Leichtathletik WM 2019, 100 Meter der Damen – Wetten, Favoriten & Wettquoten

Gold für Jamaika im Damen-Sprint?

/
Elaine Thompson
Elaine Thompson © imago images / hai

Leichtathletik WM 2019, 100 Meter der Damen – Wetten, Favoriten & Wettquoten (Ergebnis: Fraser-Pryce gewinnt das Rennen vor Asher-Smith und Ta Lou)

Der Sprint ist in der Leichtathletik seit Jahren eine Domäne der Vereinigten Staaten und Jamaika, sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen. Kaum ein Titel ging bei den großen Meisterschaften in den letzten Jahren nicht an diese beiden Nationen. Demnach sind die Favoritenrollen auch im kurzen Sprint über die 100 Meter der Damen bei der Leichtathletik WM in Doha klar verteilt.

Hier bei Bet365 auf die Leichtathletik WM 2019 wetten

Amtierende Olympiasiegerin ist Elaine Thompson aus Jamaika. Die US-Amerikanerin Tori Bowie geht in Doha als Weltmeisterin an den Start. Dazu kommt noch mit der Jamaikanerin Shelly Ann Fraser-Pryce die erfolgreichste Sprinterin der letzten zehn Jahre. Über die 100 Meter der Damen werden die geringsten Quoten auf die Olympiasiegerin von 2008 und 2012 angeboten.

Wenn wir etwas weiter ausholen, dann dürfen sich die Damen aus Großbritannien und von der Elfenbeinküste noch Chancen auf Edelmetall ausrechnen. Insgesamt liegen die Frauen über die 100 Meter deutlich dichter beisammen, als es bei den Herren der Fall ist, wo wir zwei klare Favoriten haben. Ein verpatzter Start und alle Medaillenträume könnten selbst für die Top-Favoritinnen dahin sein.

Generell erwarten die Buchmacher, dass die beiden Jamaikanerinnen Shelly Ann Fraser-Pryce und Elaine Thompson sowie die Britin Dina Asher-Smith auf dem Podium stehen werden. Auch wenn die Wettquoten nicht für die Titelverteidigerin sprechen, so muss man Tori Bowie unbedingt auf dem Zettel haben. Das gilt auch für die beiden Ivorerinnen Marie-Josee Ta Lou und Murielle Ahoure.

Um eine Medaille werden die deutschen Damen mit ziemlicher Sicherheit nicht kämpfen, doch mit Tatjana Pinto und Gina Lückenkemper gibt es zwei Damen, die unter 11,0 Sekunden laufen können und somit zumindest Chancen auf das Finale haben sollten. Das gilt auch für die Schweizerin Mujinga Kambundji, die in der Weltjahresbestenliste immerhin auf Rang zehn zu finden ist.

Das große Finale findet am 29.09.2019 um 22:20 Uhr (MEZ) statt. Los geht es aber bereits am Samstag mit vielen Athletinnen, für die der Sport und die Teilnahme an einer Weltmeisterschaft mehr wert sind, als Ruhm und Geld. Sprinterinnen aus Mikronesien, Tuvalu oder Kirgistan sind auch bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften das Salz in der Suppe.

Wer gewinnt den 100-Meter-Lauf der Frauen bei der Leichtathletik 2019? Wetten, Favoriten & Wettquoten

Jamaica Shelly Ann Fraser-Pryce: 2.70 @Interwetten
Jamaica Elaine Thompson: 3.00 @Bet365
United Kingdom Dina Asher-Smith: 3.50 @Bet365
Côte d'Ivoire Marie-Josee Ta Lou: 17.00 @Bet365
United States Tori Bowie: 26.00 @Bet365
Côte d'Ivoire Murielle Ahoure: 26.00 @Bet365
Jamaica Briana Williams: 26.00 @Interwetten
Netherlands Dafne Schippers: 34.00 @Bet365
Nigeria Blessing Okagbare: 41.00 @Bet365
United States Teahna Daniels: 41.00 @Bet365

(Wettquoten vom 26.09.2019, 16:49 Uhr)

