmund reagieren und hat sich die Dienste von Davy Klaasen gesichert.

Der Neuzugang vom Everton FC ist der bisherige Rekordtransfer von Werder. Des weiteren haben sich Yuya Osako vom Absteiger aus Köln, Kevin Möhwald aus Nürnberg und Martin Harnik von Hannover 96 den Grün-Weißen angeschlossen. Für das größte Gesprächsthema sorgte jedoch ein alter Bekannter – Claudio Pizarro. Der 39-jährige Peruaner war vertragslos und unterschrieb etwas überraschend zum vierten Mal einen Vertrag in Bremen. Der Routinier soll auf und neben dem Platz eine Bereicherung für die junge Mannschaft sein. Im Pokal bewies der Südamerikaner gleich mal, dass er noch immer einen großen sportlichen Ehrgeiz verspürt und nicht nur nach Bremen zurückgekehrt ist, um den Bankwärmer zu spielen. Kohfeldt lobte ihn in der Vorbereitung ausdrücklich und belohnte ihn in Worms mit einem Kurzeinsatz. Mit Pizarro, Harnik und Osako ist ein Überangebot in der Offensive entstanden, da es mit dem langzeitverletzten Fin Bartels quasi noch einen vierten Neuzugang gibt. Milot Rashica und Florian Kainz sind weitere Akteure, die um einen Platz im Angriff neben Max Kruse kämpfen.

Der ehemalige Nationalstürmer ist der einzige Offensivmann, der seinen Stammplatz garantiert ist. Nach dem Abgang von Junuzovic soll Kruse noch mehr Verantwortung übernehmen und wurde deshalb zum Kapitän ernannt. Keine Veränderungen gibt es in der Defensive. Die Abwehrkette rund um den erfahrenen Finnen Niklas Moisander hat sich bewährt und wird nicht verändert, solange es nicht nötig ist. Im Tor ist Jiry Pavlenka die unangefochtene Nummer 1, wenngleich die Verantwortlichen auf dieser Position dennoch ein wenig zittern. Alle drei Ersatztorhüter sind aktuell nämlich verletzt, weshalb beim Tschechen auf keinen Fall etwas passieren darf. Ein ganz besonderes Spiel steht gleich am ersten Spieltag für Martin Harnik an, der direkt auf seinen Ex-Arbeitgeber trifft. Ob der Stürmer diesmal mit im Kader ist, blieb bis zuletzt offen. Wegen Trainingsrückstand war er im Pokal nicht mit dabei.

Voraussichtliche Aufstellung von Werder Bremen:
Pavlenka – Gebre Selassie, Vejlkovic, Moisander, Augustinsson – Bargfrede, Ehhestein, Klaasen, Osako, Kainz – Kruse

Letzte Spiele von Werder Bremen:
18.08.2018 – VfR Wormatia Worms vs. Werder Bremen 1:6 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Werder Bremen vs. Villarreal 2:3 (Freundschaftsspiele)
30.07.2018 – Werder Bremen vs. VVV Venlo 1:1 (Freundschaftsspiele)
29.07.2018 – FC Groningen vs. Werder Bremen 0:0 (Freundschaftsspiele)
27.07.2018 – Bielefeld vs. Werder Bremen 0:1 (Freundschaftsspiele)

 

Startet Schalke mit einem Auswärtssieg in die Bundesliga?
Wolfsburg vs. Schalke, 25.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Hannover – Statistik & aktuelle Form

Hannover Logo

Hannover 96 hat eine etwas kuriose Saison hinter sich. Eigentlich lief es sportlich für den Aufsteiger sehr gut und die Niedersachsen hatten nie wirklich ernsthaft etwas mit dem Thema Abstieg zu tun. Die vor allem in der Rückrunde allgegenwärtigen Diskussionen um 50+1, die von Präsident Martin Kind angezettelt wurden und immer wieder Stimmungs-Boykotts beim eigenen Anhang auslösten, sorgten regelmäßig für Unruhe. Die gute sportliche Bilanz geriet so unnötigerweise in den Hintergrund. Vor der zweiten Saison nach dem Aufstieg hat Sportmanager Horst Heldt und sein Trainer Andre Breitenreiter nicht nur deshalb großen Respekt.

Die Mannschaft muss auch namhafte Abgänge verdauen und kompensieren. Allen voran hat Kapitän Salif Sane die 96er verlassen und beim Champions League-Teilnehmer Schalke 04 unterschrieben. Den Transfer von Martin Harnik nach Bremen haben wir schon erwähnt und mit Felix Klaus stand schon früh der Abgang eines weiteres Offensiv-Mannes fest. Zumindest konnte mit Niklas Füllkrug der Torjäger und die Lebensversicherung der Niedersachsen gehalten werden. Auf dem Angreifer ruhen in dieser Saison die großen Hoffnungen der Fans. Mit ihm zusammen sollen Takuma Asano und Bobby Wood, die jeweils ausgeliehen wurden, für Torgefahr sorgen. Auf der Seite der Zugänge lassen sich drei Spieler finden, für die Hannover Geld in die Hand genommen hat. Der zuvor schon ausgeliehene Innenverteidiger Josip Elez war 96 2,5 Millionen Euro wert, Linksaußen Genki Haraguchi von Hertha BSC hat 4,5 Millionen gekostet und Wallace vom HSV war mit sechs Millionen Euro der bisherige Königstransfer.

Ein weiterer Mann in der Defensive, der das Sane-Loch stopfen soll, ist Ex-Bremer Kevin Wimmer, der von der Insel auf Leihbasis in die niedersächsische Landeshauptstadt wechselt. Vor dem ersten Spiel in der Liga hat Coach Andre Breitenreiter einige Verletzungssorgen. Uffe Bech, Bobby Wood, Edgar Prib, Felipe, Babacar Gueye, Timo Hübers, Mike-Steven Bähre und Leo Weinkauf fehlen verletzungsbedingt. Zurückkehren wird Genki Haraguchi, der in der Startelf seinen Vertreter im Pokal, Linton Maina, verdrängen wird – sollte er komplett fit sein. Auch so müssen sich die Fans der 96er aber wenige Sorgen machen. Die Mannschaft, die in Karlsruhe auf dem Platz stand, hat ihren Job mehr als ordentlich gemacht und beim 6:0 wirkte der Bundesligist schon sehr eingespielt

Voraussichtliche Aufstellung von Hannover:
Esser – Sorg, Anton, Wimmer, Ostrzolek – Walace, Schwegler, Bebou, Haraguchi – Asano, Füllkrug

Letzte Spiele von Hannover:
19.08.2018 – Karlsruhe vs. Hannover 0:6 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Hannover vs. Athletic Bilbao 2:0 (Freundschaftsspiele)
04.08.2018 – Udinese Calcio vs. Hannover 1:2 (Freundschaftsspiele)
21.07.2018 – Hannover vs. PEC Zwolle 3:1 (Freundschaftsspiele)

 

 

Germany Werder Bremen vs. Hannover Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

13mal ist der SV Werder Bremen bisher im Weserstadion unter der Regie von Florian Kohfeldt aufgelaufen und noch nie mussten die Werderaner nach Spielende den Platz als Verlierer verlassen. Der Startschuss zu dieser Serie wurde gegen Hannover 96 gemacht. Mit 4:0 siegten die Grün-Weißen in der Vorsaison durch einen Dreierpack von Max Kruse sowie einen Treffer von Fin Bartels. Damit schloss sich diese Partie ungehindert in der Reihe der torreichen Duelle zwischen Bremen und Hannover an. Die Ergebnisse zuvor im Weserstadion lauteten: 3:2, 0:2, 3:3 und 4:1. Tore sind bei dieser Paarung also fast schon sicher.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Werder Bremen vs. Hannover Germany

Zwischen Werder Bremen und Hannover empfehlen wir Wetten auf einen Heimsieg des SVW. Nach guten Vorstellungen in der Vorbereitung und einem souveränen Pflichtspielauftakt im Pokal gehen die Grün-Weißen sorgenfrei in die neue Spielzeit. Die ungeschlagene Heim-Serie unter Florian Kohfeldt soll in der neuen Saison weiter ausgebaut werden und mit Hannover gastiert ein schlagbarer Gegner am Samstag an der Weser. Zwar haben die 96er im Pokal ebenfalls überzeugt, doch steht den Schützlingen von Andre Breitenreiter nach den Abgängen von Sane, Harnik und Klaus dennoch eine schwierige Saison bevor. Wenn es die Defensive von Werder schafft, Niklas Füllkrug in den Griff zu bekommen, dann fehlt es den Gästen an Waffen, um die Bremer zu schlagen.

 

Key-Facts – Werder Bremen vs. Hannover Wetten

  • Werder ist in 13 Heimspielen unter Florian Kohfeldt noch ungeschlagen
  • Beide Teams haben im Pokal mit einem halben Dutzend Toren überzeugt
  • Martin Harnik trifft gleich am ersten Spieltag auf seinen Ex-Verein

 

Ebenfalls interessant könnten bei der Partie Werder Bremen gegen Hannover die Wettquoten auf die Toranzahl sein. Werder steht traditionell für Spektakel und obwohl die Mannschaft unter Florian Kohfeldt das Spiel gegen den Ball deutlich verbessert hat, so sind torreiche Partien im Weserstadion immer noch ein heißer Tipp. Wenn Werder Bremen und Hannover die offensive Stärke aus dem Pokal ebenso in der Liga zeigen, dann sind Wetten auf die „Über 2,5 Tore-Auswahl“ bei guten Quoten sehr zu empfehlen. Die Frage, ob beide Mannschaften einen Treffer erzielen, würden wir mit einem „Ja“ beantworten. Ein 3:1-Sieg für die Hausherren wäre beispielsweise ein Ergebnis, welches wir uns am Samstagnachmittag gut vorstellen könnten.

 

Germany Werder Bremen vs. Hannover Germany – Beste Wettquoten * 25.08.2018

Germany Sieg Werder Bremen: 2.00 @Bet365
Unentschieden: 3.70 @Bet3000
Germany Sieg Hannover: 3.85 @Comeon

(Wettquoten vom 23.08.2018, 08:54 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Werder Bremen / Unentschieden / Sieg Hannover:

1: 50%
X: 26%
2: 24%

Germany Werder Bremen vs. Hannover Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,72 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2,07 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,66 @Bet365
NEIN: 2,10 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3769]