Deutschland vs. Bulgarien, U19 EM 2017

Hat Deutschland die Auftaktklatsche verdaut?

/
Bansen (Deutschland U19)
Eike Bansen (Deutschland U19/BVB) ©

Germany Deutschland vs. Bulgarien Bulgaria 06.07.2017, 18:00 Uhr – U19 EM 2017 (Endergebnis 3:0)

Deutschland kann tatsächlich noch verlieren! Nach dem Europameistertitel der U21 und dem Confed Cup Sieg der verbesserten B-Nationalmannschaft gingen via Facebook, Instagram oder Twitter bereits erste Bilder mit der inoffiziellen Fußballweltrangliste um die Welt. Dort zu sehen war die Weltmeistermannschaft von 2014 auf dem ersten Platz, dicht gefolgt vom Confed Cup Team und der U21-Auswahl. Auch wenn diese Grafik natürlich als Spaß gemeint war, spiegelt sie in gewisser Weise die Kräfteverhältnisse in diesem Sommer dar und treibt gleichzeitig die Schweißperlen auf die Stirn der übrigen Konkurrenten, die Deutschland herausfordern. Einen kleinen Lichtblick aus nicht-deutscher Sicht gab es zum Auftakt der U19-Europameisterschaft in Georgien.

Dort kassierte der DFB-Nachwuchs beim 1:4 gegen Holland eine empfindliche Niederlage, die vorab in dieser Form nicht zu erwarten war. Trotz 1:0-Führung mussten die Mannen von Coach Frank Kramer vor allem im zweiten Durchgang die Unterlegenheit nahtlos anerkennen, sodass die Deutschen vor dem zweiten Gruppenspiel bereits unter Zugzwang stehen. Gegen Bulgarien hilft nur ein Sieg, um sich ein Endspiel um das Halbfinalticket am Wochenende gegen England erspielen zu können. Dass dieses Unterfangen durchaus machbar ist, zeigte das Auftaktmatch der Bulgaren, die gegen die Young Lions mit 0:2 den Kürzeren zogen und demnach eine ähnliche Ausgangsposition vor dem direkten Duell haben. Die Wettquoten prophezeien eine klare Angelegenheit zugunsten der Deutschen. Die höchsten Quoten für einen Sieg des Favoriten liegen gerade mal bei 1.25. Der Anstoß am Donnerstagabend erfolgt um 18:00 Uhr in Gori.
 

Wer gewinnt Wimbledon bei den Herren 2017?
Wimbledon Herren 2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Deutschland – Statistik & aktuelle Form

Deutschland Logo

Schon vor Anpfiff des ersten Vorrundenspiels gegen Holland mussten die Deutschen eine Hiobsbotschaft verdauen. Kurzfristig musste Kapitän und Führungsspieler Salih Özcan vom 1.FC Köln seine Teilnahme am Turnier krankheitsbedingt absagen. Der Bundesligaspieler fehlte dem Team von Trainer Frank Kramer zum Auftakt an allen Ecken und Enden. Seine Erfahrung auf Profiniveau wurde ebenso schmerzlich vermisst wie seine Kreativität im Spiel nach vorne, die schnellen Dribblings und die Leaderrolle, die der Deutsch-Türke in dieser U19-Auswahl einnimmt. Dass die überraschend hohe Niederlage gegen den ewigen Rivalen aus den Niederlanden allerdings nicht ausschließlich auf das Fehlen Özcan’s zurückzuführen ist, bewies die erste Halbzeit. In dieser war die DFB-Elf überlegen, verpasste es jedoch, die durchaus guten Torchancen zu nutzen. [pullquote align=“left“ cite=“Frank Kramer“]“Salih Özcan ist ein absoluter Führungsspieler in unserer Mannschaft. Er geht nicht nur auf dem Platz immer voran, sondern ist auch ein klasse Typ, der von jedem im Team respektiert wird. Sein Fehlen tut uns weh“[/pullquote]
So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff sorgte der Frankfurter Aymane Barkok für die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung für den Titelanwärter aus der Bundesrepublik. Was danach folgte, kann man getrost in die Kategorie Blackout aus deutscher Sicht respektive sensationelles Comeback aus holländischer Sicht verbuchen. Nur drei Spielminuten nach dem 1:0 erzielte die Jong Oranje durch Joel Piroe den Ausgleich (49.). Gleicher Spieler sollte auch im nachfolgenden Spielverlauf die entscheidene Rolle einnehmen, denn der Angreifer von PSV Eindhoven markierte noch zwei weitere Tore (65., 79.) und avancierte mit einem lupenreinen Hattrick zum Mann des ersten Spieltags bei dieser Endrunde. Jay-Roy Grot legte in der Schlussminute das 4:1 und damit den Endstand nach.

In der Summe fiel das Ergebnis sicherlich zu hoch aus, allerdings offenbarten die Deutschen riesige Defizite im Defensivverbund, weshalb die Niederlage unter’m Strich als verdient abgestempelt werden kann. Zu viele individuelle Aussetzer in der Abwehr gepaart mit einer schlechten Chancenverwertung im ersten Durchgang führen nun in der Konsequenz dazu, dass die DFB-Auswahl vor dem zweiten Spieltag unter Druck steht. Gegen den Außenseiter der Gruppe B, Bulgarien, zählt ausschließlich ein Sieg, um den Traum vom Europameistertitel aufrechterhalten zu können. Im Falle eines Sieges, der gemäß den Wettquoten der Wettanbieter zu 79% eintritt, winkt der Kramer-Truppe am Sonntag ein Endspiel um das Halbfinale gegen den Mitfavoriten England, da bekanntermaßen bloß die ersten beiden Teams aus jeder Gruppe den Sprung unter die letzten Vier schaffen. Fakt ist, dass Deutschland im Vergleich zu den Bulgaren über deutlich mehr Qualität und internationale Erfahrung verfügt. Schafft es der Weltmeister-Nachwuchs die Unkonzentriertheiten zu minimieren und konsequenter nach vorne zu spielen, spricht nichts gegen einen Erfolg des Europameisters von 2008 und 2014, der nach der erfolgreichen Qualifikation sowie den guten Leistungen in der Eliterunde im Vorfeld dieses Turniers eigentlich als Anwärter auf den Titel gehandelt wurde. Außer dem angesprochenen Salih Özcan, für den übrigens Maxime Awoudja vom FC Bayer München nachnominiert wurde, stehen alle Mann zur Verfügung. Personelle Änderungen sind nach dem insgesamt schwachen Auftreten durchaus wahrscheinlich.

Voraussichtliche Aufstellung von Deutschland:
Bansen – Franke, Chabot, Gül, Busam – Geiger, Friede – Barkok, Saglam, Warschewski – Amenyido – Trainer: Kramer

Letzte Spiele von Deutschland:
03.07.2017 – Deutschland U19 vs. Holland U19 1:4 (U19 Meisterschaft)
17.04.2017 – Deutschland U19 vs. Denmark U19 3:1 (U19 National Team Friendlies)
28.03.2017 – Slowakei U19 vs. Deutschland U19 0:4 (U19 Meisterschaft)
25.03.2017 – Deutschland U19 vs. Serbien U19 2:0 (U19 Meisterschaft)
23.03.2017 – Deutschland U19 vs. Cyprus U19 2:1 (U19 Meisterschaft)

 

Spiel des Jahrhunderts für den Bayernligisten!
Wolfratshausen vs. Bayern, 06.07.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Bulgaria Bulgarien – Statistik & aktuelle Form

Bulgarien Logo

Allein die Tatsache, dass sich die U19-Nationalmannschaft für diese Europameisterschaft in Georgien qualifiziert hat, ist für den bulgarischen Fußballverband ein großer Erfolg. Damit zu rechnen war eigentlich nicht unbedingt, denn überhaupt erst zum dritten Mal seit 2002 dürfen die Bulgaren in dieser Altersklasse am Kontinentalturnier teilnehmen. Verdient haben sie es sich durch eine erstaunlich gute Qualifikation, in der unter anderem Portugal, Dänemark, Frankreich oder Bosnien bezwungen werden konnte. Insbesondere die Eliterunde verlief aus bulgarischer Sicht nahezu optimal. In drei Partien gegen Israel (1:1), Frankreich (2:1) und Bosnien (3:1) holten die Osteuropäer starke sieben Punkte und lösten damit als Gruppensieger überraschend das Ticket für Georgien. Trotzdem musste aufgrund der wenig überzeugenden Testspiele gegen Georgien wenige Woche vor Turnierstart ein Fragezeichen hinter das Leistungsvermögen der U19-Nationalmannschaft gesetzt werden, die bei zwei Teilnahmen noch nie die Gruppenphase überstand.

Danach sieht es auch aktuell nicht aus, denn zum Auftakt verlor die Mannschaft von Angel Stoykov erwartungsgemäß gegen England. Ein bisschen Gegenwehr hätten sich die mitgereisten Fans aber sicherlich schon erhofft, wobei der Spielverlauf unglücklicher aus bulgarischer Sicht kaum hätte aussehen können. Bereits in der Anfangsminute gingen die Young Lions durch Mason Mount in Führung. Unmittelbar nach der Halbzeit (48.) legte Ryan Sessegnon zum 2:0-Endstand nach. In der übrigen Spielzeit pletscherte die Partie vor sich hin. England war in allen Belangen überlegen, verfolgte aber gleichzeitig das Prinzip „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss“. Bulgarien, die man in Anbetracht der erwähnten Qualiergebnisse deutlich mutiger erwartet hätte, hielt das Ergebnis schlussendlich zwar im Rahmen, hatte jedoch nie die Chance, den Engländern wirklich gefährlich zu werden. Gegen Deutschland muss daher eine Leistungssteigerung her. Die Frage wird sein, ob eine solche wirklich realisierbar ist oder ob das Niveau bei dieser U19-EM für die Bulgaren vielleicht doch zu hoch ist. Bekannte Spieler sucht man im Aufgebot von Coach Stoykov vergeblich. Eine wichtige Achse um den Torhüter Sheytanov und Kapitän Naydenov entstammt der Schule von Levski Sofia, doch im Vergleich zu den Leistungszentren im Land des Weltmeisters dürften sowohl athletisch als auch techisch-taktisch die Deutschen im Vorteil sein.

Voraussichtliche Aufstellung von Bulgarien:
Sheytanov – P. Hristov, Genchev, A. Hristov – Lyaskov, Yanev, Naydenov, Tilev – Kovachev, Krastev, Yordanov – Trainer: Stoykov

Letzte Spiele von Bulgarien:
03.07.2017 – Bulgaria U19 vs. England U19 0:2 (U19 Meisterschaft)
13.06.2017 – Bulgaria U19 vs. Georgien U19 2:1 (U19 National Team Friendlies)
27.03.2017 – Bulgaria U19 vs. Bosnia-Herzegovina U19 3:1 (U19 Meisterschaft)
24.03.2017 – Frankreich U19 vs. Bulgaria U19 1:2 (U19 Meisterschaft)
22.03.2017 – Israel U19 vs. Bulgaria U19 1:1 (U19 Meisterschaft)

Germany Deutschland vs. Bulgarien Bulgaria Direkter Vergleich

Drei Begegnungen gab es bislang zwischen der deutschen U19-Nationalmannschaft und den bulgarischen Altersgenossen. Die Bilanz aus deutscher Sicht ist dabei makellos. Alle drei Matches konnte der DFB-Nachwuchs für sich entscheiden und kassierte zudem kein einziges Gegentor. Bei den beiden bisherigen EM-Duellen (2008 und 2014) hatten die Deutschen jeweils mit 3:0 die Nase vorne. Große Relevanz haben diese Ergebnisse natürlich nicht, da sie mit anderen Jahrgängen erspielt wurden, doch einen groben Überblick über die Leistungsfähigkeit der Länder gibt dieser direkte Vergleich durchaus.
 

Gewinnt Altach das erste Europa League Spiel in Vorarlberg?
Altach vs. Tschichura Satschchere 06.07.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Deutschland vs. Bulgarien Bulgaria

Die deutsche U19-Nationalmannschaft steht aus zweierlei Gründen vor dem zweiten Spiel am Donnerstagabend gegen Bulgarien unter Druck. Zum einen wollen sie ihren älteren Kollegen der A-Nationalmannschaft beziehungsweise der U21 gerne nacheifern und den Titel holen; zum anderen muss dafür aber erst die Pflichtaufgabe gegen die Bulgaren gelöst werden. Auf dem Papier ist die Kramer-Elf zwar klar favorisiert, allerdings bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Auftaktmatch, das die DFB-Auswahl gegen Holland mit 1:4 verlor. Bulgarien zog mit 0:2 gegen England den Kürzeren und braucht deshalb ebenfalls einen Sieg, um weiter vom Halbfinale träumen zu können.

 

Key-Facts – Deutschland vs. Bulgarien

  • Deutschland zum Auftakt 1:4 gegen Holland
  • Bulgarien verlor gegen England 0:2
  • Für beide Seiten ist ein Sieg Pflicht

 

Grundsätzlich sind die Vorzeichen klar. Deutschland verfügt über die bessere Mannschaft, die besseren Einzelspieler und den größeren Erfahrungsschatz auf diesem Niveau. Die Bulgaren haben zwar eine beachtliche Qualifikation hinter sich, in der unter anderem Frankreich oder Portugal bezwungen wurde, doch den Beweis, dass sie dieses Leistungsvermögen auch in Georgien auf den Platz bringen können, blieben sie bislang schuldig. In der Konsequenz tendieren wir zu Wetten auf einen deutschen Erfolg, würden einen entsprechenden Tipp angesichts der niedrigen Wettquoten aber primär als Multiplikator für Kombiwettscheine sehen. Bei Einzelwetten versprechen die Quoten von 1.25 in der Spitze keinen besonderen Value. Alternativ würden wir es nicht ausschließen, dass Bulgarien gegen die anfällige DFB-Abwehr ein Tor schießt. Wetten auf das „Both Teams to score“ sind demnach eine Überlegung wert.
 

Ersteinzahlungsbonus und Steuerersparnis erfreuen die Kunden
Tipico Tipps & Tricks

 

Beste Wettquoten für Germany Deutschland vs. Bulgarien Bulgaria 06.07.2017

Germany Sieg Deutschland: 1.25 @Tipico
Unentschieden: 7.00 @Bet3000
Bulgaria Sieg Bulgarien: 11.00 @Tipico

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Deutschland / Unentschieden / Sieg Bulgarien:

1: 79%
13%
8%