Enthält kommerzielle Inhalte

Wer wird spanischer Meister 2019 in La Liga? Wetten und Quoten

Kann Barcelona den Titel in La Liga verteidigen?

Update 27.4.2019: Barcelona kürt sich im Heimspiel gegen Leganes durch ein 1:0 bereits vorzeitig zum Meister 2019 in La liga! Messi erzielte wie so oft in dieser Saison einen entscheidenden Treffer! Herzlichen Glückwunsch von Wettbasis.com

In Spanien erwartet die Fußballfans auch in dieser Spielzeit erneut eine spannende Saison. Besonders interessant dürfte erneut die Frage nach dem Verein werden, der sich am Schluss der Saison 2018/2019 über den Gewinn der spanischen Meisterschaft freuen darf. Die höchste spanische Fußballliga gibt es schon seit dem Jahr 1928 und mittlerweile trägt sie offiziell den Namen La Liga Santander. Die Partien des ersten Spieltages wurden diesmal in der Zeit vom 17. August bis zum 20. August ausgetragen und inzwischen sind immerhin schon fünf Spieltage von den teilnehmenden Mannschaften absolviert worden. Auch wenn die Saison noch ziemlich am Anfang steht, wollen wir versuchen die Chancen auf den Titelgewinn einiger ambitionierter Vereine einzuschätzen.

Inhaltsverzeichnis

In dieser Spielzeit kämpfen 20 Vereine in La Liga um Punkte und Platzierungen. Dabei unterscheiden sich die Ziele der einzelnen Clubs aber logischerweise stark voneinander. In den Kampf um den Gewinn der spanischen Meisterschaft konnten bereits in der Vergangenheit nur ein paar wenige Mannschaften ernsthaft eingreifen. Blickt man auf die Abschlusstabellen der letzten Spielzeiten, dann fällt schnell auf, dass in den meisten Fällen Real Madrid oder der FC Barcelona die Meisterschaft gewannen. Letztmals gelang es Atletico Madrid diese Phalanx zu durchbrechen und sich am Ende der Spielzeit 2013/2014 den Titel zu holen. Auf nationaler Ebene besonders erfolgreich war der spanischer FCB, welcher seit der Spielzeit 2004/2005 schon neun Mal den Titel gewann. Für Real Madrid lief es oft nicht gerade perfekt in der spanischen Liga und so waren die Anhänger der Königlichen froh, dass es am Ende der Saison 2016/2017 endlich wieder für den Gewinn der spanischen Meisterschaft reichte. 2017/2018 war dann aber erneut der FC Barcelona vorn. Nach den bisherigen Ergebnissen an den letzten fünf Spieltagen steht Barcelona mit 13 Punkten an der Tabellenspitze. Real Madrid folgt punktgleich. Mit Atletico Madrid liegt der nächste klassische Titelanwärter momentan nur auf dem fünften Tabellenplatz und der Sevilla FC befindet sich aktuell in der Tabelle nur auf dem siebten Rang.

Spain Spanischer Meister 2018/2019 in der Serie A – Beste Quoten *

  • FC Barcelona 1,57 @Bet365
  • Real Madrid: 2,75 @Bet365
  • Atletico Madrid: 17,75 @Bet-at-home
  • Sevilla FC: 125,00 @Bet-at-home

Hier bei Bet365 auf den spanischen Meister wetten!

(Wettquoten vom 25.09.2018 – 07:30 Uhr)

Die Topfavoriten auf den spanischen Meistertitel in La Liga

Wie in jedem Jahr gibt es in Spanien zwei Topfavoriten, die hochprozentig die Meisterschaft untereinander ausmachen. Die Bestätigung dafür liefern die Wettquoten. Dier Wettbasis untersucht, ob Barcelona oder Real Madrid 2018 / 2019 größere Chancen auf den Meistertitel in La Liga hat.

Spain FC Barcelona

Platzierung in der Saison 2017/2018: Platz 1
Anzahl der Meisterschaften: 25

Barcelona ist ohne Zweifel die spanische Mannschaft mit den meisten nationalen Titeln im letzten Jahrzehnt. Schließlich gewann Barcelona seit dem Jahr 2005 schon neunfach die spanische Meisterschaft. In den meisten Fällen stritt man sich dabei in den letzten Jahren mit Real Madrid um den Meisterpokal. In der letzten Saison lief es unter dem neuen Trainer Ernesto Valverde zumindest auf nationaler Ebene auf Anhieb perfekt. Nicht so zufrieden dürften die Anhänger dagegen mit dem Abschneiden in der Champions League gewesen sein. Schließlich schieden die Katalanen in diesem Wettbewerb schon ein wenig überraschend bereits im Viertelfinale gegen den AS Rom aus.

