Valencia vs. Celta Vigo, 26.09.2018 – La Liga

Siegloses Valencia gegen offensivstarkes Celta Vigo

/
Celta Vigo
Celta Vigo © GEPA pictures

Spain Valencia vs. Celta Vigo Spain 26.09.2018, 22:00 Uhr – La Liga (Endergebnis: 1:1)

Der Valencia CF wurde vor der Saison mit reichlich Vorschusslorbeeren überschüttet. Der Vierte der letzten Saison wurde hinter dem Top-3-Trio, bestehend aus dem FC Barcelona, Real sowie Atletico Madrid, zur neuen vierten Macht im spanischen Fußball heraufbeschworen, der sogar Titelchancen zugebilligt wurden. Doch von diesem Glanz ist nach fünf Spieltagen vorerst nicht mehr viel übriggeblieben. Stattdessen befindet sich der Verein derzeit auf dem 15. Platz und ist neben Valladolid das einzige Team in der La Liga, das noch immer auf einen Dreier wartet. Die letzte Meisterschaft erreichte Valencia in der Saison 2003/04 und die Fans können aller Voraussicht nach erst einmal weiter vom nächsten Titel im spanischen Oberhaus nur träumen.

Deutlich besser ist wiederum der RC Celta de Vigo in die neue Spielzeit gestartet. Nach drei Spieltagen war der Klub in der Tabelle sogar der erste Verfolger von Real Madrid und Blaugrana. Allerdings setzte es dann eine knappe 2:3-Niederlage in Girona und am letzten Spieltag reichte es nur zu einem 3:3 im heimischen Abanca Balaídos gegen die wie erwähnt noch sieglosen Kicker aus Valladolid. Der Höhenflug der Celtiñas ist somit vorerst gestoppt. Trotz der bislang mehr als enttäuschenden Ausbeute, nehmen die Hausherren in der Partie zwischen Valencia und Celta Vigo den Wettquoten nach die Favoritenrolle ein. So belaufen sich die Wettquoten auf einen Heimsieg auf 1,85, während ein Auswärtssieg von Vigo mit Quoten von 4,75 einhergeht.

Valencia vs. Celta Vigo – Beste Quoten * – La Liga

Spain Sieg Valencia: 1.85 @Interwetten
Unentschieden: 4.20 @Bet3000
Spain Sieg Celta Vigo: 4.75 @Bet365

(Wettquoten vom 25.09.2018, 14:58 Uhr)

Favoritenwetten mit Topquoten bei Interwetten finden!

Spain Valencia – Statistik & aktuelle Form

Valencia Logo

Valencia hat nach der letzten Saison, in welcher der Klub den vierten Platz belegte und zumindest zu den beiden Topvereinen aus Madrid in Schlagdistanz war, ordentlich Geld in die Hand genommen, um in dieser Saison eventuell sogar um den Titel in Spanien mitzuspielen. Kein Verein in der Liga, mit Ausnahme des FC Barcelona und Real Madrid, war im Sommer spendierfreudiger als Valencia. So verpflichtet der Klub unter anderem den Portugiesen Goncalo Guedes von Paris Saint-Germain für rund 40 Millionen Euro und einem niedrigen zweistelligen Millionenbetrag, der als Bonus noch fällig werden könnte. Der Stürmer, der bereits auf Leihbasis bei Valencia spielte, stellte damit den teuersten Einkauf in der Geschichte des Klubs dar. Darüber hinaus wechselten unter anderem der Mittelfeldspieler Geoffrey Kondogbia von Inter Mailand und der Stürmer Kevin Gameiro von Atletico Madrid zum sechfachen spanischen Titelträger. Alles keine Schnäppchen und am Ende gab Valencia rund 125 Millionen Euro für neue Spieler aus.

Außerdem wurden auf Leihbasis leistungsstarke Akteure wie der belgische Nationspieler Michy Batshuayi geholt, der in der letzten Saison ebenfalls bereits von seinem Klub Chelsea FC an Borussia Dortmund verliehen wurde. Die Westfalen hätten den torgefährlichen Stürmer nur zu gern auch verpflichtet, da der in Brüssel geborene Angreifer in Dortmund einen sehr positiven Eindruck hinterlassen hatte.

