Hertha vs. Nürnberg, 25.08.2018 – Bundesliga

Holt Aufsteiger Nürnberg die ersten Punkte?

/
Margreitter (Nürnberg)
Georg Margreitter (Nürnberg) © GEPA

Germany Hertha vs. Nürnberg Germany 25.08.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 1:0)

Vor ziemlich genau 55 Jahren am 24. August 1963 hieß eine der sechs Begegnungen am ersten Bundesliga-Spieltag überhaupt: Hertha BSC gegen den 1. FC Nürnberg. Nach Toren von Hans Günter Schimmöller und Max Morlock trennten sich die Teams damals mit einem 1:1-Remis. Am 25. August 2018 wird es nun am ersten Spieltag der insgesamt 56. Bundesliga-Spielzeit erneut das Aufeinandertreffen der Berliner gegen die Nürnberger geben. Beide Klubs konnten sich am vergangenen Wochenende in der ersten Runde des DFB Pokals durchsetzen und verhinderten damit einen Fehlstart. Am Samstag gilt es, nachzulegen und auch einen positiven Auftakt in die Liga zu feiern.

Auf dem Papier ist die Berliner Hertha sicherlich leicht favorisiert, was primär damit zusammenhängen dürfte, dass der Gast aus Nürnberg ein Aufsteiger ist. Obwohl die Franken auf eine gewisse Anfangseuphorie in den ersten Wochen hoffen, sehen viele Experten die Mannschaft von Trainer Michael Köllner als einen der aussichtsreichsten Kandidaten auf den Wiederabstieg. Auch die „alte Dame“ ist längst nicht über alle Zweifel erhaben, denn Pal Dardai hat abermals das Ziel formuliert, viele junge Spieler auf allerhöchstem nationalen Niveau weiterzuentwickeln und einen schöneren, besseren Fußball zu spielen. Wer auf einen Sieg von Hertha gegen Nürnberg wetten möchte, der erhält dafür Wettquoten von bis zu 2.10 beim Anbieter X-Tip. Endet die Partie unentschieden, winken Notierungen von 3.40. Sollte die Hertha nach 90 Minuten allerdings gegen Nürnberg den Kürzeren ziehen, würden maximale Quoten von 3.90 von Titan Bet ausgezahlt werden. Der Anstoß im Berliner Olympiastadion, wo vor 55 Jahren bereits 60.000 Zuschauer hinströmten, erfolgt am Sonnabend zur besten deutschen Bundesliga-Zeit um 15:30 Uhr. Schiedsrichter ist Tobias Wels.

Hertha vs. Nürnberg – Beste Quoten * – Bundesliga

Germany Sieg Hertha: 2.10 @X-Tip
Unentschieden: 3.40 @Bet365
Germany Sieg Nürnberg: 3.90 @Titan Bet

(Wettquoten vom 23.08.2018, 17:34 Uhr)

Zur X-Tip Website

Germany Hertha – Statistik & aktuelle Form

Hertha Logo

Vor einer Woche im DFB Pokal-Erstrundenmatch zwischen Eintracht Braunschweig und Hertha BSC waren keine 40 Minuten gespielt, als Marvin Plattenhardt das Tor des Monats erzielte. Eine Faustabwehr des Braunschweiger Keepers nahm der Nationalspieler mit seinem starken linken Fuß volley und hämmerte die Kügel aus 25 Metern genau ins Toreck. Es war gleichzeitig die 1:0-Führung für den Bundesligisten, der sich beim schwach in die Saison gestarteten Drittligisten aus Braunschweig dennoch sehr schwertat und der Eintracht über weite Strecken sogar die Spielkontrolle überließ. Folglich kam der 1:1-Ausgleich in der 81. Minute durch Mergim Fejzullahu gar nicht mal unverdient. Wiederum nur zwei Zeigerumdrehungen später sorgte Vedad Ibisevic in Torjägermanier jedoch für die erneute Führung des Favoriten. Diesmal konnte die Mannschaft von Pal Dardai den Vorsprung über die Zeit retten und damit den Einzug in die zweite Runde fixieren. Trotzdem bleiben nach dem in der Summe doch etwas enttäuschenden Auftritt einige Fragezeichen stehen, ob die Berliner in der laufenden Saison den eigenen Ansprüchen gerecht werden können.

