Enthält kommerzielle Inhalte

Ski Alpin

Kitzbühel Ski Alpin, Abfahrt Herren 21.01.2022, Favoriten, Wettquoten & Tipp

Streif-Rennen versprechen Spektakel!

Stanislaus Amann  21. Januar 2022
Kitzbühel Ski Alpin Abfahrt Herren Wetten
Gewinnt Dominik Paris zum wiederholten Mal die schwerste Abfahrt der Welt? © IMAGO / Eibner Europa, 19.01.2022

Spätestens am kommenden Wochenende sollte für alle Ski-Fans absoluter Ausnahmezustand gelten, denn die Kitzbühel-Klassiker stehen vor der Tür. Die berühmt-berüchtigte Streif ist nichts für schwache Nerven und nur die Besten der Besten werden hier um die prestigeträchtigen Gams-Trophäen mitkämpfen können.

Bereits in der ersten Abfahrt am Freitag gibt es bei den Speed-Assen keine Zurückhaltung, als Topfavorit gilt dabei Vorjahresdoppelsieger Beat Feuz. Schlägt der Schweizer auch dieses Mal wieder zu? Jedenfalls sollte er sich nicht von Marcel Hirscher die Show stehlen lassen. Der achtfache Gesamtweltcupsieger aus Österreich ist immerhin die nächsten Tage sensationellerweise als Vorläufer unterwegs.

Inhaltsverzeichnis

Die Konkurrenz bringt sich derweil aber schon in Stellung, denn auch Dominik Paris ist eine echte Streif-Legende. Und die Österreicher Mayer und Kriechmayr haben hier ebenso schon große Erfolge gefeiert. Eines ist im Vorfeld jedenfalls bereits fix, das kommende Wochenende wird ein Ski-Fest der Extraklasse.

Ski-Weltcup Kitzbühel – Abfahrt 1 Herren 2021: Programm & Startzeiten

Datum Uhrzeit Disziplin
Fr., 21.01.2022 11:30 Uhr Herren Abfahrt

Die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland und Österreich übertragen das Event im TV und im Livestream. Eurosport, Dazn und SRF übertragen den Ski-Weltcup ebenfalls live.

Wie ist es bei der Abfahrt in Kitzbühel aber um die Wettquoten bestellt? Logisch, dass die Buchmacher die üblichen Verdächtigen auf der Rechnung haben, welcher Athlet ist für eine Siegwette aber die beste Option? Zusätzlich empfehlen wir außerdem, einen Blick in den aktuellen Bwin-Gutschein für Neu- und Bestandskunden zu werfen. So können Sie Ihre potenziellen Gewinnchancen weiter optimieren.

Wer gewinnt die Abfahrt der Herren in Kitzbühel? – Quoten *

Sportler Quote Wettanbieter
Switzerland Beat Feuz 4.00 Wettquoten Bet365
Norway Aleksander Aamodt Kilde 4.00 Wettquoten Bwin
Austria Matthias Mayer 6.00 Wettquoten Bet365
Italy Dominik Paris 8.00 Wettquoten Bwin
Austria Vincent Kriechmayr 13.00 Wettquoten Bwin
Switzerland Marco Odermatt 15.00 Wettquoten Bwin
Italy Christof Innerhofer 17.00 Wettquoten Bet365
Switzerland Niels Hintermann 34.00 Wettquoten Bwin

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 20.01.2022, 09:15 Uhr

Abfahrt der Herren – die Favoriten

Switzerland Beat Feuz
Position im Abfahrtsweltcup: 2.

Kaum nahen die absoluten Klassiker ist der alte Fuchs auch schon wieder in Topform. Brandgefährlich präsentierte sich der mittlerweile 34-Jährige am vergangenen Wochenende in Wengen, zu einem Sieg hat es in den beiden Abfahrten auf dem Lauberhorn dennoch nicht gereicht. Allerdings sind die Plätze zwei und drei für den vierfachen Abfahrtskugelgewinner mehr als zufriedenstellend.

 

MobileBet Neukunden-Bonus!

MobileBet Neukunden-Bonus
AGB gelten | 18+

 

Erneut König der Streif?

Im Vorjahr führte hier beim Hahnenkammrennen in beiden Abfahrtsläufen kein Weg an Feuz vorbei. Auch wenn er sich im Training einmal mehr stark zurückhielt, muss man ihn am Freitag ganz dick auf der Rechnung stehen haben. Er ist für seinen ersten Saisonsieg mittlerweile überfällig. Was wäre das für eine Geschichte, wenn es ausgerechnet in Kitz klappen würde?

Wir meinen: Bei der Abfahrt der Herren in Kitzbühel sind Wetten auf den Topfavoriten sicher berechtig, allerdings gibt es bei der Konkurrenz mitunter bessere Quoten bei einer ähnlichen Chancenverteilung.

Beat Feuz – Die letzten drei Abfahrts-Platzierungen im Weltcup

Wengen 15.01. Wengen 14.01. Bormio 28.12.
Rang 2. Rang 3. DNF

 

Unser Value Tipp:

Feuz am Podest
bei Bet365 zu 1.72
Wettquoten Stand: 20.01.2022, 09:15
* 18+ | AGB beachten

Norway Aleksander Aamodt Kilde
Position im Abfahrtsweltcup: 2.

Im Abfahrtsweltcup liegt der Norweger mit Feuz gleichauf und im Super-G ist er im laufenden Winter ohnehin eine Klasse für sich. Kilde ist in den schnellen Disziplinen im Moment nur schwer zu stoppen, in der Abfahrt ist er aber nicht ganz so konstant, wie er das vielleicht gerne hätte. Dennoch: Mit bereits zwei Saisonsiegen in der alpinen Königsdisziplin muss man am Freitag auf jeden Fall mit dem 29-Jährigen rechnen.

Premierensieg auf der Streif als Ziel

Hier in Kitzbühel hat er bis dato noch kein Rennen gewonnen. Im Vorjahr fehlte er verletzungsbedingt und 2020 ging sich lediglich Platz neun aus. Dieses Mal sieht die Ausgangslage aber anders aus, denn als Trainingsschnellster hat er große Ansprüche auf die goldene Gams angemeldet.

Trotzdem ist aus unserer Sicht bei der Abfahrt in Kitzbühel ein Tipp auf Kilde nicht die beste Wahl, er verfügt wie Feuz über die niedrigste Quote und kann seine guten Trainingsleistungen nicht immer in Podestplatzierungen ummünzen.

Aleksander Aamodt Kilde – Die letzten drei Abfahrts-Platzierungen im Weltcup

Wengen 15.01. Wengen 14.01. Bormio 28.12.
Rang 7. Rang 1. Rang 6.

Austria Matthias Mayer
Position im Abfahrtsweltcup: 4.

Bereits 2020 holte sich Mayer auf der Streif den Sieg und schrieb sich so in die österreichischen Sportgeschichtsbüber ein. Dieses mal macht es den Anschein, als würde er gerade wieder richtig in Fahrt kommen wenn es wichtig wird. Neben den Streif-Rennen steht ja auch Olympia vor der Tür. Im Training am Mittwoch war er jedenfalls der Zweitschnellste.

Formkurve zeigt wieder nach oben

Nachdem er bei den italienischen Rennen in Gröden und Bormio sichtlich Schwierigkeiten hatte, sein normales Leistungsniveau abzurufen, schrammte er zuletzt in Wengen zweimal knapp am Podest vorbei. Mit seinen 31-Jahren verfügt er dabei über genau jene Erfahrung, die am Hahnenkamm notwendig ist.

