Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

EM 2024 News

Weltmeister fordert: “Waldemar Anton muss endlich in die Nationalmannschaft!”

Philipp Stottan  17. Dezember 2023
Waldemar Anton DFB
Verteidigt VfB-Senkrechtstarter Anton bald auch für Deutschland? (© IMAGO / Langer)

Mit 76 Länderspielen und dem Weltmeister-Titel 1990, liegt der DFB Guido Buchwald natürlich am Herzen. Doch auch vica versa ist dies der Fall.

Dies unterstreicht eine Anekdote von Buchwald im Wettbasis-Interview, in dem er verrät, dass auch er ganz unverhofft einen kleinen Teil zum Titelgewinn beitragen durfte.

Das U17-Team zeigte laut “Diego” Buchwald die Bereitschaft zum Kampf, die er sich von der Profi-Nationalmannschaft wünscht. Und nennt einen Leistungsträger des VfB Stuttgart als Pflicht-Nominierung für Julian Nagelsmann.

 

Guido Buchwald über U17: “Endlich ein DFB-Team, das gekämpft hat”

Zum allerersten Mal sicherte sich eine deutsche U17-Mannschaft den Weltmeistertitel – und das mit einer sensationellen Leistung.

Ungeschlagen durch die Gruppenphase gekommen, schaltete man im Achtelfinale die USA und im Viertelfinale Spanien aus. Das bedeutete das Halbfinale gegen Argentinien.

Um dafür perfekt gewappnet zu sein, wandte sich Trainer Chistian Wück ausgerechnet an ihn, wie Guido Buchwald erzählt: “Das Schöne war jetzt bei der U17-WM, da ruft mich Christian Wück an und hat gesagt, er hätte schon vom Spiel damals erzählt, wie wir 1990 die WM gewonnen haben gegen Argentinien.”

Und Buchwald weiter: “Und dann hat er mich gefragt, ob ich ein paar Grußworte vor dem Halbfinale gegen Argentinien senden kann. Und das habe ich dann auch gemacht. Das hat mir richtig gut gefallen, dass die dann immer noch an früher gedacht haben.”

Das Halbfinale gegen Argentinien konnte im Elfmeterschießen gewonnen werden, wie auch das anschließende Finale gegen Frankreich. Sehr zur Freude von Buchwald: “Und [die Motivationsmaßnahme, Anm.] hat auch gut geklappt, weil die U17 hat ja eine sensationelle WM gespielt und hat – auch wenn’s nur, unter Anführungszeichen, im Elfmeterschießen war – auch die Weltmeisterschaft gewonnen.”

Doch nicht nur der Erfolg begeisterte den ehemaligen Weltmeister, sondern vor allem das Wie: “Es hat unheimlich Spaß gemacht, endlich mal wieder einer deutsche Nationalmannschaft zuzuschauen, die richtig engagiert war, die gefightet und gekämpft hat.”

 

Buchwald über VfB-Meistertitel: “Warum nicht?”

 

Buchwald schwärmt: “Haben kaum bessere Abwehrspieler wie Anton”

Einen Spirit und ein Kämpferherz, das vermisst Guido Buchwald bei der Kampfmannschaft des DFB seit längerem. Doch zumindst auf einer Position hat der 62-Jährige einen Spieler im Sinn, der das Niveau heben kann und soll:

“Der Waldemar Anton, der muss jetzt endlich mal in die Nationalmannschaft eingeladen werden. Ich hoffe der Julian Nagelsmann, er war ja in Stuttgart beim vorletzten Spiel, dass er das gesehen hat”, so Buchwald.

Und der ehemalige Abwehrspieler weiter: “Wir haben momentan in Deutschland kaum bessere Abwehrspieler als Anton, also gehört er auch mal da rein. Er hat über eine lange Zeit gezeigt, wie gut er ist. Und er ist ein Leader!”

Der mittlerweile 27-Jährige ist als Kapitän bei Stuttgart gesetzt und damit ein wichtiger Grundstein für den Erfolg des VfB, die immerhin die viertbeste Abwehr in der Bundesliga stellen.

Zudem ist dem in Usbekistan geborenen Anton Erfolg mit dem DFB nicht fremd, durfte er sich bei seinen elf Einsätzen für die DFB-U21 gar zum Europameister küren – gemeinsam mit Leroy Sané, Serge Gnabry, Timo Werner oder Leon Goretzka, die derzeit auch im DFB-Team zu Einsätzen kommen.

Und vielleicht fasst der Bundestrainer Nagelsmann gar einen weiteren Stuttgarter ins Auge: Deniz Undav. Immerhin bringt der Mittelstürmer – seit langem eine Problemposition des DFB – eine “riesige Torgefährlichkeit” mit, wie Guido Buchwald es auf den Punkt bringt.

 

 

Passend zu diesem Artikel:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 30 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen