Saalbach-Hinterglemm Ski Alpin, Abfahrt Herren 13.02.2020, Favoriten & Wettquoten

Thomas Dreßen mit nächstem Abfahrtssieg?

/
Dreßen (Ski Alpin)
Dreßen (Ski Alpin) © imago images /

Update: Dressen gewinnt vor 4 Schweizern (Feuz, Caviezel, Janka, Hintermann)

Saalbach-Hinterglemm ist keine Weltcupstation, an der die Speedfahrer regelmäßig einen Stopp einlegen. In dieser Woche ist der Ort im Salzburger Land auch nur eingesprungen, weil die ursprünglich im chinesischen Yanqing vorgesehenen Rennen wegen des Corona-Virus abgesagt werden mussten.

Somit gibt es in diesem Jahr keine Generalprobe für die Olympischen Spiele 2022 in Peking. Saalbach-Hinterglemm darf sich freuen, als Ausweichort zur Verfügung zu stehen. Die letzte Abfahrt, die auf dem Zwölferkogel ausgetragen wurde, liegt bereits fünf Jahre zurück. Seinerzeit gab es einen vollen Triumph der Österreicher.

Ski Alpin Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm – beste Quoten *

Switzerland Beat Feuz: 3.50 @Interwetten
Austria Matthias Mayer: 5.00 @Interwetten
Germany Thomas Dreßen: 7.50 @Interwetten
Norway Aleksander Aamodt Kilde: 7.50 @Interwetten
France Johan Clarey: 10.00 @Interwetten
Austria Vincent Kriechmayr: 10.00 @Interwetten
Norway Kjetil Jansrud: 10.00 @Interwetten
United States Travis Ganong: 25.00 @Interwetten

(Wettquoten vom 11.02.2020, 10:50 Uhr)

Hier bei Interwetten auf Ski Alpin wetten

Matthias Mayer siegte vor Max Franz und Hannes Reichelt. Ein solcher Tag aus Sicht der ÖSV-Athleten ist am Donnerstag eher nicht zu erwarten, allerdings auch nicht komplett ausgeschlossen. Zumindest Matthias Mayer wird beim Wettanbieter Interwetten hoch gehandelt. Vincent Kriechmayr ist zumindest ein zweites heißes Eisen der Österreicher.

Bei der Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm als Top-Favorit gilt allerdings der Führende in der Disziplinwertung. Beat Feuz aus der Schweiz hat auf dem Zwölferkogel zwar noch nichts geerntet, doch er ist der konstanteste Abfahrer in diesem Winter. Deshalb geht in der Abfahrt von Saalbach-Hinterglemm die Prognose in Richtung eines Sieges des Schweizers.

Neben Beat Feuz haben zwei weitere Athleten in diesem Winter bereits zwei Abfahrten gewinnen können, nämlich Thomas Dreßen und Dominik Paris. Der Deutsche gilt am Donnerstag auf dem Zwölferkogel als einer der ersten Anwärter auf den Sieg. Der Italiener Dominik Paris fällt leider nach einem Kreuzbandriss rund sechs Monate aus und musste die Saison bereits beenden.

Nicht vergessen dürfen wir den Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der in diesem Winter womöglich noch nach der großen Kristallkugel für den Triumph im Gesamtweltcup greifen kann. Ein gutes Resultat am Donnerstag wäre hilfreich. Der Startschuss zur Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm erfolgt am 13.02.2020 um 12:45 Uhr.

Wer wird der König der Skijäger in Antholz?
Biathlon WM 2020 Programm von Antholz inklusive Top-Favoriten

 

Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm 2020 – Favoriten

Switzerland Beat Feuz
Position im Abfahrts-Weltcup 2019/20: 1.
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 5.

Bereits in den letzten beiden Jahren sicherte sich Beat Feuz die kleine Kristallkugel im Abfahrtweltcup. Nach der Verletzung von Dominik Paris spricht heuer alles dafür, dass der Schweizer den Hattrick in dieser Wertung schafft. Mehr als 200 Punkte beträgt der Vorsprung vor Aleksander Aamodt Kilde. Mit einem Sieg am Donnerstag wäre Beat Feuz sicher Sieger in der Disziplinwertung.

In diesem Winter hat der Eidgenosse die Abfahrten von Beaver Creek und Wengen gewonnen. Außerdem stand er noch vier weitere Male auf dem Stockerl. In Bormio wurde er in den beiden Abfahrten Zweiter und Dritter. Dazu stehen Rang drei von Lake Louise und Platz zwei von Kitzbühel zu Buche.

In sieben Abfahrten stand Beat Feuz demnach sechsmal auf dem Treppchen. Ein Platz auf dem Podium scheint in Saalbach-Hinterglemm fest gebucht zu sein. 2015 war sein einziger Start auf dem Zwölferkogel. Bereits im Training kam er seinerzeit mit der Piste nicht zurecht. So reichte es im Rennen am Ende nur zu Platz 21.