In der spanischen Liga überzeugte die Truppe von Ernesto Valverde dagegen auf der ganzen Linie und sicherte sich am Ende mit ganz starken 93 Punkten den Gewinn der spanischen Meisterschaft. Dabei hatte Barca am Schluss stolze 14 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Atletico Madrid und sogar 17 Punkte mehr auf dem Konto als der ewige Dauerrivale Real Madrid. Darüber hinaus konnte sich Barcelona auch noch in der Copa del Rey durchsetzen und im Finale gegen Sevilla durch einen 5:0-Kantersieg das Double perfekt machen. Nun steht Ernesto Valverde bereits in der zweiten Saison bei den Katalanen in der Verantwortung und soll mit der Mannschaft möglichst beide nationalen Titel erfolgreich verteidigen.

Am Kader für diese Saison hat es natürlich auch diesmal wieder einige Veränderungen gegeben. Barca musste mit Yerry Mina, Lucas Digne und Gerard Deulofeu einige Spieler ziehen lassen. Auf der anderen Seite hat der FC Barcelona aber auch rund 130 Millionen Euro in die Verpflichtungen von Malcom, Lenglet, Arthur und Vidal investiert. Daher sollte der Kader trotz des ablösefreien Abgangs von Andres Iniesta Richtung Japan unterm Strich nicht schlechter sein als in der Vorsaison. Vor dem Start in der spanischen Liga war Barcelona schon in der spanischen Supercopa gefordert und holte sich durch einen 2:1-Erfolg gegen Sevilla den ersten Titel in dieser noch jungen Saison.

„Natürlich wollen wir gerne an jedem Spieltag an der Tabellenspitze stehen. Aber die Saison ist noch sehr lang und wir werden auch noch schwierige Phasen erleben.“

Ernesto Valverde

In La Liga hat Barcelona inzwischen fünf Spiele absolviert und dabei vier Siege und ein Remis errungen. Hierbei feierte Barca am dritten Spieltag einen besonders hohen Heimsieg und fegte den Aufsteiger Huesca mit 8:2 aus dem Camp Nou. Am vierten Spieltag ging es dann bei Real Sociedad deutlich enger zu, aber durch Tore von Luis Suarez und Ousmane Dembele reichte es auch im Baskenland zu einem knappen 2:1-Auswärtssieg. Auch durch den starken Saisonstart ist Barcelona zurzeit bei den Buchmachern der deutliche Favorit auf den Gewinn der spanischen Meisterschaft. Für Wetten auf eine Titelverteidigung des FC Barcelona gibt es zurzeit bei den Buchmachern die geringsten Wettquoten.

 

Spain Real Madrid

Platzierung in der Saison 2017/2018: Platz 3
Anzahl der Meisterschaften: 33

Real Madrid ist gemessen an der Gesamtanzahl der Titelgewinne weiterhin die erfolgreichste spanische Vereinsmannschaft (33 Meisterschaften). In die letzte Spielzeit gingen die Madrilenen nach dem Titelgewinn in der Spielzeit 2016/2017 als Titelverteidiger. Aber die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane wirkte einmal mehr in La Liga nicht so konstant wie in der Champions League. In der Königsklasse war Real Madrid erneut die Mannschaft der Stunde und gewann bereits zum dritten Mal hintereinander den Henkelpott. Im Endspiel hatte es Real Madrid diesmal mit dem Liverpool FC zu tun und dort setzten sich die Madrilenen mit 3:1 gegen Jürgen Klopp durch.

In der spanischen Liga musste sich Real Madrid dagegen nach 38. Spieltagen mit dem dritten Tabellenplatz begnügen und sowohl dem FC Barcelona als auch Stadtrivale Atletico Madrid den Vortritt lassen. Nach dem Rücktritt von Zidane hat der Verein als dessen Nachfolger den vorherigen Nationaltrainer Julen Lopetegui geholt. Dieser soll möglichst den Erfolg in der Champions League noch einmal wiederholen und zusätzlich auch bei der Vergabe der nationalen Titel mit Real Madrid die Nase vorn haben. Besonders gespannt dürften die Anhänger auch darauf sein, wie sich die Mannschaft nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin nun ohne den portugiesischen Superstar weiterentwickeln wird. Neu geholt hat Real Madrid mit Thibaut Courtois einen neuen Keeper, der bei der Weltmeisterschaft in Russland noch zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde. Darüber hinaus hat Trainer Lopetegui auch für das Feld mit Vinivius Junior, Alvaro Odriozola und Mariano Diaz noch interessante Alternativen bekommen.

