Maritzburg United vs. Mamelodi Sundowns, 30.01.2016 – Exot der Woche

Tiefe Trauer in Pietermaritzburg

/
Trainer
Trainer Ernst Middendorp (Maritzburg Unit

South Africa Maritzburg United vs. Mamelodi Sundowns South Africa 30.01.2016, 19:15 Uhr – Premier Soccer League (Endergebnis: 2:3)

Die Leser der Wettbasis sind es ja gewohnt, dass wir hier auch immer einmal wieder über den Tellerrand hinausschauen. Zahlreiche Events in den unterschiedlichsten Sportarten werden von uns durchleuchtet. Das größte Augenmerk gilt aber weiterhin dem Fußball. Natürlich betrachten wir dabei vorwiegend den Europapokal und die großen europäischen Ligen, doch Fußball ist ein globaler Sport und diesem Umstand wollen wir mit einer neuen Rubrik jetzt auch unseren Tribut zollen. Jedes Wochenende wollen wir ein Spiel zum Exoten der Woche küren. Dabei handelt es sich um Partien, die irgendwo auf dem Planeten ausgetragen werden und hier in Mitteleuropa meistens keine Beachtung finden, aber in der Regel einen interessanten Hintergrund haben.

 

 

Unsere erste Reise führt uns nach Südafrika. Die südafrikanische Nationalmannschaft ist ja durch die eine oder andere WM-Teilnahme und auch als WM-Gastgeber 2010 nicht ganz unbekannt. Die Premier Soccer League nehmen in unseren Gefilden aber nur sehr wenige zur Kenntnis. Am Samstag findet dort aber ein Spiel statt, auf das man, zumindest unserer Meinung nach, einen genaueren Blick werfen sollte. Das Schlusslicht Maritzburg United erwartet den Spitzenreiter Mamelodi Sundowns. Und eins ist dabei schon einmal ganz sicher – es wird ein sehr, sehr emotionales Spiel. Am 17. Januar ist nämlich Mondli Cele, seines Zeichens südafrikanischer Nationalspieler und Angreifer von Maritzburg United, bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Am Tag zuvor war er für seinen Klub noch im Einsatz und konnte sich dabei sogar als Torschütze in Szene setzen. Die Beisetzung hat bereits stattgefunden, aber im Stadion wird die geballte Trauer sicherlich noch einmal zum Vorschein kommen. An solchen Beispielen sieht man, wie nebensächlich der Fußball eigentlich ist. Aber wir werfen für unsere Leser natürlich dennoch einen Blick auf die sportlichen Aspekte dieser Partie, die nicht so klar sein dürfte, wie es die Konstellation in der Tabelle auszusagen scheint. Der Anpfiff zum 16. Spieltag in der südafrikanischen Premier Soccer League zwischen Maritzburg United und den Mamelodi Sundowns im Harry Gwala Stadium erfolgt am 30.01.2016 um 19:15 Uhr.

 

Erster Sieg für Neo-Trainer Luciano Spalletti?
AS Rom vs. Frosinose 30.01.2016 – Wettbasis.com Analyse

 

 