An der Qualität im Kader liegt es also nicht, dass Valencia bislang so erfolglos spielt. Eher scheint es so, dass die neu zusammengewürfelte Truppe noch in einem Findungsprozess steckt. Die Bilanz bislang ist auf jeden Fall ernüchternd. Nach einem noch akzeptablen Remis zum Auftakt gegen Atletico Madrid folgte eine Niederlage gegen Espanyol Barcelona und anschließend drei weitere Unentschieden gegen eher mittelprächtige Klubs wie Levante UD oder Villarreal. Für die gestiegenen Ansprüche aufseiten von Valencia ganz klar zu wenig und für den 53-jährigen spanischen Trainer Marcelinho wird bei einem weiter ausbleibendem Erfolg die Luft langsam eng. Neben dem misslungenen Start in die neue Saison der La Liga patzte Valencia ebenfalls zum Beginn der Champions League. Hierbei verloren die Blanquinegros zu Hause gegen Juventus Turin mit 0:2, obgleich die Alte Dame ab der 30. Minute nach einer Roten Karte für Cristiano Ronaldo nur noch zu zehnt agierte.

Zuletzt spielte Valencia zweimal 0:0, wodurch das Hauptsorgenkind des Vereins schnell deutlich wird. Die Rede ist natürlich von der Offensive, die an den ersten drei Spieltagen gerade einmal drei Treffer landen konnte. Ein Beispiel für die Ladehemmung im Sturm von Valencia ist Rodrigo, der in der vergangenen Saison mit 16 Treffern noch der beste Torschütze von Valencia war, doch in dieser Spielzeit lediglich am ersten Spieltag gegen Atletico Madrid traf. Dass er durchaus weiterhin weiß, wo der gegnerische Kasten jeweils steht, bewies er aber zwischenzeitlich bei der spanischen Nationalmannschaft. Dort netzte er in beiden Spielen gegen England und Kroatien in der Nations League ein, weshalb seine Leistungen in der La Liga umso unverständlicher sind.

Glücklicherweise aus Sicht von Valencia präsentiert sich aber zumindest die Abwehr bis dato recht stabil. So ließ der Abwehrverbund wiederum erst fünf Gegentreffer zu. Im Match gegen Celta Vigo muss Trainer Marcelinho aber nun sein Mittelfeld umbauen, da Daniel Parejo am vergangenen Wochenende im Match bei Villarreal eine Rote Karte sah, wodurch er gesperrt sein wird. Ansonsten kann Valencia vor dem Match gegen Celta Vigo noch etwas Mut durch einen Blick auf die Heimbilanz der letzten Saison schöpfen. Immerhin erreichte der Verein in jener Spielzeit 13 Siege in 19 Heimpartien – eine Ausbeute, die nur vom Meister FC Barcelona getoppt wurde.

Voraussichtliche Aufstellung von Valencia:
Neto – Gaya – Diakhaby – Gabriel – Piccini – Torres – Soler – Cheryshev – Gameiro – Mina Batshuayi

Letzte Spiele von Valencia:
23.09.2018 – Villarreal vs. Valencia 0:0 (La Liga)
19.09.2018 – Valencia vs. Juventus Turin 0:2 (Champions League)
15.09.2018 – Valencia vs. Betis Sevilla 0:0 (La Liga)
05.09.2018 – Alcoyano vs. Valencia 0:3 (Freundschaftsspiel)
02.09.2018 – Levante vs. Valencia 2:2 (La Liga)

 

Spitzenspiel in La Liga zwischen Sevilla und Real Madrid!
Sevilla vs. Real Madrid, 26.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Celta Vigo – Statistik & aktuelle Form

Celta Vigo Logo

Celta Vigo belegte in der vergangenen Saison den 13. Rang. Eine Platzierung, die der Verein bereits bestens kannte, da er sich dort auch schon im Jahr zuvor am Ende der Spielzeit befand. Der Verein fiel somit in den letzten Jahren unter die Rubrik der „grauen Maus“ und nur durch den sensationellen Einzug ins Halbfinale der Europa League in der Saison 2016/17 kam der Klub einmal etwas stärker in die Schlagzeilen.

