Sölden Ski Alpin, Riesentorlauf Herren 27.10.2019, Favoriten & Wettquoten

Die großen Fußstapfen des Marcel Hirscher

/
Alexis Pinturault
Alexis Pinturault © GEPA pictures

Sölden Ski Alpin, Riesentorlauf Herren 27.10.2019, Favoriten & Wettquoten

Wir nehmen uns ganz fest vor, in diesem alpinen Skiwinter nicht mehr so viele Worte über Marcel Hirscher zu verlieren. In vielen Fällen werden wir jedoch nicht darum herum kommen, vor allem nicht beim ersten Riesenslalom der Saison.

Hirscher hat achtmal in Serie den Gesamtweltcup gewonnen und sicherte sich fünfmal in Folge, insgesamt sechsmal, die kleine Kristallkugel für den Disziplinweltcup im Riesenslalom. Beide Kugeln sind demnach auf der Suche nach einem neuen Trophäenschrank.

Hier bei Interwetten auf Henrik Kristoffersen wetten

Wer gewinnt den Riesentorlauf der Herren in Sölden 2019? Wetten, Favoriten & Wettquoten

Norway Henrik Kristoffersen: 2.80 @Interwetten
France Alexis Pinturault: 3.75 @Bwin
Switzerland Marco Odermatt: 11.00 @Bet365
Slovenia Zan Kranjec: 15.00 @Bet365
Switzerland Loic Meillard: 15.00 @Interwetten
Germany Stefan Luitz: 17.00 @Bwin
Austria Manuel Feller: 34.00 @Bet365
France Mathieu Faivre: 34.00 @Bet365
United States Ted Ligety: 34.00 @Bet365

(Wettquoten vom 24.10.2019, 15:45 Uhr)

Die beiden größten Anwärter für diese beiden Wertungen treffen im ersten Saisonrennen gleich im direkten Duell aufeinander. Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault sind beim Riesentorlauf in Sölden die großen Favoriten, das Machtvakuum, welches Marcel Hirscher hinterlassen hat, zu füllen.

Beim Riesentorlauf in Sölden werden wir am Sonntag einen ersten Eindruck davon bekommen, was uns in diesem Winter im RTL, aber auch in der Gesamtwertung erwarten wird. Zumindest hoffen wir inständig darauf, denn der Wettergott war den Veranstaltern am Rettenbachferner in den letzten beiden Jahren nicht sonderlich hold.

2017 musste der Riesenslalom der Herren in Sölden abgesagt werden, weil starker Wind die Fahrer zu sehr behindert hätte. Im Vorjahr, nachdem das Damenrennen am Samstag noch gestartet werden konnte, machte ein starker Schneefall in der Nacht dem Herrenrennen erneut den Garaus. Somit fand in Sölden zuletzt 2016 ein Riesenslalom bei den Männern statt.

Seinerzeit konnte Alexis Pinturault gewinnen und wenn wir so wollen, dann ist der Franzose am Sonntag der Titelverteidiger in diesem Rennen. Alles konzentriert sich auf das Duell zwischen Pinturault und Kristoffersen.

Der Rekordchampion am Rettenbachferner ist jedoch der US-Amerikaner Ted Ligety, der den Saisonauftakt insgesamt viermal gewonnen hat. Beim Riesenslalom in Sölden gilt der US-Boy bei den Wettanbietern allerdings nur als Außenseiter.

Das gilt auch für die Österreicher. Marco Schwarz ist gar nicht am Start und Manuel Feller wird mit Quoten von bis zu 34,00 geführt. Deutschland hat mit Stefan Luitz einen Fahrer am Start, der sich im Vorderfeld platzieren könnte. Bei den Schweizern wird Marco Odermatt als Geheimfavorit geführt. Loic Meillard könnte ebenfalls vorne landen.