South Africa Maritzburg United – Statistik & aktuelle Form

Wie es ist, einen Mitspieler bei einem Autounfall zu verlieren, hat der VfL Wolfsburg ja vor einem Jahr erleben müssen, als Junior Malanda plötzlich aus dem Leben gerissen wurde. Die Wölfe können sicherlich nachempfinden, was nun bei Maritzburg United los ist. Die Geschichte ist ohnehin schon tragisch, doch der Verlust von Mondli Cele ist darüber hinaus auch sportlich noch sehr bitter, denn der Offensivspieler war ein Leistungsträger seiner Mannschaft. Viel zu schnell holt das Tagesgeschäft nun aber auch Maritzburg United wieder ein. Am vergangenen Wochenende wurde die Begegnung gegen die Golden Arrows natürlich abgesagt. Aber auch bis zum Samstag wird die Stimmung in Pietermaritzburg sicherlich nicht deutlich besser sein. Der ghanaische Teamkollege John Paintsil brachte die Stimmung bei United deutlich zum Ausdruck: „Er war wie ein Sohn für mich. Mein Herz ist gebrochen.“ Und viel besser wird es seinen Kameraden sicherlich auch nicht gehen. Der Trainer ist jetzt in der schwierigen Lage, seine Akteure wieder auf die nächste Partie vorzubereiten. Apropos Trainer: [pullquote align=“right“ cite=“John Paintsil zum Tod von Mondli Cele“]“Er war wie ein Sohn für mich. Mein Herz ist gebrochen.“[/pullquote] Das ist ein ganz alter Bekannter aus der Bundesliga. Ernst Middendorp, immerhin Jahrhundert-Trainer von Arminia Bielefeld, ist seit vielen Jahren als Coach in Südafrika tätig. Inzwischen ist er bei seinem dritten Engagement bei Maritzburg United. Zwischen Weihnachten und Neujahr wurde er erneut inthronisiert und soll das Team vom letzten Platz führen. Mondli Cele sollte dabei eine Schlüsselrolle zukommen. Noch hat man den Anschluss an den Vorletzten zwar nicht geschafft, doch Maritzburg ist seit fünf Spielen ungeschlagen. Vor dem tragischen Tod von Mondli Cele hatte man die Orlando Pirates zu Gast. Und alles sprach eigentlich für einen Sieg von United. Mondli Cele, Evans Rusike und Brian Onyango brachten ihre Mannschaft nach 36 Minuten mit 3:0 nach vorne. Aber von da an zeigte sich, wie fragil das Gebilde dieses Teams im Augenblick noch ist, denn die Pirates konnten noch zum 3:3 ausgleichen. Das Selbstvertrauen ist bei Maritzburg United schon nicht sonderlich groß, und mit dem schlimmen Unfall kommt dann noch einmal eine mentale Belastung hinzu. Allerdings kann der Verlust nun auch ins positive Gegenteil drehen. Wir ziehen noch einmal das Beispiel des VfL Wolfsburg heran, der im ersten Pflichtspiel nach dem Unglück die Bayern mit 4:1 geschlagen hat. Auf emotionaler Ebene würden wir Maritzburg nun diesen Sieg von Herzen gönnen. Personell hat Ernst Middendorp alle Akteure an Bord. In welcher psychischen Verfassung sich diese allerdings befinden, muss man abwarten.

Voraussichtliche Aufstellung von Maritzburg United:
Tawfeeq Salie – Philani Zulu, Kwanda Mngonyama, Brian Onyango, Thamsanqa Teyise – David Booysen – Deolin Mekoa, Manti Mekoa, Sheldon van Wyk, John Paintsil – Evans Rusike – Trainer: Ernst Middendorp

Letzte Spiele von Maritzburg United:
16.01.2016 – Maritzburg United vs. Orlando Pirates 3:3 (PSL)
10.01.2016 – SuperSport United vs. Maritzburg United 2:2 (PSL)
20.12.2015 – Platinum Stars vs. Maritzburg United 1:1 (PSL)
21.11.2015 – Maritzburg United vs. Kaizer Chiefs 1:1 (PSL)
08.11.2015 – University of Pretoria vs. Maritzburg United 0:1 (PSL)

 

 

Einfach, bequem einzahlen & sicher wetten
Prepaid App bei Tipico

 

