Enthält kommerzielle Inhalte

Sandhausen vs. Regensburg, 16.12.2018 – 2. Bundesliga

Erneut kein Sieg für Sandhausen gegen Regensburg?

Germany Sandhausen vs. Regensburg Germany 16.12.2018, 13:30 Uhr – 2. Bundesliga

Für die Gastgeber läuft es weiterhin sehr bescheiden in dieser Saison. Der Klub wartet bereits wieder seit sechs Spieltagen auf den nächsten Dreier und zwischendrin schied er noch im DFB-Pokal gegen den 1. FC Magdeburg aus. Der Trainerwechsel nach dem 9. Spieltag zahlte sich somit nur kurzfristig durch einen Debütsieg des neuen Coach Uwe Koschinat gegen Ingolstadt aus. Seitdem kam wie erwähnt kein weiterer Erfolg hinzu und die Tabellensituation ist überaus prekär. So liegt der Verein auf dem vorletzten Rang und es ist jetzt bereits klar, dass es für Sandhausen in dieser Spielzeit lediglich gegen den Abstieg gehen wird.

Inhaltsverzeichnis

Deutlich besser steht der kommende Gegner SSV Jahn Regensburg da. In seiner zweiten Saison in der 2. Bundesliga nimmt der Klub derzeit den zehnten Rang ein und befindet sich somit im gesicherten Mittelfeld. Ein Grund für die gute Platzierung sind die stabilen Leistungen in der Fremde. Nur zwei seiner acht Auswärtspartien hat Regensburg bislang verloren und unter anderem wurde der Tabellenführer Hamburger SV in der Gestalt eines 0:5 vor eigener Kulisse im Volksparkstadion vorgeführt. Ein Ergebnis, das eigentlich der Grundstein für eine Fanfreundschaft des Klubs zum FC St. Pauli sein könnte … Neben dem 1. FC Köln trifft zudem kein anderes Team so oft wie Kicker aus Bayern auf fremdem Terrain. Bei Sandhausen gegen Regensburg stehen die Quoten zum Abschluss der Hinrunde aber recht eng beieinander. So betragen die Wettquoten für einen Heimsieg um 2,60 und für einen Auswärtssieg liegen sie bei einer Höhe von 2,80.

Sandhausen vs. Regensburg – Beste Quoten * – 2. Bundesliga

Bet365 Logo Bet at Home Logo Interwetten Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betway
Sandhausen
2.50 2.56 2.60 2.60
Unentschieden 3.20 3.18 3.20 3.10
Regensburg
2.87 2.67 2.60 2.75

(Wettquoten vom 14.12.2018, 13:09 Uhr)

Germany Sandhausen – Statistik & aktuelle Form

Sandhausen Logo

Bei Sandhausen stellt man sich langsam die Frage, ob Uwe Koschinat der richtige Mann auf dem Trainerstuhl ist. Der 47-Jährige wurde Mitte Oktober als Nachfolger für Kenan Kocak verpflichtet, doch gebracht hat es wenig. Nur einen Erfolg in seinem ersten Match als Coach gegen den FC Ingolstadt weist seine Bilanz aus. Ansonsten setzte es vier Niederlagen und dreimal wurde wenigstens ein Punkt ergattert. Eine Trendwende sieht auf jeden Fall anders aus. Die Zweifel an Koschinat ergeben sich vor allem dadurch, dass der Koblenzer zuvor noch keinen Verein oberhalb der 3. Liga trainiert hat.

Allerdings ist ebenso klar, dass die Probleme bei Sandhausen tiefergehend sind und bereits lange anhalten. So nahm der Verein schon in der Rückrunde der letzten Saison nur noch den viertletzten Platz ein und schoss von allen Klubs die wenigsten Tore. Speziell der Abgang von Lucas Höler in der vergangenen Winterpause hat der Mannschaft schwer zugesetzt. Immerhin war er damals der beste Torschütze im Trikot von Sandhausen und einen adäquaten Ersatz können wir bis heute nur schwer erkennen. Am ehesten ist es Fabian Schleusener, der im Sommer vom SC Freiburg ausgeliehen wurde und mit sechs Toren der erfolgreichste Vollstrecker aufseiten von Sandhausen ist. Mit 16 Toren weisen die Kurpfälzer jedoch den drittschlechtesten Sturm der Liga auf, da nur die Zebras aus Duisburg und die Schanzer bisher noch harmloser in ihren Abschlüssen waren.

