Toulouse vs. Monaco, 15.09.2018 – Ligue 1

Trendwende für Monaco beim formstarken Toulouse FC?

/
Falcao (Monaco)
Falcao (Monaco) © GEPA pictures

France Toulouse vs. Monaco France 15.09.2018, 20:00 Uhr – Ligue 1 (Endergebnis: 1:1)

Die Mannschaft aus Toulouse ist überraschend gut gestartet. Nach einer empfindlichen 0:4-Niederlage am ersten Spieltag verbuchte die Elf drei Siege in Folge. Lohn für die gute Ausbeute ist der dritte Rang, den die Mannschaft in der Tabelle einnimmt. Eher ungewohnte Gefilde für den Klub, nachdem er am Ende der letzten Saison nur durch die erfolgreiche Relegation gegen die Korsen vom AC Ajaccio den Verbleib in der Ligue 1 sichergestellt hatte.

Während bei Toulouse somit die Laune bestens ausfällt, ist sie beim südfranzösischen Nachbarn aus Monaco sicherlich ausbaufähig. Im Gegensatz zum kommenden Gegner gewann der Verein sein erstes Spiel in der neuen Saison mit 3:1 bei Nantes, doch dann folgte der unerwartete Einbruch in der Gestalt von nur noch einem Remis und zuletzt zwei Niederlagen. Für den Vizemeister ist dies natürlich eine Ausbeute, die absolut nicht zufriedenstellend ist. Wer aber davon ausgeht, dass die Formkrise überwunden wurde, kann bei der kommenden Begegnung zwischen Toulouse und Monaco für Wetten auf einen Auswärtssieg Quoten von 2,45 in Anspruch nehmen. Dies ist eine leicht niedrigere Höhe, verglichen mit der Siegquote von Toulouse, die bei 3,00 liegt.

Toulouse vs. Monaco – Beste Quoten * – Ligue 1

France Sieg Toulouse: 3.00 @Bet3000
Unentschieden: 3.50 @Bet3000
France Sieg Monaco: 2.45 @Betvictor

(Wettquoten vom 13.09.2018, 12:03 Uhr)

Bei Betvictor tolle Quoten nutzen!

France Toulouse – Statistik & aktuelle Form

Toulouse Logo

Toulouse im obersten Tabellenfeld – ein Anblick, der erstaunt. Doch das Team hat sich nach der deutlichen Pleite am ersten Spieltag bei Marseille stabil präsentiert. Die drei Erfolge fielen allerdings jeweils knapp mit nur einem Tor Unterschied aus. Außerdem würden wir die Dreier nicht überbewerten, da sie gegen aktuell eher schwächere Teams erfolgten. So gewann der Verein unter anderem gegen den Tabellenletzten Guingamp, der bislang alle Spiele verloren hat. Außerdem setzte sich Toulouse gegen den Aufsteiger Nimes durch, der zwar furios mit zwei Siegen gestartet war, doch nach der Anfangseuphorie an den letzten beiden Spieltagen jeweils als Verlierer vom Platz ging. Bleibt noch der Sieg gegen Girondins Bordeaux – ein Team, das aktuell ebenfalls nur Vorletzter in der Tabelle ist und in den letzten Wochen durch eine nicht enden wollende Trainerdiskussion nach der spektakulären Suspendierung von Gustavo Poyet kurz vor dem 2. Spieltag aufgefallen war.

Gegen Marseille, das wie Monaco zu den vier Topklubs in Frankreich neben PSG und Lyon gezählt werden kann, gab es wiederum eine klare Schlappe, weshalb wir dem Braten bei Toulouse noch nicht recht trauen. Darüber hinaus sehen wir beim Toulouse FC trotz der zuletzt erreichten Siege ein Defensivproblem. Dies bedingt sich durch den Abgang von Issa Diop, der in der Verteidigung auflief und nun in der Premier League bei West Ham United Tore verhindert. Für die Hammers stellten die gezahlten 25 Millionen Euro den höchsten Ablösebetrag der Vereinsgeschichte dar und wir sehen aktuell keinen adäquaten Ersatz für den 21-Jährigen bei Toulouse. Des Weiteren kehrte mit Alban Lafont der unumstrittene Stammkeeper im Sommer dem Verein den Rücken. Ersetzt wurde er mit Baptiste Reynet, der zuvor bei FCO Dijon unter Vertrag stand. Ein Klub, der in abgelaufenen Saison 73 Gegentore erhielt und damit den zweitschlechtesten Wert in der Ligue 1 nach dem Absteiger aus Metz aufwies. Die hohe Anzahl war natürlich vor allem seiner damaligen Abwehr geschuldet, doch ob er das Niveau von Lafont besitzt, bleibt unserer Meinung nach abzuwarten.