Aktuell nehmen die Galicier aber in der Tabelle den vierten Platz ein und die bisherigen Leistungen fielen zumindest bis zum dritten Spieltag sehr gut aus. So schlug der Klub unter anderem Atletico Madrid zu Hause mit 2:0. Anscheinend hat der Trainerwechsel bei dem Klub von der Küste für frischen Wind gesorgt. So steht seit dem Sommer nicht mehr Juan Carlos Unzué an der Seitenlinie, sondern der Argentinier Antonio Mohamed. Ein Coach, der noch nie zuvor in Europa gearbeitet hat, jedoch in Mexiko mit Club Tijuana und Club América schon mehrere Meisterschaften holte. Zuletzt verbuchte Vigo aber nur noch eine Niederlage gegen Girona und ein 3:3-Unentschieden gegen Valladolid. Trotzdem kann der Verein mit der bisherigen Ausbeute natürlich sehr zufrieden sein.

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg in dieser Saison ist die Offensive. Diese hat schon zehn Treffer erzielt und ist die drittbeste in La Liga. Allen voran ist der Oldie Iago Aspas zu benennen, der vier Tore für Vigo schoss. Durch seine letzten beiden Tore am vergangenen Wochenende beim 3:3 gegen Valladolid nimmt er nun in der Allzeitwertung der Torjäger bei Celta Vigo mit 71 Treffern in La Liga den zweiten Platz ein. Seinen Heldenstatus in der Hafenstadt hat er also noch etwas weiter ausgebaut. An seiner Seite hat er mit Maximiliano Gomez aus Uruguay zudem einen jungen Angreifer, der momentan ebenso bestens aufgelegt ist. Der 22-jährige, der in der letzten Spielzeit bei seiner Debütsaison nicht weniger als 17 Tore schoss, traf bislang in drei seiner fünf Ligaspiele. Das Duo gehört derzeit ohne Frage zu den besonders torgefährlichen Spielern im spanischen Oberhaus.

Voraussichtliche Aufstellung von Celta Vigo:
Alvarez – Araujo – Costas – Roncaglia – Junca – Yokuslu – Lobotka – Boufal – Aspas – Mendez – Gomez

Letzte Spiele von Celta Vigo:
22.09.2018 – Celta Vigo vs. Valladolid 3:3 (La Liga)
17.09.2018 – Girona vs. Celta Vigo 3:2 (La Liga)
01.09.2018 – Celta Vigo vs. Atletico Madrid 2:0 (La Liga)
27.08.2018 – Levante vs. Celta Vigo 1:2 (La Liga)
18.08.2018 – Celta Vigo vs. Espanyol Barcelona 1:1 (La Liga)

 

Hilft der Wettanbieter bei der Vermutung von Spielsucht beim Kunden?
Was tun Wettanbieter, wenn sie Spielsucht vermuten?

 

Spain Valencia vs. Celta Vigo Spain Direkter Vergleich & Statistik Highlights

In der vergangenen Saison setzte sich Valencia mit 2:1 gegen Celta Vigo durch. Das Rückspiel im April dieses Jahres endete mit einem 1:1-Remis. Wer bei der kommenden Begegnung auf einen erneuten Heimsieg der zuletzt aber schwächelnden Hausherren bei Valencia – Celta Vigo wetten möchte, dem stehen Quoten in der Höhe von 1,85 zur Verfügung. In der obersten spanischen Spielklasse standen sich die Vereine ansonsten bereits 104 Mal gegenüber und Valencia erreichte 48 Siege, während nur 28 Partien mit einem Erfolg von Celta Vigo endeten. Des Weiteren gab es 28 Unentschieden zwischen den Klubs. Bemerkenswert ist bei dieser Paarung aus statistischer Sicht noch, dass in der Regel beide Teams treffen. Zumindest gab es diese Konstellation in neun der letzten zehn Aufeinandertreffen.

Prognose & Wettbasis-Trend Spain Valencia vs. Celta Vigo Spain

Eine Prognose für die Paarung zwischen Valencia und Celta Vigo fällt schwer, obgleich die Wettquoten die Hausherren favorisieren. Wir sehen die Partie aber ausgeglicher an. Valencia hat zwar einen sehr guten Kader, der im Sommer auf vielen Positionen mit neuen Spielern verstärkt wurde, doch die enormen Ausgaben von etwa 125 Millionen Euro haben sich noch nicht ausgezahlt. Stattdessen wartet der Geheimfavorit auf den Titel, der in diesem Jahr auch in der Champions League antritt, noch immer auf den ersten Sieg. Vieles deutet daraufhin, dass sich die Mannschaft in ihrer neuen Zusammenstellung noch nicht als Einheit gefunden hat. Celta Vigo ist stattdessen sehr gut in die Saison gestartet, doch seit zwei Spieltagen folgte kein weiterer Dreier auf die Siege am zweiten und dritten Spieltag. Ein eventueller Knick in der Form kann nicht ausgeschlossen werden. Wir würden dennoch bei Valencia gegen Celta Vigo eher in Richtung doppelte Chance X/2 tendieren.