South Africa Mamelodi Sundowns – Statistik & aktuelle Form

Schon der Name dieses Klubs hört sich nach Musik und Rhythmus an. Die Mamelodi Sundowns sind aber keine Gesangs-Combo, sondern der erfolgreichste Fußballklub in der südafrikanischen Premier Soccer League. Das Team aus Pretoria ist mit sechs nationalen Meistertiteln der erfolgreichste Verein des Landes. Und in diesem Jahr soll nun Meisterschaft Nummer sieben hinzukommen. Nach Abschluss der Hinrunde führt man die Tabelle an. Nach 15 Spielen hat die Elf von Pitso John Mosimane 33 Punkte auf dem Konto. Mit BV Wits und den Mpumalanga Black Aces sind aber noch zwei Vereine in unmittelbarer Reichweite. Erst danach klafft im Klassement eine kleine Lücke. Aber die Mamelodi Sundowns sind in prächtiger Verfassung. Aus den letzten 15 Spielen holte man 13 Siege und nur zweimal musste man sich mit einem Remis begnügen. Unter anderem gewann man Mitte Dezember gegen die Kaizer Chiefs das Finale um den Ligapokal. Es könnte also aktuell nicht besser laufen. Am letzten Samstag hatte man SuperSport United zum Tshwane-Derby zu Gast. Tshwane ist die Metropolregion um die Hauptstadt Pretoria herum. Für die Sundowns also ein ganz besonderes Spiel. Zumeist ging es ausgeglichen zu, doch die Elf von Pitso John Mosimane präsentierte sich in den entscheidenden Momenten im Stile einer Spitzenmannschaft. Kurz vor dem Wechsel war es Hlompho Kekana, der nach einer Ecke per Kopf die Führung erzielte. Direkt nach dem Wiederanpfiff war dann Leonardo Castro mit dem 2:0 zur Stelle. Direkt vor und unmittelbar nach der Pause zu treffen sind wohl die perfekten Zeitpunkte, um dem Gegner den Wind aus den Segeln zu nehmen. Auch die Akteure von den Sundowns waren natürlich sehr schockiert, als sie die Nachricht aus Pietermaritzburg vom Tod von Mondli Cele hörten. Und natürlich werden auch sie die Trauer im Stadion spüren. Business as usual sollte da kaum angesagt sein, aber Mamelodi wird wohl deutlich einfacher zum Tagesgeschäft übergehen können. Der Tabellenführer wird am Wochenende auf einen ganz wichtigen Mann verzichten müssen. Kapitän Ramahlwe Mphalele wird wegen einer Knöchelverletzung nicht zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung von Mamelodi Sundowns:
Denis Onyango – Tebogo Langerman, Wayne Arendse, Thabo Nthethe, Asavela Mbekile – Hlompho Kekana, Bangani Zungu – Keagan Dolly, Khama Billiat, Themba Zwane – Leonardo Castro – Trainer: Pitso John Mosimane

Letzte Spiele von Mamelodi Sundowns:
23.01.2016 – Mamelodi Sundowns vs. SuperSport United 2:0 (PSL)
16.01.2016 – Mamelodi Sundowns vs. University of Pretoria 2:1 (PSL)
09.01.2016 – Kaizer Chiefs vs. Mamelodi Sundowns 0:0 (PSL)
20.12.2015 – Mamelodi Sundowns vs. Orlando Pirates 2:0 (PSL)
16.12.2015 – Mamelodi Sundowns vs. Kaizer Chiefs 3:1 (League Cup)

 

 

Warum sind Einzelwetten besser als Kombiwetten?
Einzelwetten vs. Kombiwetten

 

South Africa Maritzburg United vs. Mamelodi Sundowns South Africa Direkter Vergleich

Bis heute standen sich die Mannschaften von Maritzburg United und den Mamelodi Sundowns erst in 19 Spielen gegenüber. Ein Blick auf den direkten Vergleich macht da schon die Kräfteverhältnisse deutlich. Die Sundowns liegen nach Siegen nämlich mit 13:3 vorne. Drei weitere Partien endeten mit einem Remis. In dieser Spielzeit traf man sich schon am neunten Spieltag in Pretoria. Die gastgebenden Sundowns siegten souverän mit 3:0. Themba Zwane, Tebogo Langerman und Surprise Moriri waren die Torschützen für Mamelodi.

 

Tolle Aktionen, Gewinnspiele und Bonusangebote bei Redbet
Redbet jetzt auch Mobil!

 

 

Prognose & Wettbasis-Trend South Africa Maritzburg United gegen Mamelodi Sundowns South Africa

Es ist natürlich die ganz große Frage, wie Maritzburg United mit dem plötzlichen und unerwarteten Tod des Mitspielers umgehen wird. Einerseits kann das natürlich ein Hemmschuh sein, doch wenn die Mannschaft dadurch noch enger zusammenrücken kann, kann diese Tragödie vielleicht auch neue Kräfte freisetzen. Und zuletzt lief es ja beim Team von Ernst Middendorp schon deutlich besser. Immerhin ist man seit fünf Spielen in Serie ungeschlagen. Das ist allerdings nichts, gegen die Serie der Mamelodi Sundowns. Der Tabellenführer ist seit 15 Partien ungeschlagen und konnte dabei 13 Siege einfahren. Von daher dürfte der Rekordmeister auch als großer Favorit nach Pietermaritzburg reisen.