Beim Spiel um den UEFA Super Cup lief es noch vor dem eigentlichen Saisonstart nicht optimal für die Königlichen, die das Spiel gegen Atletico Madrid in der Verlängerung verloren. In der spanischen Liga steht Real Madrid nach jetzt fünf Ligaspielen mit 13 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Dabei startete die Mannschaft von Trainer Lopetegui zunächst mit drei Siegen perfekt in die Saison 2018/2019. Am vierten Spieltag ging die Erfolgsserie der Madrilenen dann jedoch bei Athletic Bilbao zu Ende. Denn im Baskenland kam Real Madrid nach einem Rückstand zwar noch einmal zurück in die Partie, aber am Ende reichte es durch einen Treffer von Isco trotzdem nur noch zu einem 1:1-Unentschieden. Für Wetten auf einen Gewinn der Meisterschaft von Real Madrid in La Liga gibt Wettquoten über 2,50. Ein Tipp auf die spanische Meisterschaft ist nicht völlig undenkbar, aber ohne Ronaldo scheint der Value zu fehlen.

 

Erweiterter Favoritenkreis für Wetten auf die spanische Meisterschaft in La Liga

Zum erweiterten Favoritenkreis gehören seit geraumer Zeit Atletico Madrid und mit Abstrichen der Sevilla FC. Die Wettbasis nimmt deren Chancen unter die Lupe!

Spain Atletico Madrid

Platzierung in der Saison 2017/2018: Platz 2
Anzahl der Meisterschaften: 10

Atletico Madrid hat sich in den vergangenen Jahren unter Trainer Diego Simeone kontinuierlich weiterentwickelt. In der Champions League gab es in der vergangenen Spielzeit jedoch eine Enttäuschung, denn die Rojiblancos verpassten den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse. Aber als Gruppendritter ging es danach für Atletico Madrid immerhin noch in der Europa League weiter. In diesem Wettbewerb zeigte das Team von Trainer Simeone seine ganze Klasse und sicherte sich am Schluss im Endspiel gegen Olympique Marseille durch einen glatten 3:0-Erfolg den Pokal.

Auch in La Liga spielte Atletico Madrid in der abgelaufenen Saison eine hervorragende Rolle und landete am Saisonende sogar noch vor dem Stadtrivalen Real Madrid auf dem zweiten Tabellenplatz. Für die Meisterschaft reichte es aber bei 12 Punkten Rückstand auf den FC Barcelona trotzdem nicht. In dieser Saison wollen Trainer Simeone und seine Mannschaft möglichst in allen Wettbewerben wieder richtig angreifen. Ein positives Ausrufezeichen konnten die Rojiblancos auch schon im Kampf um den UEFA Super Cup setzen. Hier traf man als Gewinner der Europa League auf den Champions League Sieger Real Madrid. Nach einer ausgeglichenen regulären Spielzeit ging die Partie gegen die Königlichen in die Verlängerung und hier sorgten Saul und Koke für die entscheidenden Treffer zum 4:2-Erfolg. Besonders wichtig dürfte auch aus Sicht der Anhänger gewesen sein, dass man den frischgebackenen Weltmeister Antoine Griezmann von einem Verbleib bei Atletico Madrid überzeugen konnte. Ziehen lassen hat man zum Beispiel Kevin Gameiro, Diogo Jota und Sime Vrsaljko, wobei der argentinische Trainer auf der anderen Seite mit Thomas Lemar, Rodri und Nikola Kalinic einige hervorragende Spieler als Neuzugänge begrüßen durfte.

Allerdings ist der Start in die Saison alles andere als optimal verlaufen und so steht Atletico Madrid nach fünf Spieltagen mit nur acht Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Die Bilanz ist dabei mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage mehr als ausbaufähig. Wer den Rojiblancos trotzdem noch die Meisterschaft zutraut, der bekommt hohe Wettquoten zur Verfügung gestellt.

 

Spain Sevilla FC

Platzierung in der Saison 2016/2017: Platz 7
Anzahl der Meisterschaften: 1

Beim Sevilla FC blickt man wenig begeistert zurück auf die letzte Saison. Schließlich verlief die Spielzeit speziell in der heimischen Liga gar nicht nach dem Geschmack der Verantwortlichen. Besser sah es da schon in der Champions League aus, wo die Mannschaft nicht nur die Gruppenphase überstand, sondern anschließend auch noch bis ins Viertelfinale vordringen konnte. Auf dem Weg dorthin schaltete Sevilla keinen geringeren als Manchester United aus. Dann trafen die Andalusier jedoch auf Bayern München und schieden nach einer Heimniederlage und einem Unentschieden in München aus dem Wettbewerb aus.

