Biathlon WM Mixed-Staffel mit klarem Favoriten in Antholz

Liefern sich Norwegen und Frankreich den erwarteten Zweikampf?

/
Fourcade (Frankreich)
Fourcade (Frankreich) © imago images

Biathlon WM 2020 Mixed Staffel, Favoriten & Wettquoten Antholz

Zum insgesamt 51. Mal finden in diesem Jahr die Biathlon-Weltmeisterschaften statt. Bereits zum sechsten Mal werden die Medaillen in Antholz vergeben. Der Wintersport-Ort in Südtirol setzte sich in der Ausscheidung deutlich vor Pokljuka sowie Oberhof durch und darf damit wie zuletzt 2007 die begehrten Wettkämpfe einer der beliebtesten Sportarten im Winter ausrichten.

Los geht es am Donnerstag mit der Mixed Staffel, bei der Norwegen gemäß Quoten klarer Favorit ist. Zwei Frauen sowie zwei Männer werden pro Nation an den Start gehen und jeweils Runden über sechs Kilometer, zu denen ein Liegend- und ein Stehendschießen gehört, absolvieren. Bis zu drei Nachlader haben die Athleten zur Verfügung, ehe jeder weitere Fehler zu einer Strafrunde führt.

Biathlon WM 2020 Mixed Staffel beste Quoten*

Biathlon WM 2020 Mixed Staffel Wettquoten
Hier bei Bet365 auf die Biathlon WM wetten

(Wettquoten vom 12.02.2020, 16:08 Uhr)

Titelverteidiger der seit 2007 fest im Programm einer Biathlon WM verankerten Mixed-Staffel ist übrigens Norwegen. Die Skandinavier setzten sich im Vorjahr in Östersund knapp vor der deutschen Mannschaft durch, die in Bestbesetzung einen starken zweiten Platz erreichte. Bronze ging an die Italiener, die sich nun vor heimischer Kulisse sicherlich erneut berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen dürfen.

Ansonsten dürfem bei der Biathlon WM 2020 in der Mixed-Staffel abermals die Norweger als heißeste Favoriten gehandelt werden. Mit Johannes Thingnes Boe haben sie den derzeit besten männlichen Biathleten in ihren Reihen. Hinzu kommt sein älterer Brüder Tarjei sowie die beiden enorm starken Damen Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Roiseland, die in der Weltcup-Wertung ebenfalls ganz oben anzutreffen sind.

Neben den Norwegern werden bei der Biathlon WM 2020 vor der Mixed-Staffel gemäß der Wettquoten auch Frankreich, Deutschland oder Italien hoch gehandelt. Schweden, Österreich und Russland kommen derweil wohl als Geheimtipps in Frage, zumal in einem Teamwettbewerb bereits ein schlechter Tag eines Läufers zum totalen Black-Out führen kann.
Infografik Biathlon WM Antholz 2020
Am Donnerstagmittag um 14:45 Uhr erfolgt in der Südtirol-Arena der Startschuss zur ersten von insgesamt 13 Entscheidungen. 27 Biathleten werden dann für ihre jeweilige Nation auf die Strecke gehen. Auch aus Biathlon-Sicht exotische Länder wie Litauen, Korea, Bulgarien oder Kasachstan werden eine eigene Staffel stellen können. Ziel dieser Mannschaften muss es sein, nicht überrundet zu werden. Dies hätte nämlich den vorzeitigen Ausschluss aus dem Rennen zur Folge.

Unser Value Tipp:
Frankreich
4.00

Bei Tipico wetten

(Wettquoten vom 11.02.2020, 16:52 Uhr)

Norway Norwegen

Norway Tirill Eckhoff
Norway Marte Olsbu Roiseland
Norway Tarjei Boe
Norway Johannes Thingnes Boe

Der Top-Favorit für die Mixed-Staffel bei der WM 2020 in Antholz heißt Norwegen. Erfolgreiche Wetten auf die derzeit wahrscheinlich beste Biathlon-Nation werden folgerichtig mit den niedrigsten Quoten belohnt. Tatsächlich wollen die Trainer auch kein übermäßiges Risiko eingehen, die erste eingeplante Gold-Medaille nicht zu gewinnen und nominierten deshalb die derzeit vier besten Athleten des Landes.

Tiril Eckhoff und Marte Olsbu Roiseland sollen an den ersten beiden Positionen für eine gute Ausgangslage sorgen, ehe die Boe-Brüder eine potentielle Führung über die Ziellinie retten oder notfalls einen Rückstand aufholen sollen.

Alleine die Tatsache, dass mit Eckhoff die Nummer eins im Frauen-Weltcup und mit Olsbu Roiseland die Siebtplatzierte im Aufgebot stehen, die gemeinsam bereits auf sieben Siege in diesem Winter kommen, unterstreicht die klare Favoritenrolle.

Holt Johannes Thingnes Boe die Kohlen aus dem Feuer?

Darüber hinaus können sich die Norweger auf ihren Superstar verlassen. Johannes Thingnes Boe gewann in seiner Karriere bereits 14 WM-Medaillen und ist auch in dieser Saison wieder das Nonplusultra im Männer-Weltcup. Obwohl der 27-Jährige die Stationen in Oberhof und Ruhpolding aufgrund der Geburt seines Sohnes ausließ, kommt der Student auf sechs Siege und damit so viele wie kein anderer.

Ebenfalls dürfte dem Branchenprimus zugute kommen, dass die Strecken in Südtirol als schwer gelten. Einerseits aufgrund der hügeligen Landschaft, andererseits aber auch aufgrund der Tatsache, dass sich die Arena in Antholz knapp 1600 Meter über dem Meeresspiegel befindet und deshalb vor allem Biathleten begünstigt, die mit einer herausragenden Kondition bestechen.
 

Wer wird der König der Skijäger in Antholz?
Biathlon WM 2020 Programm von Antholz inklusive Top-Favoriten

 

Gibt es pünktlich zur WM den ersten Saisonsieg?

Bei aller Lobhudelei über das prominente Aufgebot sollte aber dennoch bedacht werden, dass die Norweger bei den bisherigen zwei Mixed-Staffeln keinen Sieg einfahren konnten. Sowohl Ende November in Östersund als auch im Januar in Pokljuka reichte es trotz der Anwesenheit der Boe-Brüder nur zu zwei zweiten Plätzen.

Der Ehrgeiz bei den Norwegern ist geweckt und trotzdem werden wir bei der Biathlon WM 2020 in der Mixed-Staffel nicht zwingend Wetten auf den Sieg des Titelverteidigers abgeben, was einzig und allein mit den niedrigen Quoten zusammenhängt, die keinerlei Value beinhalten. Hier erfahren sie übrigens, wie der Value berechnet wird.

Norway Norwegen gewinnt die Mixed-Staffel: 1.60 @Interwetten
Norway Norwegen kommt aufs Podium: 1.14 @Interwetten

Bei Interwetten auf Norwegen wetten

(Wettquoten vom 12.02.2020, 16:08 Uhr)

France Frankreich

France Justine Braisaz
France Julia Simon
France Quentin Fillon-Maillet
France Simon Desthieux

Der härteste Konkurrent der Norweger kommt aus Frankreich. Sowohl die französischen Herren als auch die Damen präsentieren sich in diesem Weltcup-Winter bislang in überaus guter Form. Ähnlich wie die Skandinavier haben die Biathleten aus der Grande Nation mindestens je zwei Männer und Frauen, die in den Top 10 des Rankings liegen.

Speziell bei den Herren hatte der Teamchef die Qual der Wahl, da mit Martin Fourcade (1.), Quentin Fillon-Maillet (2.), Simon Desthieux (3.) und Emilien Jacquelin (8.) gleich vier Profis unter den besten Zehn des Weltcups platziert sind.

Zum Redaktionsschluss stand das endgültige Aufgebot noch nicht fest, wenngleich wir davon ausgehen, dass Fillon-Maillet und Desthieux den Vorzug vor Martin Fourcade erhalten, der sich ganz auf die Einzel-Wettbewerbe konzentrieren will

Machen es die Franzosen wie in Pokljuka?

Das muss übrigens gar kein schlechtes Omen sein, denn die WM-Generalprobe in der Mixed-Staffel konnte Frankreich Ende Januar in Pokljuka für sich entscheiden. Mit der oben angegebenen Besetzung siegten die Franzosen damals vor den Norwegern und untermauerten damit ihre Ambitionen auf eine Medaille.

Zudem muss auch Martin Fourcade nicht zwangsläufig mit „Erfolg“ verknüpft werden. Zwar konnte der Weltklasse-Biathlet im Vorjahr bei der WM in Östersund an letzter Position nicht mehr viel retten, dennoch war er Bestandteil der französischen Mannschaft, die mit fast drei Minuten Rückstand nur auf Platz acht landete. Ein ähnlicher Ausrutscher ist am Donnerstag quasi auszuschließen.

Wir räumen den Franzosen reelle Siegchancen ein, zumal die schwere Loipe den laufstarken Frauen (Simon und Braisaz) extrem in die Karten spielen sollte. Bestenfalls haben die ersten drei Athleten einen Vorsprung erarbeitet, sodass Fillon-Maillet, Desthieux oder Fourcade einem direkten Duell gegen Johannes Thinges Boe aus dem Weg gehen können.

Für uns sind bei der Mixed-Staffel bei der Biathlon WM 2020 die hohen Wettquoten auf Frankreich als Goldmedaillen-Gewinner definitiv eine Überlegung wert.

France Frankreich gewinnt die Mixed-Staffel: 1.60 @Bet365
France Frankreich kommt aufs Podium: 1.40 @Interwetten

Bei Bet365 auf Frankreich wetten

(Wettquoten vom 12.02.2020, 16:08 Uhr)

Germany Deutschland

France Franziska Preuß
France Denise Herrmann
France Arnd Peiffer
France Benedikt Doll

Staffel-Wettbewerbe sind seit jeher ein Medaillen-Garant für deutsche Biathlon-Teams. Egal, ob bei den Herren, bei den Frauen oder aber im Mixed, nur in den seltensten Fällen hatten die Athleten aus der Bundesrepublik nichts mit dem Podium zutun.

Geht es nach den Verantwortlichen, soll sich daran am Donnerstag nichts ändern. Ganz im Gegenteil: Der neue sportliche Leiter Bernd Eisenbichler spricht sogar von einem positiven Impuls, den eine gute Leistung in der Staffel auf die weiteren Wettbewerbe haben könnte.
nbsp;

Sportingbet Bonus
AGB gelten | 18+

 

Gute Erinnerungen an die Mixed-Staffel 2019

Im vergangenen Jahr 2019 erreichten die Deutschen zum Auftakt der Weltmeisterschaft in Östersund einen tollen zweiten Platz. Obwohl damals im Vorfeld der Staffel nur die wenigsten damit rechneten, dass das DSV-Team um einen vorderen Rang mitlaufen würde, wuchsen Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Arnd Peiffer und Benedikt Doll über sich hinaus und kamen mit nur 13 Sekunden Rückstand auf die überragenden Norweger als Zweiter ins Ziel.

Die Besetzung hat sich für den anstehenden Team-Wettbewerb kaum verändert. Anstelle von Vanessa Hinz wird Franziska Preuß als Erste auf die Strecke gehen.

„Ziel ist es natürlich für uns, gleich im ersten Rennen eine Medaille zu holen. Wir haben das Potenzial dazu, aber es muss alles passen.“


Ansonsten vertrauen die Trainer auf ihre eingespielte Mannschaft, die bei der Biathlon WM 2020 vor der Mixed-Staffel gemäß der Wettquoten zu den Favoriten gezählt wird. Lediglich den Norwegern und den Franzosen werden bessere Chancen auf Gold eingeräumt.