 

Key-Facts – Maritzburg United vs. Mamelodi Sundowns

  • Maritzburg ist seit fünf Partien ungeschlagen
  • Aus den letzten 15 Spielen holten die Mamelodi Sundowns 13 Siege und zwei Remis
  • Im direkten Vergleich liegen die Sundowns mit 13:3-Siegen vorne

 

Auch der direkte Vergleich spricht mit 13:3-Siegen deutlich für die Gäste. Natürlich werden die Mamelodi Sundowns mit den Sportskollegen mitfühlen, doch das bedeutet wohl kaum, dass man aus lieber Verbundenheit nun die Punkte nicht mitnehmen will. Glaubt man den Wettquoten der Buchmacher, dann wird der Spitzenreiter gewinnen. Mit 1,75 auf einen Auswärtssieg gibt es Quoten mit relativ hohem Value. Wir denken nämlich, dass Maritzburg am Samstag noch nicht aus dem Tal der Tränen draußen sein wird. Wir wetten daher auf einen Auswärtssieg der Mamelodi Sundowns.

 

Beste Wettquoten für South Africa Maritzburg United vs. Mamelodi Sundowns South Africa 30.01.2016

South Africa Sieg Maritzburg United: 4.33 @Tipico
Unentschieden: 3.30 @Bet3000
South Africa Sieg Mamelodi Sundowns: 1.75 @Bet365

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Maritzburg United / Unentschieden / Sieg Mamelodi Sundowns:

1: 20%
X: 27%
2: 53%

 

 

CONTENT :

Fussball Spiele 30.01.2016 - 31.01.2016

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
29.01./20:30 de Mainz - Gladbach 1:0 Bundesliga, 19. Spieltag
29.01./20:30 fr Marseille - Lille 1:1 Ligue 1, 23. Spieltag
29.01./20:55 england Derby County - Manchester United 1:3 FA Cup 4. Runde
30.01./15:30 de Werder Bremen - Hertha 3:3 Bundesliga, 19. Spieltag
30.01./15:30 de Darmstadt - Schalke 0:2 Bundesliga, 19. Spieltag
30.01./15:30 de Dortmund - Ingolstadt 2:0 Bundesliga, 19. Spieltag
30.01./16:00 es Barcelona - Atletico Madrid 2:1 Primera Division, 22. Spieltag
30.01./16:00 england Arsenal - Burnley 2:1 FA Cup 4. Runde
30.01./16:00 england Aston Villa - Manchester City 0:4 FA Cup 4. Runde
30.01./17:00 it Angers - Monaco 3:0 Ligue 1, 23. Spieltag
30.01./18:30 england Liverpool - West Ham 0:0 FA Cup 4. Runde
30.01./18:30 de VfB Stuttgart - HSV 2:1 Bundesliga, 19. Spieltag
30.01./19:15 [flag country="world"] Maritzburg United - Mamelodi Sundowns 2:3 Exot der Woche
31.01./02:10 ar River Plate - Boca Juniors 1:0 Freundschaftsspiel
31.01./15:00 it Neapel - Empoli 5:1 Serie A, 22. Spieltag
31.01./15:30 de Wolfsburg - Köln 1:1 Bundesliga, 19. Spieltag
31.01./17:00 england MK Dons - Chelsea 1:5 FA Cup 4. Runde
31.01./17:30 de Bayern - Hoffenheim 2:0 Bundesliga, 19. Spieltag
31.01./20:30 es Real Madrid - Espanyol Barcelona 6:0 Primera Division, 22. Spieltag
31.01./20:45 it AC Milan - Inter Mailand 3:0 Serie A, 22. Spieltag
31.01./21:00 fr St. Etienne - PSG 0:2 Ligue 1, 23. Spieltag
01.02./20:30 es La Coruna - Rayo Vallecano 2:2 Primera Division, 22. Spieltag