Enthält kommerzielle Inhalte

Ski Alpin

Kitzbühel 2022: Programm, Startzeiten, Übertragung, Favoriten & Wettquoten

Zwei Abfahrten & ein Slalom bei Hahnenkammrennen 2022

Steffen Peters  20. Januar 2022
Kitzbühel 2022
Wie schlägt sich Österreichs Matthias Mayer 2022 auf der Streif? (© IMAGO / Schiffmann)

In Kitzbühel kehren die Zuschauer 2022 zu den Hahnenkammrennen zurück. 1.000 Menschen werden live vor Ort sein, wenn dauf der spektakulärsten Ski-Strecke der Welt gefahren wird.

Vom 21. bis 23. Januar steigt neben gleich zwei Abfahrten auf der Streif und dazwischen am Samstag ein Slalom am Ganslernhang.

Hier erfahren Sie neben den Startzeiten der jeweiligen Wettbewerbe auch alles zur Übertragung in TV und Stream, den Favoriten sowie deren beste Wettquoten.

 

Kitzbühel 2022 Programm: Startzeiten & Hahnenkammrennen

Datum Programm
19. Januar 2022, 11:30 Uhr Abfahrtstraining 1
20. Januar 2022, 11:30 Uhr Abfahrtstraining 2
21. Januar 2022, 11:30 Uhr Abfahrt 1
22. Januar 2022, 10:15Uhr Slalom
23. Januar 2022, 13:30 Uhr Abfahrt 2

 

Ski Alpin Tipps & Wettquoten

 

Programm und Zeitplan der Hahnenkammrennen 2022

Das lange Kitzbühel 2022 Wochenende beginnt am Mittwoch mit dem ersten Abfahrtstraining, auf das am Donnerstag die zweite Ausgabe folgt. Nach diesen ersten Tests wird es ab Freitag schließlich ernst.

Denn an diesem 21. Januar jagen die Athleten zum ersten Mal bei einer Abfahrt die Streif hinab. Der erste Fahrer soll um 11:30 Uhr auf die Strecke gehen.

Da in der Nacht auf Donnerstag das Wetter umschlägt und am Samstag große Neuschneemengen erwartet werden, wurde das Rennprogramm kurzfristig umgedreht.

Demnach soll am Sonntag (13.30 Uhr) die zweite Abfahrt und schon am Samstag (10.15 bzw. 13.45 Uhr) der Slalom am Ganslernhang gefahren werden.

 

ski alpin kitzbühel 2022 übertragung

Wo gibt es die Kitzbühel 2022 Übertragungen im TV?

In Deutschland kannst du die Übertragung der Hahnenkammrennen auf verschiedene Art und Weise live im TV verfolgen.

Auf der einen Seite überträgt die ARD alle Kitzbühel 2022 Rennen im Ersten und als Stream auf sportschau.de.

Auf der anderen Seite verpasst du auch bei Eurosport keine Sekunde des Klassikers live. Hier werden die Hahnenkammrennen 2022 auf Eurosport 2 oder im Eurosport Player gezeigt.

Im Hauptprogramm sind leider – zumindest für alle Fans des Skisports – die Australian Open zu sehen. Eurosport 2 ist nur via Pay-TV zu sehen, ist aber zum Beispiel auch im Sky Sport Paket enthalten.

Dank des 24/7 Eurosport-Streams beim Streaming-Dienst DAZN sind alle drei Kitzbühel Rennen 2022 auch hier zu sehen.

In Österreich läuft die Übertragung wie gewohnt bei ORF 1. Bei sämtlichen Rennen wird es bei den übertragenden Sendern die gewohnten Kommentatoren- oder Moderatorenteams geben.

 

Alle Quoten zum Biathlon in Antholz

 

Die Favoriten zur Abfahrt in Kitzbühel 2022

Nach Wengen wird es auch in Kitzbühel 2022 zwei Abfahrten geben. An den Favoriten beim Rennen ändert sich insgesamt nur wenig. Zwei Namen sollten besondere Beachtung finden: Dominik Paris und Vorjahresgewinner Beat Feuz.

Feuz brannte 2021 eine unglaubliche Fahrt in den Schnee. Kann er diese Form auch 2022 wiederholen? Paris ist auf der Gegenseite stark im Weltcup unterwegs. Die Kategorie Abfahrt führt er seit seinem Bormio-Sieg an.

Auch deshalb geht Dominik Paris auf dem Papier als Topfavorit in die beiden Abfahrten am Freitag und Samstag in Tirol.

Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde ist Zweiter im Abfahrts-Weltcup und gewann einen der Wettbewerbe in Wengen. Der zweite ging vor einigen Tagen an den Österreicher Vincent Kriechmayr. Kann er sich vielleicht auch in der Heimat durchsetzen?

Doch auch sein Landsmann Matthias Mayer ist ein begnadeter Speed-Fahrer und damit einer der heißen Streif Favoriten in der Abfahrt. Mayer und Kriechmayr liegen im Abfahrtsweltcup aktuell auf den Plätzen 4 und 5.