Komplett aussichtslos ist der Saisonauftakt für unsere Fahrer aus dem deutschsprachigen Raum also nicht. Vielleicht gelingt die Überraschung und Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen werden nicht den Sieg unter sich ausmachen. Der Startschuss zum ersten Durchgang im Riesenslalom der Herren von Sölden erfolgt am 27.10.2019 um 10:00 Uhr.
Infografik Ski Alpin Riesentorlauf Herren 2019

Riesentorlauf der Herren in Sölden, 27.10.2019 – die Favoriten

Norway Henrik Kristoffersen
Rang im Riesenslalom-Weltcup 2018/19: 2.
Rang im Gesamtweltcup 2018/19: 3

Auch wenn Marcel Hirscher in den letzten Jahren das Geschehen im alpinen Weltcup dominiert hat, werden wir Henrik Kristoffersen nicht gerecht, wenn wir ihn als ewigen Zweiten betiteln würden. Der Norweger hat nämlich in seiner Karriere 15 Slaloms gewonnen und stand bei drei Riesentorläufen ganz oben auf dem Podium. Sein Pech in den Wertungen war eben, dass ein übermächtiger Gegner vorhanden war.

Vielleicht war es aber auch Marcel Hirscher, der Henrik Kristoffersen zu Höchstleistungen angetrieben hat. Auf jeden Fall gilt der 25-jährige Norweger mindestens in den technischen Disziplinen, wahrscheinlich auch im Gesamtweltcup, als der Kronprinz des abgedankten Königs. 2019 konnte sich Henrik Kristoffersen in Are seinen ersten WM-Titel im Riesenslalom sichern.

Sölden ist jedoch bisher nicht das Pflaster gewesen, auf dem sich der Norweger sonderlich wohlgefühlt hätte. Viermal war er auf dem Rettenbachferner am Start. Zweimal schied er aus. Dazu stehen die Plätze sechs und acht zu Buche. Sollte er am Sonntag nicht ausfallen, dann sollte er zumindest sein bestes Resultat von Sölden holen können.

Wer gewinnt den RTL von Sölden?
Kristoffersen
2,75
Pinturault
3,75

Bei Bwin auf den RTL von Sölden wetten

(Wettquoten vom 24.10.2019, 15:45 Uhr)

France Alexis Pinturault
Rang im Riesenslalom-Weltcup 2018/19: 3.
Rang im Gesamtweltcup 2018/19: 2

Alexis Pinturault dürfte der größte Widersacher im Kampf um die große Kristallkugel für Henrik Kristoffersen sein. Vielleicht ist der Franzose im Riesenslalom etwas stärker einzuschätzen. Immerhin hat er in dieser Disziplin bereits elf Weltcupsiege feiern können, trotz eines Marcel Hirscher. Zwei Medaillen bei Olympischen Spielen und zweimal Edelmetall bei Weltmeisterschaften hat der 28-Jährige im RTL geholt.

Der ganz große Wurf fehlt ihm bisher in dieser Disziplin noch. Immerhin ist Alexis Pinturault amtierender Weltmeister in der Kombination. Der Franzose hofft, dass die Saison startet, wie der letzte Winter geendet hat. Beim Weltcupfinale in Soldeu holte er sich nämlich seinen einzigen Saisonsieg im Riesenslalom.

Der Hang auf dem Rettenbachferner scheint ihm absolut zu liegen. Fünf Rennen hat Alexis Pinturault in Sölden bis heute bestritten und hat niemals schlechter als Rang fünf abgeschnitten. Einmal Fünfter, einmal Dritter, zweimal Zweiter und der Triumph 2016 ergeben ein schlüssiges Gesamtbild, sodass beim Riesenslalom in Sölden Wetten auf Alexis Pinturault vielleicht unsere erste Wahl sind.

Slovenia Zan Kranjec
Rang im Riesenslalom-Weltcup 2018/19: 4.
Rang im Gesamtweltcup 2018/19: 22

Zan Kranjec ist inzwischen 26 Jahre alt und seine Entwicklung ging in den letzten Jahren stetig nach oben. Ein Schlüsselmoment dürfte dabei das Rennen auf dem Rettenbachferner im Jahr 2016 gewesen sein.

Seinerzeit fuhr der Slowene auf den vierten Platz, was bis dato sein bestes Weltcupergebnis überhaupt war. Damit hatte sich Zan Kranjec erstmals in der erweiterten Weltspitze gezeigt.

Seine Schritte macht der Slowene jedoch nicht mit Siebenmeilenstiefeln. 2017 landete er erstmals auf dem Podest und richtig interessant wurde es im letzten Winter, als er in Saalbach-Hinterglemm zum ersten Mal ein Weltcuprennen im Riesentorlauf gewinnen konnte. Seither haben die Buchmacher Zan Kranjec auf dem Schirm.

