US-Vorwahlen 2020: Joe Biden laut Wettquoten wahrscheinlicher Sieger dank Super Tuesday

Joe Biden führt vor Bernie Sanders nach Super Tuesday!

/
Joe Biden
Joe Biden © imago images / ZUMA Wire

Update: Joe Biden hat seinen Vorsprung bei den US-Wahlen 2020 durch überzeugende Ergebnisse noch weiter ausgebaut. Mittlerweile kommt Biden auf 1215 Delegierte; bei Bernie Sanders stehen derzeit 910 Delegierte zu Buche. Um nominiert zu werden, sind mindestens 1991 Delegierte nötig.

Selten zuvor gab es in einem Präsidentschaftswahlkampf am berüchtigten Super Tuesday ein derart spektakuläres Comeback wie in diesem Jahr. Kurz zuvor galt Demokrat Bernie Sanders noch als große Hoffnung, als von Donald Trump gefürchteter Favorit auf den Wahlsieg im November.

Am Super Tuesday erlebten wir jedoch eine überraschende Wendung: Joe Biden hat im Wahlkampf wieder beträchtliche Chancen und könnte tatsächlich US-Präsident werden. Erzrivale Sanders hat sich trotz des großen Rückschlags zwar noch nicht zurückgezogen, gilt mittlerweile aber als deutlich unwahrscheinlicherer Präsidentschaftskandidat für die Demokraten.

US-Wahl 2020: Sieger-Partei

Bei Bet365 auf die Demokraten wetten
AGB gelten | 18+* Quoten Stand vom 11.03.2020, 18:19 Uhr. Angaben ohne Gewähr.

Bevor am Super Tuesday in 14 US-Staaten darüber abgestimmt wurde, wer die Demokraten gegen US-Präsident Trump vertreten soll, hatte die Ausgangslage völlig anders ausgesehen. Während Bernie Sanders seit Monaten auf einer Welle des Erfolgs ritt, wurden Joe Biden im Wahlkampf mit fast zweistelligen Wettquoten nur geringe Chancen auf den Sieg eingeräumt.

Nun von entgegengesetzten Umständen zu sprechen, ist fast schon untertrieben: Dass Joe Biden den demokratischen Wahlkampf als Sieger abschließt, wird mit Wettquoten im 1,10er Bereich von den besten Buchmachern als sehr wahrscheinlich bewertet.

Wetten auf Bernie Sanders bringen mittlerweile im Erfolgsfall hingegen den neunfachen Einsatz, obwohl der Sozialist zuvor lange als haushoher Favorit galt. Wie konnte es pünktlich zum so wichtigen Super Tuesday zu dieser plötzlichen Entwicklung kommen – und war das Resultat tatsächlich überraschend?
 

Betsson Bonus
Jetzt zur Anmeldung & Betsson testen
AGB gelten | 18+

 

Wetten auf Joe Biden als Sieger im Wahlkampf der Demokraten

Dass Joe Biden den demokratischen Wahlkampf laut Prognose der Buchmacher allem Anschein nach gewinnen wird, war mehrere Wochen vor dem Super Tuesday noch undenkbar. Nach der großflächigen Abstimmung am 3. März, bei der Biden in 10 von 14 US-Bundesstaaten die meisten Stimmen erlangte, kann das Resultat jedoch als überraschend und erwartungsgemäß zugleich beschrieben werden.

Eine Überraschung war das Wahlresultat deshalb, weil Joe Biden in den ersten drei Vorwahlen im Februar alles andere als zufriedenstellende Ergebnisse einfuhr – ganz im Gegensatz zum vermeintlichen Favoriten Bernie Sanders, der sowohl in New Hampshire als auch in Nevada als Sieger hervorging.

Mögliche demokratische Kandidaten nach dem Super Tuesday

  • Joe Biden
  • Bernie Sanders
  • Hillary Clinton
  • Michelle Obama
  • Tulsi Gabbard

Die Trendwende in South Carolina

Spätestens am 29. Februar deutete sich allerdings eine gehörige Trendwende an: Bei der demokratischen US-Vorwahl in South Carolina meldete sich Joe Biden im totgeglaubten Wahlkampf als Sieger mit 39 Delegierten zurück. Sanders kam lediglich auf 15 Delegierte.

Ein zweites wichtiges Werkzeug, das Joe Biden für Wetten auf den demokratischen Kandidaten endgültig zu einem vielversprechenden Anwärter machte, war die Hilfe seiner gescheiterten Parteikollegen.