Bet-at-home
Kitzbühel 2022 Abfahrt 1 Sieger
Aleksander Aamodt Kilde 3.90
Beat Feuz 4.15
Matthias Mayer 5.25
Dominik Paris 7.95
Vincent Kriechmayr 11.8
Marco Odermatt 14.2
Christof Innerhofer 16.4
Niels Hintermann 32.0
Wette jetzt bei Bet-at-home

* Wettquoten Stand vom 20.01.2022, 9.24 Uhr | 18+ | AGB gelten

Kitzbühel 2022 Strecke: Das ist die Streif

Mit dem Ausflug nach Wengen am vergangenen Wochenende haben die Alpin-Fahrer die längste Strecke des Weltcup-Kalenders hinter sich gebracht. Mit der Streif wartet nun eine der schwierigsten und gefährlichsten Strecken der Welt.

Schon seit 1937 werden hier Jahr für Jahr die international berühmten Hahnenkammrennen ausgetragen. Und die anspruchsvolle Strecke sorgte immer wieder wetterbedingt dafür, dass abgesagt bzw. abgekürzt werden musste, um die Verletzungsgefahr zu minimieren.

Trotz der weltweit purzelnden Rekorde in allerlei Sportarten zeigt der Streckenrekord auf der Streif in Kitzbühel, um was für eine schwierige Abfahrt es sich handelt. Denn Fritz Strobl stellte diesen bereits 1997 mit 1:51,58 Minuten auf.

Der Rekordsieger im österreichischen Wohnzimmer des Skisports kommt jedoch ausgerechnet aus dem östlichen Nachbarland. Der Schweizer Didier Cuche gewann ganze fünf Hahnenkammrennen.

Und auch im letzten Jahr war ein Schweizer erfolgreich. Beat Feuz entschied beide Abfahrten in Kitzbühel 2021 für sich. Hier ist sein Sieglauf im Video:

 


Video: Beat Feuz gewinnt die Abfahrt in Kitzbühel. (© Youtube / Black Rat)

 

Die bereits erwähnte Gefahr fährt auf der Streif jedoch immer mit. Ein Blick auf die Wikipedia-Seite der Hahnenkammrennen zeigt: Die Kategorie „Schwere Stürze“ passt kaum komplett auf einen Bildschirm.

Allein im Vorjahr musste das Rennen nach 30 Fahrern abgebrochen werden. Grund dafür waren die teils heftigen Stürze von Ryan Cochran-Siegle und Urs Kryenbühl.

Alle Fakten und Daten zur Streif im Überblick:

 

Streckenlänge 3.312 Meter
Startpunkt Hahnenkamm Bergstation (1.665 m)
Zielpunkt Rasmusleiten (805 m)
Höhendifferenz 860 Meter
Höchstgeschwindigkeit Bis zu 140 km/h
Maximale Neigung 85 Prozent
Weitester Sprung Bis zu 80 Meter
Streckenrekord 1:51.58 min von Fritz Strobl 1997
Rekordsieger Didier Cuche (5)
Letzter Sieger Beat Feuz
Preisgeld 2022 347.000 CHF

 

Wer gewinnt den Kitzbühel Slalom 2022?

Den Abschluss macht am Sonntag traditionell wieder der Slalom von Kitzbühel 2022. Und eine Prognose des Gewinners ist hier überaus schwierig. Das zeigte allein der bisherige Saisonverlauf, in dem kein Sportler besonders dominant auftritt.

Im Weltcup-Winter 2021/22 gab es bislang in vier Wettbewerben vier verschiedene Sieger. Clement Noel aus Frankreich, Sebastian Foss aus Norwegen und Johannes Strolz aus Österreich gewannen die ersten drei von ihnen.

Die größte Sensation gab es allerdings am vergangenen Sonntag in Wengen. Von Platz 29 im ersten Lauf katapultierte sich Lucas Braathen aus Norwegen zum Sieg.

Unweigerlich sind sie auch beim Slalom in Kitzbühel 2022 Favoriten auf den Erfolg. Auch der Schwede Kristoffer Jakobsen, der insgesamt zweimal auf dem Podest landete, hat mit Sicherheit das Zeug dazu, eine gute Rolle zu spielen.

Dazu gesellen sich Alexis Pinturault und aus deutscher Sicht Linus Straßer als mögliche Siegkandidaten. Manuel Feller will für Österreich möglichst weit vorne landen. Doch ob es am Ganslernhang zum Erfolg reicht?

Bet-at-home
Kitzbühel 2022 Slalom Sieger
Clement Noel 3.85
Henrik Kristoffersen 5.20
Manuel Feller 7.65
Sebastian Foss-Solevaag 10.1
Daniel Yule 12.4
Alexis Pinturault 15.0
Ramon Zenhäusern 16.9
Alex Vinatzer 16.9
Wette jetzt bei Bet-at-home

* Wettquoten Stand vom 20.01.2022, 9.28 Uhr | 18+ | AGB gelten

Beste Wettanbieter für Wintersport Wetten

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Passend zu diesem Artikel:

 

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen