Freiburg vs. Frankfurt, 25.08.2018 – Bundesliga

Wackelt Hütters Trainerstuhl schon?

/
Hütter (Frankfurt)
Adi Hütter (Frankfurt) © GEPA pictu

Germany Freiburg vs. Frankfurt Germany 25.08.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 0:2)

Die neue Bundesliga-Saison hat noch nicht mal begonnen und trotzdem befindet sich mit Eintracht Frankfurt bereits ein Klub auf dem Weg in eine handfeste Krise. Der letztjährige Pokalsieger, der im Sommer zahlreiche Leistungsträger abgab und zudem den Trainer Niko Kovac verlor, kassierte erst im Supercup-Finale gegen den FC Bayern eine herbe 0:5-Klatsche, um dann eine Woche später in der ersten Hauptrunde des DFB Pokals gegen den Regionalligisten SSV Ulm auszuscheiden. Bei den Hessen hakt es an allen Ecken und Enden, sodass bereits jetzt die ersten Experten aus ihren Löchern kommen und der Eintracht ein ähnliches Schicksal prophezeien wie dem 1. FC Köln in der vergangenen Spielzeit. Die Frankfurter Verantwortlichen möchten davon allerdings nicht wissen und verweisen auf den Bundesliga-Start am kommenden Wochenende, bei dem die Uhren ein letztes Mal auf Null gedreht werden können.

Am ersten Spieltag wird die SGE zu Gast beim SC Freiburg sein. Die Breisgauer konnten das bislang einzige Pflichtspiel in der noch jungen Saison knapp beim Drittligisten Energie Cottbus gewinnen, wenngleich die Mannschaft von Christian Streich ebenfalls Schwierigkeiten offenbarte und überhaupt erst in der Nachspielzeit die Verlängerung erzwang. Letztlich musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen, in dem sich Nils Petersen und Co. durchsetzten. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken soll am Samstagnachmittag in der höchsten deutschen Spielklasse ein Dreier zum Auftakt eingefahren werden. Zwischen Freiburg und Frankfurt implizieren die Wettquoten ein ausgeglichenes Match auf Augenhöhe. Wer auf einen Erfolg von Freiburg gegen Frankfurt Wetten abschließt, erhält dafür maximale Quoten von 2,50. Bei einem Auswärtscoup der verunsicherten Hessen winkt die Auszahlung des 3,2-fachen Einsatzes. Der Anstoß im Schwarzwald-Stadion erfolgt am 25.08.2018 um 15:30 Uhr.

Freiburg vs. Frankfurt – Beste Quoten * – Bundesliga

Germany Sieg Freiburg: 2.50 @X-Tip
Unentschieden: 3.40 @Bet365
Germany Sieg Frankfurt: 3.20 @Titan Bet

(Wettquoten vom 23.08.2018, 16:14 Uhr)

Zur X-Tip Website

Germany Freiburg – Statistik & aktuelle Form

Freiburg Logo

Die anwesenden Journalisten staunten nicht schlecht, als ihnen bei der Pressekonferenz vor dem anstehenden Bundesliga-Start gegen Eintracht Frankfurt nicht etwa der Cheftrainer Christian Streich gegenüber saß, sondern sein Co-Trainer Lars Voßler. Aber keine Angst, liebe Fans des SC Freiburg. Kult-Coach Streich schickte lediglich aufgrund von Rückenbeschwerden seinen Assistenten vor. Dieser wählte – vermutlich in Absprache mit seinem Vorgesetzten – schlaue Worte und ließ keine Gelegenheit aus, um zu betonen, dass man den Gast aus Frankfurt am Wochenende unter keinen Umständen unterschätzen werde. Aus rein sportlicher Sicht gibt es dazu auch überhaupt keinen Grund, denn die Breisgauer taten sich in der ersten Runde des DFB Pokals bei Energie Cottbus ebenfalls schwer. Nun könnte man argumentieren, dass der Sport-Club auswärts bei einem gut in die Spielzeit gestarteten Drittligisten ran musste und trotz aller Widerstände dennoch gewann. Allerdings sollte man nicht den Fehler machen und diese Pokal-Auftritte als einzige Referenz nehmen, wenn es darum geht, zwischen Freiburg und Frankfurt Wetten zu platzieren. Die Freiburger lagen bis zur 90. Minute der regulären Spielzeit mit 0:1 hinten, ehe Maik Frantz doch noch den erlösenden Ausgleich markierte. In der Verlängerung ging der Bundesligist dann sogar durch den Ex-Cottbuser Nils Petersen in Führung, allerdings schlugen die Lausitzer postwendend zurück und schickten das emotionsgeladene Erstrunden-Match ins Elfmeterschießen. Dort trafen alle fünf SCF-Schützen und sicherten damit den Einzug in die zweite Runde. Im Anschluss an die dramatische Begegnung überwogen die positiven Eindrücke bei den Süddeutschen, die vor allem im ersten Abschnitt sehr dominant auftraten, es jedoch verpassten, im letzten Drittel konsequent die Angriffe fertig zu spielen. Trotzdem war es ein Sieg der Moral sowie der Mentalität, der oftmals mehr Energie und Kraft für die anstehenden Aufgaben freisetzt als ein problemloser Kantersieg gegen überforderte Amateure.

Dies ist auch einer der Gründe, warum der Vorjahres-15. zuversichtlich in die neue Saison startet und gleich am ersten Spieltag nach Möglichkeit die ersten drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren will. Rein statistisch stehen die Chancen im Übrigen gar nicht schlecht, denn die Frankfurter sind einer von nur fünf Bundesligisten, gegen die der Sport-Club eine positive Bilanz hat. [pullquote align=“right“ cite=“Christian Streich“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Auch wenn Frankfurt zwei Tage mehr Zeit zur Erholung hat – wir haben ein Erfolgserlebnis im Rücken. Die Eintracht hatte jetzt ein Negativerlebnis im Pokal, aber das werden wir sicher nicht überbewerten.“[/pullquote]
Nur gegen den FC Schalke 04 feierte der SC Freiburg mehr Siege (13) als gegen die SGE (12). Darüber hinaus ist die Mannschaft unter der Leitung von Christian Streich seit fünf direkten Duellen ungeschlagen. Die jüngsten beiden Aufeinandertreffen endeten unentschieden, zuvor gab es drei Siege für die sympathischen Breisgauer. Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass Freiburg in über der Hälfte aller Heimspiele gegen die Eintracht (acht von 14) ohne Gegentor blieb. Möglicherweise bietet es sich deshalb an, am Samstag zwischen Freiburg und Frankfurt die Wettquoten für Under-Wetten im Blick zu behalten.

Personell wird Christian Streich, der es sich trotz seiner starken Rückenbeschwerden wohl nicht nehmen lassen wird, am Wochenende auf der Bank Platz zu nehmen, auf einige Akteure verzichten müssen. Amir Abrashi, Jannik Haberer, Yoric Ravet, Caleb Stanko und Brandon Borello stehen allesamt verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Mit Jerome Gondorf (von Werder Bremen), Dominique Heintz (vom 1. FC Köln) und Gianluca Waldschmidt (vom Hamburger SV) erwarten wir drei Neuzugänge in der ersten Elf. Das Hauptaugenmerk wird dennoch einmal mehr auf Torjäger Nils Petersen gerichtet sein, dem einst am 31. Januar 2015 der einzige lupenreine Hattrick in der Freiburger Bundesliga-Geschichte glückte – gegen Eintracht Frankfurt.

Voraussichtliche Aufstellung von Freiburg:
Schwolow – P. Stenzel, Gulde, Heintz, C. Günter – Höfler – Gondorf – Waldschmidt, Frantz – Petersen, Niederlechner

Letzte Spiele von Freiburg:
20.08.2018 – Cottbus vs. Freiburg 2:2 (DFB-Pokal)
12.08.2018 – Freiburg vs. Real Sociedad 1:1 (Freundschaftsspiele)
03.08.2018 – Freiburg vs. Straßburg 2:3 (Freundschaftsspiele)
27.07.2018 – Freiburg vs. Swansea City 3:0 (Freundschaftsspiele)

 

Welches Nordlicht nimmt den Pokal-Schwung mit in die Bundesliga?
Werder Bremen vs. Hannover, 25.08.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Frankfurt – Statistik & aktuelle Form