Trainer Alain Casanova muss ferner vor dem Match gegen Monaco seine Abwehr umbauen, da Jeanclair Todibo im letzten Match gegen Guingamp die Gelb-Rote Karte sah und dadurch gesperrt sein wird. Mit dem Burkiner Steeve Yago fällt zusätzlich weiterhin ein Abwehrspieler aufgrund einer Knieverletzung aus. Toulouse ist gegen Monaco den Quoten nach zwar leicht im Nachteil, doch insgesamt bewegen sich die Wettquoten der beiden Teams auf einem ähnlichen Level.

Voraussichtliche Aufstellung von Toulouse:
Reynet – Amian Adou  – Julien – Sylla – Sangare – Durmaz – Fortes – Gradel – Garcia – Dossevi – Leya

Letzte Spiele von Toulouse:
01.09.2018 – EA Guingamp vs. Toulouse 1:2 (Ligue 1)
25.08.2018 – Toulouse vs. Olympique Nîmes 1:0 (Ligue 1)
19.08.2018 – Toulouse vs. Girondins Bordeaux 2:1 (Ligue 1)
10.08.2018 – Marseille vs. Toulouse 4:0 (Ligue 1)
04.08.2018 – Crystal Palace vs. Toulouse 4:1 (Freundschaftsspiele)

 

Verfolger-Duell in der belgischen Jupiler Pro League!
Genk vs. Anderlecht, 15.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

France Monaco – Statistik & aktuelle Form

Monaco Logo

Die AS Monaco konnte in der abgelaufenen Saison ihren Titel in der Ligue 1 nicht verteidigen und musste sich abermalig Paris Saint-Germain geschlagen geben. Aktuell haben die Monegassen allerdings ganz andere Probleme, denn nach vier Spieltagen nimmt der Klub nur den 13. Rang ein und zuletzt setzte es zwei Niederlagen hintereinander. Die Pleiten waren aber jeweils sehr unglücklich. So verlor der Klub gegen Bordeaux aufgrund eines Tores in der 92. Minute und im jüngsten Match gegen Olympique Marseille fiel der entscheidende Treffer zugunsten des Gegners in der 91. Minute. Beim Remis gegen Lille am zweiten Spieltag war es wiederum ein nicht verwandelter Elfmeter, der einen Heimsieg gegen die Nordfranzosen verhinderte.

Trotz des durchaus vorhandenen Pechs muss konstatiert werden, dass AS Monaco in den letzten Wochen auch einfach noch nicht sein normales Leistungsniveau erreicht hat. Der Klub wurde im Sommer auf zahlreichen Positionen verändert und die neu zusammengewürfelte Truppe befindet sich offensichtlich noch in einem Findungsprozess. Dass es sich dabei um einen längerfristigen Vorgang handelt, war auch schon im Sommer zu beobachten, als der Verein bei Testspielen gegen deutlich schwächer besetzte Teams wie den deutschen Zweitligisten SC Paderborn den Kürzeren zog. Die klare 0:4-Schlappe im Finale des französischen Super Cup machte ebenso deutlich, dass der portugiesische Trainer Leonardo Jardim noch jede Menge Arbeit bei der Justierung seines ohne Frage wieder sehr prominent besetzten Kaders hat. Der letzte Neuzugang kam aber erst kurz vor der Begegnung mit Marseille in Monaco an. Hierbei handelt es sich um Benjamin Henrichs, der für 12 Millionen Euro von Bayer 04 Leverkusen verpflichtet wurde und in der Abwehr der Monegassen für mehr Stabilität sorgen soll. Bei seinem Debüt gegen Marseille ging dieses Unterfangen aber wie erwähnt daneben.

Auf die Torgefährlichkeit von Falcao im Sturm kann sich der Coach jedoch zumindest wieder verlassen. Der Kolumbianer erzielte bereits zwei Treffer und bereitete ein weiteres Tor vor. Der Südamerikaner, der in der Länderspielpause auch für sein Heimatland im Spiel gegen Venezuela traf, war in der letzten Saison mit 18 Treffer der beste Goalgetter bei Monaco und wird diesen Titel sehr wahrscheinlich in dieser Saison verteidigen. Gut in Form ist ebenfalls Youri Tielemanns, der als „Achter“ zwar eigentlich nur bedingt fürs Toreschießen verantwortlich ist, doch zuletzt im Match gegen Marseille traf. Der Belgier wirkt angekommen in seiner zweiten Saison bei Monaco und lieferte in der Länderspielpause zudem zwei überzeugende Auftritte bei den Siegen der belgischen Nationalmannschaft ab, wo er den verletzten Kevin de Bruyne im Mittelfeld sehr ordentlich ersetzte.