Viel hängt an Denise Herrmann

Ganz so optimistisch sind wir nicht, denn vor allem die deutschen Damen konnten im bisherigen Saisonverlauf noch nicht wirklich überzeugen. Denise Herrmann ist dank ihrer grandiosen Qualität im Laufen zwar immer wieder für ein starkes Ergebnis gut, allerdings kann das inkonstante Schießen auch schnell als Boomerang zurückkommen. Nur wenn die ehemalige Langläuferin zweimal mit ihren drei Nachladern auskommt, haben Peiffer und Doll eine Chance, vorne anzugreifen.

Für die Wettbasis ist das Risiko jedoch zu groß, weshalb wir die Deutschen nicht auf einem der ersten drei Plätze sehen. Rang vier oder fünf hinter Italien und/oder Schweden scheint in unseren Augen realistischer, wobei wir unsere routinierten Athleten speziell bei Großereignissen immer auf der Rechnung haben müssen.

Germany Deutschland gewinnt die Mixed-Staffel: 8.50 @Tipico
Germany Deutschland kommt aufs Podium: 2.00 @Interwetten

Bei Tipico auf Deutschland wetten

(Wettquoten vom 12.02.2020, 16:08 Uhr)

Die Geheimfavoriten der Mixed-Staffel

Bei der Biathlon WM 2020 ist das Feld der Mixed-Staffel Favoriten breiter gefächert als viele auf den ersten Blick vermuten. Zwar werden drei vorgenannten Nationen die besten Chancen auf die Medaillen eingeräumt, allerdings gibt es noch zahlreiche andere Teams, die sich ebenfalls Hoffnungen auf das Podium machen dürfen.

In erster Linie sind hier sicherlich die Lokalmatadoren aus Italien zu nennen. Die Gastgeber gehen mit ihren vier besten Athleten an den Start und haben speziell auf den beiden Frauen-Positionen mit Lisa Vittozzi und Dorothea Wierer zwei echte Weltklasse-Biathletinnen am Start. Möglicherweise können die beiden für eine gute Ausgangsposition sorgen, die Lukas Hofer und Dominik Windisch mit der Unterstützung der eigenen Fans behaupten.
 

 

Im Vorjahr holte Italien in gleicher Besetzung Bronze

2019 erreichten die Italiener in der gleichen Besetzung übrigens den dritten Platz hinter Norwegen und Deutschland. Gut möglich, dass auch 2020 wieder eine Medaille im Bereich des Möglichen liegt. Wir würden vor der Mixed-Staffel in Antholz jedenfalls Wetten auf eine Podest-Platzierung der Italiener empfehlen!

Italy Italien kommt aufs Podium: 2.15 @Interwetten

Bei Interwetten auf Italien wetten

(Wettquoten vom 12.02.2020, 16:08 Uhr)

Eine weitere Nation, die wir auf dem Schirm haben sollten, sind die Schweden. Obwohl das Aufgebot der Skandinavier längst nicht so namhaft wie jenes der übrigen Konkurrenten ist, zählen die Gelb-Blauen seit jeher zu den gefährlichsten Außenseitern. Ähnlich wie bei den Italienern, sind es auch bei den Schweden die Frauen, die den Unterschied machen können.

Bei den Russen schwimmt derweil vor Großveranstaltungen immer ein bisschen der negative Ton mit. Nicht selten kam es in der Vergangenheit vor, dass sich russische WM-Athleten mit dem Vorwurf des Dopings konfrontiert sahen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Immerhin haben die Leistungen in der laufenden Saison den Verdacht nicht zwingend erhärtet, denn im Vergleich zu vorherigen Jahren scheint die russische Mannschaft, egal ob bei den Männern oder den Frauen, nicht so stark zu sein.

Selbiges gilt für die Österreicher und die Schweizer, die an guten Tagen durchaus die Möglichkeit haben, eine Überraschung zu landen, dies in den letzten Wochen und Monaten aber viel zu selten zeigten. Zusätzlich erschwert wird das Unterfangen durch die Tatsache, dass die Strecke in Antholz sehr laufintensiv ist und dies den läuferisch eher schwachen Ösis oder Schweizern nicht in die Karten spielen dürfte.
 

Fourcade oder Boe, wer ist der beste Biathlet des Winters?
Wer gewinnt den Gesamtweltcup im Biathlon (Herren) 2019/20? Wetten & Favoriten

 

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt die Mixed-Staffel bei der Biathlon WM 2020 in Antholz?

Am Donnerstag ist es endlich soweit! Das Warten hat ein Ende. Die Biathlon-WM 2020 in Antholz startet. Den Auftakt macht die Mixed-Staffel, in der vier Starter (je zwei Frauen und Männer) pro Nation an den Start gehen und im gewohnten „Staffel-Prinzip“ die ersten drei Medaillen ermitteln.

Top-Favorit sind ganz klar die Norweger, die in Johannes Thingnes Boe den derzeit besten Biathleten der Welt im Aufgebot haben. Auch die beiden Frauen Eckhoff und Olsbu Roiseland sind nach starken Leistungen im Weltcup-Winter über alle Zweifel erhaben.

 

Key-Facts – Mixed-Staffel Biathlon WM 2020 – Wetten

  • Norwegen ist Titelverteidiger und tritt in Bestbesetzung an
  • Frankreich gilt als härtester Konkurrent um Gold
  • Deutschland, Italien, Schweden und Russland kämpfen um Bronze

 

Weil bei der Mixed-Staffel in Antholz die Wettquoten für Wetten auf die favorisierten Norweger aber nicht mal die 1.60 überschreiten, würden wir von einem Tipp auf die Skandinavier absehen. Ein wirklicher Value ist nicht vorhanden, zumal in Staffel-Wettbewerben Überraschungen nicht selten zur Tagesordnung zählen.

Stattdessen entscheiden wir uns dafür, unsere Einsätze auf Frankreich als Sieger zu platzieren. Die Franzosen haben bislang eine tolle Saison hinter sich und konnten, anders als die Norweger, bereits eine Mixed-Staffel im laufenden Winter gewinnen. Darüber hinaus hat die Grande Nation noch eine Rechnung offen, denn im Vorjahr in Östersund reichte es nur zum enttäuschenden achten Platz.

Die Chancen der Deutschen auf Edelmetall sind ebenfalls absolut intakt. Von den Wettanbietern werden Preuß, Herrmann, Peiffer und Doll als Nummer drei angesehen. Wir glauben jedoch, dass die gastgebenden Italiener Deutschland ein Schnippchen schlagen könnten.

Wir tendieren deshalb zu den Franzosen als neuen Mixed-Weltmeister; zu Norwegen als Silbermedaillen-Gewinner und zu den Italienern, die wie 2019 auf Platz drei über die Ziellinie laufen. Deutschland würde demnach leer ausgehen.
 

Mit Wettbasis zu erfolgreichen Biathlon Wetten
Wie wettet man erfolgreich auf Biathlon? – Wettbasis.com Ratgeber

 

Biathlon WM 2020 – Mixed Staffel in Antholz – Beste Wettquoten *

Norway Norwegen: 1.50 @Tipico
France Frankreich: 4.00 @Tipico
Italy Italien: 7.50 @Tipico
Germany Deutschland: 8.50 @Tipico
Sweden Schweden: 15.00 @Tipico
Russian Federation Russland: 20.00 @Tipico
Austria Österreich: 35.00 @Tipico
Czech Republic Tschechien: 60.00 @Tipico

(Wettquoten vom 12.02.2020, 16:08 Uhr)

Hier bei Tipico auf die Biathlon WM wetten