Malaga vs. Teneriffa, 08.09.2018 – La Liga 2

Vierter Sieg im vierten Spiel für Malaga gegen Teneriffa?

/
Adrian (Malaga)
Adrian (Malaga) © GEPA pictures

Spain Malaga vs. Teneriffa Spain 08.09.2018, 18:00 Uhr – La Liga 2 (Endergebnis: 1:0)

Trotz der Länderspielpause geht es in La Liga 2 ohne Unterbrechung im Ligabetrieb weiter. Eine Partie am vierten Spieltag ist Malaga gegen Teneriffa. Im Estadio La Rosaleda empfängt der ungeschlagene Spitzenreiter der Tabelle die ebenso noch unbesiegten Remiskönige von der Kanarischen Insel, die bisher alle drei Partien mit einem Unentschieden beendeten. Für den Malaga CF, der in der letzten Saison noch sang- und klanglos als Letzter der La Liga abstieg, gab es bislang aber in drei Spielen drei Siege zu bejubeln. Der letzte Triumph in Gestalt eines 1:0-Auswärtssiegs bei Almeria erfolgte erst am vergangenen Montagabend.

Der Club Deportivo Tenerife gehörte schon in der letzten Spielzeit zu den Teams mit den meisten Unentschieden. Am Ende waren es 14 der 42 Ligaspiele, die Teneriffa mit einem Remis absolvierte und somit exakt jedes dritte Spiel in der Liga 2. Bei der kommenden Begegnung zwischen Malaga und Teneriffa liegen die Quoten für ein erneutes Remis bei 3,20. Wer stattdessen einen weiteren Sieg der Gastgeber erwartet, kann wiederum Wettquoten in der Höhe von 1,91 in Anspruch nehmen. Fast verfünffachen lässt sich der Einsatz bei dem Spiel zwischen Malaga und Teneriffa durch Wetten auf den ersten Dreier der Kicker von der Insel. Hierbei betragen die Quoten 4,80.

Malaga vs. Teneriffa – Beste Quoten * – La Liga 2

Spain Sieg Malaga: 1.91 @Betvictor
Unentschieden: 3.20 @Betvictor
Spain Sieg Teneriffa: 4.80 @Bet3000

(Wettquoten vom 04.09.2018, 15:19 Uhr)

Zur Betvictor Website

Spain Malaga – Statistik & aktuelle Form

Malaga Logo

Wie bei fast jedem Absteiger kam es auch in Malaga nach dem Ende der letzten Spielzeit zu einem Aderlass im Kader. Mehrere Spieler wie der Stürmer Youssef En-Nesyri, der Verteidiger Ignasi Muquel oder zentrale Mittelfeldspieler Recio verließen im Sommer die Blanquiazules und spielen jetzt bei Vereinen, die weiterhin im spanischen Oberhaus beheimatet sind. Immerhin spülten die Abgänge eine Summe von rund 12 Millionen Euro in die Kassen von Malaga, doch der Verein, der in den letzten Jahren immer wieder durch finanzielle Schwierigkeiten in die Schlagzeilen geraten war, übte sich diesmal in Bescheidenheit. So wurden von der genannten Summe lediglich knapp 1,5 Millionen Euro für den Kauf von zwei neuen Spielern in die Hände genommen. Die Zugänge sind Renato Santos von Boavista Porto und Badr Boulahroud vom FUS Rabat aus Marokko.

Ein weiterer Neuzugang bei den Boquerones ist zudem auf der Trainerbank zu entdecken. So übernahm der 49-jährige Spanier Juan Muniz im Sommer den Posten und seine Arbeit kann sich sehen lassen. Nach drei Spieltagen hat der andalusische Klub von der Mittelmeerküste neun Punkte und damit die Maximalanzahl an Treffern auf seinem Konto. Vieles deutet zumindest momentan darauf hin, dass der Verein ein heißer Kandidat für den sofortigen Wiederaufstieg in die Beletage des spanischen Fußballs ist.

Allerdings sollten die drei Siege auch nicht überbewertet werden, da sie allesamt gegen Mannschaften erfolgten, die wie Lugo und Alcorcon in der vergangenen Spielzeit in La Liga 2 im unteren Mittelfeld platziert oder wie im Fall des letzten Gegners aus Almeria sogar nur haarscharf aufgrund eines besseren Torverhältnisses dem Abstieg entgangen waren. Darüber hinaus haben die geschlagenen Vereine auch in dieser Saison bislang allenfalls durchschnittliche Leistungen gezeigt und die Ergebnisse der drei Siege waren jeweils sehr knapp, da sie immer nur mit Unterschied von einem Tor ausfielen. Trotzdem ist Malaga aktuell das einzige Team in La Liga 2, das alle bisherigen Partien gewinnen konnte. Weil ebenso die letzten sieben von acht Testspielen im Sommer nicht verloren wurden, ist der Klub schon seit zehn Partien ohne Niederlage geblieben. Für die Fans von Malaga ein komplett neues Gefühl, nachdem die Malaguistas in der vergangenen Saison nicht weniger als 28 Pleiten in 38 Spielen in La Liga kassierten. Wer glaubt, dass es beim anstehenden Match zwischen Malaga und Teneriffa wieder für einen Sieg der Gastgeber reicht, findet dafür Quoten von 1,91 vor.

Voraussichtliche Aufstellung von Malaga:
Munir – Hernandez – Torres – Ricca – Cifu – N’Diaye – Harper – Santos – Pacheco – Adrian – Boulahroud

Letzte Spiele von Malaga:
03.09.2018 – Almeria vs. Malaga 0:1 (Segunda Division)
24.08.2018 – Malaga vs. Alcorcon 1:0 (Segunda Division)
18.08.2018 – Lugo vs. Malaga 1:2 (Segunda Division)
11.08.2018 – Granada vs. Malaga 0:0 (Freundschaftsspiele)
11.08.2018 – Malaga vs. Cordoba 1:0 (Freundschaftsspiele)

 

Beendet Algerien den Negativtrend nach vier Niederlagen in Serie?
Gambia vs. Algerien, 08.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Teneriffa – Statistik & aktuelle Form

Teneriffa Logo

CD Teneriffa ist mit einem Remis-Hattrick in die neue Saison der LaLiga gestartet. So spielte der Klub von den Kanaren zunächst bei Tarragona 1:1 und anschließend erzielte der Verein ein 1:1 bei Almeria, wo der kommende Gegner am letzten Spieltag mit 1:0 gewinnen konnte. Am vergangenen Wochenende trennte sich Teneriffa wiederum mit 2:2 gegen La Coruna, die wie Malaga in der letzten Saison aus La Liga abgestiegen waren.

Für CD Teneriffa ist die aktuelle Saison bereits die sechste nacheinander in La Liga 2 und in der vergangenen Spielzeit belegte der Klub am Ende den 11. Platz im gesicherten Mittelfeld. Dies stellte aber eine deutliche Verschlechterung im Vergleich zur Saison 2016/17 dar, als die Tinerfeños noch auf dem vierten Rang gelandet waren und sich erst im Finale der Play-offs für den dritten Aufstiegsplatz in La Liga der Mannschaft von Getafe geschlagen geben mussten. Allerdings war diese Platzierung eine echte Ausnahme, denn in den Spielzeiten zuvor hatte Teneriffa ebenfalls immer mehr oder weniger einen Platz im Mittelfeld der Tabelle eingenommen. Die goldenen Zeiten des Klubs, der Mitte der 1990er Jahre noch zweimal auf europäischer Bühne aktiv war und 1996 bis ins Halbfinale des UEFA-Pokals kam, sind schon lange vorbei. Zwischenzeitlich fand sich CD Teneriffa sogar in der dritten Liga wieder und von ehemaligen Topstars wie dem niederländischen Stürmer Roy Makaay oder dem spanischen Mittelfeldspieler Luis Garcia können die Anhänger heutzutage nur noch träumen.

Schmerzhaft war zudem der Abgang des Italieners Samuele Longo im Sommer, der von Inter Mailand ausgeliehen war und nun bei Sociedad Deportiva Huesca spielt, das in der vergangenen Saison als Zweiter in La Liga aufstieg. Der Angreifer erzielte in der abgelaufenen Spielzeit zwölf Tore, wodurch er der beste Torschütze aufseiten von Teneriffa war. Ebenso musste der Verein zwei weitere verlässliche Torschützen in der Person von Victor Casadesus und Juan Villar ziehen lassen, die jeweils auf neun Treffer kamen. Erstgenannter Stürmer verließ den Klub im Sommer in Richtung des Ligakonkurrenten AD Alcorcón und Juan Villar schnürt nun seine Fußballschuhe beim CA Osasuna, die ebenso in La Liga 2 vertreten sind. Außerdem kehrten mit Juan Carlos und Alex Mula, der nun beim kommenden Gegner spielt, zwei weitere Top-6-Torschützen aus der letzten Saison dem Verein im Sommer den Rücken. Teneriffa hat damit fünf seiner sechs besten Torschützen aus der abgelaufenen Spielzeit verloren, da nur der Serbe Filip Malbasic, der in der letzten Saison neun Tore beisteuerte, aus dieser Riege verblieben ist.

Kein Wunder, dass sich der Klub gleich drei Stürmer in der Sommerpause jeweils per Leihgeschäft angelte, um die genannten Abgänge zu kompensieren. Allerdings handelt es sich um sehr junge Akteure wie den 20-jährigen Shaaban Idd Chilunda, der vom Azam FC aus Tansania kam, oder Joao Rodriguez, der wiederum von der U23 vom Chelsea FC ausgeliehen wurde. Ob sie für einen adäquaten Ersatz sorgen werden, muss abgewartet werden. In den ersten drei Spielen konnte bislang keiner ein Tor erzielen.

Auch wenn die Insulares noch kein Spiel in dieser Saison gewonnen haben, verloren haben sie eben auch noch nicht. Zudem war mit Ausnahme der ersten Partie beim Club Gimnàstic de Tarragona, in der Teneriffa erst in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielte, in allen Begegnungen durchaus mehr drin für das Team von Trainer Joseba Etxeberria, der als Spieler nicht weniger als 15 Jahre bei Athletic Bilbao unter Vertrag stand und das Amt im Mai dieses Jahres übernahm. Für den 40-jährigen Basken ist es der erste Job in La Liga 2, da er zuvor als Jugendtrainer von Bilbao sowie als Coach der unterklassigen Teams vom CD Basconia und SD Amorebieta tätig war.

In der letzten Spielzeit waren die Chicharreros in der Fremde deutlich schlechter als zu Hause. So holte der Verein nur 18 seiner 59 Punkte im Rahmen seiner Auswärtsspiele. Speziell die Defensive war sehr löchrig. Sie kassierte im Schnitt knapp 1,6 Tore pro Partie. Ein Wert, der nur von vier Mannschaften in La Liga übertroffen wurde. Insgesamt lag die Auswärtsbilanz bei vier Siegen, sechs Unentschieden und elf Niederlagen. Da Teneriffa keines seiner Testspiele im Sommer verloren hat und an den letzten fünf Spieltagen der letzten Saison in La Liga 2 ungeschlagen blieb, ist der Verein schon seit 14 Spielen ohne Niederlage. Die vorerst letzte Pleite gab es Ende April dieses Jahres beim späteren Zweitligameister Rayo Vallecano.

Voraussichtliche Aufstellung von Teneriffa:
Hernandez – Jorge – Ruiz – Camille – Milla – Perez Maqueda – Jimenez – Acosta – Rodriguez – Naranjo – Malbasic

Letzte Spiele von Teneriffa:
01.09.2018 – Tenerife vs. La Coruna 2:2 (Segunda Division)
26.08.2018 – Almeria vs. Tenerife 1:1 (Segunda Division)
20.08.2018 – Tarragona vs. Tenerife 1:1 (Segunda Division)
11.08.2018 – Tenerife vs. Celta de Vigo II 0:0 (Freundschaftsspiele)
04.08.2018 – Ibarra vs. Tenerife 0:2 (Freundschaftsspiele)

 

Gelingt es der Nati, die Fans zurückzugewinnen?
Schweiz vs. Island, 08.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Malaga vs. Teneriffa Spain Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Die jüngsten Begegnungen zwischen den beiden Mannschaften liegen schon einige Jahre zurück, weshalb sie für eine aktuelle Prognose nur wenig Relevanz haben. Zuletzt standen sich die Vereine aber in der Saison 2009/10 in La Liga gegenüber. Hierbei gab es zweimal ein Remis. So trennten sich die Klubs auf Teneriffa mit einem 2:2 und in Malaga mit 1:1. Beim Blick auf die komplette Statistik für diese Paarung lässt sich zusätzlich feststellen, dass Teneriffa in neun Partien erst einmal und Malaga fünfmal gewinnen konnte. Zu Hause ist Malaga mit drei Siegen und einem Remis gegen den Verein von der kanarischen Insel noch ungeschlagen. Bei der kommenden Begegnung zwischen Malaga und Teneriffa liegen die Wettquoten für einen weiteren Heimsieg bei 1,91.

