Regensburg vs. Dresden, 14.09.2018 – 2. Bundesliga

Walpurgis feiert sein Dresden-Debüt in Regensburg

/
Pentke (Regensburg)
Philipp Pentke (Regensburg) © GEPA p

Germany Regensburg vs. Dresden Germany 14.09.2018, 18:30 Uhr – 2. Bundesliga (Endergebnis 0:2)

Zwei Wochen hatten die Zweitligisten Zeit, um sich auf den fünften Spieltag vorzubereiten. Für den SSV Jahn Regensburg und Dynamo Dresden steht am Freitagabend bereits ein richtungsweisendes Match auf dem Programm, denn beide Teams hängen momentan in der unteren Tabellenhälfte fest und brauchen dringend Punkte, um dem Negativ-Strudel zu entfliehen. Der Jahn hat nach vier Spieltagen vier Zähler auf dem Konto, während Dynamo auf drei Punkte in allerdings auch erst drei Partien kommt. Bekanntermaßen wurde das Heimspiel gegen den Hamburger SV vor der Länderspielpause abgesagt, weshalb die Sachsen noch ein Match in der Hinterhand haben.

Ein besonderer Fokus wird am Freitag auf den neuen Dresdner Coach Maik Walpurgis gerichtet sein. Der ehemalige Ingolstädter folgt auf Uwe Neuhaus sowie auf Interimscoach Cristian Fiel, der mit seiner positiven Art zwar eine gewisse Euphorie im Umfeld entfachte, aber noch nicht die notwendige Fußballlehrer-Lizenz besitzt, um längerfristig den Job in der zweiten Liga übernehmen zu dürfen. Ein zweites Mal binnen kurzer Zeit hoffen die Gelb-Schwarzen damit auf einen Trainer-Effekt. Möglicherweise ist der Trainerwechsel ein Grund dafür, dass zwischen Regensburg und Dresden die Wettquoten des Gastgebers zuletzt etwas gestiegen sind. Momentan werden für einen Sieg von Regensburg gegen Dresden Quoten bis 2.30 für entsprechende Wetten angeboten. Der Anstoß in der Continental Arena an der Donau erfolgt am Freitagabend, den 14.09.2018, um 18:30 Uhr.

Regensburg vs. Dresden – Beste Quoten * – 2. Bundesliga

Germany Sieg Regensburg: 2.30 @Betway
Unentschieden: 3.70 @Bet3000
Germany Sieg Dresden: 3.10 @Betway

(Wettquoten vom 12.09.2018, 21:53 Uhr)

Hier dynamische Quoten bei Betway abräumen!

Germany Regensburg – Statistik & aktuelle Form

Regensburg Logo

Der Saisonstart verlief für Jahn Regensburg noch nach Plan, doch in den vergangenen Wochen zeigte die Formkurve der Rot-Weißen konsequent nach unten. Im Anschluss an den 2:1-Auftakterfolg gegen den FC Ingolstadt, blieb der SSV in den jüngsten vier Pflichtspielen ohne Erfolgserlebnis. Einer 0:2-Pleite beim SC Paderborn folgte das peinliche DFB Pokal-Aus bei Chemie Leipzig (1:2). Am dritten Spieltag hatte die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer dann zuhause gegen Holstein Kiel die große Chance, den zweiten Sieg einzutüten, allerdings vergaben die Regensburger zahlreiche Einschussmöglichkeiten, weshalb sie sich mit einem torlosen Remis zufriedengeben mussten. In der letzten Begegnung vor der Länderspielpause war der Jahn zu Gast bei Arminia Bielefeld. Diesmal gelangen der Offensive um Marco Grüttner zwar drei eigene Treffer, jedoch sollten diese nach 90 Minuten nicht mal zu einem Punkt reichen. Keeper Philipp Pentke musste nämlich gleich fünfmal hinter sich greifen, sodass der an der Donau ansässige Klub nach vier Partien nur auf magere vier Punkte kommt und damit lediglich auf Platz 13 steht. Nach 34 Spieltagen wären die Verantwortlichen einer Platzierung im gesicherten Mittelfeld vermutlich nicht abgeneigt, trotzdem ist das Heimspiel am kommenden Freitag bereits von enormer Bedeutung, um Selbstvertrauen zurückzuerlangen und den erwähnten Negativtrend zu beenden.

Hoffnung macht in jedem Fall die Tatsache, dass der SSV Jahn bislang alle vier Zähler vor heimischer Kulisse sammelte und sowohl im ersten Spiel gegen Ingolstadt, als auch gegen Holstein Kiel wirklich gute Leistungen zeigte. Im Gegensatz dazu spricht die Bilanz zwischen Regensburg und Dresden nicht zwingend dafür, Wetten auf die Heimmannschaft abzugeben. Die Rot-Weißen sind seit acht Pflichtspielen gegen Dynamo sieglos (zwei Remis, sechs Niederlagen). Die jüngsten fünf direkten Duelle gingen allesamt verloren. Darüber hinaus konnte noch nie ein Spieler aus dem derzeitigen Regensburger Kader jemals einen Treffer gegen Dynamo Dresden erzielen. Letzte Saison beispielsweise blieb der Jahn nur gegen die Sachsen in Hin- und Rückspiel torlos.

Die Länderspielpause nutzte die Beierlorzer-Elf, um ein Testspiel gegen den SV Ried zu absolvieren. Gegen den Tabellenführer der zweiten österreichischen Liga spielten die Regensburger 1:1, präsentierten sich aber vor allem in der Defensive stark verbessert. [pullquote align=“right“ cite=“Beierlorzer nach der 3:5-Niederlage in Bielefeld“ link=““ color=““ class=““ size=““] «Wir haben ein sensationelles Fußballspiel gesehen. Acht Tore sind natürlich ein Wahnsinn. Die einzige Geschichte, die ich brutal bitter für meine Mannschaft empfinde, ist, dass wir in den letzten Minuten dieses 4:3 kriegen.»[/pullquote]
Dies muss – speziell im Vergleich zum Bielefeld-Spiel – auch der Ansatzpunkt sein, um schnellstmöglich in die Erfolgsspur zurückzukehren. Nur der FC St. Pauli stellt nach vier Spieltagen eine schlechtere Abwehr (zehn Gegentore) als die Jahnelf. Erfreuliche Nachrichten gab es während der Pause ebenfalls zu verkünden, denn am Mittwoch verlängerte der Verein den Vertrag mit Marc Lais bis 2021. Der 27-Jährige, der seit 2015 die Schuhe für den Jahn schnürt, ist auf der Sechs nicht wegzudenken und ein wichtiger Bestandteil des Aufsteigers von 2017. Sebastian Nachreiner und Oliver Hein werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Coach Achim Beierlorzer wird gegenüber dem erwähnten Match bei Arminia Bielefeld sicherlich einige Veränderungen in der Startelf vornehmen. Innenverteidiger Marcel Correia steht vor seinem Comeback und auch der 19-Jährige Adrian Fein, der aus der zweiten Mannschaft des FC Bayern kam, könnte sein Debüt in der zweiten Liga feiern. Gesetzt sind hingegen die bisherigen Topscorer Marco Grüttner, Jann George und Sargis Adamyan. Ohnehin gibt es an der offensiven Leistung nicht viel auszusetzen, allein die fehlende Balance führte zuletzt zu Problemen.

Voraussichtliche Aufstellung von Regensburg:
Pentke – Föhrenbach, Sörensen, Correia, Saller – Geipl, Lais, Freis, George – Adamyan, Grüttner – Trainer: Beierlorzer

Letzte Spiele von Regensburg:
01.09.2018 – Bielefeld vs. Regensburg 5:3 (2. Bundesliga)
26.08.2018 – Regensburg vs. Kiel 0:0 (2. Bundesliga)
19.08.2018 – Chemie Leipzig vs. Regensburg 2:1 (DFB-Pokal)
10.08.2018 – Paderborn vs. Regensburg 2:0 (2. Bundesliga)
04.08.2018 – Regensburg vs. FC Ingolstadt 2:1 (2. Bundesliga)

 

Geht die Duisburger Horrorserie bei Union weiter?
Union Berlin vs. Duisburg, 14.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Dresden – Statistik & aktuelle Form

Dresden Logo

In den letzten Tagen haben sich im Duell Regensburg vs. Dresden die Wettquoten auf einen Heimsieg etwas nach oben verschoben. Dies liegt primär am Trainerwechsel, der in der Länderspielpause bei Dynamo Dresden stattgefunden hat. Viele prominente Namen wie Jens Keller, Markus Weinzierl oder selbst Ralph Hasenhüttl wurden gehandelt. Anfangs verdichteten sich die Anzeichen, dass der Ex-Karlsruher Lukas Kwasniok den Posten von Uwe Neuhaus übernehmen soll, dann stieg plötzlich die Wahrscheinlichkeit an, dass Interimscoach Cristian Fiel langfristig übernehmen könnte. Im Endeffekt entschieden sich die Verantwortlichen für den erfahrenen Zweitliga-Trainer Maik Walpurgis, der einst den FC Ingolstadt aus dem Unterhaus in die Bundesliga führte. Viele Fans hätten eine interne Lösung mit der lebenden Legende Cristian Fiel präferiert, doch möglicherweise ist Walpurgis der Mann, der dem Standort in Dresden, dessen Ansprüche und die Realität zuletzt regelmäßig auseinanderklafften, neues Leben einhaucht. Dies scheint auch dringend notwendig, denn mit dem Start in die Spielzeit waren die Schwarzen-Gelben vermutlich nicht zufrieden.

