Braunschweig vs. Jena, 14.09.2018 – 3. Liga

Die Eintracht im freien Fall

/
Braunschweig (Fans)
Braunschweig (Fans) © GEPA pictures

Germany Braunschweig vs. Jena Germany 14.09.2018, 19:00 Uhr – 3. Liga (Endergebnis 2:0)

Quo vadis Eintracht Braunschweig? Es ist immer schade, wenn Traditionsvereine nach und nach von der Bildfläche verschwinden. Beim 1. FC Kaiserslautern haben wir uns beispielsweise aber schon daran gewöhnen können, dass der schleichende Untergang bei den Pfälzern offenbar immer weiter geht. Bei Eintracht Braunschweig scheint der Untergang Knall auf Fall zu gehen. Es ist gerade einmal etwas mehr als ein Jahr her, als die Löwen in der Relegation an das Tor zur Bundesliga klopften. Inzwischen sind sie aus der zweiten Bundesliga abgestiegen und stehen in der dritten Liga am Tabellenende. So schnell kann es manchmal gehen und die Verantwortlichen müssen kurzfristig die richtigen Entscheidungen treffen, um den weiteren freien Fall zu verhindern.

Auch das scheint in Braunschweig nicht der Fall zu sein. Es wird sich nun zeigen, ob die Niedersachsen die Länderspielpause nutzen konnten, um sich sportlich zu konsolidieren. Am Freitag läutet die Eintracht den siebten Spieltag in der dritten Liga ein. Dabei wird der FC Carl-Zeiss Jena zu Gast an der Hamburger Straße sein. Während Braunschweig den schlechtesten Saisonstart aller Drittligisten hingelegt hat, können die Thüringer im Grunde genommen ganz zufrieden sein. Mit zehn Punkten liegt Jena auf dem sechsten Platz und hat damit noch Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Allerdings hatte auch der FC Carl-Zeiss vor der Länderspielpause einen kleinen Durchhänger. Es wird sich zeigen, wer die Tage ohne Pflichtspiel besser genutzt hat. Generell erwarten die Buchmacher in Duell zwischen Braunschweig und Jena, die Wettquoten belegen es, eher einen Heimsieg, wobei die Quoten auf einen Erfolg der Eintracht immerhin auch bei bis zu 1,95 liegen. Braunschweig ist der Favorit, aber ob das Team von Henrik Pedersen dieser Rolle nun auch gerecht werden kann, ist angesichts des miserablen Saisonstarts doch mehr als fraglich. Der Anpfiff zum siebten Spieltag in der dritten Liga zwischen Eintracht Braunschweig und Carl-Zeiss Jena im Eintracht-Stadion erfolgt am 14.09.2018 um 19:00 Uhr.

Braunschweig vs. Jena – Beste Quoten * – 3. Liga

Germany Sieg Braunschweig: 1.95 @Bet365
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
Germany Sieg Jena: 4.00 @Bet3000

(Wettquoten vom 12.09.2018, 06:34 Uhr)

Starke Drittligaquoten hier bei Bet365 finden!

Germany Braunschweig – Statistik & aktuelle Form

Braunschweig Logo

Nichts ist bei Eintracht Braunschweig mehr, wie es einmal war. Mit Sportchef Marc Arnold und Trainer Torsten Lieberknecht sind die Gesichter, welche die Löwen in den letzten Jahren maßgeblich geprägt haben, nicht mehr dabei. Offensichtlich haben die Maßnahmen, die man in den letzten Wochen und Monaten getroffen hat, aber auch nicht gegriffen. Drei Punkte aus sechs Partien und kein einziger Sieg in den sieben Pflichtspielen der Saison im Profibereich sind eine desolate Bilanz. Die Länderspielpause haben die Braunschweiger jedenfalls genutzt, um wieder einmal den Reset-Knopf zu drücken und sind in ein Kurz-Trainingslager gefahren. Dort sollen die Spieler die Köpfe freibekommen, um bestenfalls an diesem Freitag schon von den Abstiegsrängen zu klettern. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt nämlich gerade einmal zwei Zähler. Mit einem Sieg gegen Jena könnte die Eintracht daher über den Strich springen. Im Duell zwischen Braunschweig und Jena aber Wetten auf einen Heimsieg zu platzieren, erscheint uns, angesichts der aktuellen Form der Löwen, schon ein wenig waghalsig.

