Enthält kommerzielle Inhalte

Holland vs. England, 23.03.2018 – Freundschaftsspiel

Gelingt der Oranje der Neustart gegen die Three Lions?

Netherlands Holland vs. England England 23.03.2018, 20:45 Uhr – Freundschaftsspiel (Endergebnis 0:1)

Mit großen Schritten nähert sich die Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Bereits am 4. Juni müssen die 32 WM-Starter ihren 23-Mann-Kader offiziell bekanntgeben. Der Länderspieltermin im März ist eine der letzten Möglichkeiten, um nochmals auf sich aufmerksam zu machen. Dementsprechend wichtig sind auch die aktuellen Freundschaftsspiele für die WM-Starter. Quer über den Globus kommt es zu einigen spannenden Spielen. Ein wahrer Evergreen ist das Duell zwischen Holland und England.

Für die Hausherren aus Holland wird das Spiel gegen die Three Lions der Startschuss für eine neue und hoffentlich wieder erfolgreiche Ära darstellen. Zum zweiten Mal in Serie hat die Elftal ein Großevent verpasst und richtet nun wieder den Blick in die Zukunft. England hingegen war erneut sehr souverän in der Qualifikation und sieht sich wieder im erweiterten Favoritenkreis für die kommende Fußball-Weltmeisterschaft. Gespielt wird am Freitagabend um 20:45 Uhr in der Amsterdam ArenA!
 

Europäische Topfavoriten im direkten Duell!
Deutschland – Spanien 23.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Netherlands Holland – Statistik & aktuelle Form

Holland Logo

Das Verpassen der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde noch als eine Art „Ausrutscher“ tituliert. Doch auch in den letzten Monaten lief es nicht besser für die Elftal und zum zweiten Mal in Serie können die Einwohner Hollands nur als Zuschauer ein Fußball-Großereignis mitverfolgen. Zuletzt wurde die Qualifikation für die Endrunde 2002 in Südkorea und Japan verpasst. Bei den beiden letzten Weltmeisterschaften waren die Oranje noch äußerst erfolgreich und erreichten einmal das Finale (Niederlage gegen Spanien) sowie vor vier Jahren dann den dritten Platz in Brasilien.

Nach dem bitteren Aus in der Qualifikation hinter Frankreich und Schweden war klar, dass nun endgültig ein Umbruch erfolgen muss. Ein Trainerwechsel war die logische Folge, obwohl Dick Advocaat in seiner kurzen Amtszeit sechs der sieben Länderspiele für sich entscheiden konnte. Doch das bittere 0:4 gegen Frankreich sorgte für das Ende der WM-Träume. Nachfolger ist nun Ronald Koeman. Der mittlerweile 55-Jährige hofft auf ein erfolgreicheres Engagement als zuletzt beim Everton FC auf der Insel. Sein erster WM-Kader wurde mit viel Spannung erwartet. Altstars wie Arjen Robben oder Wesley Sneijder haben nach der verpassten Weltmeisterschaft ihren Rücktritt aus der Elftal bekanntgegeben. Ryan Babel, früher auch Deutschland-Legionär bei der TSG Hoffenheim, ist im aktuellen Aufgebot der einzige Akteur über 30. Ansonsten will sich Holland wieder an die eigenen Wurzeln erinnern. Die Jugend soll es richten und ein Großteil der Spieler im aktuellen Aufgebot steht noch am Beginn der Karriere. Mit Justin Kluivert (Sohn von Patrick Kluivert) und Matthijs de Ligt (wie auch Kluivert von Ajax Amsterdam) sind auch zwei 18-Jährige im Aufgebot zu finden. Das Prunkstück im typischen 4-3-3 System der Oranje ist aktuell nicht die Offensive, sondern vielmehr die Defensive. Mit dem teuersten Verteidiger der Welt, Virgil van Dijk, und Lazio-Star Stefan de Vrij hat Koeman zwei absolute Weltklasse-Verteidiger zur Verfügung. In der Offensive sollen Memphis Depay (Olympique Lyon) und Quincy Promes (Spartak Moskau) auf dem Flügel Akzente setzen.