Das ist eine Bilanz, die am Donnerstag ziemlich sicher deutlich verbessert wird, doch ist Feuz unter diesen Umständen bei der Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm für Wetten interessant?

Sieger in Saalbach-Hinterglemm?
Feuz
3.50
Mayer
5.00

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 11.02.2020, 10:50 Uhr)

Norway Aleksander Aamodt Kilde
Position im Abfahrts-Weltcup 2019/20: 3.
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 2.

Im Vorfeld der alpinen Skisaison schien alles auf einen Zweikampf zwischen Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen im Kampf um den Gesamtweltcup hinauszulaufen. Inzwischen spricht Aleksander Aamodt Kilde ein gewichtiges Wörtchen mit. Nach den beiden Speed-Rennen in Saalbach-Hinterglemm wird der Norweger ziemlich sicher die Führung im Gesamtweltcup übernehmen.

Herausragend hat der 27jährige in diesem Winter in der Abfahrt jedoch nicht performt. Mit Platz zwei auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen hat Kilde in dieser Saison nur eine Podestplatzierung vorzuweisen. Dennoch wird er im Quotenvergleich für Sportwetten-Tipps als ein ganz heißer Kandidat für das Podium angesehen.

Vor fünf Jahren war er auf dem Zwölferkogel Zwölfter in der Abfahrt. Allerdings hat er auf dieser Piste bereits weitere Rennen im Europacup oder im Riesenslalom absolviert. Von daher könnte vor der Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm die Prognose passen, dass Aleksander Aamodt Kilde gute Chancen hat, am Donnerstag unter die besten drei Fahrer zu kommen.

Liefern sich Norwegen und Frankreich den erwarteten Zweikampf?
Biathlon WM Mixed-Staffel, 13.02.2020 – Wettbasis.com Analyse

Germany Thomas Dreßen
Position im Abfahrts-Weltcup 2019/20: 4.
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 12.

Inzwischen kann man es nicht mehr anders formulieren. Thomas Dreßen hat sich in der Weltspitze der Abfahrer etabliert. Vier Weltcupsiege in der Abfahrt hat der Deutsche inzwischen auf seinem Konto und konnte dabei die Klassiker auf der Streif in Kitzbühel und der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen für sich entscheiden.

Inzwischen ist es schon Routine, dass Thomas Dreßen zum engeren Favoritenkreis bei Abfahrtrennen gezählt wird. In diesem Winter triumphierte der 26jährige in Lake Louise und zuletzt als erster Deutscher nach 28 Jahren in Garmisch. Von daher reist Thomas Dreßen in sehr guter Verfassung ins Salzburger Land. Bei der Abfahrt von Saalbach-Hinterglemm Wetten auf den Deutschen zu platzieren, könnte einen Gewinn nach sich ziehen.

Auf dem Zwölferkogel hat Thomas Dreßen bereits einige Rennen absolviert, allerdings vorwiegend im unterklassigen FIS-Bereich oder im Europacup. Bei der letzten Weltcupabfahrt vor fünf Jahren war der Deutsche schon mit dabei, hat diesbezüglich jedoch keine guten Erinnerungen, denn seinerzeit reichte es gerade einmal zu Rang 39.

Austria Matthias Mayer
Position im Abfahrts-Weltcup 2019/20: 6.
Position im Gesamtweltcup 2019/20: 4.

Matthias Mayer liegt in der Disziplinwertung derzeit auf Rang sechs und liebäugelt noch mit dem zweiten Rang. Im Super-G sieht es deutlich besser aus, denn dort ist der Doppel-Olympiasieger derzeit der Führende. Insgesamt scheinen seine Chancen am Freitag im Super-G daher etwas besser zu sein. Das heißt aber nicht, dass man den Österreicher in der Abfahrt außen vor lassen könnte.

In dieser Saison hat Matthias Mayer nämlich auf der Streif gewonnen. Anschließend hatte er mit einem grippalen Infekt zu kämpfen und hat zuletzt in Garmisch-Partenkirchen ausgesetzt. Inzwischen sollte er jedoch wieder voll hergestellt sein und nach seinem Doppelsieg vor fünf Jahren in Saalbach-Hinterglemm, könnte Mayer wieder ein Siegkandidat sein.

„Es ist wie bei jedem Rennen heuer der Favoritenkreis schon recht groß, wenn ich an den Feuz denke, den Kriechmayr oder Dreßen. Ich glaube, es wird sich wieder in diese Richtung einpendeln.“

Matthias Mayer
Er sieht sich jedoch nicht als größten Favoriten in diesem Rennen.

Matthias Mayer hat eher Beat Feuz, seinen Landsmann Vincent Kriechmayr und Thomas Dreßen auf dem Zettel. Das liegt daran, dass viele Sportler auf dem Zwölferkogel trainieren. Von einem Heimvorteil will Matthias Mayer daher in den kommenden beiden Rennen nichts wissen.