Ähnlich wie der kommende Gegner aus Regensburg, gewannen auch die Sachsen am ersten Spieltag. Nach dem 1:0 zuhause gegen den MSV Duisburg folgten allerdings zwei Pleiten in Bielefeld (1:2) und zuhause gegen den 1.FC Heidenheim (1:3). Abgerundet wurde der enttäuschende Start durch das blamable Ausscheiden im DFB Pokal beim SV Rödinghausen, das letztlich zur Entlassung von Uwe Neuhaus führte. Da das Heimspiel am vierten Spieltag gegen den Hamburger SV aufgrund von Sicherheitskräftemangel abgesagt werden musste, steht Dynamo erst bei drei Spielen und ebenso vielen Punkten. Im Klassement reicht dies momentan für den 14. Platz. [pullquote align=“left“ cite=“Dresdens neuer Trainer Walpurgis“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Jetzt geht darum, den Spielern schnellstmöglich unsere Philosophie zu vermitteln und Reserven freizumachen. Aktuell geht es um Stabilisierung und Weiterentwicklung.“[/pullquote]
Sollte jedoch am Freitagabend ein Auswärtserfolg in Regensburg gelingen und die Walpurgis-Elf am Dienstagabend im Nachholspiel gegen die Hamburger nachlegen, würden wir nicht mehr länger von einem schwachen, sondern von einem guten Auftakt in die Saison sprechen. Bis dahin scheint es allerdings ein langer Weg zu werden, zumal bislang weder die Offensive, noch die Defensive der Ostdeutschen überzeugen konnte. Es wird interessant zu sehen sein, welche Änderungen der neue Coach in der kurzen Zeit vorgenommen hat und ob er es binnen weniger Tage schafft, die Köpfe der Spieler freizubekommen. Wer dem Credo „Neue Besen kehren gut“ vertraut, findet zwischen Regensburg und Dresden ein größeres Value in den Quoten auf der Doppelten Chance X2. Erschwert wird das Unterfangen dadurch, dass mit Aias Aosman, Haris Duljevic und Linus Wahlqvist gleich drei Nationalspieler erst am Mittwoch zurück zur Mannschaft stießen. Erfreulich ist hingegen die erwartete Rückkehr von Kapitän Marco Hartmann, der seinen Muskelfaserriss auskuriert hat. Ebenfalls realistische Aussichten auf einen Startelfeinsatz hat Erich Berko, der als Joker zwei der drei Dynamo-Tore markierte. Florian Ballas und Jannik Müller stehen weiterhin nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung von Dresden:
Schubert – Hamalainen, Dumic, Nikolaou, Wahlqvist – Heise, Hartmann, Ebert – Berko, Kone, Duljevic – Trainer: Walpurgis

Letzte Spiele von Dresden:
26.08.2018 – Dresden vs. 1. FC Heidenheim 1:3 (2. Bundesliga)
18.08.2018 – SV Rödinghausen vs. Dresden 3:2 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Bielefeld vs. Dresden 2:1 (2. Bundesliga)
06.08.2018 – Dresden vs. Duisburg 1:0 (2. Bundesliga)
28.07.2018 – Dresden vs. Aston Villa 1:2 (Freundschaftsspiele)

 

 

Germany Regensburg vs. Dresden Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Insgesamt gab es bislang zwölf Begegnungen zwischen Regensburg und Dresden. Die Sachsen führen den direkten Vergleich mit sieben Siegen recht deutlich an. Der SSV Jahn kommt gerade mal auf drei Erfolge, während zwei Aufeinandertreffen unentschieden endeten. In den letzten Jahren schlug der Zeiger noch krasser zugunsten der Schwarzen-Gelben aus, die mittlerweile seit acht Pflichtspielen gegen Regensburg ungeschlagen sind und zudem die jüngsten fünf direkten Duelle allesamt gewannen. In den bisherigen vier Zweitliga-Begegnungen beider Teams holte Regensburg nur einen Punkt und schoss auch nur ein Tor. Der letzte Jahn-Sieg gegen Dynamo war ein 2:0-Auswärtserfolg in der 3. Liga im April 2010. SSV-Coach war damals übrigens ein gewisser Markus Weinzierl. Den letzten Regensburger Heimsieg gegen Dresden gab es im November 2009 ebenfalls in der 3. Liga (2:0).