Während der spielfreien Zeit hat Eintracht Braunschweig auch über Testspiele versucht, wieder in Schwung zu kommen. Gegen den HSV unterlagen die Löwen beispielsweise mit 1:2, lieferten aber insgesamt eine gute Partie ab. Außerdem gab es einen 5:0-Erfolg gegen den FSV Barleben. [pullquote align=“right“ cite=“Manuel Janzer“]“Ich bin jemand, der nie aufgibt. Ich weiß wie Abstiegskampf geht, aber auch wie man aufsteigt. Von meinen Erfahrungen kann ich den jungen Spielern bei uns in der Mannschaft sicherlich auch etwas mitgeben.“[/pullquote] Ob das nun aber den Umschwung einleiten wird, wird sich erst am Freitag zeigen. Im letzten Punktspiel vor der Länderspielpause gab es nämlich eine deftige 0:3-Pleite in Unterhaching. Damit befindet sich Eintracht Braunschweig schon nach sechs Spieltagen wieder im Abstiegskampf. Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb Manuel Janzer in letzter Minute noch verpflichtet wurde, der sich nämlich im Kampf um den Klassenerhalt bestens auskennt und seiner Mannschaft auch ein wenig Hoffnung machen und Mut geben soll. Vielleicht reicht es am Freitag bereits zum ersten Einsatz in der Startelf. Verzichten muss Henrik Pedersen wahrscheinlich weiterhin auf die beiden angeschlagenen Skandinavier Christoffer Nyman und Frederik Tingager. Beide laborieren aktuell noch an muskulären Beschwerden. Ein Einsatz gegen Jena dürfte wohl noch zu früh kommen.

Voraussichtliche Aufstellung von Braunschweig:
Engelhardt – Amundsen, Valsvik, Burmeister, Becker – Fürstner, Kijewski – Janzer, Franjic, Bulut – Hofmann – Trainer: Pedersen

Letzte Spiele von Braunschweig:
01.09.2018 – Unterhaching vs. Braunschweig 3:0 (3. Liga)
26.08.2018 – Braunschweig vs. Fortuna Köln 0:2 (3. Liga)
20.08.2018 – Braunschweig vs. Hertha 1:2 (DFB-Pokal)
15.08.2018 – Lüneburger SK vs. Braunschweig 0:1 (Regional-Pokal)
11.08.2018 – Wiesbaden vs. Braunschweig 3:3 (3. Liga)

 

 

Germany Jena – Statistik & aktuelle Form

Jena Logo

Der FC Carl-Zeiss Jena ist sehr respektabel in die neue Saison gestartet. Das zweite Jahr in einer neuen Liga ist ja bekanntlich das schwerste. Davon ist aktuell bei den Thüringern aber nichts zu sehen. Zehn Punkte aus sechs Spielen sind eine Ausbeute, mit der man sich bereits im oberen Drittel der Tabelle befindet. Allerdings könnte es noch besser sein, denn in der dritten Liga und im DFB-Pokal gab es in den letzten fünf Partien nur einen Sieg. Die Formkurve zeigt also offenbar so ein wenig nach unten. Die Länderspielpause kam also auch für den FCC zur richtigen Zeit, um wieder in die Spur zu finden und nicht schon frühzeitig ins Mittelfeld durchgereicht zu werden. Von daher erwartet der Trainer am Freitag auch einen harten Kampf seiner Mannschaft, die sich mit Händen und Füßen dagegen wehren wird, den Anschluss nach oben zu verlieren, auch wenn der Aufstieg ohnehin utopisch erscheint. Die Jenaer haben die freie Zeit in der Länderspielpause auch dazu genutzt, an einigen Stellschrauben zu drehen und hier und da etwas Neues auszuprobieren.

Das Match im regionalen Pokal gegen Union Mühlhausen war dafür wohl prädestiniert. Gleich mit 9:0 konnte der Underdog besiegt werden. Felix Brügmann (4), Firat Sucsuz (2), Phillip Tietz, Vincent-Louis Stenzel und Maximilian Wolfram hießen die Torschützen. Auf einen solchen Sieg lässt sich nun aufbauen, wenn dieser denn richtig eingeschätzt wird. [pullquote align=“right“ cite=“Mark Zimmermann“]“Ich bin mir sicher, dass Braunschweig die Kurve kriegen wird. Nur liegt es an uns, ob dies schon am Freitag passiert oder noch auf sich warten lässt.“[/pullquote] Am Freitag erwartet Mark Zimmermann aber eine härtere Aufgabe, denn seiner Meinung nach, hat Braunschweig viel zu viel individuelle Qualität, als dass diese Mannschaft am Tabellenende stehen müsste. Er ist sich sicher, dass die Löwen sich aus dieser prekären Lage befreien werden, hofft aber, dass der erste Schritt nicht gegen seine Mannschaft erfolgen wird. Personell sieht es für die Thüringer gar nicht schlecht aus. Allerdings werden Julian-Günther Schmidt und Logan Rogerson weiterhin fehlen. Zudem hat sich Sören Eismann einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen und wird in Braunschweig und wahrscheinlich auch in der kommenden Woche gegen Kaiserslautern keine Option sein.

Voraussichtliche Aufstellung von Jena:
Koczor – Sucsuz , Schüler, Slamar, Kühne – Eckardt, Schau, Stenzel, Bock – Tietz, Brügmann – Trainer: Zimmermann

Letzte Spiele von Jena:
02.09.2018 – Fortuna Köln vs. Jena 2:0 (3. Liga)
27.08.2018 – Jena vs. Zwickau 2:1 (3. Liga)
19.08.2018 – Jena vs. Union Berlin 2:4 (DFB-Pokal)
10.08.2018 – Karlsruhe vs. Jena 1:1 (3. Liga)
07.08.2018 – Jena vs. Halle 0:3 (3. Liga)

 

 

Germany Braunschweig vs. Jena Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Insgesamt standen sich Eintracht Braunschweig und Carl-Zeiss Jena bis heute in elf Pflichtspielen gegenüber. Der direkte Vergleich ist dabei mit jeweils vier Siegen und drei Unentschieden ausgeglichen. Die letzten Duelle sind inzwischen acht Jahre her, als sich beide Mannschaften in der Saison 2010/11 in der dritten Liga gegenüberstanden. In Braunschweig siegten die Hausherren zunächst klar mit 6:0. Das Rückspiel in Jena endete mit einem 2:2-Unentschieden. Domi Kumbela und Damir Vrancic brachten die Löwen zweimal nach vorne, aber Orlando Smeekes und Sebastian Hähnge konnten jeweils ausgleichen.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Braunschweig vs. Jena Germany

Eintracht Braunschweig wird alles daran setzen, dass die rote Laterne an diesem Freitag abgegeben werden kann. Das wird aber über den gesamten Spieltag wohl nur mit einem Dreier klappen. Die Fans werden aber wie eine Mauer hinter den Löwen stehen. Rund 17.000 Zuschauer werden gegen Jena erwartet. Dazu kommt die Atmosphäre unter Flutlicht. Besser kann man sich die Rahmenbedingungen nicht malen, um im achten Pflichtspiel endlich den ersten Sieg zu holen. Es wird sich zeigen, ob das unter der Woche einberufene Trainingslager Früchte trägt. Jena hat im Augenblick aber auch keinen Megalauf. Abgesehen von Sieg im regionalen Pokal gegen Mühlhausen, gab es in den letzten fünf Partien auch nur einen Sieg.

 

Key-Facts – Braunschweig vs. Jena Wetten

  • Braunschweig hat in den sieben Pflichtspielen der Saison noch keinen einzigen Sieg geholt.
  • Jena hat in den letzten sechs Profispielen, außerhalb des Regionalpokals, nur einen Sieg geholt.
  • Der direkte Vergleich ist mit jeweils vier Siegen komplett ausgeglichen.

 

Das dürfte auch der Grund sein, weshalb im Duell zwischen Braunschweig und Jena die Quoten eher für einen Erfolg der Niedersachsen sprechen. Die Wettquoten auf einen Braunschweiger Sieg belaufen sich auf knapp unter 2,00. Insgesamt ist es sehr schwierig, die richtigen Wetten auf dieses Match zu platzieren. Irgendwann muss der Braunschweiger Knoten einmal platzen. Wir können uns vorstellen, dass die Heimfans ihre Kicker zum ersten Saisonsieg treiben werden. Von daher tendieren wir unter dem Strich schon dazu, die durchaus akzeptablen Quoten zu nutzen und bei Braunschweig – Jena Wetten auf den Heimsieg zu platzieren.

Pokalfinale 2017 reloaded: Dortmund fordert Frankfurt!
Dortmund vs. Frankfurt, 14.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Braunschweig vs. Jena Germany – Beste Wettquoten * 14.09.2018

Germany Sieg Braunschweig: 1.95 @Bet365
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
Germany Sieg Jena: 4.00 @Bet3000

(Wettquoten vom 12.09.2018, 06:34 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Braunschweig / Unentschieden / Sieg Jena:

1: 50%
X: 26%
2: 24%

Germany Braunschweig vs. Jena Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.85 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.95 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.72 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

Starke Drittligaquoten hier bei Bet365 finden!

CONTENT :

3. Liga Spiele 14.09. - 17.09.2018 (7. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Bemerkung
14.09./19:00 de Braunschweig - Jena 2:0 3. Liga 7. Spieltag
15.09./14:00 de Aalen - Münster 4:1 3. Liga 7. Spieltag
15.09./14:00 de Uerdingen - Halle 2:1 3. Liga 7. Spieltag
15.09./14:00 de Osnabrück - Karlsruhe 0:1 3. Liga 7. Spieltag
15.09./14:00 de Wiesbaden - Meppen 3:0 3. Liga 7. Spieltag
15.09./14:00 de Rostock - 1860 München 2:2 3. Liga 7. Spieltag
15.09./14:00 de Cottbus - Großaspach 0:0 3. Liga 7. Spieltag
16.09./13:00 de Lotte - Zwickau 2:1 3. Liga 7. Spieltag
16.09./14:00 de Unterhaching - Würzburg 0:1 3. Liga 7. Spieltag
17.09./19:00 de Kaiserslautern - Fortuna Köln 3:3 3. Liga 7. Spieltag