Rapid Wien vs. Spartak Moskau, 20.09.2018 – Europa League

Scheitert Rapid erneut an der eigenen Chancenverwertung?

/
Schwab (Rapid Wien)
Stefan Schwab (Rapid Wien) © GEPA pi

Austria Rapid Wien vs. Spartak Moskau Russian Federation 20.09.2018, 18:55 Uhr – Europa League (Endergebnis: 2:0)

Auch 2018/19 wird es am Dienstag und Mittwoch keinen Fußball mit österreichischer Beteiligung in der UEFA Champions League geben. Salzburg verpasste erneut die Qualifikation für die Königsklasse und muss sich mit der Europa League zufriedengeben. Immerhin halten die Bullen in der Europa League nicht alleine die Rot-Weiß-Roten Fahnen hoch, sondern bekommen Unterstützung von Rekordmeister SK Rapid Wien. Gerade im Hinblick auf den Kampf um Platz elf in der UEFA-Fünfjahreswertung ist dies von enormer Bedeutung. Rapid Wien empfängt am ersten Spieltag der Europa League Gruppenphase den russischen Hauptstadtklub Spartak Moskau!

Nachdem sich die Grün-Weißen in die Gruppenphase gezittert haben, gab es bei der Auslosung der Gruppenphase zwar eine höchst interessante Gruppe aus sportlicher Sicht, doch die Chancen auf ein Weiterkommen sind nicht allzu groß. Neben Spartak Moskau gibt es mit dem spanischen Spitzenklub Villarreal CF einen Topfavoriten auf den Gruppensieg. Auch die Glasgow Rangers aus Topf vier sind kein einfaches Los. Rapid muss sich nun in den großen Spielen beweisen und gerade die Heimspiele werden dahingehend von großer Bedeutung sein. Für einen Sieg von Rapid Wien gegen Spartak Moskau werden aktuell Wettquoten von 2,60 angeboten – für einen Gäste-Sieg liegen die Quoten nur knapp darüber mit einer 2,75! Spielbeginn im Allianz Stadion ist um 18:55 Uhr – zu sehen ist das Spiel auf DAZN!

Rapid Wien vs. Spartak Moskau – Beste Quoten * – Europa League

Austria Sieg Rapid Wien: 2.60 @Bet365
Unentschieden: 3.40 @Bet3000
Russian Federation Sieg Spartak Moskau: 2.75 @Interwetten

(Wettquoten vom 18.09.2018, 17:47 Uhr)

Bei Bet365 auf die Europa League wetten!

Austria Rapid Wien – Statistik & aktuelle Form

Rapid Wien Logo

Die Woche der Wahrheit für den SK Rapid Wien. Der österreichische Rekordmeister startete wieder einmal mit großen Ambitionen in diese Saison. Doch gerade auf nationaler Ebene war der Auftakt nicht zufriedenstellend. International konnte immerhin das Ziel erreicht werden und die Qualifikation für die Gruppenphase wurde fixiert. Brillieren konnte die Djuricin-Elf in der Qualifikation jedoch keineswegs und zitterte sich regelrecht in die Gruppenphase. Ein schwerer Torwart-Fehler von Steaua Bukarest ermöglichte das Weiterkommen für die Grün-Weißen! Neben sechs interessanten Spielen war der Erfolg auch für die Vereinskasse von enormer Bedeutung. Im Spiel gegen Spartak Moskau wird zum ersten Mal seit Umzug in die neue Allianz Arena das Stadion zwei Mal in Serie ausverkauft sein. Schon am vergangenen Sonntag war die Hütte bis auf den letzten Platz gefüllt.

