Enthält kommerzielle Inhalte

Nürnberg vs. Hoffenheim, 20.10.2018 – Bundesliga

Zeigt Nürnberg erneut die passende Reaktion?

Germany Nürnberg vs. Hoffenheim Germany 20.10.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 1:3)

Zahlen und Statistiken werden gerne zur Hand genommen, um – gerade im Sport – Favoritenrollen zu vergeben, Thesen zu verifizieren oder aber Stärken und Schwächen einzelner Mannschaften näher zu beschreiben. Bei einem Blick auf die reinen Zahlen zwischen dem 1. FC Nürnberg und der TSG Hoffenheim droht man jedoch getäuscht zu werden, denn, obwohl die Franken in den letzten vier Partien 13 Gegentreffer kassierten und damit mehr als doppelt so viele wie die Kraichgauer im gleichen Zeitraum (sechs), holten die Nürnberger tatsächlich zwei Punkte mehr. Die Erklärung dieser Irreführung ist absolut trivial, da der „Club“ mit dem 0:7 in Dortmund sowie dem 0:6 in Leipzig zwei herbe Klatschen kassierte, die beiden übrigen Heimspiele allerdings souverän und ohne Gegentor gewinnen konnte.

Inhaltsverzeichnis

Hoffenheim hingegen holte bloß einen Dreier aus den jüngsten vier Partien und musste zuletzt zwei vermeidbare 1:2-Heimniederlagen gegen RB Leipzig und Frankfurt einstecken. In der Tabelle ist der Champions League-Teilnehmer auf den 13. Platz abgerutscht und liegt damit sogar einen Rang hinter dem kommenden Gegner aus dem Süden Deutschlands. Aufgrund der qualitativen Unterschiede wird Nürnberg gegen Hoffenheim gemäß der Wettquoten trotzdem als Außenseiter gehandelt, was insofern überrascht, da die Köllner-Elf aus drei Heimspielen in dieser Saison starke sieben Punkte verbuchte und zuhause ein anderes Gesicht zeigt als in der Fremde. Wer deshalb auf einen Heimerfolg im Duell Nürnberg vs. Hoffenheim Wetten platzieren möchte, erhält Quoten von maximal 3.90 bei Betfair. Ein Unentschieden lockt mit Wettquoten von 4.00, während der zweite Auswärtssieg der TSG in diesem Spieljahr dem Anbieter Interwetten immerhin eine 2.00 wert ist. Der Anstoß im Max-Morlock Stadion erfolgt am Samstagnachmittag, den 20.10.2018, um 15:30 Uhr.

Nürnberg vs. Hoffenheim – Beste Quoten * – Bundesliga

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Nürnberg 3,75 3,70 3,90 3,90
Unentschieden 3,80 3,50 3,95 3,90
Hoffenheim
1,90 2,00 1,86 1,86

Wettquoten vom 19.10.2018, 13:07 Uhr.

Germany Nürnberg – Statistik & aktuelle Form

Nürnberg Logo

Durchatmen, liebe 1. FCN-Fans! Eure Mannschaft darf sich am Wochenende auf ein Heimspiel freuen und muss nicht in der Fremde antreten. Das, was auf den ersten Blick nach Galgenhumor höchster Güte aussieht, hat bei genauerem Hinschauen durchaus seine Berechtigung. In den letzten beiden Auswärtsspielen ließ sich der Aufsteiger nämlich sowohl von Borussia Dortmund (0:6), als auch vor zwei Wochen von RB Leipzig (0:7) nach allen Regeln der Kunst vorführen. Mit fehlender Erfahrung auf diesem Niveau lässt sich sicherlich der ein oder andere Gegentreffer erklären, doch die Summe der Fehler und die Dimensionen der Unkonzentriertheiten müssen schließlich hauptsächlich auf Naivität zurückzuführen sein. Dass es die Nürnberger nämlich auch besser können, bewiesen sie bislang in allen drei Heimspielen im Max-Morlock Stadion. Zugegebenermaßen sind die Gegner mit Mainz (1:1), Hannover (2:0) und Düsseldorf (3:0) auch alle eher dem unteren Tabellen-Segment zuzuordnen, trotzdem verbuchte der „Club“ sieben Punkte und untermauerte damit die Ambitionen, speziell gegen direkte Konkurrenten, Zähler im Kampf um den Abstieg sammeln zu wollen.