Anders als viele direkte Konkurrenten, lehnte sich Hertha-Manager Michael Preetz zuletzt weit aus dem Fenster, als er sagte, dass man am Ende der Saison einstellig einlaufen, sprich eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte erreichen wolle. Die vergangene Spielzeit beendete der Hauptstadtklub auf dem zehnten Platz, wobei in der Rückrunde in 17 Partien lediglich vier Siege eingefahren wurden. Trainer Pal Dardai legt weiterhin besonderen Fokus auf die Eingliederung junger Talente, insbesondere derer, die sich 2017/2018 zum A-Jugend-Meister kürten. [pullquote align=“left“ cite=“Pal Dardai“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir wollen diese Saison besseren, schöneren Fußball anbieten. Wichtig ist es, gegen Nürnberg zu gewinnen, damit wir in Ruhe weiterarbeiten können, der Teamgeist wächst und die jungen Spieler sich weiterentwickeln können.“[/pullquote]
Aus diesem Grund verzichtete die Vereinsführung auch größtenteils auf externe Neuzugänge. Einzig für Lukas Klünter vom 1. FC Köln und Pascal Köpke von Erzgebirge Aue wurden zusammen knapp fünf Millionen in die Hand genommen. Zudem wurden mit Dilrosun (Manchester City) und Marko Grujic (Liverpool) zwei weitere Youngsters verpflichtet, die bei der Hertha den nächsten Schritt gehen sollen. Insgesamt ist der Kern jedoch gleichgeblieben, was sich speziell zu Beginn der Saison als Vorteil entpuppen könnte.

Beim Auftakt am Samstag gegen den 1. FC Nürnberg erwarten wir beispielsweise keinen Neuzugang in der Startelf. Julian Gersbeck, Sidney Friede, Peter Pekarik, Vladimir Darida, Matthew Leckie und Davie Selke werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Mit Nürnberg kommt übrigens eine Art Angstgegner ins Olympiastadion, denn seit mittlerweile sechs direkten Duellen ist die „alte Dame“ gegen die Franken sieglos (fünf Niederlagen, ein Remis). Der einzige Dreier in den vergangenen neun Bundesligamatches gegen den Club datiert vom 10. Mai 2008. Hoffnung macht hingegen die Personalie Vedad Ibisevic, der alleine in seinen jüngsten fünf BL-Spielen gegen Nürnberg an fünf Treffern beteiligt war (vier Tore, eine Vorlage). Schlägt der Bosnier auch am Samstag wieder zu?

Voraussichtliche Aufstellung von Hertha:
Jarstein – Stark, Rekik, Torunarigha – Lazaro, Duda, Maier, Plattenhardt – Kalou, Mittelstädt – Ibisevic

Letzte Spiele von Hertha:
20.08.2018 – Braunschweig vs. Hertha 1:2 (DFB-Pokal)
15.08.2018 – Hertha vs. Halle 4:1 (Freundschaftsspiele)
10.08.2018 – Hertha vs. Eginiakos 7:0 (Freundschaftsspiele)
06.08.2018 – Liefering vs. Hertha 1:4 (Freundschaftsspiele)

 

 

Germany Nürnberg – Statistik & aktuelle Form

Nürnberg Logo

Beim 1. FC Nürnberg ist die Vorfreude auf die anstehende Bundesliga-Saison groß. Nach vier Jahren in Liga zwei reichte in der vergangenen Spielzeit der zweite Platz hinter Fortuna Düsseldorf, um die Rückkehr ins Oberhaus zu feiern. Dort erwartet die Mannschaft von Trainer Michael Köllner nun allerdings eine extreme Herausforderung. Die finanziellen Mittel lassen keine großen Sprünge zu, sodass der Club größtenteils auf den Aufstiegskader vertraut. Insgesamt gaben die Franken für Christian Mathenia, Yuya Kubo, Robert Bauer, Patric Klandt, Torles Knöll und Kevin Goden gerade mal magere 1,2 Millionen Euro aus. Positiv ist dafür zu vermerken, dass mit Ausnahme von Kevin Möhwald (zu Werder Bremen) kein Leistungsträger den Verein verlassen hat. Fakt ist deshalb, dass die Nürnberger über die mannschaftliche Geschlossenheit kommen müssen und qualitativ im Vergleich zu fast allen anderen Bundesligisten im Nachteil sind. Dies muss allerdings nicht zwangsläufig bedeuten, dass einer der beiden direkten Abstiegsplätze für den 1. FCN bereits reserviert ist. Ganz im Gegenteil: Die Köllner-Elf sieht sich gerne in der Außenseiterrolle und will vom ersten Spieltag an die Konkurrenz überraschen.