[pullquote align=“right“ cite=“Goran Djuricin“]“Wir sind sehr frustriert heute. Allein aufgrund der ersten Halbzeit musst du das Spiel gewinnen. Wir haben wie aus der Rakete geschossen angefangen. Ich habe es gezählt, wir hatten, glaube ich, sechs oder sieben Riesenmöglichkeiten, die Austria hatte einen oder zwei Torschüsse.“[/pullquote]

Doch zum Jubeln war den Grün-Weißen Anhängern nicht zumute. Auch das fünfte Derby im neuen Stadion gegen die Wiener Austria konnte nicht siegreich gestaltet werden. Dabei agierte Rapid in der ersten Halbzeit überragend, doch unzählige Topchancen wurden teils kläglich vergeben. Die Woche der Wahrheit startete mit einem Misserfolg, nun warten mit Spartak Moskau und dann am Wochenende mit dem Prestige-Duell gegen Red Bull Salzburg zwei weitere Top-Partien auf Goran Djuricin. In der heimischen Bundesliga hat Rapid Wien nach sieben Spieltagen nur neun Zähler auf der Habenseite und würde nach aktuellem Stand gar die Meister-Play-offs der Top Sechs verpassen. Kein Wunder, dass die Kritik an Djuricin nicht abreißt. Spielerisch waren die Grün-Weißen durchaus gefällig, doch im Fußball werden schlicht und ergreifend Tore benötigt!

Zum siebten Mal steht Rapid Wien nun in der Gruppenphase der UEFA Europa League – dabei konnte Rapid nur in der Saison 2015/16 auch international überwintern. Die Erinnerungen an das Frühjahr sind jedoch alles andere als positiv – gegen Valencia gab es im K.o.-Duell mit einem Gesamtscore von 0:10 (!) das Aus! Allerdings präsentiert sich Rapid Wien vor heimischem Publikum in den letzten Jahren sehr stark. Keines der letzten fünf internationalen Heimspiele ging verloren (3-2-0 Bilanz) und von den letzten zehn Heimspielen in der Gruppenphase ging ebenfalls seit dem 0:4 gegen Leverkusen in der Saison 2012/13 keines verloren (sechs Siege, vier Remis). Die Heimstärke ist auch der kleine Hoffnungsschimmer auf einen Top-Zwei-Platz in dieser Gruppe. Ein Auftaktsieg wäre dahingehend von großer Bedeutung, für Rapid Wien gibt es gegen Spartak Moskau Wettquoten von 2,60.

Beste Torschützen in der Liga:
3 Tore – Deni Alar
1 Tor – Thomas Murg
1 Tor – Stefan Schwab

Voraussichtliche Aufstellung von Rapid Wien:
Strebinger – Potzmann, Barac, Sonnleitner, Müldür – Ljubicic, Schwab – Ivan, Knasmüllner, Murg – Alar

Letzte Spiele von Rapid Wien:
16.09.2018 – Rapid Wien vs. Austria Wien 0:1 (Bundesliga)
02.09.2018 – Sturm Graz vs. Rapid Wien 1:1 (Bundesliga)
30.08.2018 – Steaua Bukarest vs. Rapid Wien 2:1 (Europa League)
26.08.2018 – Rapid Wien vs. Innsbruck 2:1 (Bundesliga)
23.08.2018 – Rapid Wien vs. Steaua Bukarest 3:1 (Europa League)

 

 

Russian Federation Spartak Moskau – Statistik & aktuelle Form

Spartak Moskau Logo

Der Klub aus der russischen Hauptstadt verpasste in der vergangenen Saison die Titelverteidigung in der heimischen Liga und musste sich nur mit Rang drei zufriedengeben. Dieser berechtigte die Rot-Weißen aus Moskau aber trotzdem, in der Champions League Qualifikation anzutreten. Gegen den griechischen Vertreter PAOK Saloniki gab es jedoch ein bitteres Aus zu verkraften. Spartak Moskau konnte im Hinspiel nach nur 17 Minuten schon auf eine 2:0 Führung in Griechenland zurückblicken, musste jedoch innerhalb von nur 15 Minuten drei Gegentreffer einstecken. Die 3:2-Auswärtsniederlage konnte die Mannschaft von Cheftrainer Massimo Carrera nicht mehr ausbügeln, schied dementsprechend in der Königsklasse aus und rutschte ab in die Europa League. Zum fünften Mal in Serie ist Spartak Moskau nun in diesem Wettbewerb vertreten, doch zum ersten Mal in diesen fünf Jahren spielt die Mannschaft auch in der Gruppenphase. Im Vorjahr war Spartak in der Champions League Gruppenphase, wurde dort Dritter und spielte im Frühjahr in der Europa League. Das Aus kam in der Zwischenrunde gegen den baskischen Traditionsverein Athletic Bilbao. Dabei gab es im San Mames einen überraschenden 2:1-Auswärtssieg zu bejubeln. Dieser 2:1-Sieg in der Fremde war der einzige Auswärtssieg von Spartak Moskau auf internationaler Bühne in den letzten 13 Partien!