[pullquote align=“right“ cite=“Coach Leonardo Jardim vor dem Match gegen Toulouse und in Vorschau auf den Beginn der Champions League in der nächsten Woche“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Jetzt ist erst einmal nur das Match gegen Toulouse am Samstag wichtig und dass wir die Auswärtspunkte mitnehmen. Danach können wir für das Spiel gegen Atletico Madrid arbeiten.“[/pullquote]Trainer Leonardo Jardim muss im Match bei Toulouse aber weiterhin auf den Russen Aleksandr Golovin im Sturm verzichten. Der Rekordeinkauf des Sommers mit 30 Millionen Euro an Ablöse, der zuvor bei ZSKA Moskau spielte, plagt sich seit der WM in seinem Heimatland mit einer Knöchelverletzung herum. Fraglich ist ferner der Einsatz von Stevan Jovetic im Sturm, doch dafür wird in der Defensive von Beginn an wieder Djibril Sidibe mit dabei sein. Der Weltmeister aus Frankreich kam zuletzt nur auf Kurzeinsätze, doch scheint nun wieder bei 100 Prozent bezüglich seiner körperlichen Verfassung zu sein. Darüber hinaus dürfte Nacer Chadli wieder auflaufen. Der Belgier war in den letzten Wochen verletzt, spielte aber im zweiten Länderspiel seiner Heimat am vergangenen Dienstag in Island zumindest in den letzten 20 Minuten, weshalb er wieder fit erscheint. Für den 29-Jährigen wäre es sein Debüt, da er ebenfalls zu den zahlreichen  Neuzugängen im Sommer gehörte. Zuvor spielte er in der Premier League bei den Baggies von West Bromwich Albion.

Voraussichtliche Aufstellung von Monaco:
Benaglio – Glik – Henrichs – Jemerson – Sidibe – Ait Bennasser – Aholou – Chadli – Tielemans – Rony Lopes – Falcao

Letzte Spiele von Monaco:
02.09.2018 – AS Monaco vs. Marseille 2:3 (Ligue 1)
26.08.2018 – Girondins Bordeaux vs. AS Monaco 2:1 (Ligue 1)
18.08.2018 – AS Monaco vs. OSC Lille 0:0 (Ligue 1)
11.08.2018 – FC Nantes vs. AS Monaco 1:3 (Ligue 1)
04.08.2018 – Paris Saint-Germain vs. AS Monaco 4:0 (Trophée des Champions)

 

Kann Athletic Bilbao gegen Favorit Real Madrid überraschen?
Athletic Bilbao vs. Real Madrid, 15.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

France Toulouse vs. Monaco France Direkter Vergleich & Statistik Highlights

In der Vorjahressaion trennten sich die Teams beim Heimspiel von Toulouse mit einem 3:3 und in der Hinrunde setzte sich Monaco vor heimischer Kulisse mit 3:2 durch. Das 3:3 war das erste Unentschieden nach zuvor vier Partien mit einem Sieger, wobei Monaco drei Erfolge feierte und Toulouse nur einmal triumphierte. Die Gastgeber sind aber stattdessen seit drei Heimspielen gegen die Rot-Weißen ungeschlagen. Interessant ist ferner, dass es bei den letzten fünf Aufeinandertreffen stets sehr torreich zuging. Keines der Spiele endete mit weniger als 3,5 Toren und der Toreschnitt pro Partie lag bei 4,6! Wer in dem Match zwischen Toulouse und Monaco auf viele Tore wetten möchte, findet Wettquoten von 1,85 für das „Über 2,5 Tore“ vor.

Prognose & Wettbasis-Trend France Toulouse vs. Monaco France

Eigentlich ist die Lage vor dem Spiel zwischen Toulouse gegen Monaco klar. Auf der einen Seite der Gastgeber mit zuletzt drei Siegen in der Ligue 1 und andererseits Monaco, das seit drei Spielen nicht mehr gewonnen hat und seiner Favoritenrolle bislang nicht gerecht werden konnte. Doch die Dinge liegen bei genauerer Betrachtung doch etwas anders bei dieser Paarung. Toulouse konnte seine Spiele jeweils nur knapp und ebenso lediglich gegen schwächere Mannschaften aus der Ligue 1 gewinnen. Im einzigen Match gegen einen Topverein gab es stattdessen eine 0:4-Klatsche in Marseille. Außerdem sehen wir nach dem Abgang des Torwarts Lafont und des hoch talentierten Abwehrspielers Issa Diop im Sommer die ohnehin nicht sattelfeste Abwehr noch weiter geschwächt.

