Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Bundesliga-Wetten

Trainerlegende Doll verrät vor Leverkusen – BVB: Das spricht im Topspiel für Dortmund!

Steffen Peters  2. Dezember 2023
Leverkusen - BVB Thomas Doll Interview Bundesliga Topspiel
Die Leverkusener Offensivverteidiger Grimaldo und Frimpong haben es auch Thomas Doll angetan. (© IMAGO / RHR-Foto)
Home » Sportwetten News » Bundesliga-Wetten » Trainerlegende Doll verrät vor Leverkusen – BVB: Das spricht im Topspiel für Dortmund!

Am Sonntagnachmittag (17:30 Uhr, DAZN) steht in der Bundesliga mit Bayer Leverkusen – BVB das unbestrittene Topspiel des 13. Spieltags an. Doch statt dem Fast-Meister aus Dortmund grüßt Bayer Leverkusen von der Tabellenspitze.

Ungeschlagen, mit elf Siegen aus zwölf Spielen, und zudem zehn Punkten Vorsprung auf die Schwarz-Gelben geht das neue Bayer 04 als Favorit in das Spitzenspiel gegen den Vierten.

Ein Spiel wie dieses schreit danach, mit einem echten Experten zu sprechen. Ex-BVB-Trainer Thomas Doll ist genau ein solcher, der zumindest einen Vorteil aufseiten des BVB sieht.

 

Doll erwartet BVB gegen Leverkusen “mit unglaublichem Selbstbewusstsein aus Mailand”

Aktuell ist Thomas Doll als Trainer in Indonesien aktiv und freut sich dort vor allem auf das U17 WM Finale mit deutscher Beteiligung. Nichtsdestotrotz verfolgt der Ex-Profi natürlich auch die Bundesliga weiterhin intensiv.

Im Topspiel Leverkusen – BVB erwartet er deshalb auch “zwei Top-Mannschaften, die aufeinandertreffen. Mit Leverkusen wahrscheinlich die Mannschaft, die zurzeit den schönsten Fußball spielt, die am erfolgreichsten auftreten.”

Doch auch Dortmund hat einige Argumente auf seiner Seite, da die BVB-Spieler “mit unglaublichem Selbstbewusstsein aus Mailand zurückkommen und nach Leverkusen fahren”.

Dort gelang ein 3:1-Auswärtssieg gegen den AC Milan. Die damit verbundene vorzeitige Qualifikation für das Champions-League-Achtelfinale trotz viel zitierter Todesgruppe sollte schwächere Leistungen in der Liga vergessen machen.

 

 

Trainerkollege Xabi Alonso begeistert Doll taktisch

Dass Leverkusen trotz aller Zweifler ungeschlagen an der Tabellenspitze thront, ist vor allem mit dem Namen Xabi Alonso verbunden. Der Trainer der Werkself präsentiert sich bei Bayer nicht durch Zufall sehr abgeklärt und intelligent.

“Die Art und Weise, wie er Fußball spielen lässt, das ist jetzt nicht Harakiri, sondern das ist auch alles sehr, sehr geordnet von hinten raus, mit den drei Innenverteidigern, wobei einer sich oft auch mit ins Mittelfeld reinschiebt”, erklärt Doll die Überlegungen des Trainers.

“Das heißt, dass er dann schon im Aufbauspiel oft Überzahl hat. Viele Spieler werden auf die Seite gezogen, man hat manchmal gar keinen Mann im Zentrum, dadurch muss der Gegner natürlich auch mit verschieben.”

“Alles was er macht und wie er die Jungs Fußball spielen lässt, das ist schon großartig. Vor allem ist er auch ein sehr, sehr junger Trainer, das erste Mal in der Bundesliga, davor im Nachwuchsbereich gearbeitet. Die Jungs folgen ihm. Und deshalb ist das sehr, sehr erfolgreich. Es macht Spaß, Leverkusen zuzusehen.”

Neben dem Trainer und Stürmer Victor Boniface gilt die Aufmerksamkeit der Medien vor allem den sehr offensiv denkenden Schienenspielern Jeremie Frimpong und Alejandro Grimaldo.

Doll ist von beiden begeistert: “Ja, die sind unglaublich torgefährlich. Dadurch, dass sie natürlich mit Hofmann und Wirtz auch noch zentrale Spieler haben, der zentrale Stürmer sich auch ab und zu einmal aus dem Zentrum rausziehen lässt, sind natürlich die Jungs auf der Seite, oft auch in richtig guten Positionen, wo sie zum Abschluss kommen.”