Frankfurt Logo

Adi Hütter hat sich in Rekordzeit nach oben gearbeitet! Diese Schlagzeile würden die Fans von Eintracht Frankfurt eigentlich gerne positiv interpretieren, allerdings ist die Rede davon, dass der aus Bern gekommene gebürtige Österreicher bereits nach zwei Pflichtspielen Bruno Labbadia abgelöst hat, wenn es darum geht, jenen Trainer zu bestimmen, der wohl als erster von seinen Aufgaben entbunden wird. Lagen die Quoten für eine vorzeitige Entlassung des neuen Frankfurter Übungsleiters noch im zweistelligen Bereich, bietet Bet-at-Home momentan bloß noch Wettquoten bis maximal 3,00 für einen Tipp auf Adi Hütter an. Diese überraschende und gleichzeitig beunruhigende Entwicklung hängt primär mit den ersten beiden Auftritten der Hessen in dieser Spielzeit zusammen. Im Rahmen des Supercups ging der amtierende Pokalsieger gegen den Rekordmeister FC Bayern München vor heimischer Kulisse beim 0:5 regelrecht unter. Schlimmer als das Ergebnis an für sich war aber die chancenlose Performance, die die Adlerträger auf dem Platz zeigten. Einen weiteren, vermutlich sogar herberen Dämpfer, musste die SGE dann am vergangenen Wochenende einstecken. Beim Regionalliga-Aufsteiger SSV Ulm verloren die Frankfurter nicht mal unverdient mit 1:2 und müssen deshalb bereits nach den ersten 90 Minuten den Traum von der dritten Finalteilnahme im DFB Pokal in Folge begraben. Spätestens nach dieser blamablen Pleite scheint für viele Experten klar, dass die Eintracht vor einem brutal schweren Jahr steht. Erste Parallelen mit dem Schicksal des 1. FC Köln wurden ebenfalls schon geknüpft.

Ähnlich wie die Geißböcke haben auch die Rot-Schwarz-Weißen eine in der Summe tolle letzte Saison hinter sich. In der Folge darf die Hütter-Elf international in der UEFA Europa League ihre Visitenkarte abgeben, was sich in der Vergangenheit jedoch oftmals als Bumerang entpuppte. Die Mehrfachbelastung – immerhin ist es nun nach dem Ausscheiden keine Dreifachbelastung – muss mit einem breiten, qualitativ hochwertigen Kader aufgefangen werden, den wir momentan in der Finanzmetropole noch nicht sehen. Die Abgänge von Führungsfiguren wie Lukas Hradecky, Kevin-Prince Boateng, Marius Wolf oder Omar Mascarell werden schwierig aufzufangen sein.[pullquote align=“left“ cite=“Präsident Axel Fischer“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Ich habe keine Bange. Ich weiß durchaus, dass am Anfang das Getriebe noch nicht funktionieren kann“[/pullquote]
Sportchef Fredi Bobic wünscht sich Zeit, damit vorhandene Akteure in diese Rolle hineinwachsen können. In der Anfangsphase gehen wir mit der Einschätzung der Experten d’accord und prophezeien den Hessen keinen optimalen Start. Obwohl jedes Spiel bei 0:0 beginnt und die Aufgabe in Freiburg eine ganz andere zu werden verspricht als gegen den FC Bayern oder in Ulm, würden wir in Anbetracht der bisher gezeigten Leistungen am Samstag im Duell Freiburg gegen Frankfurt die höheren Quoten auf die Gäste in unseren Überlegungen außen vor lassen.

Trotz der erwähnten Abgänge, scheint es so, als würde Adi Hütter am ersten Spieltag primär auf Akteure setzen, die bereits im Vorjahr im Aufgebot des Pokalsiegers standen. Geht man die voraussichtlichen Aufstellung durch, dann ist Keeper Frederic Rönnow der einzige Neuzugang, den wir von Beginn an erwarten. Den übrigen Neuen Ndicka, Allan, Geraldes, Müller, Torro und Paciencia winkt lediglich ein Platz auf der Ersatzbank. Auch die neueste Verpflichtung, Filip Kostic vom Hamburger SV, ist höchstens eine Option im Verlaufe der Partie. Der kroatische DFB-Pokal-Held Ante Rebic ist nach seinem verlängerten WM-Urlaub offensichtlich noch nicht in Top-Form, weshalb Luka Jovic, Mijat Gacinovic und Sebastien Haller in der Offensive den Takt in der Startelf vorgeben werden. Timothy Chandler ist der einzige verletzungsbedingte Ausfall. Spieler wie Simon Falette oder Marco Fabian wurden degradiert und können sich einen neuen Verein suchen.

Voraussichtliche Aufstellung von Frankfurt:
Rönnow – Abraham, Hasebe, Salcedo – da Costa, G. Fernandes, de Guzman, Willems – Gacinovic – Haller, Jovic

Letzte Spiele von Frankfurt:
18.08.2018 – SSV Ulm vs. Frankfurt 2:1 (DFB-Pokal)
12.08.2018 – Frankfurt vs. Bayern 0:5 (DFL-Supercup)
04.08.2018 – Spal Ferrara vs. Frankfurt 2:1 (Freundschaftsspiele)
01.08.2018 – Empoli vs. Frankfurt 2:0 (Freundschaftsspiele)
21.07.2018 – Wiesbaden vs. Frankfurt 2:6 (Freundschaftsspiele)

 

Muss Labbadia in Wolfsburg als Erster den Hut nehmen?
Erste Trainerentlassung Bundesliga 2018/2019 Favoriten – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Freiburg vs. Frankfurt Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

33 Begegnungen gab es bislang zwischen dem SC Freiburg und Eintracht Frankfurt. Der direkte Vergleich ist dabei mit je 13 Siegen für beide Teams absolut ausgeglichen. Fünf Aufeinandertreffen endeten unentschieden. Die Freiburger sind – wie schon erwähnt – seit mittlerweile fünf Partien gegen die Eintracht ungeschlagen (zwei Remis, drei Siege). Die SGE feierte in den vergangenen neun Anläufen bloß einen einzigen Dreier. Drei der jüngsten sechs direkten Duelle beider Teams an der Dreisam endeten 0:0, zuletzt am 1. Spieltag der Vorsaison. Im Rückspiel am 18. Spieltag trennten sich die Vereine 1:1.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Freiburg vs. Frankfurt Germany

Mit dem SC Freiburg und Eintracht Frankfurt stehen sich am Samstagnachmittag zwei Mannschaften zum Bundesliga-Start gegenüber, die gemeinhin vermutlich eher in der unteren Tabellenhälfte ihren Platz finden werden. Während der Sport-Club gar keinen Hehl daraus macht, abermals das Ziel „Klassenerhalt“ auszugeben, ist man sich am Main noch im Unklaren, was in der neuen Saison möglich ist. Betrachtet man die ersten beiden Pflichtspielauftritte der Eintracht, dann dürften die Fans am Ende wohl mit Platz 15 zufrieden sein. Insgesamt fällt es uns nachvollziehbarerweise schwer, eine verlässliche Prognose über den Ausgang des Spiels zu treffen. Es ist der erste Spieltag und somit die erste richtige Standortbestimmung gegen einen Konkurrenten aus der gleichen Liga.

 

Key-Facts – Freiburg vs. Frankfurt Wetten

  • Freiburg setzte sich im DFB Pokal nach Elfmeterschießen gegen Cottbus durch
  • Bei der Eintracht brennt nach der Klatsche im Supercup und dem Aus im DFB Pokal bereits der Baum
  • Frankfurt gewann nur eines der letzten neun direkten Duelle gegen Freiburg…
  • … und ist seit fünf direkten Duellen gegen den Sport-Club sieglos

 

Da bei den Frankfurtern bislang allerdings nicht nur die Ergebnisse nicht stimmten, sondern auch eine eigene Identität vermisst wurde, sind wir skeptisch, ob Adi Hütter binnen einer Woche den Schalter umlegen konnte. Freiburg zehrt vom dramatischen Erfolg bei Energie Cottbus und ist zudem seit fünf direkten Duellen gegen die Hessen ungeschlagen. Tendenziell würden wir uns bei der Partie Freiburg gegen Frankfurt also für Wetten auf den Gastgeber entscheiden. Streng genommen präferieren wir jedoch sogar, auch weil drei der jüngsten sechs direkten Duelle zwischen Freiburg und Frankfurt 0:0 endeten, die Wettquoten auf weniger als 2,5 Tore. Die SGE konnte in acht von 14 Auswärtsspielen im Breisgau kein Tor erzielen, weshalb wir einen knappen Freiburger Erfolg (1:0) oder ein torarmes Unentschieden (0:0, 1:1) für die wahrscheinlichsten Ergebnisse halten.

 

Germany Freiburg vs. Frankfurt Germany – Beste Wettquoten * 25.08.2018

Germany Sieg Freiburg: 2.50 @X-Tip
Unentschieden: 3.40 @Bet365
Germany Sieg Frankfurt: 3.20 @Titan Bet

(Wettquoten vom 23.08.2018, 16:14 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Freiburg / Unentschieden / Sieg Frankfurt:

1: 40%
X: 29%
2: 31%

Germany Freiburg vs. Frankfurt Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.15 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.66 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.90 @Bet365
NEIN: 1.90 @Bet365

Ergebnistipp
0:0: 8.50 @Bet365
1:0: 7.00 @Bet365
1:1: 6.00 @Bet365

Zur X-Tip Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 24.08. - 26.08.2018 (1. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
24.08./20:30 de Bayern - Hoffenheim 3:1 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Hertha - Nürnberg 1:0 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Werder Bremen - Hannover 1:1 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Freiburg - Frankfurt 0:2 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Wolfsburg - Schalke 2:1 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Düsseldorf - Augsburg 1:2 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./18:30 de Gladbach - Leverkusen 2:0 Bundesliga 1. Spieltag
26.08./15:30 de Mainz - VfB Stuttgart Bundesliga 1. Spieltag
26.08./18:00 de Dortmund - RB Leipzig 4:1 Bundesliga 1. Spieltag