Olympiakos Piräus vs. Partizan Belgrad, 02.08.2017 – Champions League

Kommt im Rückspiel nochmal Spannung auf?

/
Olympiakos Piräus
Olympiakos Piräus © GEPA pictures

Greece Olympiakos Piräus vs. Partizan Belgrad Serbia 02.08.2017, 20:45 Uhr – Champions League (Endstand 2:2)

Ein 3:1-Auswärtssieg im Hinspiel sollte doch eigentlich für das Weiterkommen und den Einzug in die Playoffs reichen, oder nicht? So oder so ähnliche Gedanken werden sich auch die Verantwortlichen und Spieler von Olympiakos Piräus machen. Der Sieg vor einer Woche in Belgrad hat die Tür für die nächste Runde weit geöffnet. Spätestens nach der legendären Aufholjagd des FC Barcelona in der Vorsaison gegen PSG (6:1 nach 0:4 im Hinspiel) sollten die Griechen gewarnt sein. Auf internationaler Bühne ist immer alles möglich und auch Partizan wird am Mittwoch nochmal alles in die Waagschale werfen, um vielleicht die letzte kleine Chance zu nutzen. Beim Duell der beiden nationalen Meister ihres Landes wird es nur nochmal spannend werden können, wenn die Gäste aus Serbien an einen Sieg und das Erreichen der Playoffs glauben. Partizan war vor dem Hinspiel zuhause in diesem Jahr eine Macht und gewann 2017 alle 16 Partien vor den eigenen Fans. Umso schwerer war nun der Rückschlag durch das 1:3 gegen Piräus.

Die Leistung der Serben war jedoch gar nicht so schlecht und sollte ihren Fans Mut für das Rückspiel machen. In puncto Torschüssen lag Partizan sogar vorn, lediglich die individuelle Klasse von El Fardou Ben Nabouhane machte am Ende den Unterschied. Der Angreifer erzielte zwei wunderschöne Treffer und war der gefeierte Mann auf Seiten von Olympiakos. Die Griechen, die noch nicht in die nationale Liga gestartet sind, dürfen sich also über einen gelungenen Pflichtspiel-Auftakt freuen und wollen am Mittwoch nun nichts mehr anbrennen lassen. Wenn sie ab 20:45 Uhr, dann nämlich erfolgt der Anpfiff, hellwach sind und die 90 Minuten über konzentriert agieren, sollte sie am Weiterkommen nichts mehr hindern. Wir wollen uns aber auch auf die Suche nach guten Wetten in diesem Rückspiel begeben, unabhängig davon, dass sich Piräus am Ende wohl durchsetzt. Der Blick auf die Wettquoten verrät uns, dass die Griechen mit Quoten um die 1.55 für einen Heimsieg in der klaren Favoritenrolle sind, Partizan dagegen erhält eine hohe 7,0 für einen Auswärtssieg.

Scheitern die Bullen zum zehnten Mal in der Champions League Qualifikation?
Rijeka vs. Red Bull Salzburg, 02.08.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Greece Olympiakos Piräus – Statistik & aktuelle Form

Olympiakos Piräus Logo

Die Form von Olympiakos Piräus lässt sich eigentlich fast nur anhand des Hinspiels vor einer Woche abschätzen. Mit Ausnahme von einigen eher bedeutungslosen Testspielen, die nur mittelmäßig erfolgreich waren, haben die Rot-Weißen in dieser Saison noch keine Begegnung absolviert. Der Auftritt in Belgrad war sehr überzeugend und dürfte bei allen Fans die Vorfreude auf die neue Spielzeit nochmal gesteigert haben. Allen voran konnte El Faroud Ben Nabouhane glänzen. Der Angreifer erzielte das 1:0 nach wunderschöner Kombination und toller Vorarbeit vom deutschen Flügelflitzer Marko Marin. Das 2:1 gelang ihm dann mit einem starken Solo, das er mit einem Kunstschuss ins Kreuzeck abschloss.

Der Konter des eingewechselten Emenike, der in der Nachspielzeit gekonnt den gegnerischen Torwart umkurvte und in das leere Tor einschob, war schon so etwas wie die Vorentscheidung. Der Mannschaft des albanischen Trainer Besnik Hasi war das große Selbstvertrauen und die internationale Erfahrung anzumerken. Auch die individuelle Qualität ist in den Reihen von Olympiakos sehr hoch. Unter dem 45-jährigen Fußballlehrer, der Anfang Juni als neuer starker Mann an der Seitenlinie vorgestellt wurde, will der Verein zum einen die nationale Dominanz aufrechterhalten, zum anderen sollen die Griechen aber auch international mal wieder für Schlagzeilen sorgen. Der Auftakt hierfür wurde gemacht und mit dem Rückspiel am Mittwoch soll der Einzug in die Playoffs sichergestellt werden.