Aus statistischer Sicht hätten die Franken eigentlich kaum einen geeigneteren Gegner zum Auftakt bekommen können als Hertha BSC. Die Berliner sind ein absoluter Lieblingsgegner des Clubs, der sieben der vergangenen neun Bundesliga-Spiele für sich entscheiden konnte. Darüber hinaus blieb der Hauptstadtklub lediglich in einem der vergangenen 13 direkten Duelle ohne Gegentor gegen den kommenden Rivalen. Ob die Verantwortlichen diesen im Endeffekt wenig relevanten empirischen Daten Beachtung schenken, darf angezweifelt werden. Viel mehr Wert wird man darauf legen, in der Defensive gut zu stehen und nach vorne Nadelstiche zu setzen. [pullquote align=“right“ cite=“Michael Köllner“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Die Rollen sind klar verteilt. Aber wenn wir unsere Dinge erledigen und felsenfestes Selbstvertrauen haben, wird es schwer, uns zu schlagen. Wir wollen in der Außenseiterrolle eine unheimliche Wucht entwickeln.“[/pullquote]
Dass bei den Nürnbergern noch jede Menge Luft nach oben ist, zeigte beispielsweise das Pokalspiel in der vergangenen Woche. Bei den Amateuren von Linx mühte sich der Aufsteiger zu einem 2:1-Erfolg und konnte beileibe nicht überzeugen. Mit einer ähnlichen Leistung am Samstagnachmittag, wobei man die Matches überhaupt nicht miteinander vergleichen kann, dürfte es schwer werden, etwas Zählbares aus dem Olympiastadion mitzunehmen. Bei aller Euphorie und Eingespieltheit würden wir in der Begegnung Hertha gegen Nürnberg von Wetten auf die Gäste absehen, obwohl die Wettquoten auf den ersten Blick recht lukrativ erscheinen.

Ewerton, Dennis Lippert und Sebastian Kerk stehen aus Verletzungsgründen nicht zur Verfügung. Sollte der angeschlagene Enrico Valentini ebenfalls ausfallen, wird Robert Bauer von Beginn in der Viererkette auflaufen. Es wäre in diesem Fall der einzige Neuzugang, der sich direkt einen Platz unter den ersten Elf gesichert hat. Ansonsten baut Trainer Köllner auf die Erfolgsmannschaft aus dem Vorjahr und sieht den Verein dennoch gut aufgestellt: „Wir sind gerüstet für Berlin und für eine schöne Bundesligasaison.“

Voraussichtliche Aufstellung von Nürnberg:
Bredlow – Ro. Bauer, Margreitter, Mühl, Leibold – Petrak – Behrens, Fuchs – Salli, Zrelak – Ishak

Letzte Spiele von Nürnberg:
18.08.2018 – Linx vs. Nürnberg 1:2 (DFB-Pokal)
11.08.2018 – Nürnberg vs. Valladolid 1:0 (Freundschaftsspiele)
04.08.2018 – Nürnberg vs. Bologna 0:1 (Freundschaftsspiele)
21.07.2018 – Würzburger Kickers vs. Nürnberg 0:4 (Freundschaftsspiele)
14.07.2018 – Nürnberg vs. Halle 1:2 (Freundschaftsspiele)

 

 

Germany Hertha vs. Nürnberg Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Bereits 47 Mal standen sich Hertha BSC und der 1. FC Nürnberg in Pflichtspielen gegenüber. Tatsächlich führen die „Clubberer“ den direkten Vergleich mit 21 Siegen an. Berlin kommt auf 16 Erfolge, während zehn Aufeinandertreffen unentschieden endeten. Das jüngste direkte Duell fand im Rahmen des DFB Pokal Achtelfinales statt, als sich die Hauptstädter mit 2:0 im Frankenland durchsetzten. In der Bundesliga liegen die letzten Vergleiche circa vier Jahre in der Vergangenheit. In der Saison 2013/2014 gewann der 1. FCN mit 3:1 im Olympiastadion, nachdem das Hinspiel in Nürnberg mit 2:2 keinen Sieger fand. Nur in einem der vergangenen 13 Bundesliga-Spiele gegen Nürnberg blieben die Berliner übrigens ohne Gegentor. Darüber hinaus wird man das Gefühl nicht los, dass die „alte Dame“ eine Art Lieblingsgegner für den „Clubb“ ist, denn sieben der letzten neun direkten Duelle wurden gewonnen. Darüber hinaus ist die Hertha seit sechs Bundesliga-Partien sieglos (fünf Niederlagen, ein Remis).