Durch die verpasste Qualifikation für die Königsklasse musste Spartak Moskau auch den großen Star, den niederländischen Nationalspieler Quincy Promes, ziehen lassen. Einen adäquaten Ersatz für den pfeilschnellen Flügelspieler konnten die Russen nicht mehr präsentieren. Der Abgang von Promes ist jedoch nicht das einzige Personalproblem beim aktuellen Dritten der russischen Premier Liga (sieben Spiele, 14 Zähler). Torhüter Aleksandr Selihkov fehlt ebenso verletzungsbedingt wie die beiden Stamm-Innenverteidiger Samuel Gigot und Ilya Kutepov. Zuletzt wurde gar John Terry als möglicher Neuzugang gehandelt, doch der Routinier entschied sich gegen einen Wechsel nach Russland. In der Defensive hat Spartak Moskau sicherlich Probleme und wird Rapid hier die eine oder andere Möglichkeit durchaus anbieten.

Die Generalprobe für das erste Europa-League-Spiel der Saison ging am vergangenen Wochenende schief. Zuhause gegen Akhmat Grosny gab es die erste Niederlage in der laufenden Liga-Saison. Die späte 1:2-Niederlage war nur eines von zwei Spielen, die bei Spartak Moskau in der Liga mit erfolgreichen Wetten auf das Über 2,5 endeten. Lediglich einmal konnte Spartak Moskau bisher mehr als einen Treffer erzielen! Dadurch kann beim Duell zwischen Rapid Wien und Spartak Moskau nicht unbedingt mit einer trefferreichen Partie gerechnet werden, Wetten auf das Unter 2,5 zu Quoten von 1,80 sind hier sicherlich empfehlenswert.

Beste Torschützen in der Liga:
2 Tore – Ze Luis
1 Tor – Quincy Promes
1 Tor – Samuel Gigot

Voraussichtliche Aufstellung von Spartak Moskau:
Maksimenko – Kombarov, Bocchetti, Dzhilkiya, Rasskazov – Popov, Fernando, Zobnin – Hanni, Ze Luis, Lomovitskiy

Letzte Spiele von Spartak Moskau:
16.09.2018 – Spartak Moskau vs. Akhmat Grosny 1:2 (Premier League)
02.09.2018 – Zenit Sankt Petersburg vs. Spartak Moskau 0:0 (Premier League)
25.08.2018 – Spartak Moskau vs. Dynamo Moskau 2:1 (Premier League)
18.08.2018 – FC Krasnodar vs. Spartak Moskau 0:1 (Premier League)
14.08.2018 – Spartak Moskau vs. PAOK Saloniki 0:0 (Champions League)

 

Wer kassiert erste Saisonniederlage bei PAOK gegen Chelsea?
PAOK Saloniki vs. Chelsea, 20.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Austria Rapid Wien vs. Spartak Moskau Russian Federation Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Das Europa-League-Duell in dieser Saison zwischen Rapid Wien und Spartak Moskau wird nicht das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften darstellen. In der Saison 1966/67 – also vor über 50 Jahren – standen sich die beiden Teams im Cup der Pokalsieger gegenüber. Rapid Wien konnte dabei in Russland ein 1:1-Remis erreichen und fixierte das Weiterkommen mit einem 1:0-Heimsieg! Relevant für das Duell in dieser Woche im Allianz Stadion der Hütteldorfer war dieses Duell aber keineswegs!