Am Samstagnachmittag bekommt es die Mannschaft von Trainer Michael Köllner nun allerdings nicht zwingend mit einem Mitstreiter um die Abstiegsplätze zutun, auch wenn die TSG Hoffenheim im Klassement aktuell sogar einen Punkt hinter den Franken auf Platz 13 rangiert. Trotzdem erhoffen sich die Fans, die Verantwortlichen und natürlich ebenso der Trainerstab eine klare Leistungssteigerung sowie eine Reaktion auf die wiederholte Demontage.

„Hoffenheim ist eine ballsichere Mannschaft, die nach vorne enormes Tempo entwickeln kann. Wir werden eine kompakte Mannschaft brauchen, um dagegenzuhalten. Wenn unser Stadion wieder diese Kraft entwickelt, wie gegen Mainz, Hannover und Düsseldorf, dann ist mir nicht bange, dass wir auch Hoffenheim in die Knie zwingen können.“

Michael Köllner

Wichtig wird es vor allem sein, dass die viel zu leichten Ballverluste im Spielaufbau eingestellt und die Ausrichtung nicht zu offensiv gewählt wird. Mangelnden Mut kann man dem Aufsteiger aus dem Frankenland an den ersten sieben Spieltagen sicherlich nicht vorwerfen, doch bei nun schon 16 Gegentoren und lediglich sieben erzielten Treffern muss über das System sowie die Balance zwischen Angriff und Abwehr zweifellos nachgedacht werden. Aus diesem Grund dürfen wir gespannt sein, ob am Samstag zwischen Nürnberg und Hoffenheim eher Wetten auf weniger oder mehr Tore durchgehen. Wir würden wegen der erwähnten Defensiv-Schwäche der Hausherren von letzterem ausgehen, zumal die „Clubberer“ nach den guten Heimergebnissen vermutlich keine allzu destruktive Spielweise wählen werden. Ein weiterer Hoffungsschimmer ist die Tatsache, dass die letzten beiden Heimspiele in der Bundesliga gegen Hoffenheim siegreich gestaltet wurden. Überhaupt verloren die Franken von den jüngsten fünf direkten Duellen gegen die TSG nur eines.

Mit Ausnahme von Dennis Lippert hat Coach Köllner keine Verletzten zu beklagen. Schwer wiegt aber noch der Ausfall von Tim Leibold, der eine Rot-Sperre absitzen muss. Der beste Torschütze Alexander Ishak ist angeschlagen und könnte durch Törles Knöll in vorderster Front ersetzt werden. Auch zwischen den Pfosten stellt sich nach der neuerlichen Klatsche die Frage, ob weiterhin Fabian Bredlow das Vertrauen geschenkt bekommt oder Christian Mathenia seine Bundesliga-Premiere für den „Club“ feiert.

Voraussichtliche Aufstellung von Nürnberg:
Mathenia – Valentini, Mühl, Margreitter, Ro. Bauer – Petrak – Löwen, Behrens – Kubo, Misidjan – Ishak

Letzte Spiele von Nürnberg:
13.10.2018 – Vilzing vs. Nürnberg 0:5 (Freundschaftsspiel)
07.10.2018 – RB Leipzig vs. Nürnberg 6:0 (Bundesliga)
29.09.2018 – Nürnberg vs. Düsseldorf 3:0 (Bundesliga)
26.09.2018 – Dortmund vs. Nürnberg 7:0 (Bundesliga)
22.09.2018 – Nürnberg vs. Hannover 2:0 (Bundesliga)

 

 