Insgesamt trauen wir dem Kärntner am Freitag in jedem Fall alles zu, bei der Abfahrt in Kitzbühel eine zwingende Prognose auf einen Sieg des elffachen Weltcupsiegers zu stellen, ginge aber zu weit.

Matthias Mayer – Die letzten drei Abfahrts-Platzierungen im Weltcup

Wengen 15.01. Wengen 14.01. Bormio 28.12.
Rang 5. Rang 6. Rang 12.

Italy Dominik Paris
Position im Abfahrtsweltcup: 1.

Der Südtiroler hat auf der Streif insgesamt bereits vier Siege geholt, drei davon in der Abfahrt. Dass er hier so etwas wie ein absoluter Dauerbrenner ist, liegt auf der Hand. Erstmals gewann er in der Gamsstadt übrigens im Jahr 2013, was gleichzeitig sein zweiter Weltcupsieg überhaupt war. Dass Paris einen ganz besonderen Bezug zu diesem Rennen hat, ist naheliegend.

Zuletzt 2019 in Kitz gewonnen

Wer am Hahnenkamm gewinnen will, der muss jeglichen Respekt vor der Strecke ablegen und genau das spielt dem Draufgänger aus Südtirol wohl in die Karten. Bereits in Bormio hat er außerdem gezeigt, mit welcher Brachialität er ans Werk geht, wenn es drauf ankommt.

Der Führende im Disziplinenweltcup ist bei der Abfahrt in Kitzbühel für einen Tipp auf den großen Erfolg bestens geeignet, zumal er nicht nur gut in Form ist, sondern auch noch über die besten Quoten aller Favoriten verfügt. Der getestete Buchmacher Bwin bietet in seinem Fall einen Quotienten von 8.00 an.

Dominik Paris – Die letzten drei Abfahrts-Platzierungen im Weltcup

Wengen 15.01. Wengen 14.01. Bormio 28.12.
Rang 3. Rang 9. Rang 1.

 

 

Ski Alpin Abfahrt in Kitzbühel am 21.01.2022 – Außenseiter

Kann den vier Topfavoriten ein Läufer aus dem erweiterten Feld gefährlich werden? Unmöglich ist nichts, der Kreis der erweiterten Kandidaten ist aber eher klein. Den ganz großen Wurf kann man in jedem Fall Vincent Kriechmayr zutrauen, der erst in der Vorwoche in Wengen ein dickes Ausrufezeichen setzte und das ganz ohne Training.

Bereits 2020 belegte Krichmayr in Kitz den zweiten Platz und einen Super-G hat er hier sogar schon gewonnen. Keine Frage, ein Sieg auf der Streif steht auf der „To Do“-Liste des Doppelweltmeisters, der sich aktuell wieder in bestechender Form befindet.

Für Odermatt ist alles möglich

Der Führende in der Gesamtwertung hat sich im laufenden Winter auch in der alpinen Königsdisziplin in der Weltspitze etabliert und zeigte zuletzt mit zweiten Plätzen in Wengen und Bormio auf. Er ist definitiv reif für seinen ersten Abfahrtssieg!

Wenn er ausgerechnet in Kitzbühel zuschlagen würde, dann wäre das schon eine große Nummer. Ob bei seinem zarten Alter von 24 Jahren aber nicht doch noch etwas mehr Respekt mitfährt, als bei der Konkurrenz, wird sich zeigen. Unterm Strich ist er eine interessante Wahl für einen Außenseitertipp.

Ski Abfahrt Herren: die letzten 5 Rennen im Überblick

Ort & Datum SIEGER Platz 2 Platz 3
Wengen 15.01.2022 Vincent Kriechmayr Beat Feuz Dominik Paris
Wengen 14.01.2022 Aleksander Aamodt Kilde Marco Odermatt Beat Feuz
Bormio 28.12.2021 Dominik Paris Marco Odermatt Niels Hintermann
Gröden 18.12.2021 Bryce Benett Otmar Striedinger Niels Hintermann
 Beaver Creek 04.12.2021 Aleksander Aamodt Kilde Matthias Mayer Beat Feuz

 

 

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt die Abfahrt der Herren in Kitzbühel?