Vor dem Super Tuesday entschieden sich gleich mehrere moderate Kandidaten dazu, den Wahlkampf aufzugeben und stattdessen ihre Unterstützung für Joe Biden auszusprechen. Seine Wettquoten, als US-Präsident gewählt zu werden, sanken daraufhin rapide ab. Die Super-Tuesday-Sensation kam also durchaus überraschend, deutete sich aber kurz vorher an.

US-Vorwahlen 2020 – Sieger am Super Tuesday

Super Tuesday 2020 Sieger
Alabama: Joe Biden
Arkansas: Joe Biden
Colorado: Bernie Sanders
Kalifornien: Bernie Sanders
Maine: Joe Biden
Massachusetts: Joe Biden
Minnesota: Joe Biden
North Carolina: Joe Biden
Oklahoma: Joe Biden
Tennessee: Joe Biden
Texas: Joe Biden
Utah: Bernie Sanders
Vermont: Bernie Sanders
Virginia: Joe Biden

Wird Joe Biden der nächste US-Präsident? Wetten & Wettquoten *

Damit Joe Biden nächster US-Präsident nach Trump werden kann, muss er trotz Prognose der Wettanbieter zunächst von den Demokraten zum Präsidentschaftskandidaten gekürt werden. Durch seinen jüngsten Wahlerfolg hat Biden bekanntlich gute Chancen, genau dies zu bewerkstelligen.

Dass die demokratischen US-Vorwahlen 2020 Joe Biden als Sieger hervorbringen, wird durch Wettquoten von lediglich 1,15 in der Spitze derzeit mit einer Wahrscheinlichkeit von satten 87 Prozent bewertet. Damit gibt sich der von der Wettbasis getestete Buchmacher Bwin sogar vergleichsweise skeptisch; andere Buchmacher bieten hier teils noch geringere Quoten an.
 

Let’s Dance nach erfolgreicher Tour zurück im Studio!
Let’s Dance 2020 – Favoriten & Wettquoten

 

Die Verlierer am Super Tuesday

Dass politische Sensationserfolge in der Regel nicht ohne große Verlierer auskommen, bekamen am Super Tuesday vor allem zwei Demokraten schmerzlich zu spüren: Senatorin Elizabeth Warren und Multimilliardär Michael Bloomberg.

Die Juristin musste sich am Super Tuesday durch desaströse Ergebnisse eine Niederlage eingestehen und zog sich aus der Präsidentschaftskandidatur zurück. Ihre politische Unterstützung sprach sie jedoch keinem der übrigen Kandidaten aus.

Millionen-Unterstützung für Joe Biden?

Anders als Bloomberg – kaum stand dieser am 3. März nach seiner kostspieligen Wahlkampagne erstmals zur Wahl, schon stieg er angesichts der enttäuschenden Resultate wieder aus dem Rennen aus. Im Gegensatz zu seiner ebenfalls gescheiterten Konkurrentin ist Bloomberg jedoch fest entschlossen, dem früheren Vizepräsidenten Joe Biden für bessere Chancen unter die Arme zu greifen, um Bernie Sanders als demokratischen Kandidaten zu verhindern.

Ob dieser Plan Früchte trägt, muss sich noch zeigen – schließlich ist Michael Bloomberg seit dem Super Tuesday der lebende Beweis dafür, dass sich Wahlen nicht kaufen lassen. Der US-Unternehmer hatte zwar die ersten vier US-Vorwahlen im Februar ausgesetzt, dafür aber fast 500 Millionen US-Dollar aus eigener Tasche in seine Wahlkampagne investiert. Ein sündhaft teures Vabanquespiel mit ernüchternden Folgen – trotz Dauerwerbesendung mit Mike Bloomberg in der Hauptrolle.
 

Der große Wettbasis Wettanbieter Test:
Alle Wettanbieter im Vergleich

 

US-Vorwahlen 2020 – Wetten auf Joe Biden als Sieger – beste Wettquoten *

  • Joe Biden: 1.05 @Bwin
  • Bernie Sanders: 21.00 @Bwin
  • Hillary Clinton: 21.00 @Bet365
  • Michelle Obama: 51.00 @Bwin
  • Tulsi Gabbard: 201.00 @Bet365

Hier bei Bwin auf die US-Wahl wetten

Wettquoten vom 11.03.2020, 18:19 Uhr