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Regensburg vs. Dresden Germany

Sowohl für den SSV Jahn, als auch für Dynamo ging es in der Länderspielpause hauptsächlich darum, die defensiven Schwächen in den Griff zu bekommen. Regensburg kassierte im letzten Zweitligaspiel in Bielefeld fünf Gegentore, während auch die Dresdner zuhause gegen Heidenheim drei Gegentreffer hinnehmen mussten. Wer also aufgrund der torreichen letzten Matches beider Teams, im direkten Duell Regensburg vs. Dresden abermals Wetten auf über 2.5 Tore anstrebt, der staubt dafür nur geringe Quoten ab, in denen wenig Value zu finden ist. Wegen des Trainerwechsels bei Dresden und der Tatsache, dass Regensburg zuletzt zuhause gegen Kiel 0:0 spielte, finden sich ebenso Argumente, um einen Tipp auf weniger als 2.5 Tore abzugeben.

 

Key-Facts – Regensburg vs. Dresden Wetten

  • Regensburg bereits mit acht Gegentoren in vier Spielen (zweitschwächste Abwehr)
  • Bei Dresden feiert Maik Walpurgis sein Debüt
  • Dresden ist seit acht Pflichtspielen gegen Regensburg sieglos und gewann zuletzt fünfmal in Folge

 

Wir gehen davon aus, dass Regensburg am Freitagabend die Mannschaft sein wird, die das Spiel macht. Walpurgis war schon in Ingolstadt eher für ein kompaktes Defensivverhalten bekannt und wird einen ähnlichen Ansatz auch beim Klub aus der sächsischen Landeshauptstadt verfolgen. Obwohl die Rot-Weißen bislang alle vier Punkte vor heimischer Kulisse holten und zuhause stark einzuschätzen sind, sagen uns zwischen Regensburg und Dresden die Wettquoten auf einen Heimsieg nicht wirklich zu. Wetten auf die Doppelte Chance X2 erscheinen uns wegen des Credos „Neue Besen kehren gut“ lukrativer. Wer noch mehr Risiko gehen will, kann sogar darüber nachdenken, eine Zwei-Weg-Wette (DNB) auf Dynamo Dresden zu platzieren. Die jüngsten fünf Pflichtspielduelle endeten beispielsweise alle mit einem Dynamo-Dreier.

 

Germany Regensburg vs. Dresden Germany – Beste Wettquoten * 14.09.2018

Germany Sieg Regensburg: 2.30 @Betway
Unentschieden: 3.70 @Bet3000
Germany Sieg Dresden: 3.10 @Betway

(Wettquoten vom 12.09.2018, 21:53 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Regensburg / Unentschieden / Sieg Dresden:

1: 43%
X: 26%
2: 31%

Germany Regensburg vs. Dresden Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.61 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.25 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.53 @Bet365
NEIN: 2.37 @Bet365

Doppelte Chance
1/X: 1.40 @Bet365
X/2: 1.70 @Bet365
1/2: 1.29 @Bet365

2-Weg Wetten (DNB)
Sieg Regensburg: 1.66 @Bet365
Sieg Dresden: 2.10 @Bet365

Hier dynamische Quoten bei Betway abräumen!

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).
CONTENT :

2. Bundesliga Spiele vom 14.09. - 17.09.2018 (5. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
14.09./18:30 de Regensburg - Dresden 0:2 2. Bundesliga 5. Spieltag
14.09./18:30 de Union Berlin - Duisburg 2:2 2. Bundesliga 5. Spieltag
15.09./13:00 de HSV - Heidenheim 3:2 2. Bundesliga 5. Spieltag
15.09./13:00 de Darmstadt - Sandhausen 1:1 2. Bundesliga 5. Spieltag
15.09./13:00 de Fürth - Kiel 4:1 2. Bundesliga 5. Spieltag
16.09./13:30 de Köln - Paderborn 3:5 2. Bundesliga 5. Spieltag
16.09./13:30 de Bochum - Ingolstadt 6:0 2. Bundesliga 5. Spieltag
16.09./13:30 de Aue - St. Pauli 3:1 2. Bundesliga 5. Spieltag
17.09./20:30 de Magdeburg - Bielefeld 0:0 2. Bundesliga 5. Spieltag