Im anstehenden Match muss zudem mit Jeanclair Todibo ein Defensivspieler wegen einer Kartensperre pausieren und mit Steeve Yago ist ein weiterer Abwehrspieler verletzt. Monaco hat zwar auch noch immer jede Menge Verletzungssorgen, doch mit Sidibe und Chadli stehen nun zwei Spieler zur Verfügung, die den Kader in der Defensive und im Mittelfeld deutlich verstärken werden. Speziell auf Chadli setzten die Monegassen große Hoffnungen und wir glauben, dass dies begründet ist. Mit seinem Landsmann Tielemanns hat er einen Spieler im Team, den er auch schon aus der Nationalmannschaft kennt, wodurch die beiden sicherlich gut harmonieren werden.

Key-Facts – Toulouse vs. Monaco Wetten

  • Toulouse erzielte zuletzt drei Siege am Stück
  • Monaco hat seit dem ersten Spieltag nicht mehr gewonnen
  • die letzten fünf Partien endeten jeweils mit mehr als 3,5 Toren

Während bei den Siegen von Toulouse durchaus Fortune mit im Spiel war, kamen die Niederlagen von Monaco wiederum sehr unglücklich durch jeweils späte Tore zustande. Außerdem glauben wir, dass die sehr stark veränderte Truppe mit jeder Woche mehr zueinanderfinden und sich dadurch besser präsentieren wird. Angesichts all der erwähnten Punkte sehen wir die Gastgeber nicht in einer Favoritenrolle, sondern eher die Gäste aus Monaco.

Allerdings erscheint uns eine Siegwette auf den Vizemeister trotzdem zu riskant, vor allem aufgrund des noch immer gut gefüllten Lazaretts, weshalb wir in dem Match zwischen Toulouse und Monaco eher darauf wetten würden, dass die Gäste nicht als Verlierer vom Platz im Stadium Municipal gehen werden. Die Quoten dafür liegen bei 1,45. Außerdem erwarten wir zumindest einen Treffer von Monaco. Wie beschrieben erscheint uns die Abwehr bei Toulouse aufgrund der Abgänge im Sommer als anfällig und in drei der vier Partien in der Ligue 1 kassierte der Klub mindestens einen Gegentreffer. Wer bei Toulouse gegen Monaco Wetten auf mindestens einen Treffer der Gäste abgeben möchte, kann Wettquoten in der Höhe von 1,25 nutzen.

 

France Toulouse vs. Monaco France – Beste Wettquoten * 15.09.2018

France Sieg Toulouse: 3.00 @Bet3000
Unentschieden: 3.50 @Bet3000
France Sieg Monaco: 2.45 @Betvictor

(Wettquoten vom 13.09.2018, 12:03 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Toulouse / Unentschieden / Sieg Monaco:

1: 33%
X: 27%
2: 40%

France Toulouse vs. Monaco France – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.85 @Bet3000
Unter 2,5 Tore: 1.95 @Bet3000

Beide Teams treffen
JA: 1.70 @Bet3000
NEIN: 2.30 @BetVictor

Doppelte Chance
1/x: 1,60 @Bet3000
x/2: 1,45 @Bet3000
1/2: 1,35 @Bet3000

Monaco über 0,5 Tore
Ja: 1,25 @Interwetten
Nein: 3,65 @Interwetten

Zur Bet365 Website

CONTENT :

Ligue 1 Spiele (Frankreich) vom 14.09. - 16.09.2018 (5. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Frankreich Bemerkung
14.09./19:00 fr Nizza - Rennes 2:1 Ligue 1 - 5. Spieltag
14.09./20:45 fr PSG - St. Etienne 4:0 Ligue 1 - 5. Spieltag
15.09./17:00 fr Caen - Lyon 2:2 Ligue 1 - 5. Spieltag
15.09./20:00 fr Amiens - Lille 2:3 Ligue 1 - 5. Spieltag
15.09./20:00 fr Dijon - Angers 1:3 Ligue 1 - 5. Spieltag
15.09./20:00 fr Montpellier - Straßburg 1:1 Ligue 1 - 5. Spieltag
15.09./20:00 fr Toulouse - Monaco 1:1 Ligue 1 - 5. Spieltag
16.09./15:00 fr Nantes - Reims 0:0 Ligue 1 - 5. Spieltag
16.09./17:00 fr Bordeaux - Nimes 3:3 Ligue 1 - 5. Spieltag
16.09./21:00 fr Marseille - Guingamp Ligue 1 - 5. Spieltag