Prognose & Wettbasis-Trend Spain Malaga vs. Teneriffa Spain

Malaga ist mit drei Siegen in die Saison gestartet und thront an der Tabellenspitze. Teneriffa konnte seinerseits an den ersten drei Spieltagen jeweils ein Remis erzielen und ist zumindest auch noch ungeschlagen. Der Blick allein auf die Zahlen trügt aber. Malaga gewann seine Spiele stets sehr knapp und bisweilen glücklich, während die Chicharreros zumindest in den beiden letzten Begegnungen wiederum nah an einem Sieg waren und einfach weniger Fortune auf ihrer Seite hatten. Ähnlich fallen außerdem die derzeitigen Serien ohne Niederlage bei den beiden Mannschaften aus. So ist Malaga seit zehn Partien, inklusive sieben Testspielen in der Sommerpause, und Teneriffa saisonübergreifend sogar seit 14 Begegnungen ungeschlagen geblieben.

Key-Facts – Malaga vs. Teneriffa Wetten

  • Malaga ist aus La Liga in der vergangenen Saison als Tabellenletzter abgestiegen
  • bislang konnte das Team aus Malaga alle drei Ligaspiele siegreich gestalten
  • Teneriffa hat an den drei bisherigen Spieltagen jeweils unentschieden gespielt und ist seit 14 Spielen ungeschlagen

Wir sehen das Match zwischen Malaga und Teneriffa somit eher offen mit nur leichten Vorteilen für die Gastgeber an und tendieren zu Doppelte Chance Wetten auf die Andalusier. Ein Remis ist durchaus vorstellbar und ein Ergebnis, das die Gäste ja bereits bestens kennen und das es beim letzten Aufeinandertreffen der Klubs zweimal gab, obgleich diese Spiele schon mehr als acht Jahre zurückliegen. Teneriffa hat des Weiteren am letzten Spieltag beim 2:2 im Match gegen La Coruna bewiesen, dass es sich gegen einen Absteiger aus dem Oberhaus behaupten kann. Wer sich dem Tipp auf einen Heimsieg oder Remis bei Malaga zwischen Teneriffa anschließt, kann Quoten von 1,25 nutzen.

Problematisch sehen wir ferner noch die Lage der Offensive bei Teneriffa, das im Sommer gleich mehrere seiner Top-Torschützen aus der letzten Spielzeit abgegeben hat. Zwar erzielte der Klub trotzdem an allen drei bisherigen Spieltagen mindestens ein Tor, doch in der Mehrzahl waren es Abwehrspieler und die neuen Angreifer haben bis dato noch nicht eingenetzt. Wir glauben daher, dass der Verein in Malaga nun kein Tor schießen wird. Hierfür spricht nicht nur die in unseren Augen geschwächte Offensive der Gäste, sondern ebenso die bärenstarke Defensive von Malaga. Immerhin hat das Team an den ersten drei Spieltagen nur einen Gegentreffer und in den letzten zehn Spielen lediglich zwei gegnerische Tore kassiert! Wer bei Malaga gegen Teneriffa auf „Unter 0,5 Tore“ für die Gäste Wetten abgibt, kann seinen Einsatz bei Quoten von 2,06 rund verdoppeln.

 

Spain Malaga vs. Teneriffa Spain – Beste Wettquoten * 08.09.2018

Spain Sieg Malaga: 1.91 @Betvictor
Unentschieden: 3.20 @Betvictor
Spain Sieg Teneriffa: 4.80 @Bet3000

(Wettquoten vom 04.09.2018, 15:19 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Malaga / Unentschieden / Sieg Teneriffa:

1: 51%
X: 30%
2: 19%

Spain Malaga vs. Teneriffa Spain – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.42 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.53 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 2.10 @Bet365
NEIN: 1.66 @Bet365

CD Teneriffa 0,5 Tore
Über: 1,65 @Bet at Home
Unter: 2,06 @Bet at Home

Doppelte Chance
1/x: 1,25 @Bet365
x/2: 1,80 @Bet365
1/2: 1,40 @Betway

Zur Bet365 Website