Germany Hoffenheim – Statistik & aktuelle Form

Hoffenheim Logo

Kennen Sie den meist im politischen Sinne verwendeten Begriff „Lame Duck“? Etwas allgemeiner bezeichnet der Begriff der „lahmen Ente“ eine Führungsperson, dessen Amtsende bereits feststeht und er dennoch weiterhin die Verantwortung für seine aktuelle Aufgabe trägt. Die Begrifflichkeit weist einen klar negativen Charakter auf und wird deshalb inflationär oft mit einer gewissen Respektlosigkeit der handelnden Person verbunden. Um dieses äußerst theoretisch-pragmatische Beispiel nun auf die TSG Hoffenheim zu projizieren, bedarf es nur einen trivial-denkenden Ansatz, denn auch Julian Nagelsmann hat seinen bevorstehenden Abgang am Saisonende zu RB Leipzig schon angekündigt und könnte bei anhaltendem Misserfolg im Kraichgau ebenfalls zu einer sogenannten „Lame Duck“ werden. Betrachtet man die vergangenen Ergebnisse des Vorjahresdritten, ist diese Annahme gar nicht so weit hergeholt, denn erstmals unter dem jüngsten Bundesliga-Trainer aller Zeiten verloren die Sinsheimer wettbewerbsübergreifend drei Pflichtspiele hintereinander – und das auch noch jeweils vor heimischer Kulisse. Dieser Negativlauf mit drei 1:2-Pleiten gegen RB Leipzig, Manchester City und Eintracht Frankfurt hat zur Folge, dass der Druck auf Spieler sowie Trainerstab anwächst und die nächsten Wochen richtungsweisend für das Abschneiden in dieser Spielzeit werden.

Aktuell rangiert 1899 mit sieben Punkten aus sieben Partien nur auf dem 13. Platz und hinkt damit den eigenen Ansprüchen weit hinterher. Die TSG kassierte bereits zwölf Gegentore und wartet auch nach zehn Pflichtspielen 2018/2019 weiterhin auf das erste „Zu-Null“. Wurden die defensiven Schwächen in der Vorsaison meist durch eine florierende Offensive kaschiert, ist die mangelnde Chancenverwertung in dieser Spielzeit ein weiteres gravierendes Manko bei den „Nagelsmännern“.

„Der 1. FC Nürnberg ist eine Mannschaft, die vor heimischem Publikum nicht zwingend den Bus parken wird. Sie werden vermutlich defensiver stehen, als gegen Dortmund oder Leipzig, aber das wäre natürlich auch keine Überraschung. […]Unsere Ergebnisse stimmen nicht, aber ich freue mich auf die kommenden Wochen.“

Julian Nagelsmann

Die Bilanz in der Fremde ist mit zwei Pleiten und nur einem Erfolgserlebnis (in Hannover) ebenfalls negativ. Obwohl die Gäste logischerweise über mehr individuelle Qualität verfügen, den größeren Erfahrungsschatz aufweisen und besser auftraten als es der Tabellenplatz vermuten lässt, sehen wir im anstehenden Duell zwischen Nürnberg und Hoffenheim in den Wettquoten auf einen Sieg der Kraichgauer keinen Value. Stattdessen werden von unserer Seite abermals die Quoten für mindestens drei Treffer empfohlen.

Gleich drei Verletzte hatten die Sinsheimer nach der Partie gegen Frankfurt zu beklagen. Leonardo Bittencourt zog sich eine Muskelverletzung im Rippenbereich zu, Florian Grillitsch plagt eine Innenbanddehnung im rechten Knie und Stefan Posch hat einen Muskelfaserriss in der rechten Wade. Zumindest Florian Grillitsch kehrte mittlerweile aber ins Training zurück und scheint eine ernsthafte Option für Samstag zu sein. Die übrigen beiden gesellen sich ins prominent besetzte Lazarett, zu dem schon Benjamin Hübner, Nadiem Amiri, Dennis Geiger und Lukas Rupp angehören. Ermin Bicakcic und Pavel Kaderabek sind ebenfalls angeschlagen, sodass ein Startelf-Einsatz zu früh käme, vor allem, weil am Dienstagabend das wichtige Champions League-Heimspiel gegen Olympique Lyon auf dem Programm steht.

