Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Wett-Empfehlungen

Beide Teams treffen: Tipps & Strategien für BTS / B2S-Wetten

BTTS Wetten und wie man solche Wetten gewinnt

Christoph Bauer  7. Januar 2021

“Beide Teams treffen” ist eine allseits bekannte Wettart für viele Sportwetter. Allerdings spielt jene in den Umsätzen hinter Wetten auf den 3-Weg, Over/Under und Handicap oft nur die vierte Geige. Tipps auf “Beide Teams treffen” oder deren englische Kürzel BTS / B2S sind eine Alternative.

Inhaltsverzeichnis

Auf Wettbasis erfahren Sportwettenanfänger alle Informationen dazu, wie der Wettmarkt “Beide Teams treffen” funktioniert und wie sich auch auf das Gegenteil wetten lässt. Für ambitioniertere Tipper wird hinterfragt, welche Strategien sich hinsichtlich B2s/BTS-Tipps anbieten, beziehungsweise ob unter Umständen vielleicht ein anderer Tipp noch interessanter ist.

Es gibt nämlich durchaus logische Gründe, warum “Beide Teams treffen”-Wetten nicht die allerhöchste Begeisterung erfahren. Wettbasis stellt sich der Logikdebatte zum Ausklang diese Beitrags.

Anfängerfehler vermeiden & erfolgreich Wetten platzieren!
Mit der Wettkarriere beginnen – die ersten Schritte! – Wettbasis.com Ratgeber

Was ist B2s? Sportwetten-Bezeichnungen schnell erklärt!

Was ist eigentlich B2s beziehungsweise eine der anderen Kürzel, die weiter unten noch mit ihrem kompletten Wortlaut vorgestellt werden? B2s ist eine Bezeichnung für den Tipp unter Sportwettern darauf, dass beide Teams einen Treffer erzielen. B2s stammt aus dem Englischen und steht für “both to score”.

Wenn tatsächlich auf Treffer auf beiden Seiten des Feldes getippt werden soll, dann wird B2s nicht um eine Erklärung wie “B2s: Ja” versehen, sondern allein der Name der Wettart ist ausreichend. Soll der Tipp dagegen gehen, bietet sich die Formulierung “B2s: No” oder eine alternative Bekanntgabe wie “es treffen nicht beide Teams” an.

Wie auf “Beide Teams treffen” / B2S tippen?

Der Wettmarkt ist fast selbsterklärend und hat zwei mögliche Ausprägungen. Entweder beide beteiligten Vereine des Spiels erzielen einen Treffer oder maximal ein Team auf dem Platz darf innerhalb der 90 Minuten die Arme zum Torjubel in die Höhe reißen. Ob eine Mannschaft trifft oder das Spiel gar 0:0 endet, ist für die Wette nicht von zusätzlicher Bedeutung. Entsprechend sind die Einsätze für beide Ausprägung in folgenden Fällen gewonnen:

  • Beide Teams treffen – JA: Jede Mannschaft erzielt mindestens ein Tor im Match
  • Beide Teams treffen – NEIN:  Maximal eine Mannschaft trifft (0:0 eingeschlossen)

Hier bei Interwetten auf “Beide treffen” tippen

Häufig greifen Sportwetter auf diese Wettart zurück, wenn auf dem Dreiweg (Sieg/Unentschieden/Niederlage) kein klarer Tipp ins Auge springt oder aufgrund einer sehr klaren Konstellation (erwarteter Kantersieg) die Chance auf ein “zu Null” hoch erscheint (dann bietet sich der Tipp auf “Bts: Nein” an). Wenn beide Teams eine ordentliche Offensive oder zumindest lückenhafte Defensive aufweisen, dann erscheint der Tipp auf “Beide treffen” lukrativ zu sein.

Der Wettbasis Predictor – Das Fußball Tippspiel!

Wettbasis Predictor
Jetzt Mittippen

In gegenteiligen Fällen, also starken Defensiven oder einer grundsätzlich risikoarmen Strategie der Mannschaften auf dem Platz, kann die Ausprägung “Both to Score -> No” gewählt werden. Der Tipp darauf, dass nicht beide Teams treffen, liefert im Vergleich zu Under-Wetten den Vorteil, dass Kontertreffer nicht ins Gewicht fallen.

Wenn der zurückliegende Verein in der Schlussphase bei 0:1- oder 0:2-Rückstand noch einmal alles nach vorne wirft und sich auskontern lässt, wird trotz des späten Treffers die Wette darauf, dass nicht beide Teams treffen, nicht verloren.

Argumente für oder gegen “Beide Treffen: Ja/Nein”-Tipps

Beide Teams treffen: JA:

  • offensivstarke Mannschaften im Direktduell
  • löchrige Defensiven beider Teams
  • Gruppenkonstellation, die von beiden Mannschaften einen Sieg fordert

Beide treffen: Nein:

  • K.o.-Spiele von hoher Bedeutung (defensive Grundausrichtung besonders in Hinspielen)
  • Wichtige Spitzenspiele zweier Teams mit starker Defensive
  • Mannschaften mit klarem Fokus auf die eigene Abwehrarbeit

Auf “beide Teams treffen” tippen: verschiedene Schreibweisen und ihre Bedeutung

Kaum eine Wettart hat mehr verschiedene Bezeichnungen, die in Wettforen für einen und den gleichen Tipp auftauchen. Für den Fall, dass Du Dich immer schon gefragt hast, ob da vielleicht doch noch ein anderer Tipp dahinter steckt: Nein, B2s-Tipps tauchen unter den verschiedensten Bezeichnungen auf. Also: was ist B2s, btts etc.? Hier sind die geläufigsten Versionen, auf die sie treffen werden und deren Übersetzung & Erklärung:

  • Beide treffen (Kurzform auf deutsch)
  • Beide Teams treffen (lange deutsche Schreibweise)
  • Bts (englisch für “Both to score”)
  • B2s (ebenfalls englisch für “both to score”)
  • Btts (englisch für die volle Bezeichnung both teams to score)
  • und dann werden natürlich auch die englischen Varianten teils noch voll ausgeschrieben (siehe Erklärung der oberen zwei Begriffe)

Grundsätzlich ist noch zu sagen, dass “Beide treffen”-Wetten im Regelfall von Sportwettern in Foren nur detaillierter spezifiziert werden, wenn der Tipp gegen das Ereignis geht, welches im Namen der Wettart enthalten ist.