Auch wenn die Oranje-Kicker im Sommer frei haben und dementsprechend noch länger Zeit haben, bis es wieder ein Pflichtspiel gibt, will die Koeman-Elf endlich die Trendumkehr starten. Ein Sieg gegen England wäre vor allem für das Prestige von großer Bedeutung. Talent hat der Kader, doch in den nächsten Monaten müssen nun wieder die Ergebnisse folgen. Ansonsten wird Holland immer mehr zur europäischen Lachnummer!

Voraussichtliche Aufstellung von Holland:
Cillessen – van Aanholt, de Vrij, van Dijk, Fosua-Mensah – Strootman, Wijnaldum, van de Beek – Depay, Dost, Promes

Letzte Spiele von Holland:
14.11.2017 – Rumänien vs. Holland 0:3 (Internationale Freundschaftsspiele)
09.11.2017 – Schottland vs. Holland 0:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
10.10.2017 – Holland vs. Schweden 2:0 (WM-Qualifikation Europa)
07.10.2017 – Weißrussland vs. Holland 1:3 (WM-Qualifikation Europa)
03.09.2017 – Holland vs. Bulgarien 3:1 (WM-Qualifikation Europa)

 

 

England England – Statistik & aktuelle Form

England Logo

Die Three Lions waren zwar bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 vertreten, trotzdem war das Ereignis im Nachhinein eine große Blamage für das Mutterland des Fußballs. Noch allgegenwärtig ist das peinliche Achtelfinalaus gegen den krassen Underdog Island. Doch die Three Lions haben dieses bittere Aus scheinbar gut verkraftet und konnten sich mit starken Leistungen problemlos für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 qualifizieren. Im Vorfeld des Großevents wird England auch in diesem Jahr wieder zum erweiterten Favoritenkreis gehören. Die Qualität der Southgate-Schützlinge ist unbestritten, doch bei großen Turnieren konnte England in der Vergangenheit dies nur selten auch unter Beweis stellen.

„Ich habe mit dem Team darüber gesprochen, wie wichtig es ist, späte Tore zu erzielen, statt sie zu kassieren. Das zeichnet die besten Teams aus. Es kommt vor, dass man in bestimmten Spielen dominiert und viel mehr vom Ball hat, und dass der Gegner dann in der Schlussphase erschöpft ist und nachlässt.“

Gareth Southgate

Auffallend in der abgelaufenen Qualifikation war der „lange Atem“ der Engländer. Viele Spiele wurden erst durch späte Tore entschieden. Gareth Southgate, seit November 2016 für die Three Lions verantwortlich, forderte dies auch von seinen Schützlingen. In der „Crunch Time“ nochmals nachlegen zu können, ist definitiv ein Qualitätsmerkmal. Southgate war früher U21-Teamchef und wurde nach dem Aus von Sam Allardyce (nach nur einem Spiel) zum Cheftrainer befördert. Der frühere Verteidiger hat nach zehn Spielen eine 5-3-2 Bilanz vorzuweisen. Beide Niederlagen gab es dabei in Freundschaftsspielen. Zum Abschluss des Kalenderjahres 2017 konnte das Mutterland des Fußballs in den freundschaftlichen Vergleichen gegen Weltmeister Deutschland und Brasilien jeweils ein torloses Remis erreichen.

Bei der kommenden Endrunde wird sich für Gareth Southgate ein Kreis schließen. 1998 nahm er als aktiver Spieler bei der Endrunde teil und feierte sein WM-Debüt gegen Tunesien. 20 Jahre später wird er sein WM-Debüt als Cheftrainer ebenfalls gegen die Afrikaner feiern. Mit Underdog Panama und Mitfavorit Belgien haben die Three Lions eine mehr als machbare Gruppe erwischt. Für den freundschaftlichen Vergleich mit der Elftal muss Southgate auf Superstar Harry Kane verzichten. Der Tottenham-Stürmer ist leicht angeschlagen. Doch England hat eine Fülle an vielen jungen Talenten. Nicht umsonst konnte 2017 der Nachwuchs Englands international große Erfolge feiern. Die Zukunft ist definitiv gesichert, doch England muss nun auch beweisen, bei einer Endrunde große Leistungen abrufen zu können.