“Sie haben Grimaldo, der hat ja einen fantastischen Schuss, der schießt ja auch die Freistöße und hat viele Tore schon erzielt, genauso wie Frimpong. Das ist schon ein großer Unterschied zu den letzten Jahren.”

Dennoch gibt es auch weitere Gründe für den Erfolg: “Sie sind sehr stabil im Abwehrzentrum. Die drei Jungs da zentral, die sind sehr, sehr kompakt. Granit Xhaka im zentralen Mittelfeld, der bestimmt den Rhythmus. Ein sehr, sehr erfahrener Spieler, Nationalspieler aus der Schweiz, der bei Arsenal ganz viele Jahre gespielt hat. Also das passt.”

“Die Zusammenstellung ist fantastisch, das passt vorne und hinten. Die Jungs verstehen sich auf dem Spielfeld, das sieht man. Sie haben Spaß, Fußball zu spielen und mit einer totalen Ordnung auch.”

Diese Ordnung hat Xabi Alonso als einst “fantastischer Mittelfeldspieler” implementiert, der auch im Training stets mittendrin ist. “Genauso wie Guardiola”, findet Doll. “Er pusht, er zeigt den Jungs auf, wie das auszusehen hat. Also das kommt nicht von ungefähr. Ich schaue mir gerne solche solche Sachen an, wenn das mal im Internet ist. Denn das ist ja sehr, sehr interessant.”

 

5 Facts zu Bayer-Star Florian Wirtz

 

Leverkusen – BVB Prognose? Doll begründet seinen Tipp Unentschieden

Thomas Doll erwartet, dass die Ungeschlagen-Serie von Leverkusen weitergeht. Doch einen Sieg traut er der Werkself letztlich doch nicht zu: “Mein Tipp ist 2:2, also vier Tore, das wäre ja klasse.”

Für die Gäste vom BVB spricht vor allem eines: “Dortmund hat jetzt den Vorteil, dass sie ein bisschen früher gespielt haben. Ich denke, dass Leverkusen in der Europa League wahrscheinlich viele Spieler schont, denn sie führen ja die Tabelle an.”

Doll weiter: “Das werden sie bestimmt nicht machen, da die Jungs neunzig Minuten rumlaufen zu lassen. Sie haben ja auch eine gute Bank. Und da kann man auch gewinnen, nicht mit der ersten Elf.” [Hinweis d. Red.: Das Interview wurde vor dem Spiel am Donnerstag geführt.]

Trotz der immer wiederkehrenden Kritik an der Spielweise des BVB sieht Thomas Doll mit dem Auge eines Trainers auch viele Lichtblicke: “Ich finde, dass Julian Brandt endlich zeigt, was er kann. Die Art und Weise, wie er Fußball spielt und ja, jetzt die letzten beiden Spiele Bynoe-Gittens. Der macht zurzeit viel Spaß.”

Dazu denkt der 57-jährige, dass Karim Adeyemi “wieder kommen” wird. “Der hatte jetzt ein kleines Loch. Das war gut, dass er jetzt getroffen hat. Wichtig auch für sein Standing in der Mannschaft.”

In Mailand besonders stark präsentierte sich ein Innenverteidiger: “Mats Hummels ist unglaublich stabil und der gibt dieser ganzen Mannschaft Halt. Damit hatte ja gar keiner richtig gerechnet. Er war ja schon so ein bisschen auf dem Abstellgleis.

Dazu gesellt sich das Torwart-Argument Gregor Kobel: “Der ist eine Bank bei Borussia Dortmund. Der hat sich weiterentwickelt, unglaublich stark, unglaublich stabil. Jetzt nicht nur wegen dem Elfmeter, der so wichtig war. Ich meine, wenn man in Mailand dann 1:0 zurückliegt, nach sechs Minuten, dann läuft das Spiel natürlich auch ein bisschen anders, das ist ganz klar. Da haben sie jemanden hinten drin, auf den sie sich total verlassen können.”

Ob Kobel wirklich “einer von den besten” Keepern ist, darf er am Sonntagabend wieder unter Beweis stellen. Spätestens gegen 19:30 Uhr ist klar, wer das Topspiel Leverkusen – BVB für sich entscheidet – oder ob es tatsächlich 2:2 ausgeht.

 

Aktuelle Sportwetten News

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 30 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen