Jelgava vs. Ferencvaros Budapest, 06.07.2017 – Europa League

Macht Thomas Doll den Sprung in Runde zwei klar?

/
Doll (Ferencvaros)
Thomas Doll (Ferencvaros) © GEPA pic

Latvia Jelgava vs. Ferencvaros Budapest Hungary 06.07.2017, 17:30 Uhr – Europa League (Endergebnis 0:1)

Die Wettbasis berichtet häufig von den fußballerischen Exoten dieser Welt. Häufig muss dafür keine große Reise gebucht werden, denn direkt vor der Haustür gibt es Mannschaften, die sehr exotisch sind. Das ist jetzt in der ersten Qualifikationsrunde der Europa League wieder zu sehen. Dort finden sich Mannschaften wieder, die nicht die geringste Chance haben, sich einen Platz in der Gruppenphase zu sichern. Für diese Klubs ist es sehr schade, dass es nicht mehr den damaligen Modus gibt, wo alle Teilnehmer in einen Topf geworfen wurden, unabhängig vom UEFA-Koeffizienten oder Größe und Stärke der nationalen Liga. Der FK Jelgava beispielsweise wird sich kaum noch mit einem großen Verein aus Europa in einem Pflichtspiel messen dürfen.

Die Letten sind international ein beinahe umbeschriebenes Blatt. Erst seit 2010 spielen sie sporadisch in der Qualifikation zur Europa League. Noch nie sind sie dabei über die dritte Runde hinausgekommen. Das wird, aller Voraussicht nach, auch 2017 nicht gelingen, denn in der ersten Qualifikationsrunde steht am Donnerstag das Rückspiel auf dem Programm. In der letzten Woche ist Jelgava mit einer 0:2-Niederlage bei Ferencvaros Budapest wieder heimgekehrt. Das ist ein perfektes Ergebnis für den ungarischen Pokalsieger um Coach Thomas Doll. In der zweiten Runde könnte der ehemalige HSV-Trainer auf einen alten Weggefährten treffen, denn dort wartet mit ziemlicher Sicherheit der FC Midtjylland mit Rafael van der Vaart, auch wenn der einstige Weltstar bei den Dänen im Augenblick keine große Rolle spielt. Bevor Ferencvaros aber so weit denken kann, muss das Rückspiel in Lettland noch absolviert werden. Das Polster sollte eigentlich ausreichen, wenngleich beide Teams im Rückspiel sicherlich auf Augenhöhe einzuschätzen sind. Jelgava könnte vielleicht mit Vorsicht zu genießen sein, denn im vergangenen Jahr wurde unter anderem Slovan Bratislava nach einem 3:0 im eigenen Stadion aus dem Wettbewerb geworfen. Außerdem befinden sich die Letten mitten in der Saison und sollten in dieser Hinsicht zumindest einen kleinen Vorteil haben. Es wird sich zeigen, ob Jelgava aber auch in der Lage sein wird, diesen zu nutzen. Der Anpfiff zum Rückspiel in der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League zwischen dem FK Jelgava und Ferencvaros Budapest im Zemgales Olimpiska Centra erfolgt am 06.07.2017 um 17:30 Uhr.

Spiel des Jahrhunderts für den Bayernligisten!
Wolfratshausen vs. Bayern, 06.07.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Latvia Jelgava – Statistik & aktuelle Form

Jelgava Logo

Auch am Donnerstag trifft Thomas Doll einen alten Bekannten wieder. Alexandru Curteian war kurz vor der Jahrtausendwende zwei Jahre lang als Spieler beim HSV angestellt. Trainer der Rothosen war seinerzeit Thomas Doll. Aus alter Verbundenheit wird aber keiner der beiden Coaches dem anderen Geschenke machen, zumindest nicht auf dem Rasen. In Lettland wird die Saison im Kalenderjahr ausgetragen, weshalb der FK Jelgava sich mitten in der laufenden Spielzeit befindet. Momentan steht der vierte Platz von acht Mannschaften zu Buche. Für den amtierenden Vizemeister ist das aktuell zu wenig. Nach elf Spieltagen ist aber noch nichts verloren, denn der Tabellenführer Spartaks Jurmala ist auch nur sechs Zähler entfernt. Aktuell scheint die Elf von Alexandru Curteian aber keine gute Verfassung zu besitzen, denn in den letzten beiden Spielen gab es zwei Niederlagen. Damit ist der Anschluss in der nationalen Virsliga ein wenig verloren gegangen und in der Qualifikation der Europa League stehen die Letten vor dem Aus.

Das 0:2 aus dem Hinspiel lässt zwar noch geringe Hoffnungen offen, jedoch täuscht das Resultat auch über den Spielverlauf in der vergangenen Woche hinweg. Jelgava hatte in Budapest nämlich überhaupt nichts zu bestellen. Die Letten kamen nur auf etwas mehr als 25 Prozent Ballbesitz und haben in 90 Minuten nur einen einzigen Torschuss abgegeben. Von daher war Jelgava mit dem 0:2 noch bestens bedient. Bereits nach elf Minuten geriet die Elf von Alexandru Curteian mit 0:1 in Rückstand. Immerhin kann man den Letten nicht vorwerfen, dass sie keine solide kämpferische Einstellung an den Tag gelegt hätten. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte das 0:2 aber nicht verhindert werden. Jetzt ist der FK Jelgava im Rückspiel am Mittwoch unter Zugzwang und wird schon beinahe bedingungslos nach vorne spielen müssen, wenn da nicht das Risiko eines Gegentores wäre, das mit ziemlicher Sicherheit das Ausscheiden aus dem Wettbewerb beinhalten würde. Personell werden keine großen Veränderungen im Vergleich zum Hinspiel erwartet. Allerdings scharren die drei Offensivkräfte Kevin Klauber, Andrejs Pereplotkins und Evaldas Razulis mit den Hufen und könnten vielleicht auch von Beginn an für frischen Wind sorgen.

Voraussichtliche Aufstellung von Jelgava:
Kaspars Ikstens – Dmitrijs Klimasevics, Valerijs Redjko, Marcis Oss, Endrijs Slampe – Ante Bakmaz, Valdo Alhinho – Mindaugas Grigaravicius, Glebs Klushkins, Artis Jaudzems – Rafael Ledesma – Trainer: Alexandru Curteian

Letzte Spiele von Jelgava:
29.06.2017 – Ferencvaros vs. Jelgava 2:0 (Europa League)
22.06.2017 – Riga vs. Jelgava 1:0 (Virsliga)
17.06.2017 – Jelgava vs. Metta-Riga 2:0 (Virsliga)
02.06.2017 – Spartaks Jurmala vs. Jelgava 1:1 (Virsliga)
27.05.2017 – Jelgava vs. Ventspils 2:1 (Virsliga)

 

Gewinnt Altach das erste Europa League Spiel in Vorarlberg?
Altach vs. Tschichura Satschchere 06.07.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Hungary Ferencvaros Budapest – Statistik & aktuelle Form

Ferencvaros Budapest Logo

Seit Thomas Doll bei Ferencvaros Budapest arbeitet, immerhin nun schon seit fast vier Jahren, ist der Klub eine deutsche Enklave in Ungarn. Das Blatt scheint sich aber jetzt zu wenden, denn mit Florian Trinks hat der erste der vier verbliebenen Deutschen bereits beim Chemnitzer FC unterschrieben. Janek Sternberg und Oliver Hüsing sollen auch die Freigabe erhalten haben. Bei Ferencvaros wird also demnächst wieder vermehrt ungarisch gesprochen. Ob das aber auch in der Europa League der Fall sein wird, das wagen wir doch zu bezweifeln. Dem ungarischen Vereinsfußball wird derzeit nur Zweitliganiveau attestiert. Kein Wunder also, dass auch Ferencvaros es in den letzten Jahren nie geschafft hat, sich für die Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs zu qualifizieren. Dabei war es aber nicht so, dass Ferencvaros knapp und an Topgegnern gescheitert ist. Spätestens in der zweiten Qualifikationsrunde war immer Feierabend. Das will die Elf von Thomas Doll in diesem Jahr verhindern, doch dafür muss erst einmal der Einzug in die zweite Runde unter Dach und Fach gebracht werden.

Wer aber das Spiel in der letzten Woche gesehen hat, der konnte erkennen, dass Ferencvaros dem Kontrahenten turmhoch überlegen war. [pullquote align=“right“ cite=“Thomas Doll“]“Wir haben eine gute Ausgangslage, sind aber noch nicht durch. Wir müssen noch einmal 90 Minuten Gas geben und dann beschäftigen wir uns mit der zweiten Runde.“[/pullquote] Das einzige Manko war, dass das Ergebnis nicht die klaren Feldvorteile der Ungarn auswies. Bereits nach elf Minuten brachte Roland Varga seine Mannschaft mit 1:0 nach vorne. Auch im zweiten Abschnitt gelang Roland Varga wieder ein Treffer, doch das war dann auch schon das Ende der Herrlichkeit. Jelgava hätte sich auch über ein 0:4 nicht beschweren können. So muss sich der ungarische Pokalsieger aber im Rückspiel doch noch einmal anstrengen. Das ist auch die Ansage von Thomas Doll, der vor der Partie in Lettland kleinen Schlendrian duldet: „Wir haben eine gute Ausgangslage, sind aber noch nicht durch. Wir müssen noch einmal 90 Minuten Gas geben und dann beschäftigen wir uns mit der zweiten Runde.“ Personell sind auch bei den Ungarn keine großen Wechsel angekündigt. Weil Ferencvaros sich aber gerade erst in der Vorbereitung befindet, kommt es dabei auch auf die Frische der einzelnen Spieler an.

Voraussichtliche Aufstellung von Ferencvaros Budapest:
Denes Dibusz – Endre Botka, Leandro, Kenny Otigba, Gergö Lovrencsics – Fernando Gorriaran, Zoltan Gera, Moutari Amadou, Roland Varga – Tamas Priskin, Andras Rado – Trainer: Thomas Doll

Letzte Spiele von Ferencvaros Budapest:
29.06.2017 – Ferencvaros vs. Jelgava 2:0 (Europa League)
31.05.2017 – Vasas vs. Ferencvaros 4:5 n.E. (Magyar Kupa)
27.05.2017 – Ferencvaros vs. Ujpest 2:0 (NB I)
20.05.2017 – Szekesfehervar Videoton vs. Ferencvaros 4:1 (NB I)
17.05.2017 – Budafoki MTE vs. Ferencvaros 2:4 (Magyar Kupa)

 

Hat Deutschland die Auftaktklatsche verdaut?
Deutschland – Bulgarien U19 EM 2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Latvia Jelgava vs. Ferencvaros Budapest Hungary Direkter Vergleich

Das Hinspiel in der vergangenen Woche war die erste Begegnung zwischen dem FK Jelgava und Ferencvaros Budapest. Der direkte Vergleich spricht nach dem 2:0-Sieg der Ungarn für die Elf von Thomas Doll. Insgesamt hat Jelgava bisher zweimal mit ungarischen Teams die Wege gekreuzt und beide Male verloren und auch noch keinen Treffer erzielt. Vor dem Duell in der letzten Woche hatte Ferencvaros noch gar keine Berührungspunkte mit dem lettischen Fußball.

Prognose & Wettbasis-Trend Latvia Jelgava vs. Ferencvaros Budapest Hungary

Jelgava wird am Donnerstag Druck machen müssen, wenn die Letten noch den Sprung in die zweite Runde der Qualifikation für die Europa League schaffen wollen. Das wird aber ein schweres Unterfangen, denn zuletzt gab es zwei Niederlagen in Folge. Generell konnte gegen ungarische Mannschaften noch nie gewonnen werden. Selbst ein Treffer ist dem FK Jelgava dabei nicht vergönnt gewesen. Allerdings hat der lettische Vizemeister den Vorteil, dass die Mannschaft mitten im Spielbetrieb der Virsliga steht. Das war aber auch im Hinspiel schon so und dort dominierte Ferencvaros beinahe nach Belieben. Der 2:0-Sieg spiegelte den Spielverlauf nur ungenau wider. Dennoch sollte dieser Vorsprung für die Ungarn reichen, um in die nächste Runde einzuziehen.

 

Key-Facts – Jelgava vs. Ferencvaros Budapest

  • Das Hinspiel in der vergangenen Woche gewann Ferencvaros Budapest daheim mit 2:0.
  • Jelgava hat zuletzt zwei Partien in Serie verloren.
  • Im Hinspiel in der vergangenen Woche gewährte Ferencvaros den Letten gerade einmal etwas mehr als 25 Prozent Ballbesitz.

 

Selbst in diesem Rückspiel sollte Ferencvaros favorisiert sein. Das ist auch die Einschätzung der Buchmacher, die für einen Sieg der Gäste Wettquoten von maximal 1,95 anbieten. Das heißt zwar nicht, dass es Pflicht wäre, auf einen Erfolg der Ungarn zu wetten, aber die Tendenz ist bei diesen Quoten doch schon deutlich erkennbar. Nach der Dominanz im Hinspiel beinhalten die Wettquoten auf die Elf von Thomas Doll wahrscheinlich sogar einen vernünftigen Value. Insgesamt können wir uns deshalb vorstellen, dass es am Donnerstag zu einem Auswärtssieg kommt und darum würden wir auch am ehesten auf einen weiteren Erfolg der Ungarn wetten. Die Quoten sind durchaus in Ordnung.

Mobil-Rückzahlung: Bei der ersten Wette kein Glück? Geld zurück!
Expekt Mobil Bonus – Risikofrei bis 10€ wetten!

 

Beste Wettquoten für Latvia Jelgava vs. Ferencvaros Budapest Hungary 06.07.2017

Latvia Sieg Jelgava: 4.00 @Tipico
Unentschieden: 3.50 @Bet365
Hungary Sieg Ferencvaros Budapest: 1.95 @Interwetten

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Jelgava / Unentschieden / Sieg Ferencvaros Budapest:

1: 23%
X: 27%
2: 50%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Europa League & das gewünschte Thema auswählen).