Voraussichtliche Aufstellung von England:
Pickford – Rose, Stones, Maguire, Walker – Dier, Henderson – Oxlade-Chamberlain, Alli, Sterling – Rashford

Letzte Spiele von England:
14.11.2017 – England vs. Brasilien 0:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
10.11.2017 – England vs. Deutschland 0:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
08.10.2017 – Litauen vs. England 0:1 (WM-Qualifikation Europa)
05.10.2017 – England vs. Slowenien 1:0 (WM-Qualifikation Europa)
04.09.2017 – England vs. Slowakei 2:1 (WM-Qualifikation Europa)

 

Duell zwischen Nachbarn: Gewinnt Österreich gegen Slowenien?
Österreich vs. Slowenien, 23.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Netherlands Holland vs. England England Direkter Vergleich

Das Duell zwischen der Elftal und den Three Lions kann durchaus als eine Art Evergreen im europäischen Fußball bezeichnet werden. Insgesamt standen sich die beiden Mannschaften bisher 20 Mal gegenüber. Die Bilanz  nach diesen 20 Duellen ist relativ ausgeglichen. Die Elftal feierte fünf Siege, die Three Lions konnten bisher sechs Siege bejubeln – neun Partien endeten mit einer Punkteteilung. Der letzte Sieg Englands liegt jedoch schon eine Weile zurück. In den letzten sieben Partien (allesamt Freundschaftsspiele) gab es drei Siege für Holland sowie vier Punkteteilungen. Das letzte Duell ging im März 2016 über die Bühne. Vardy brachte England zwar kurz vor dem Pausenpfiff in Führung, doch die Elftal konnte die Partie im zweiten Durchgang noch drehen und feierte im Wembley Stadion einen 2:1-Auswärtssieg. Den letzten Sieg der Three Lions gab es in der Gruppenphase der Heim-Europameisterschaft 1996, damals konnten sich die Hausherren souverän mit 4:1 durchsetzen!
 

 
 

Prognose & Wettbasis-Trend Netherlands Holland vs. England England

WM-Zuschauer gegen WM-Mitfavorit! Trotzdem erwarten die Buchmacher in Amsterdam eine ausgeglichene Partie. Die Hausherren sind beim Debüt von Ronald Koeman sogar minimaler Favorit anhand der aktuellen Wettquoten. Für den Heimsieg werden bei Tipico aktuell Quoten von 2,65 angeboten. Sollte England den ersten Sieg gegen die Elftal seit der Heim-Europameisterschaft 1996 feiern, locken derzeit Quoten von 2,88 bei William Hill.

 

Key-Facts – Holland vs. England

  • Debüt für die Elftal unter Bondscoach Ronald Koeman! Kaum noch Routiniers sind im Kader zu finden!
  • Seit der Heim-Europameisterschaft 1996 hat England nicht mehr gegen Holland gewinnen können (sieben Spiele, vier Remis, drei Niederlagen)
  • Mit zwei torlosen Remis gegen Brasilien und Deutschland beendete England ein erfolgreiches Jahr 2017!

 

Das Fehlen von Superstar Harry Kane ist selbstverständlich eine herbe Schwächung für die Three Lions. Mit Youngster Marcus Rashford hat England zwar einen starken Stürmer, doch an die Qualität von Kane kommt er dann doch nicht heran. Mit Kane wären die Gäste sicherlich in der Favoritenrolle gewesen bei den Buchmachern. Doch auch ohne Kane sehen wir hier gute Chancen auf einen Erfolg der Three Lions. Die Wettquoten haben sicherlich Value – auf die neuformierte Oranje-Elf würden wir bei den aktuellen Quoten nicht unser Geld setzen.

Sportwetten Steuer sparen & 5% mehr Gewinn einfahren!
Gebührenfrei bei Tipico wetten!

 

Beste Wettquoten* für Netherlands Holland vs. England England 23.03.2018

Netherlands Sieg Holland: 2.65 @Tipico
Unentschieden: 3.30 @Unibet
England Sieg England: 2.88 @William Hill

(Wettquoten vom 21.03.2018, 07:25 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Holland / Unentschieden / Sieg England:

1: 37%
X: 29%
2: 34%

 

 

[TABLE_NEWS=3600]