Voraussichtliche Aufstellung von Olympiakos Piräus:
Kapino – Figueiras, Retsos, Romao, Koutris – Odjidja-Ofoe, Siopis, Seba – Carcela, Ben Nabouhane, Marin

Letzte Spiele von Olympiakos Piräus:
25.07.2017 – Partizan Belgrad vs. Olympiakos Piräus 1:3 (Champions League)
19.07.2017 – Olympiakos Piräus vs. Asteras Tripolis 1:1 (Freundschaftsspiel)
15.07.2017 – Sporting Lokeren vs. Olympiakos Piräus 0:0 (Freundschaftsspiel)
08.07.2017 – Mechelen vs. Olympiakos Piräus 0:6 (Freundschaftsspiel)
02.07.2017 – Panionios Athen vs. Olympiakos Piräus 2:1 (Freundschaftsspiel)

 

Kann sich Ajax mit einem Heimsieg durchsetzen?
Ajax Amsterdam vs. Nizza, 02.08.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Serbia Partizan Belgrad – Statistik & aktuelle Form

Partizan Belgrad Logo

Partizan Belgrad wurde zurecht im Vorfeld des Hinspiels als gefährlicher Gegner eingestuft. Vor allem zuhause ist der Klub aus der serbischen Hauptstadt eine echte Macht und gewann alle Heimspiele 2017 vor dem Duell mit Olympiakos. Wieso also musste die Mannschaft von Trainer Djukic den Platz am vergangenen Dienstag als Verlierer verlassen? Eigentlich ist die Form des amtierenden Meisters gut. In der Liga steht Partizan nach zwei Spieltagen schon wieder an der Spitze und hat ein beeindruckendes Torverhältnis von 8:2. Die Mannschaft zeichnet sich vor allem durch eine sehr gute Defensivarbeit aus.

Diese war auch ausschlaggebend für das Weiterkommen in der letzten Runde der Champions League-Qualifikation. Der Gegner hieß dort FK Buducnost und dem Klub aus Montenegro sollte sowohl im Hin- als auch im Rückspiel kein Treffer gelingen. Nach dem 2:0 in Montenegro genügte Partizan zuhause ein 0:0, das sie souverän über die 90 Minuten verwalteten, um in die nächste Runde einzuziehen. Die Vorstellung gegen Olympiakos war nun keinesfalls schlecht, die Zahlen sprachen teilweise sogar für die Serben. Der Hauptunterschied war am Ende dann wohl doch die individuelle Klasse der Griechen, die ihre wenigen Chancen eiskalt ausnutzten. Partizan-Angreifer Tawamba konnte zwischenzeitlich mit seinem 1:1-Ausgleichstreffer für neue Euphorie sorgen, welche dann jedoch schnell wieder verpuffte. Am Ende warfen die Gastgeber alles nach vorne, um zumindest noch ein Unentschieden zu holen.

Mit dem 3:1 durch Emenike wurden sie für diesen Mut knallhart bestraft und es stellt sich nun die Frage, ob die Spieler überhaupt noch an die Sensation im Rückspiel glauben. Mindestens drei Tore müssen Belgrad gelingen, um noch die Möglichkeit für den Einzug in die Playoffs zu haben. Vielleicht erwischen sie die griechischen Gastgeber ja auf dem falschen Fuß. Sollten diese Partizan Belgrad unterschätzen, dann ist womöglich noch etwas drin. Vorentscheidend wird das 1:0 in dieser Partie sein. Sollten die Serben in Führung gehen, kehrt vielleicht auch die Hoffnung bei den Spielern zurück. Bei einem Rückstand hingegen ist der Drops wohl endgültig gelutscht.

Voraussichtliche Aufstellung von Partizan Belgrad:
Klajic – Miletic, Ostojic, Cirkovic, Vulicevic – Jankovic, Kosovic, Luiz, Leonardo – Djurdjevic, Tawamba

Letzte Spiele von Partizan Belgrad:
29.07.2017 – Partizan Belgrad vs. Javor Ivanjica 2:1 (Super Liga)
25.07.2017 – Partizan Belgrad vs. Olympiakos Piräus 1:3 (Champions League)
22.07.2017 – Partizan Belgrad vs. Ma?va Šabac 6:1 (Super Liga)
18.07.2017 – Buducnost Podgorica vs. Partizan Belgrad 0:0 (Champions League)
11.07.2017 – Partizan Belgrad vs. Buducnost Podgorica 2:0 (Champions League)

 

 

Greece Olympiakos Piräus vs. Partizan Belgrad Serbia Direkter Vergleich

Der direkte Vergleich lässt sich recht einfach auf den Vergleich im Hinspiel vor einer Woche reduzieren. Ansonsten standen sich die Klubs nämlich noch nie auf dem Platz gegenüber. Beim 3:1-Auswärtssieg von Piräus war El Faroud Ben der entscheidende Mann auf dem Spielfeld. Er traf sowohl zur 1:0-Führung als auch zum 2:1, nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Partizan in Person von Tawamba. Nachdem Ben in der 88. Spielminute seinen verdienten Sonderapplaus bekam, sorgte sein Ersatzmann Emenike in der Nachspielzeit noch für das 3:1 und die damit wohl verbundene endgültige Entscheidung. Nach 90 Minuten konnten die Gastgeber aus Serbien zwar mehr Torschüsse, Freistöße und Eckbälle vorweisen, die entscheidenden Zahlen auf der Anzeigetafel sprachen jedoch für die Gastmannschaft.