Sport im TV: Fußball & Tennis heute live – Sender & Übertragungen

Wettbasis Sport TV
Jetzt zur Übersicht

Kurz gesagt: Kaum jemand schreibt “Beide Teams treffen: JA”, sondern “beide treffen” impliziert bereits, dass eben darauf getippt werden soll. Andererseits wird beim Tipp gegen den Namen der Wettart beispielsweise “B2s: No” geschrieben, um unmissverständlich zu erklären, dass der Tipper keine Buden auf beiden Seiten des Platzes erwartet.

“Beide Treffen”-Strategie & Logikschwäche der Wettart

Speziell der Tipp auf Treffer hüben wie drüben enthält eine kleine Logikschwäche. Wer den Tipp für ansprechend hält, der traut im Regelfall beiden Teams zu, kräftig Rabatz vor des Gegners Kasten zu machen. Dies ist die Grundbedingung dafür, dass der Tipp wirklich interessant wird.

Bei Spielen mit dieser Ausprägung liegen die Quoten aber oft auf einem sehr niedrigen Niveau und zudem fast immer unterhalb der Notierungen für das “Über 2,5”. Entsprechend bedient man eine geringere Quote trotz der Gefahr des Spielscheinverlustes im Falle der Endstände 0:3 oder 3:0, nur um eine Absicherung im Falle eines Endstandes von 1:1 zu haben. Das 1:1 ist schließlich das einzige Resultat, bei dem “Beide Teams treffen”-Tipps erfolgreich sind, das Over 2,5 aber nicht zeitgleich auch mit dem gewünschten, grünen Haken versehen würde.

Sollte die Partie aber tatsächlich mit 3:1 oder 2:4 enden, wird einen das Gefühl nicht loslassen, man hätte mit der richtigen Prognose weit mehr herausholen können, als beispielsweise eine gewonnene 1,53er-Quote.

Ist das Over besser als “B2s”-Wetten?

Aus diesem Grund haben diverse Profis wesentlich mehr Freude am Tipp auf “Beide treffen -> Nein!”, zumal die Quoten oft lukrativ ausfallen. Wenn aber wirklich einige Treffer auf beiden Seiten nach eigener Einschätzung fallen sollten, ist das Über 3,5 zu wesentlich höheren Notierungen, mit natürlich stückweit erhöhtem Risiko, oft die bessere Wahl. Möglicherweise wird der eine oder andere Sportwetter erwidern, dass das Über 3,5 das Risiko der – es zeigen die Correct-Score-Quoten fast jeden Spieles – durchaus üblichen Endstände von 2:1 und 1:2 außer Acht lässt. In vielen Fällen sind aber die Quoten dafür so viel höher, dass der Tipp dennoch gut zu rechtfertigen ist.

 
Hilft der Wettanbieter bei der Vermutung von Spielsucht beim Kunden? Was tun Wettanbieter, wenn sie Spielsucht vermuten?
 

Logischerweise sind die Tipps mit Wetten anderer Spiele kombinierbar. Die Kombination mit Wettarten der gleichen Begegnung ist nur bei einem zur Verfügung stehenden Wett-Konfigurator möglich.

Bereit für die nächste oder vielleicht sogar erste Wette in der Wettart “Beide Teams treffen”? Im fast überquellend gefüllten Analyseportal der Wettbasis Sportwetten Tipps wirst du gewiss fündig!

Eine Übersicht und Erläuterungen zu allen Wettarten, Wettmöglichkeiten und Wettsystemen finden Sie in unserem Artikel: Unterschiedliche Wettarten beim Sportwetten in der Übersicht.

Christoph Bauer

Christoph Bauer

Alter: 34 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Circa 15 Jahre berufliche sowie private Wetterfahrung habe ich inzwischen angehäuft. Ein Faible für Zahlen sowie Wahrscheinlichkeiten, eine grundsätzliche Sportbegeisterung und antrainierte Geduld führten dazu, dass die Sportwettenaktivitäten über Jahre hinweg einer Art Nebenjob am Rande des Studiums gleichkamen.

Privat führte mich der Fußball als Groundhopper inzwischen in etwa 80 Länder. Von Fußabllspielen in Buenos Aires, Lesotho, Liverpool, Brunei Darussalam oder Barcelona war gefühlt jeder Kontrast dabei. Die Leidenschaft für den Chemnitzer FC als früherer Allesfahrer kam bei mir als Fußballromantiker durch die Ausgliederung der Profimannschaft in eine GmbH ein gutes Stück weit zum Erliegen.

Dass Sport aber doch maximal die schönste NEBENsache ist, musste ich erfahren, als ich für ungefähr 2,5 Jahre an einer als unheilbar geltenden Krankheit litt und es einem Wunder entspricht, wieder gesund als Familienvater im Leben zu stehen. Gott sei alle Ehre!   Mehr lesen