Hier bei Interwetten auf Shelly Ann Fraser-Pryce wetten

Leichtathletik WM 2019, 100 Meter der Damen – die Favoriten

Jamaica Shelly Ann Fraser-Pryce
persönliche Bestleistung: 10,70 Sekunden am 29.06.2012 in Kingston (JAM)
Saisonbestleistung: 10,73 Sekunden am 21.06.2019 in Kingston (JAM)
Größte Erfolge über 100 Meter: Olympiasiegerin 2008 und 2012, Weltmeisterin 2009, 2013 und 2015

Eins können wir schon einmal vorwegnehmen. Shelly Ann Fraser-Pryce ist mit Sicherheit die schnellste Mutter der Welt. Im August 2017 brachte sie einen Sohn zur Welt und brauchte danach nur etwa ein Jahr, um wieder zur absoluten Weltspitze zu gehören. Die Jamaikanerin ist die erfolgreichste 100-Meter-Läuferin der letzten Jahre und die einzige, die über diese Distanz dreimal Weltmeisterin war.

Allerdings ist die heute 32jährige in Sachen Doping nicht ganz unbelastet. 2010 musste sie eine sechsmonatige Sperre absitzen, weil sie angeblich ein Medikament gegen Zahnschmerzen eingenommen haben soll, das auf der Dopingliste stand. Heute steht Shelly Ann Fraser-Pryce nicht unter Verdacht, ist aber genauso schnell wie damals.

In dieser Saison hat die Jamaikanerin eine Topleistung nach der anderen rausgehauen. Bei den nationalen Meisterschaften in Kingston lief sie 10,73 Sekunden, ihre schnellst Zeit seit rund sechs Jahren. Danach blieb sie bei ihren Siegen in der Diamond League in Lausanne und in London zweimal deutlich unter der 10,80. Dass Shelly Ann Fraser-Pryce keine Medaille über 100 Meter gewinnt, können wir uns nicht vorstellen.

Wer wird Weltmeister über 100 Meter?
Shelly Ann Fraser-Pryce
2.70
Elaine Thompson
2.90

Bei Interwetten auf die 100 Meter wetten

(Wettquoten vom 26.09.2019, 16:49 Uhr)

Jamaica Elaine Thompson
persönliche Bestleistung: 10,70 Sekunden am 01.07.2016 in Kingston (JAM)
Saisonbestleistung: 10,73 Sekunden am 21.06.2019 in Kingston (JAM)
Größte Erfolge über 100 Meter: Olympiasiegerin 2016

Kontinuierlich hat sich Elaine Thompson in den letzten Jahren verbessert. Der Höhepunkt waren die beiden Goldmedaille über 100 Meter und 200 Meter bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio. Anschließend hatte die Jamaikanerin viel mit Problemen an der Achillessehne zu kämpfen, die sich über das komplette Jahr 2017 und bis in 2018 hineingezogen haben.

Inzwischen scheint die 27jährige aber wieder in Bestform zu sein, denn über die 100 Meter ist Elaine Thompson die Weltjahresbeste. Bei den jamaikanischen Meisterschaft in Kingston lief sie in dieser Saison bereits 10,73 Sekunden. Bei der WM 2017 in London hätte diese Zeit zum WM-Titel gereicht. Wahrscheinlich würden wir über 100 Meter Wetten auf Elaine Thompson platzieren.

In dieser Saison musste die Jamaikanerin nur bei der Diamond League in Shanghai geschlagen geben. Seither hat sie jedoch acht Rennen in Folge gewonnen, unter anderem die jamaikanische Meisterschaft, den Titel bei den Panamerikanischen Spielen sowie die Meetings im Rahmen der Diamond League in Rom und in Paris. Demnach ist die Olympiasiegerin unsere Topfavoritin.

Exklusiv für Wettbasis-Leser: 120€ STSbet Bonus

STSbet Bonus
Bonus Code: MAXBONUS
AGB gelten | 18+
 

United Kingdom Dina Asher-Smith
persönliche Bestleistung: 10,85 Sekunden am 07.08.2018 in Berlin (GER)
Saisonbestleistung: 10,88 Sekunden am 06.09.2019 in Brüssel (BEL)
Größte Erfolge über 100 Meter: Europameisterin 2018

Dina Asher-Smith war schon immer ein herausragendes Talent und hat schon in Juniorinnen-Zeiten auf sich aufmerksam gemacht. Inzwischen ist sie 23 Jahre alt, aber damit immer noch die Jüngste im Kreise der Favoritinnen. In der Einzelkonkurrenz tritt die Britin nun zum ersten Mal bei einer Weltmeisterschaft an. Vor zwei Jahren in London gewann sie immerhin Bronze mit der Staffel.