Doch auch die Defensive von Sandhausen präsentiert sich sehr anfällig. Lediglich drei der bislang 16 Ligaspiele absolvierte sie ohne Gegentor. Hierzu hat eventuell auch die Torwartfrage beigetragen. Nach einigen schweren Patzern zum Saisonbeginn war die eigentliche Nummer 1, Marcel Schuhen, ihren Job zwischen den Pfosten erst einmal los. Stattdessen übernahm die Rolle fortab Niklas Lomb, der im Sommer von Bayer 04 Leverkusen ausgeliehen wurde. Doch nun gibt es eine Rolle zurück – denn seit zwei Spieltagen steht nun wieder Schuhen im Tor. Ob dieses Hickhack auf einer so sensiblen Position wie der des Torwarts zielführend ist, würden wir bezweifeln.

Von einem Heimvorteil kann bei Sandhausen im Vorfeld der Begegnung ebenfalls nicht gesprochen werden. Nur einen Sieg vor eigener Kulisse, im schon erwähnten Match gegen den Tabellenletzten aus Ingolstadt, bewerkstelligte das Team. Stattdessen setzte es schon vier Niederlagen und zweimal wurde ein Remis erzielt. Mit fünf eigenen Treffern weist der Klub des Weiteren die zweitschlechteste Heimoffensive in der 2. Bundesliga auf. In fünf seiner sieben Heimspiele blieb der Klub ohne eigenen Torerfolg!

Voraussichtliche Aufstellung von Sandhausen:
Schuhen – Karl – Verlaat – Zhirov – Klingmann – Kulovits – Taffertshofer – Förster – Paqarada – Wooten – Schleusener

Letzte Spiele von Sandhausen:
09.12.2018 – Bielefeld vs. SV Sandhausen 1:1 (2. Bundesliga)
02.12.2018 – SV Sandhausen vs. 1. FC Heidenheim 1:2 (2. Bundesliga)
24.11.2018 – Kiel vs. SV Sandhausen 2:1 (2. Bundesliga)
09.11.2018 – SV Sandhausen vs. Duisburg 0:0 (2. Bundesliga)
02.11.2018 – Dresden vs. SV Sandhausen 3:1 (2. Bundesliga)

 

Veilchen vs. Lilien – wer blüht im Erzgebirge auf?
Aue vs. Darmstadt, 16.12.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Regensburg – Statistik & aktuelle Form

Regensburg Logo

So heimschwach die Sandhausener sind, so auswärtsstark ist die Jahn-Elf. Die letzten sechs Auswärtsspiele in der Liga wurden allesamt nicht verloren. Vielmehr gewann der Verein beim HSV mit 5:0, in Duisburg mit 2:0 und beim Aufsteiger aus Magdeburg mit 3:2. Zuletzt erzielte Regensburg auswärts wiederum ein 1:1 bei den Veilchen aus Aue. Es war bereits das zehnte Ligaspiel in Folge ohne Pleite. Eine bemerkenswerte Serie, die aber am vergangenen Wochenende ihr Ende fand – denn gegen den 1. FC Köln musste sich der Jahn zu Hause mit 1:3 geschlagen geben. Allerdings lieferte Regensburg den Kickern vom Rhein einen ordentlichen Fight und verlangte ihnen in dem Match alles ab. Doch angesichts der bestechenden Form der Domstädter, die allein in den vier letzten Partien 19 Tore geschossen haben, war an diesem Tag einfach nicht mehr drin, obgleich sich Regensburg bis zum Spielende sehr mutig gegen die Schlappe stemmte.

Den einzigen Treffer für die bayrischen Akteure steuerte einmal mehr Sargis Adamyan aus Armenien bei. Der Angreifer steht bereits bei sechs Toren und ebenso vielen Vorlagen in dieser Saison. Mit Marco Grüttner verfügt die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer außerdem über einen weiteren sehr treffsicheren Stürmer, der sogar schon achtmal in dieser Spielzeit zum eigenen Torjubel ansetzen konnte.

Aufgrund einer Notbremse gegen den Kölner Guirassy erhielt aber Marcel Correira noch die Rote Karte kurz vor Spielende und wird nicht auflaufen können. Der 29-jährige Defensivspieler aus Portugal wurde im Sommer vom Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern verpflichtet und bestritt bislang fast alle Spiele des Klubs von Beginn an. Ein Ausfall also, der wehtut. Mit schon 25 Gegentoren gehört die Abwehr von Regensburg ohnehin nicht zu den sichersten. Dies kann auch daran festgemacht werden, dass der Verein nur in zwei seiner 16 Ligaspiele ohne Gegentreffer geblieben ist. Ein Manko, das schon in der abgelaufenen Saison zu beobachten war, als Regensburg die viertlöchrigste Abwehr in der 2. Bundesliga stellte.