In der spanischen Liga konnte Sevilla insgesamt durch 17 Siege und sieben Unentschieden nur 58 Punkte für sich verbuchen, was am Ende nur für den siebten Tabellenplatz reichte. Für reichlich Unruhe sorgten in der vergangenen Spielzeit auch die Trainerwechsel bei den Andalusiern, denn zunächst ging man noch mit Eduardo Berizzo in die Saison, der zwischenzeitlich durch Vincenzo Montella ersetzt wurde. Aber auch der italienische Coach brachte nicht den erhofften Erfolg und so ging man schließlich mit Joaquin Caparros über die Ziellinie. Für mehr Kontinuität soll in dieser Saison Pablo Machin sorgen, den man als neuen Trainer vom Ligakonkurrenten Girona FC als neuen Hoffnungsträger in die andalusische Hauptstadt geholt hat. Erfolgreich war Sevilla zumindest in der Qualifikation für die Europa League, wo man sich in den entscheidenden Playoffs gegen Sigma Olmütz durchsetzen und für die Gruppenphase qualifizieren konnte.

In der spanischen Liga verlief der Start dagegen weniger erfolgreich und entsprechend steht nach fünf Spieltagen mit schmalen sieben Punkten nur Tabellenplatz 7 zu Buche. Dabei gab es für Sevilla zunächst noch einen deutlichen 4:1-Auswärtssieg gegen den Aufsteiger Rayo Vallecano und auch das Unentschieden im Heimspiel gegen Villarreal konnte sich durchaus sehen lassen. Aber anschließend unterlag der SFC im prestigeträchtigen Derby bei Betis Sevilla mit 0:1 und zudem auch im Heimspiel gegen Getafe überraschend mit 0:2. Wer nun Sevilla trotzdem weiter eine dicke Überraschung zutraut und seine Wetten auf einen Gewinn der Meisterschaft durch die Andalusier abgeben will, der muss ein echter Optimist sein. Die Wettquoten sind jedoch sehr hoch!

Prognose – Wer wird spanischer Meister 2018 / 19 in La Liga? Wetten & Quoten

In der höchsten spanischen Liga stellte sich in der Vergangenheit nur die Frage, ob sich der FC Barcelona oder Real Madrid den Titel in La Liga holen würde. Aber in den vergangenen Jahren konnten auch ein paar andere Mannschaften den Abstand auf diese beiden Übermannschaften ein wenig verkürzen. Zum aussichtsreichsten Kontrahenten hat sich dabei sicher Atletico Madrid entwickelt. Auch diesmal wird die Mannschaft von Trainer Diego Simeone alles versuchen, um vielleicht nach dem Erfolg in der Spielzeit 2013/2014 erneut die spanische Meisterschaft für sich zu entscheiden.

Key-Facts – Meister 2018/19 in La Liga Spain Wetten

  • Real Madrid erstmals seit Ewigkeiten ohne CR7
  • Barcelona und Real nach fünf Spieltagen punktgleich an der Spitze
  • Durchwachsener Saisonstart von Atletico und Sevilla

Generell gehen wir auch in dieser Saison wieder von einem Dreikampf zwischen dem FC Barcelona, Real Madrid und Atletico Madrid aus. Dahinter verfügen der Sevilla FC und auch Valencia CF eigentlich noch über recht starke Mannschaften. Wobei es die Außenseiter nach ihren verpatzen Saisonstart noch schwerer haben dürften. Aufgrund der Leistungen an den bisherigen fünf Spieltagen deutet viel auf eine Titelverteidigung von Barca hin. Aber die Saison ist natürlich noch sehr lang und so können sich auch die beiden großen Clubs aus Madrid weiter Hoffnung auf die Meisterschaft machen. Trotzdem können wir uns eine Titelverteidigung des FC Barcelona momentan am besten vorstellen und versuchen daher bei Wettquoten von bis zu 1,57 unser Glück mit Wetten auf Barcelona als kommenden Meister. Aus Quotensicht könnte man aber auch über einen Tipp auf Atletico Madrid als nächsten spanischen Meister nachdenken.

 

Beste Wettquoten * auf den spanischen Meister 2019 in La Liga

Spain FC Barcelona – 1,57 Bet365
Spain Real Madrid – 2,75 Bet365
Spain Atletico Madrid – 17,75 Bet-at-home
Spain Sevilla FC – 125,00 Bet-at-home
Spain Valencia CF – 251,00 Bet365
Spain Betis Sevilla – 999,00 Bet3000
Spain Real Sociedad – 999,00 Bet3000
Spain Villarreal CF – 999,00 Bet3000

(Wettquoten vom 25.09.2018, 07:30 Uhr)

Hier bei Bet365 auf den spanischen Meister wetten!