So richtig ist der Stern von Dina Asher-Smith im vergangenen Jahr im Berliner Olympiastadion aufgegangen. Dreimal Gold konnte sie seinerzeit bei der Europameisterschaft mit nach Hause nehmen, nachdem sie über 100 Meter, über 200 Meter und in der britischen Staffel ganz oben auf dem Podest stand. Wenn sie diese Verfassung in Doha zeigen kann, dann sollte eine Medaille möglich sein.

Die Europameisterin hat in dieser Saison bisher konstant gute Leistungen gezeigt. Zeiten unter elf Sekunden gehören inzwischen beinahe zum Standard. Für Gold wird sie jedoch wahrscheinlich unter 10,8 Sekunden laufen müssen, eine Marke, die sie noch nicht geknackt hat. Ihr bestes Saisonresultat holte Dina Asher-Smith bei ihrem letzten Wettkampf Anfang September, als sie in der Diamond League in Brüssel in 10,88 Sekunden gewinnen konnte.

United States Tori Bowie
persönliche Bestleistung: 10,78 Sekunden am 03.07.2016 in Eugene (USA)
Saisonbestleistung: 11,09 Sekunden am 25.08.2019 in Madrid (ESP)
Größte Erfolge über 100 Meter: Weltmeisterin 2017, Olympia-Silber 2016

Tori Bowie ist bei der Leichtathletik WM in Doha die große Unbekannte. Keiner weiß so richtig, was die US-Amerikanerin in dieser Saison drauf hat. Als Titelverteidigerin musste sie sich nicht über die Trials qualifizieren. Der Formaufbau konnte also direkt in Richtung WM gehen, ohne dass vorher schwere Qualifikationsrennen anstanden. Bisher hat die 29jährige die Kurve jedoch nicht richtig bekommen.

Wahrscheinlich muss man, um Gold zu gewinnen, eine Zeit von unter 10,80 Sekunden auf die Bahn bringen. Vor zwei Jahren reichten ihr beim Titel bei der WM in London sogar 10,85. Dass die US-Amerikanerin jedoch in Doha an diese Zeiten herankommt, müssen wir beinahe als ausgeschlossen erachten. Seit zwei Jahren ist die Weltmeisterin nämlich nicht mehr unter 11,00 Sekunden gelaufen.

Von daher sieht alles danach aus, als ob wir bei der Leichtathletik WM 2019 keine Wetten auf ein erfolgreiches Rennen der Titelverteidigerin abgeben werden. Bet365 bietet beispielsweise Quoten von bis zu 26,00 auf ein Sieg der Amerikanerin an. In dieser Saison kam Tori Bowie in Madrid gerade einmal auf 11,09 Sekunden, was ihre Jahresbestzeit ist. Wenn sie sich in Doha nicht deutlich zu steigern vermag, dann könnte es sogar sehr schwer werden, überhaupt das Finale zu erreichen.

Wer wird Weltmeister über 100 Meter?
Dina Asher-Smith
3.50
Marie-Josee Ta Lou
17.00

Bei Bet365 auf die 100 Meter wetten

(Wettquoten vom 26.09.2019, 16:49 Uhr)

Leichtathletik WM 2019, 100 Meter der Damen – die Außenseiter

Zwei Damen, die nicht nur die Wettanbieter auf der Rechnung haben, sind Marie-Josee Ta Lou und Murielle Ahoure von der Elfenbeinküste. Ta Lou ist die amtierende Meisterin der Afrikaspiele und der Afrikameisterschaft. Ihre persönliche Bestzeit ist sie im vergangenen Jahr ausgerechnet in Doha gelaufen. Das Umfeld scheint also zu passen.

Auch in diesem Jahr ist Marie-Josee Ta Lou mit 10,93 Sekunden bereits eine gute Zeit gelaufen. Eine Medaille könnte vielleicht drin sein. Murielle Ahoure ist in dieser Saison nicht ganz so stark gewesen. Ihre beste Zeit in diesem Jahr war eine 11,15 in London. An eine Medaille braucht die 32jährige mit einer solchen Performance nicht zu denken.