Prognose & Wettbasis-Trend Austria Rapid Wien vs. Spartak Moskau Russian Federation

Das gelbe U-Boot aus Villarreal ist in dieser Gruppe sicherlich der große Favorit auf den Einzug in die K.o.-Phase! Die drei restlichen Mannschaften dahinter besitzen jedoch allesamt die Qualität, um sich durchaus Chancen auf den zweiten Platz ausrechnen zu können. Dahingehend ist es von großer Bedeutung, in den direkten Duellen die Heimspiele positiv zu gestalten. Rapid Wien war in den letzten Jahren zuhause durchaus erfolgreich, während Spartak Moskau in der Fremde oft mit leeren Händen dastand. Die leicht niedrigeren Wettquoten auf einen Rapid-Sieg sind dahingehend doch sehr interessant.

 

Key-Facts – Rapid Wien vs. Spartak Moskau Wetten

  • Auch im fünften Derby im Allianz-Stadion gelang Rapid Wien kein Heimsieg gegen den Erzrivalen aus Wien-Favoriten!
  • 1966/67 konnte Rapid im K.o.-Duell gegen Spartak Moskau die Oberhand behalten!
  • Der russische Hauptstadtklub verpatzte die Generalprobe und verlor zuhause mit 1:2 gegen Akhmat Grosny!

 

Allerdings haben die russischen Gäste zweifelsohne auch die Qualität, um hier Zählbares mitzunehmen, Value erkennen wir an den Wetten wohl nur mit einer Rot-Weiß-Roten Brille! Wirklich interessant hingegen finden wir die Wetten auf das Unter 2,5! Rapid Wien hat am Wochenende einmal mehr eindrucksvoll bewiesen, dass ein Vollstrecker fehlt und unzählige große Tormöglichkeiten wurden liegen gelassen. Spartak Moskau hat erst in einem der sieben Liga-Spiele mehr als ein Tor erzielt. Beim Spiel zwischen Rapid Wien und Spartak Moskau deutet doch sehr vieles auf maximal zwei Tore hin und dementsprechend sind die Wettquoten von 1,80 für das Unter 2,5 sehr interessant.

 

Austria Rapid Wien vs. Spartak Moskau Russian Federation – Beste Wettquoten * 20.09.2018

Austria Sieg Rapid Wien: 2.60 @Bet365
Unentschieden: 3.40 @Bet3000
Russian Federation Sieg Spartak Moskau: 2.75 @Interwetten

(Wettquoten vom 18.09.2018, 17:47 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Rapid Wien / Unentschieden / Sieg Spartak Moskau:

1: 37%
X: 28%
2: 35%

 

Austria Rapid Wien vs. Spartak Moskau Russian Federation – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.00 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.80 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.75 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

Tolle Quoten bei Bet365 abstauben!

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Europa League Spiele 20.09.2018 (1. Spieltag)

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
20.09./18:55 es Rapid Wien - Spartak Moskau 2:0 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Villarreal - Glasgow Rangers 2:2 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Lazio Rom - Apollon Limassol 2:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Marseille - Frankfurt 1:2 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Besiktas - Sarpsborg 3:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Genk - Malmö 2:0 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Sevilla - Standard Lüttich 5:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Akhisar Belediyespor - Krasnodar 0:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Dynamo Kiew - Astana 2:2 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Rennes - Jablonec 2:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es PAOK Saloniki - Chelsea 0:1 EL 1. Spieltag
20.09./18:55 es Videoton - BATE Borisov 0:2 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Ludogorez Rasgrad - Leverkusen 2:3 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es AEK Larnaka - FC Zürich 0:1 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Celtic Glasgow - Rosenborg Trondheim 1:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es RB Leipzig - RB Salzburg 2:3 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es FC Kopenhagen - Zenit St. Petersburg 1:1 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Slavia Prag - Bordeaux 1:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Dinamo Zagreb - Fenerbahce 4:1 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Spartak Trnava - Anderlecht 1:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Arsenal - Worskla Poltawa 4:2 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Sporting Lissabon - Qarabag Agdam 2:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Olympiakos Piräus - Betis Sevilla 0:0 EL 1. Spieltag
20.09./21:05 es Düdelingen - AC Milan 0:1 EL 1. Spieltag