Wer holt sich auf der gefährlichsten Abfahrt der Welt die begehrte goldene Gams? Nur die Besten der Besten dürfen eine solche Trophäe ihr Eigen nennen. Auch dieses Mal werden die aktuellen Größen des Abfahrtssports die Sache unter sich ausmachen, soviel steht fest.

Aus unserer Sicht ist sicherlich Beat Feuz als Topfavorit zu nennen, er gewann hier im Vorjahr beide Rennen und ist speziell bei den echten Klassikern immer ganz vorne dabei. Allerdings ist seine Quote von 4.00 nicht gerade die beste.

Key-Facts – Ski Alpin Abfahrt der Herren in Kitzbühel
  • Beat Feuz hat im Vorjahr beide Hahnenkammabfahrten gewonnen
  • Kilde war im Abschlusstraining der Schnellste und hält bereits bei zwei Saisonsiegen
  • Paris hat in Kitzbühel insgesamt schon vier Siege geholt

Wenn man bei der Abfahrt in Kitzbühel die Quoten als Wettkriterium heranzieht, dann ist Dominik Paris die beste Wahl für eine Siegwette. Er befindet sich in sehr guter Form, hat auf der Streif schon drei Abfahrten gewonnen und bringt jede Menge Erfahrung mit. Dennoch zahlen die Buchmacher bei Wetten auf ihn im Erfolgsfall das Achtfache des Einsatzes zurück. Ein lohnender Wert, wie wir finden!

Als Außenseiter muss noch Marco Odermatt genannt werden. Der Aufsteiger der Saison könnte seinen bis dato besten Winter mit einem Sieg auf der Königsstrecke endgültig krönen. Ihn muss man im Moment immer auf der Rechnung haben, seine Quoten sind aber dennoch hoch.

Infografik Kitzbühel Abfahrt Herren

Ski Alpin Abfahrt der Herren in Kitzbühel am 21.01.2022 – Wettquoten *

Sportler Quote Wettanbieter
Switzerland Beat Feuz 4.00 Wettquoten Bet365
Norway Aleksander Aamodt Kilde 4.00 Wettquoten Bwin
Austria Matthias Mayer 6.00 Wettquoten Bet365
Italy Dominik Paris 8.00 Wettquoten Bwin
Austria Vincent Kriechmayr 13.00 Wettquoten Bwin
Switzerland Marco Odermatt 15.00 Wettquoten Bwin
Italy Christof Innerhofer 17.00 Wettquoten Bet365
Switzerland Niels Hintermann 34.00 Wettquoten Bwin

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 20.01.2022, 09:15 Uhr

Die besten 5 Wettanbieter für Ski Alpin Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

Unibet

40€
Testbericht Wetten

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Sportingbet

180€
Testbericht Wetten

AGB beachten | 18+ | Nur für Neukunden

Stanislaus Amann

Stanislaus Amann

Alter: 25 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Sport ist meine Leidenschaft! Tagtäglich befasse ich nicht mit den großen Fußballligen Europas und nebenbei bin ich selbst ständig sportlich aktiv. In der kalten Jahreszeit bin ich außerdem leidenschaftlicher Wintersport-Fan, Berichte zu Ski Alpin, Skispringen und co. verfasse ich deshalb ebenso. Meine rhetorischen Fähigkeiten, die ich für die Berichte bei der Wettbasis benötige, verdanke ich meinem Germanistikstudium. Als Wettexperte bin ich seit dem Jahr 2019 tätig, wobei ich besonders gerne unberechenbare Underdogs unter die Lupe nehme.

Etwas riskantere Tipps mit guten Quoten sind aus meiner Sicht oft die lohnendste Variante, außerdem freut man sich über größere Gewinne umso mehr.   Mehr lesen