Prognose & Wettbasis-Trend Greece Olympiakos Piräus vs. Partizan Belgrad Serbia

In Rückspielen kommt es häufig zu Konstellationen nach dem Motto „Der eine kann nicht, der andere muss nicht“. Bei dieser Partie ist die Ausgangslage eine ähnliche. Olympiakos Piräus geht durch das 3:1 in Belgrad mit einem gehörigen Polster in das Spiel am Mittwoch und kann den Vorsprung eigentlich verwalten. Dass Partizan fähig ist, die Begegnung nochmal spannend zu gestalten, ist fraglos. Ob die Spieler auch an die Wende glauben, beschäftigt uns viel mehr. Nachdem sie in der heimischen Festung klar besiegt wurden, denken wir nicht, dass die Serben nun auswärts nochmal zurückfinden. Vielmehr rechnen wir damit, dass Piräus auch den zweiten Vergleich für sich entscheidet und damit souverän in die Playoffs einzieht.

 

Key-Facts – Olympiakos Piräus vs. Partizan Belgrad

  • Nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel hat Olympiakos alles selbst in der Hand
  • Partizan ist schon in die nationale Liga gestartet und grüßt dort von der Tabellenspitze
  • Die individuelle Qualität in den Reihen der Griechen ist deutlich höher

 

Wetten auf die griechischen Gastgeber sind sicherlich keine schlechte Auswahl, dennoch würden wir den Einsatz eher klein halten. Die Wettquoten für einen Heimsieg sind sehr grenzwertig und in der 1,55 ist sehr wenig Value vorhanden. Eine Alternative zum Spielausgang haben wir aber auch noch im Blick. Es ist von einem eher torarmen Spiel auszugehen, wodurch Wetten auf „Unter-Tore“ eine gute Idee sein könnten. Schon im Hinspiel gab es trotz der vier Treffer am Ende insgesamt wenige Torraumszenen. Olympiakos Piräus wird mit seiner starken Defensive auch zuhause wenig zulassen und womöglich mit einem schmucklosen 1:0 oder 2:0-Erfolg das Weiterkommen feiern.

Bet365 Euro Fussball Bonus: Bis zu 100% extra für Kombiwetten Tipps
Gilt auch für Spiele der Champions League!

 

Beste Wettquoten für Greece Olympiakos Piräus vs. Partizan Belgrad Serbia 02.08.2017

Greece Sieg Olympiakos Piräus: 1.55 @Bet3000
Unentschieden: 4.20 @Betvictor
Serbia Sieg Partizan Belgrad: 7.00 @Bet365

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Olympiakos Piräus / Unentschieden / Sieg Partizan Belgrad:

1: 64%
X: 23%
13%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).
CONTENT :

Champions League Quali (3. Runde - Rückspiele) vom 01.08. - 02.08.2017

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
01.08./19:00 es FC Sheriff - Qarabag 1:2 Champions League Quali
02.08./19:00 es APOEL Nikosia - Viitorul Constanta 4:0 Champions League Quali
02.08./19:00 es BATE Borisow - Slavia Prag 2:1 Champions League Quali
02.08./19:00 es ZSKA Moskau - AEK Athen 1:0 Champions League Quali
02.08./19:45 es Basaksehir - Brügge 2:0 Champions League Quali
02.08./20:00 es FC Kopenhagen - Vardar Skopje 4:1 Champions League Quali
02.08./20:15 es Pilsen - Steaua Bukarest 1:4 Champions League Quali
02.08./20:15 es Young Boys - Kiew 2:0 Champions League Quali
02.08./20:30 es Hafnafjördur - Maribor 0:1 Champions League Quali
02.08./20:30 es Ludogorets Razgrad - Hapoel Be'er Sheva 3:1 Champions League Quali
20.08./20:45 es Ajax Amsterdam - Nizza 2:2 Champions League Quali
20.08./20:45 es Legia Warschau - Astana 1:0 Champions League Quali
20.08./20:45 es Olympiakos - Partizan Belgrad 2:2 Champions League Quali
20.08./20:45 es Rijek - Red Bull Salzburg 0:0 Champions League Quali
20.08./20:45 es Rosenborg Trondheim - Celtic Glasgow 0:1 Champions League Quali