Voraussichtliche Aufstellung von Hoffenheim:
Baumann – Akpoguma, Vogt, Adams – Brenet, Grillitsch, N. Schulz – Demirbay, Kramaric – Szalai, Joelinton

Letzte Spiele von Hoffenheim:
07.10.2018 – TSG Hoffenheim vs. Frankfurt 1:2 (Bundesliga)
02.10.2018 – TSG Hoffenheim vs. Manchester City 1:2 (Champions League)
29.09.2018 – TSG Hoffenheim vs. RB Leipzig 1:2 (Bundesliga)
25.09.2018 – Hannover vs. TSG Hoffenheim 1:3 (Bundesliga)
22.09.2018 – TSG Hoffenheim vs. Dortmund 1:1 (Bundesliga)

 

 

Germany Nürnberg vs. Hoffenheim Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Zehn Begegnungen gab es bislang zwischen dem 1. FC Nürnberg und der TSG Hoffenheim in der Bundesliga. Die Kraichgauer konnten vier Partien für sich entscheiden. Der „Club“ kommt auf drei Erfolge. Die restlichen drei Aufeinandertreffen endeten ohne Sieger. Vor heimischer Kulisse in Nürnberg ist die Bilanz mit je zwei Erfolgen für beide Teams sowie einem Unentschieden absolut ausgeglichen. Die jüngsten beiden Heimspiele konnten die Franken gegen die TSG jedoch siegreich gestalten. Diese Triumphe liegen jedoch schon fünf Jahre in der Vergangenheit und dürften auf die Nürnberg vs. Hoffenheim Wettquoten vom achten Spieltag der Saison 2018/2019 keinerlei Auswirkungen haben. In sechs der vergangenen sieben Matches zwischen den beiden Klubs fielen übrigens mehr als 2.5 Tore, was unserer Wett-Empfehlung eine zusätzliche empirische Sicherheit gibt.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Nürnberg vs. Hoffenheim Germany

Mit dem 1. FC Nürnberg und der TSG 1899 Hoffenheim stehen sich am Samstagnachmittag zwei Tabellennachbarn gegenüber. Die Franken rangieren mit acht Punkten auf Platz zwölf, während die Kraichgauer mit einem Zähler weniger als 13. den eigenen Ambitionen klar hinterherhinken. Die qualitativen Vorteile sowie der größere Erfahrungsschatz spricht im Rahmen des achten Spieltags sicherlich für den Champions League-Teilnehmer aus Sinsheim, dennoch gefallen uns im Duell Nürnberg vs. Hoffenheim die Wettquoten auf einen Auswärtssieg nicht wirklich. Obwohl Nürnberg zuletzt 0:6 in Leipzig und 0:7 in Dortmund verlor, sprechen einige Faktoren trotzdem für den „Club“.

 

Key-Facts – Nürnberg vs. Hoffenheim Wetten

  • Nürnberg ist zuhause in dieser Saison noch ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis)
  • Hoffenheim kassierte zuletzt drei Pflichtspiel-Niederlagen in Folge
  • Der 1. FCN gewann die jüngsten beiden Heimspiele in der Buli gegen die TSG

 

Beispielsweise ist der Aufsteiger vor den eigenen Zuschauern in drei Spielen noch ungeschlagen. Sieben der acht Punkte sammelte die Köllner-Elf vor heimischer Kulisse. Aus diesem Grund gehen wir am Wochenende abermals davon aus, dass die Nürnberger im Max-Morlock Stadion eine Reaktion zeigen und sich von einer anderen Seite präsentieren als bei den erwähnten Klatschen. Müssen wir uns abschließend zwischen Nürnberg und Hoffenheim auf passende Wetten festlegen, tendieren wir dazu, unsere Einsätze auf die Quoten für das Over 2.5 Tore zu platzieren. Ein Tipp auf das „Both teams to score – yes“ ist in unseren Augen ebenfalls lukrativ. Verlässliche Aussagen über den Sieger dieser Begegnung lassen sich nur schwer treffen.

Welche Sportwetten Anbieter bieten Cash Out an?
Wettanbieter mit Cash Out-Option – Übersicht

 

Germany Nürnberg vs. Hoffenheim Germany – Beste Wettquoten * 20.10.2018

Germany Sieg Nürnberg: 3.90 @Betfair
Unentschieden: 4.00 @Betvictor
Germany Sieg Hoffenheim: 2.00 @Interwetten

(Wettquoten vom 18.10.2018, 14:54 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Nürnberg / Unentschieden / Sieg Hoffenheim:

1: 25%
X: 25%
2: 50%

Germany Nürnberg vs. Hoffenheim Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.53 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.50 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.50 @Bet365
NEIN: 2.50 @Bet365

Doppelte Chance
1/X: 1.90 @Bet365
X/2: 1.28 @Bet365
1/2: 1.28 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3863]