Sieger in Saalbach-Hinterglemm?
Dreßen
7.50
Kilde
7.50

Bei Interwetten wetten

(Wettquoten vom 11.02.2020, 10:50 Uhr)

Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm 2020 – Außenseiter

Neben den vier genannten Favoriten haben die Buchmacher noch drei weitere interessante Fahrer in den elitären Kreis der Sieganwärter gehoben. Mit dem Neukundenbonus von Bet365 ließe sich beispielsweise auf Vincent Kriechmayr wetten. In Beaver Creek und Kitzbühel verpasste er mit jeweils dem zweiten Rang seinen ersten Saisonsieg in der Abfahrt nur knapp.

Der französische Veteran Johan Clarey scheint mit seinen inzwischen 39 Jahren in der Form seines Lebens zu sein. Freilich hat er in seiner Karriere noch nie ein Weltcuprennen gewonnen, doch in diesem Winter fuhr der Franzose in Beaver Creek, gemeinsam mit Vincent Kriechmayr, auf Platz zwei und stand mit Rang drei von Garmisch zuletzt erneut auf dem Stockerl.

Mit Kjetil Jansrud steht der amtierende Abfahrt-Weltmeister bei den Wettanbietern noch relativ hoch im Kurs. Bei der Abfahrt von Saalbach-Hinterglemm werden Wettquoten im knapp zweistelligen Bereich angeboten. Vielleicht wird er da etwas überbewertet, denn in diesem Winter hat Kjetil Jansrud in der Abfahrt nicht ein einziges Mal das Podest erreicht.

Betsson Bonus
Jetzt zur Anmeldung & Betsson testen
AGB gelten | 18+
 

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt die Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm?

Beat Feuz und Thomas Dreßen sind die beiden einzigen Herren am Start, die in diesem Winter gleich zweimal in einer Weltcupabfahrt gewinnen konnten. Der Schweizer wird von den Buchmachern als großer Favorit angesehen und damit könnten sie Recht haben, denn in sechs von sieben Abfahrten des Winters stand Beat Feuz auf dem Stockerl.

Thomas Dreßen hat mit dem Sieg zuletzt in Garmisch noch einmal Selbstvertrauen getankt. Das Podium in der Abfahrtwertung und die Top Ten im Gesamtweltcup verbleiben noch als Ziele. Wenn ihm wieder ein guter Run gelingt, dann könnte er durchaus seinen zweiten Sieg in Serie holen. Das ist ihm bisher jedoch noch nie gelungen.

Bei Matthias Mayer wird man sehen müssen, wie sehr ihn seine überwundene Grippe noch belastet, beziehungsweise Körner gekostet hat. Vielleicht dürfte im österreichischen Lager Vincent Kriechmayr etwas stärker einzuschätzen sein, der in diesem Winter zweimal knapp am Sieg vorbeigefahren ist. Auch in Österreich sind aller guten Dinge drei.

 

Key-Facts – Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm – Wetten

  • In der letzten Abfahrt auf dem Zwölferkogel gab es vor fünf Jahren einen österreichischen Dreifach-Sieg.
  • Beat Feuz stand in sechs von sieben Abfahrten dieses Winters auf dem Podest.
  • Matthias Mayer kehrt nach dem Kitzbühel-Sieg und einer Grippe wieder in den Weltcup zurück.

 

Johan Clarey und Kjetil Jansrud sehen wir eher nicht ganz vorne. Das gilt im Grunde auch für Aleksander Aamodt Kilde, wobei Letzterer gute Chancen hat, sich in Saalbach die Führung im Gesamtweltcup zu erobern. Das dürfte Motivation genug sein, doch für einen Sieg auf dem Zwölferkogel wird es wahrscheinlich nicht reichen.

Wir denken, dass es einen Dreikampf zwischen Beat Feuz, Thomas Dreßen und Vincent Kriechmayr geben kann, vielleicht noch garniert mit Matthias Mayer, wenn er denn im Vollbesitz seiner Kräfte ist. Am Ende des Tages ist Beat Feuz der konstanteste Fahrer des Winters und deshalb würden wir in der Abfahrt von Saalbach-Hinterglemm Wetten auf einen Sieg des Schweizers empfehlen.

Ski Alpin Abfahrt der Herren in Saalbach-Hinterglemm – Beste Wettquoten *

Switzerland Beat Feuz: 3.50 @Interwetten
Austria Matthias Mayer: 5.00 @Interwetten
Germany Thomas Dreßen: 7.50 @Interwetten
Norway Aleksander Aamodt Kilde: 7.50 @Interwetten
France Johan Clarey: 10.00 @Interwetten
Austria Vincent Kriechmayr: 10.00 @Interwetten
Norway Kjetil Jansrud: 10.00 @Interwetten
United States Travis Ganong: 25.00 @Interwetten

(Wettquoten vom 11.02.2020, 10:50 Uhr)

Hier bei Interwetten auf Ski Alpin wetten