Im vergangenen Jahr hat Zan Kranjec in der Disziplinenwertung das Stockerl nur hauchdünn verpasst. Wenn er den erwarteten nächsten Schritt macht, dann könnte in diesem Jahr das Podium möglich sein. Das gilt für die Disziplinenwertung, vielleicht aber auch schon für den Sonntag, wenn in Sölden die ersten Weltcuppunkte der neuen Saison vergeben werden.

Auf Abfahrt, Slalom, Riesenslalom & Super-G gute Wetten platzieren
Wie wettet man erfolgreich auf Ski Alpin – Wettbasis.com Analyse

Switzerland Marco Odermatt
Rang im Riesenslalom-Weltcup 2018/19: 8.
Rang im Gesamtweltcup 2018/19: 24.

Marco Odermatt könnte der neue Superstar im alpinen Skizirkus werden. Vielleicht müssen wir noch zwei bis drei Jahre warten, bis der Schweizer richtig dominant wird, aber Marcel Hirscher hat bereits prophezeit, dass der Eidgenosse in seiner Karriere alles gewinnen kann, was er gewinnen will. Wer würde dem großen Marcel Hirscher da widersprechen wollen?

2018 gewann Marco Odermatt bei der Junioren-WM in Davos fünf von sechs möglichen Goldmedaillen. Das zeigt, welches Potential in ihm steckt. Zum Ende der vergangenen Saison hat der Schweizer, der den Riesenslalom als seine Spezialdisziplin ansieht, seine ersten beiden Podestplatzierungen im Weltcup eingefahren. In Kranjska Gora wurde er Dritter und in Soldeu fuhr er gar auf Rang zwei.

Sein Ziel ist es, die Podestplätze in diesem Winter mindestens zu verdoppeln. Die ganz großen Erwartungen, die an seine Person geknüpft sind, lässt der 22-Jährige gar nicht an sich heran. [pullquote align=“right“ cite=“Marco Odermatt“]“Jeder kann sagen, was er will. Ich weiß selbst, welche Resultate im Bereich des Möglichen liegen.“[/pullquote] Für ihn zählen nur seine Ziele und er weiß am besten, ob er diese erreichen kann oder nicht. Für uns ist Marco Odermatt in dieser Saison auf jeden Fall der aufgehende Stern im alpinen Sternenhimmel. Beim Riesenslalom in Sölden sollten wir die Wettquoten auf einen Sieg des Schweizers im Auge behalten.

Wer gewinnt den RTL von Sölden?
Odermatt
8.00
Kranjec
12.00

Bei Bwin auf den RTL von Sölden wetten

(Wettquoten vom 24.10.2019, 16:45 Uhr)

Riesentorlauf der Herren in Sölden, 27.10.2019 – die Außenseiter

Es ist schon beinahe Majestätsbeleidigung, wenn wir Ted Ligety als Außenseiter bezeichnen. Immerhin hat der US-Amerikaner in Sölden bereits viermal gewinnen können. Fünfmal hat er die kleine Kristallkugel im Riesentorlauf gewonnen.

Sein letzter Sieg liegt jedoch schon vier Jahre her und datiert von 26.10.2015, ausgerechnet in Sölden. Vielleicht kann der dreimalige Weltmeister im Riesenslalom am Sonntag ein fulminantes Comeback geben.

Stefan Luitz ist die deutsche Hoffnung in dieser Saison im Riesenslalom, nachdem Felix Neureuther seiner Karriere beendet hat. Er hat sich bisher jedoch nicht als ausgesprochener Siegfahrer gezeigt, außer bei seinem Erfolg im letzten Winter in Beaver Creek, als er sich einen Sauerstoff-Inhalator zur Hilfe nahm. Vielleicht kann der Deutsche vorne mit dabei sein, den Sieg trauen wir ihm aber eher nicht zu.

Das gilt auch für die Österreicher, die beim Heimrennen nur als Außenseiter mit von der Partie sein werden. Die erfolgsverwöhnten OSV-Athleten werden in dieser Saison wahrscheinlich nicht die großen Erfolge in den technischen Disziplinen einfahren.

So erwarten wir am Sonntag maximal Manuel Feller im vorderen Bereich, der wegen seines riskanten Fahrstils jedoch auch immer ein Kandidat ist, um auszufallen.

Beim Riesenslalom in Sölden ist das Feld der Favoriten abgesteckt, vereinzelt gibt es außerdem noch Außenseiter. Auf Loic Meillard, Mathieu Faivre oder Matts Olsson werden bei Interwetten noch Quoten in einem Bereich angeboten, wo man möglicherweise noch von Außenseiterchancen sprechen kann.

Generell wird man ohnehin erst einmal schauen müssen, in welcher Form sich die Athleten beim ersten Rennen des Winters befinden.
 

Exklusiver Interwetten Bonus

Interwetten Startguthaben

100€ Bonus + 10€ Startguthaben holen
AGB gelten | 18+

 

Riesentorlauf der Herren in Sölden, 27.10.2019 – Wetten & Wettbasis Analyse

Es ist schwer, beim Saisonauftakt einen klaren Favoriten zu ermitteln. Beim Riesenslalom in Sölden geben die Wettquoten natürlich einen ersten Hinweis, der besagt, dass Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault nicht nur die Kristallkugeln im RTL und im Gesamtweltcup unter sich ausmachen, sondern auch den Sieg in Sölden.

Wir sind der Meinung, dass es wohl nur wenige Fahrer geben wird, die diesen beiden Top-Athleten das Wasser reichen können. Wir rechnen vor allem mit dem hochveranlagten Schweizer Marco Odermatt, der in dieser Saison ziemlich sicher seinen Durchbruch feiern wird. Wir trauen ihm durchaus zu, dass er direkt am Sonntag das erste Ausrufezeichen setzt,

Die Deutschen und Österreicher können sich eventuell im Verfolgerfeld etablieren. Wenn alles perfekt läuft und die Favoriten vielleicht keinen optimalen Tag erwischen, könnte vielleicht sogar ein Platz auf dem Stockerl möglich sein. Wir denken aber, dass der Sieg eher unwahrscheinlich ist für Stefan Luitz oder Manuel Feller.

 

Key-Facts – Riesentorlauf der Herren in Sölden

  • Alexis Pinturault stand in Sölden in fünf Rennen viermal auf dem Podium.
  • Ted Ligety ist mit vier Siegen in Sölden dort weiterhin der Rekordgewinner.
  • In den letzten beiden Jahren ist der RTL von Sölden jeweils dem Wetter zum Opfer gefallen.

 

Zan Kranjec sehen wir auch nicht ganz vorne. Da können wir uns eher noch einen guten Tag von Loic Meillard vorstellen. Generell erwarten wir jedoch einen Zweikampf zwischen den großen Namen. Henrik Kristoffersen und Alexis Pinturault sind beim Riesentorlauf in Sölden, den Quoten nach, die beiden, die den Sieg unter sich ausmachen.

Wir werden jedoch aus Spaß auf einen anderen Rennausgang wetten. Wir denken, dass Marco Odermatt bereits so weit sein könnte, seinen ersten Weltcupsieg zu feiern. Für den Schweizer werden bei Bet365 Wettquoten von bis zu 11,00 angeboten. Wenn wir den Einsatz schmal halten, könnte es Sinn ergeben, im Riesentorlauf von Sölden Wetten auf Marco Odermatt zu platzieren.
 

 

Riesentorlauf der Herren in Sölden – beste Wettquoten * – 27.10.2019

Norway Henrik Kristoffersen: 2.80 @Interwetten
France Alexis Pinturault: 3.75 @Bwin
Switzerland Marco Odermatt: 11.00 @Bet365
Slovenia Zan Kranjec: 15.00 @Bet365
Switzerland Loic Meillard: 15.00 @Interwetten
Germany Stefan Luitz: 17.00 @Bwin
Austria Manuel Feller: 34.00 @Bet365
France Mathieu Faivre: 34.00 @Bet365
United States Ted Ligety: 34.00 @Bet365

(Wettquoten vom 24.10.2019, 15:45 Uhr)

Hier bei Bet365 auf Alexis Pinturault wetten