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Hertha vs. Nürnberg Germany

Die Berliner Hertha und den 1. FC Nürnberg verbindet eine Gemeinsamkeit. Beide Klubs verzichteten im Sommer auf einen größeren personellen Umbruch und bauen primär auf den vorhandenen Kader. Die finanziellen Möglichkeiten beider Vereine sind begrenzt und dennoch sehen die Trainer ihre Mannschaften gut vorbereitet. Trotz zweier alles andere als überzeugender Leistungen im DFB Pokal – Berlin siegte in Braunschweig mit 2:1, Nürnberg beim SV Link ebenfalls mit 2:1 – ist die Vorfreude auf den Saisonstart groß, wenngleich viele Experten sowohl die Berliner als auch die Nürnberger eher im unteren Tabellensegment der Bundesliga erwarten. Testspiele, Vorbereitung und DFB Pokal sind am kommenden Wochenende ohnehin unwichtig, denn erst am ersten Spieltag gibt es die erste richtige Standortbestimmung. Aus diesem Grund sei gesagt, dass wir bei allen Matches, so auch bei Hertha vs. Nürnberg, und egal bei welchen Wettquoten die Einsätze bei potentiellen Wetten eher klein halten werden.

 

Key-Facts – Hertha vs. Nürnberg Wetten

  • Hertha tut sich gegen kompakte Abwehrreihen traditionell schwer
  • Nürnberg hat sieben der letzten neun Bundesliga-Spiele gegen Berlin gewonnen
  • Die Hertha ist seit sechs direkten Duellen gegen den 1. FCN sieglos

 

Die Hertha ist eine Art Lieblingsgegner für den 1. FCN. Sieben der jüngsten neun Bundesliga-Spiele endeten mit einem Sieg für den Club. Darüber hinaus sind die Berliner seit sechs direkten Duellen ungeschlagen. Wir können uns gut vorstellen, dass diese Serie auch nach Samstag Bestand hat. Die Berliner konnten uns im DFB Pokal nicht überzeugen. Zudem tun sich die BSCler gegen kompakte Abwehrreihen traditionell schwer. Deshalb sind in unseren Augen zwischen Hertha und Nürnberg Wetten auf ein Unentschieden oder die Wettquoten auf die Doppelchance X2 die bessere Wahl.

 

Germany Hertha vs. Nürnberg Germany – Beste Wettquoten * 25.08.2018

Germany Sieg Hertha: 2.10 @X-Tip
Unentschieden: 3.40 @Bet365
Germany Sieg Nürnberg: 3.90 @Titan Bet

(Wettquoten vom 23.08.2018, 17:34 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Hertha / Unentschieden / Sieg Nürnberg:

1: 47%
X: 29%
2: 24%

Germany Hertha vs. Nürnberg Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.05 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.75 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.80 @Bet365
NEIN: 1.95 @Bet365

Doppelte Chance
Unentschieden oder Sieg Nürnberg: 1.75 @Bet365

Zur X-Tip Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 24.08. - 26.08.2018 (1. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
24.08./20:30 de Bayern - Hoffenheim 3:1 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Hertha - Nürnberg 1:0 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Werder Bremen - Hannover 1:1 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Freiburg - Frankfurt 0:2 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Wolfsburg - Schalke 2:1 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./15:30 de Düsseldorf - Augsburg 1:2 Bundesliga 1. Spieltag
25.08./18:30 de Gladbach - Leverkusen 2:0 Bundesliga 1. Spieltag
26.08./15:30 de Mainz - VfB Stuttgart Bundesliga 1. Spieltag
26.08./18:00 de Dortmund - RB Leipzig 4:1 Bundesliga 1. Spieltag