Wir sind sehr gespannt, wie die Holländerin Dafne Schippers sich über die 100 Meter schlagen wird. Eine Kandidatin für den Endlauf ist sie allemal und hat 2015 in Peking und 2017 in London sogar jeweils eine Medaille über die Kurzdistanz gewonnen. Vielleicht ist sie aber über die 200 Meter etwas stärker einzuschätzen, wo sie sich bei den letzten beiden Auflagen jeweils WM-Gold sichern konnte.

Die deutschen Damen und Gina Lückenkemper und Tatjana Pinto sehen sich gut vorbereitet. An eine Medaille mögen beide nicht glauben, doch auch das Finale wäre bereits eine tolle Sache. [pullquote align=“right“ cite=“Gina Lückenkemper“]“Die Beine fühlen sich gut an, das macht wirklich Lust auf mehr bei der WM.“[/pullquote] Eins steht jedenfalls fest, Gina Lückenkemper hat richtig Bock auf die WM und wenn sie ihren siebten Platz aus London wiederholen könnte, wäre das eine tolle Sache.

Leichtathletik WM 2019, 100 Meter der Damen – Wetten & Wettbasis Analyse

In einem WM-Finale über 100 Meter stehen acht Athletinnen. Das wird auch in Doha so sein und üblicherweise muss man allen Medaillenchancen zurechnen. Wir denken aber, dass es nur vier Damen geben sollte, die am Ende das Edelmetall und die Plätze auf dem Podium unter sich ausmachen werden. Die amtierende Weltmeisterin Tori Bowie zählen wir nicht dazu.

Sie ist seit zwei Jahren nicht mehr unter elf Sekunden gelaufen. Eine Leistungsexplosion erwarten wir daher in Doha nicht. Das Finale wäre wohl schon ein großer Erfolg, was ebenfalls für Murielle Ahoure von der Elfenbeinküste gilt. Wahrscheinlich sollten wir in unsere deutschen Damen und wohl auch in die Schweizerin Mujinga Kambundji und Dafne Schippers aus Holland keine großen Hoffnungen setzen.

Das heißt, es bleiben noch vier Titelkandidatinnen. Die beiden Jamaikanerinnen Shelly Ann Fraser-Pryce und Elaine Thompson sowie Dina Asher-Smith aus Großbritannien und Marie-Josee Ta Lou von der Elfenbeinküste. Alle sind in dieser Saison schon deutlich unter elf Sekunden gelaufen. Vielleicht ist es tagesformabhängig, wer am Ende die Goldmedaille gewinnen wird.

 

Key-Facts – Leichtathletik WM 2019, 100 Meter der Damen

  • Elaine Thompson ist die Weltjahresbeste und hat zuletzt acht Rennen in Serie gewonnen.
  • Weltmeisterin Tori Bowie ist seit zwei Jahren nicht mehr unter elf Sekunden gelaufen.
  • Shelly Ann Fraser-Pryce ist die erfolgreichste Sprinterin der letzten zehn Jahre.

 

Die Buchmacher Interwetten und Bet356 sind sich einig, dass Shelly Ann Fraser-Pryce die besten Aussichten auf ihren vierten WM-Titel hat. Wir denken aber, dass die Konkurrenz ihr richtig einheizen wird. Bei den jamaikanischen Meisterschaften unterlag sie gegen die Olympiasiegerin Elaine Thompson und dahin geht über die 100 Meter der Damen unsere Prognose. Wir würden bei der Leichtathletik WM 2019 auf den Sieg von Elaine Thompson wetten.

 

Leichtathletik WM 2019, 100 Meter der Damen – beste Wettquoten * – 29.09.2019

Jamaica Shelly Ann Fraser-Pryce: 2.70 @Interwetten
Jamaica Elaine Thompson: 3.00 @Bet365
United Kingdom Dina Asher-Smith: 3.50 @Bet365
Côte d'Ivoire Marie-Josee Ta Lou: 17.00 @Bet365
United States Tori Bowie: 26.00 @Bet365
Côte d'Ivoire Murielle Ahoure: 26.00 @Bet365
Jamaica Briana Williams: 26.00 @Interwetten
Netherlands Dafne Schippers: 34.00 @Bet365
Nigeria Blessing Okagbare: 41.00 @Bet365
United States Teahna Daniels: 41.00 @Bet365

(Wettquoten vom 26.09.2019, 16:49 Uhr)

Hier bei Bet365 auf Elaine Thompson wetten