Voraussichtliche Aufstellung von Regensburg:

Pentke – Nandzik – Sörensen – Saller – Fein – Lais – Geipl – George – Al Ghaddioui – Adamyan – Grüttner

Letzte Spiele von Regensburg:
07.12.2018 – Regensburg vs. Köln 1:3 (2. Bundesliga)
30.11.2018 – Aue vs. Regensburg 1:1 (2. Bundesliga)
25.11.2018 – Regensburg vs. St. Pauli 1:1 (2. Bundesliga)
11.11.2018 – Magdeburg vs. Regensburg 2:3 (2. Bundesliga)
04.11.2018 – Regensburg vs. Union Berlin 1:1 (2. Bundesliga)

 

Können die Seagulls zuhause gegen Chelsea überraschen?
Brighton vs. Chelsea, 16.12.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Sandhausen vs. Regensburg Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

In der vergangenen Saison setzte sich bei dieser Paarung jeweils die Heimmannschaft durch. So gewann Sandhausen in der Hinrunde mit 2:0, wobei der schmerzlich vermisste Lucas Höler beide Treffer erzielte, und Regenburg siegte im März dieses Jahres mit 2:1. Auch hier gab ein Doppelpack den Ausschlag zum Dreier und diesmal war es Joshua Mees, der mittlerweile beim Ligakonkurrenten 1. FC Union Berlin spielt. Grundsätzlich kann sich die Bilanz bei Heimspielen aus Sicht von Sandhausen sehen lassen. So siegte der Klub in den bislang sieben Pflichtheimpartien gegen die bayerische Elf fünfmal. Zudem gab es erst einen Auswärtssieg von Regensburg im Jahr 2012 und außerdem noch ein Remis zwei Jahre zuvor, als sich die Klubs noch in der 3. Liga gegenüberstanden. Beim kommenden Duell zwischen Sandhausen und Regensburg weisen die Quoten aber keinen Favoriten aus, da sie recht nah beieinander liegen. So werden zwischen Sandhausen und Regensburg mit Wetten auf einen weiteren Heimsieg Wettquoten um 2,60 und für einen Auswärtssieg um 2,80 erzielt.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Sandhausen vs. Regensburg Germany

Die Hausherren taumeln bislang durch die Saison. Erst zwei Siege sind dem Klub nach bereits 16 Spielrunden geglückt. Auch zu Hause kann Sandhausen bisher nicht überzeugen: Nur ein Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Ingolstadt und fünfmal in sieben Heimpartien gänzlich ohne eigenen Torerfolg stellen ernüchternde Werte dar. Eine Verbesserung durch den Trainerwechsel im Oktober ist ferner bis heute nicht eingetreten. Die Gäste reisen zwar mit einer Niederlage am letzten Spieltag an, doch diese erfolgte gegen die momentanen Überflieger aus Köln. Eine Pleite, bei der Regensburg außerdem gut mithalten konnte und nicht unterging wie die vorherigen Gegner der Kölner, die sich zuletzt durchgehend hohe Schlappen einhandelten.

Key-Facts – Sandhausen vs. Regensburg Wetten

  • Regensburg verlor zuletzt gegen Köln nach zuvor zehn Spieltagen ohne Niederlage
  • Gäste weisen gemeinsam mit den Domstädtern die beste Auswärtsoffensive auf
  • Sandhausen hat erst eines seiner sieben Heimspiele gewonnen und nur in zwei einen eigenen Treffer gelandet

Vor der Niederlage gegen die Domstädter wies Regensburg darüber hinaus eine Serie von zehn ungeschlagenen Spielen auf. Der Klub präsentiert sich somit auch in seiner zweiten Saison im Unterhaus des deutschen Fußballs sehr stabil. Des Weiteren spricht für die Elf ihre Auswärtsstärke. So hat der Verein seit dem 1. September kein Gastspiel mehr verloren und stattdessen beeindruckende Siege wie ein 5:0 beim HSV eingefahren. Wir sehen bei Sandhausen gegen Regensburg somit die Gäste als Favoriten an und würden auf einen Sieg von ihnen wetten. Die Quoten hierfür bewegen sich um eine Höhe von 2,80.

 

Germany Sandhausen vs. Regensburg Germany – Beste Wettquoten * 16.12.2018

Germany Sieg Sandhausen: 2.60 @Betway
Unentschieden: 3.40 @Betvictor
Germany Sieg Regensburg: 2.80 @Betvictor

(Wettquoten vom 14.12.2018, 13:09 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Sandhausen / Unentschieden / Sieg Regensburg:

1: 38%
X: 28%
2: 34%

 

Bei Betway auf die 2. Bundesliga wetten!

Germany Sandhausen vs. Regensburg Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.95 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.85 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.66 @Bet365
NEIN: 2.10 @Bet365

Zur Bet365 Website

[TABLE_NEWS=3968]