Key-Facts – Valencia vs. Celta Vigo Wetten

  • Valencia investierte im Sommer die dritthöchste Summe für neue Spieler nach Real Madrid und dem FC Barcelona
  • bei der Paarung Valencia gegen Celta Vigo fielen in neun der jüngsten zehn Begegnungen Treffer auf beiden Seiten
  • das Team aus Valencia ist in dieser Spielzeit noch ohne Sieg geblieben

Zudem sehen wir die Wettquoten für einen beiderseitigen Torerfolg als interessant an. Valencia hat zwar bisher in der Offensive enttäuscht und zuletzt zweimal nur 0:0 in der La Liga gespielt, doch mit Spielern wie dem Belgier Michy Batshuayi oder Spanier Rodrigo, beides Nationalspieler ihres Landes, eigentlich erstklassige Stürmer in seinen Reihen, denen wir zumindest einen Torerfolg nach der Durstrecke in den letzten Wochen zutrauen. Celta Vigo verfügt wiederum mit Iago Aspas und Maximiliano Gomez aktuell über zwei brandgefährliche Stürmer im Kader, die regelmäßig treffen. Die starke Offensive von Celta lässt sich ferner daran ablesen, dass der Klub schon zehn Treffer erzielte und in jedem seiner Ligaspiele mindestens einmal getroffen hat. In den letzten vier Partien waren es sogar stets wenigstens zwei Tore. Andererseits ist die Defensive der Olívicos noch immer recht anfällig. Die viertschlechteste Abwehr der vergangenen Saison, nur die drei Absteiger waren noch schlechter, hat auch in dieser Spielzeit bereits acht Tore kassiert und nur einmal ein Clean Sheet erreicht. Darüber hinaus spricht die Statistik sehr deutlich für diesen Tipp, da es in neun der letzten zehn Begegnungen stets einen gegenseitigen Torjubel gab. Wir würden deshalb bei Valencia gegen Celta Vigo Wetten auf „Beide Teams treffen“ platzieren. Die Quoten liegen bei 1,61.

 

Spain Valencia vs. Celta Vigo Spain – Beste Wettquoten * 26.09.2018

Spain Sieg Valencia: 1.85 @Interwetten
Unentschieden: 4.20 @Bet3000
Spain Sieg Celta Vigo: 4.75 @Bet365

(Wettquoten vom 25.09.2018, 14:58 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Valencia / Unentschieden / Sieg Celta Vigo:

1: 55%
X: 24%
2: 21%

Spain Valencia vs. Celta Vigo Spain – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.60 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.30 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.61 @Bet365
NEIN: 2.20 @Bet365

Beim Livewettenkönig Bet365 auf La Liga wetten

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land Spanien & das gewünschte Thema auswählen)CONTENT :

La Liga - Spiele vom 25.09. - 27.09.2018 (6. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Spanien Bemerkung
25.09./20:00 es Espanyol Barcelona - Eibar 1:0 La Liga 6. Spieltag
25.09./21:00 es Real Sociedad - Vallecano 2:2 La Liga 6. Spieltag
25.09./22:00 es Atletico Madrid - Huesca 3:0 La Liga 6. Spieltag
26.09./20:00 es Athletic Bilbao - Villarreal 0:3 La Liga 6. Spieltag
26.09./20:00 es Leganes - Barcelona2:1 La Liga 6. Spieltag
26.09./22:00 es Valencia - Celta Vigo 1:1 La Liga 6. Spieltag
26.09./22:00 es Sevilla - Real Madrid 3:0 La Liga 6. Spieltag
27.09./20:00 es Alaves - Getafe 1:1 La Liga 6. Spieltag
27.09./20:00 es Valladolid - Levante 2:1 La Liga 6. Spieltag
27.09./22:00 es Girona - Betis Sevilla 0:1 La Liga 6. Spieltag