Hertha vs. Freiburg, 21.10.2018 – Bundesliga

Erneuter Streich-Effekt gegen die Hertha?

/
Christian Streich (Freiburg)
Christian Streich (Freiburg) © GEPA

Germany Hertha vs. Freiburg Germany 21.10.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis: 1:1)

Mit Hertha BSC und dem SC Freiburg stehen sich am Sonntagnachmittag zwei Mannschaften gegenüber, die mit dem bisherigen Saisonstart ziemlich gut leben können. Die Berliner haben sich mit 14 Punkten in der Spitzengruppe festgesetzt und kassierten in sieben Partien erst eine einzige Niederlage. Die Breisgauer kommen immerhin auf solide acht Zähler und rangieren damit im Tabellenmittelfeld. Ähnlich wie die „alte Dame“ musste sich auch der Sport-Club am vergangenen Spieltag mit einem torlosen Unentschieden zufriedengeben. Am Wochenende peilen die Freiburger erneut mindestens einen einfachen Punktgewinn an, zumal die Bilanz in den letzten Jahren doch eher für die Süddeutschen spricht.

Mit Christian Streich in der verantwortlichen Trainerposition gab es für den SCF in den vergangenen neun direkten Duellen mit dem Hauptstadtklub lediglich eine Pleite. Diese interessante Statistik ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die Hertha nun gegen Freiburg gemäß der Wettquoten als Favorit gehandelt wird. Vor heimischer Kulisse gewann die Dardai-Elf bislang alle drei Matches, weshalb diese Vergabe der Favoritenrolle definitiv nachzuvollziehen ist. Unterschätzen sollten die Berliner den Gast aus dem Süden der Republik allerdings nicht, denn Freiburg musste zuletzt nur eine Niederlage in fünf Bundesliga-Spielen einstecken und entpuppte sich nicht nur einmal als unbequemer Gegner. Wer trotzdem auf einen Heimerfolg der Hertha gegen Freiburg wetten möchte, erhält dafür Quoten von maximal 1.90. Ein Auswärtscoup der Streich-Mannschaft lockt indes mit Notierungen von 4.58 in der Spitze. Der Anstoß im Olympiastadion erfolgt am Sonntagnachmittag, den 21.10.2018, um 15:30 Uhr.

Hertha vs. Freiburg – Beste Quoten * – Bundesliga

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Hertha 1,85 1,90 1,86 1,83
Unentschieden 3,60 3,50 3,55 3,55
Freiburg
4,33 4,10 4,50 4,45

Wettquoten vom 19.10.2018, 14:33 Uhr.

Germany Hertha – Statistik & aktuelle Form

Hertha Logo

Wer vor dem Start der Saison Wetten darauf abgeschlossen hätte, dass Hertha BSC nach sieben Spieltagen bereits 14 Punkte auf dem Konto hat und damit beispielsweise vor dem Rekordmeister aus München platziert ist, müsste sich nun vermutlich keine Gedanken mehr um die Altersvorsorge machen. Der äußerst erfreuliche Auftakt der Berliner ist zwar keine Sensation, dennoch hätten wohl nur wenige Experten erwartet, dass die Mannschaft von Pal Dardai trotz eines straffen Programms in den ersten beiden Monaten der Spielzeit derart positiv überrascht. Der ungarische Trainer auf der Bank des Hauptstadtklubs hat zweifellos einen riesengroßen Anteil an der tollen Entwicklung der Blau-Weißen, zumal er schon in den vergangenen Jahren stets betonte, wie wichtig ihm die Nachhaltigkeit in seiner Arbeit sei. Einige Talente aus dem eigenen Nachwuchs haben den Sprung in die Bundesliga geschafft und bilden nun gemeinsam mit eingekauften Youngsters sowie dem erfahrenen Kern eine hervorragend harmonierende und homogene Einheit. Wie schwer es in der laufenden Spielzeit ist, die Hertha zu bezwingen, zeigt ein Blick auf die bisherigen Ergebnisse. Lediglich beim 1:3 in Bremen zogen die Dardai-Schützlinge den Kürzeren. Dieser einen Niederlage stehen vier Siege sowie zwei Punkteteilungen gegenüber. Im Klassement rangiert die „alte Dame“ damit auf dem respektablen fünften Tabellenplatz, punktgleich übrigens mit dem Rangzweiten aus Leipzig. Dass die Berliner nach knapp einem Viertel der Saison übrigens vor dem FC Bayern stehen, gab es zu einem vergleichbaren Zeitpunkt zuletzt vor zehn Jahren.

Um dem starken Start Nachdruck zu verleihen, wäre es von enorm großer Bedeutung, wenn die Dardai-Elf am Sonntagnachmittag gut aus der Länderspielpause zurückkommt und vor heimischer Kulisse gegen den SC Freiburg den Erfolgslauf im Olympiastadion fortsetzt. Vor den eigenen Zuschauern absolvierten Salomon Kalou, Vedad Ibisevic und Co. bis dato drei Partien, die allesamt siegreich gestaltet wurden. Einem erkämpften 1:0 am ersten Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg folgte ein glanzvoller 4:2-Triumph gegen den direkten Konkurrenten aus der Spitzengruppe, Borussia Mönchengladbach, sowie der überzeugende 2:0-Erfolg gegen die Bayern vor nun gut drei Wochen. [pullquote align=“left“ cite=“Pal Dardai“ link=““ color=““ class=““ size=““]„Es ist ein besonderes Duell gegen Freiburg. Es ist immer schwierig. Ich habe großen Respekt vor Streich. Er ist fußballverrückt. Fachlich und menschlich ein guter Typ. Aber wir wollen gewinnen.“[/pullquote]
Sollten die BSCler im Rahmen des achten Spieltags eine ähnlich konzentrierte Performance an den Tag legen, bliebe uns quasi keine andere Wahl, als im Duell Hertha vs. Freiburg Wetten auf den vierten Heimsieg nacheinander abzuschließen. Wir sind – speziell in Anbetracht der nicht wirklich lohnenswerten Wettquoten – jedoch vorsichtig mit einer solchen Empfehlung, da die Berliner nun quasi erstmals auf heimischer Wiese auf einen Gegner treffen, der vermutlich den primären Fokus auf die Defensivarbeit legen wird. Gegen Gladbach und die Bayern spielten sich die Blau-Weißen zeitweise in einen Rausch, profitierten allerdings auch davon, dass der Kontrahent ihnen Räume gab. In der Begegnung mit dem SCF könnte sich dies ändern, was dann zur Folge hätte, dass die „alte Dame“ Lösungen im Positionsspiel finden muss. Da die Hausherren zudem lediglich einen der jüngsten neun Vergleiche mit dem Sport-Club gewannen, bietet es sich womöglich eher an, alternative Tipps zu suchen.

Erschwerend kommt hinzu, dass Coach Dardai in der Defensive auf wichtige Spieler verletzungsbedingt verzichten muss. Leistungsträger Niklas Stark fällt mit einer Mittelfußprellung ebenso aus wie Jordan Torunarigha, der sich nach einer Achillessehnen-Verletzung im Lauftraining befindet. Auch Marko Grujic, Julius Kade und der vierte Keeper Marius Gersbeck müssen passen. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Innenverteidiger Karim Rekik, der sich in dieser Woche mit Oberschenkelproblemen sowie einer hartnäckigen Erkältung herumplagte. Wir glauben, dass Lustenberger in die Viererkette rückt und Dardai ansonsten der eingespielten Formation im 4-2-3-1 mit der formstarken offensiven Dreierreihe Duda, Kalou und Dilrosun hinter Routinier Ibisevic vertraut.

Voraussichtliche Aufstellung von Hertha:
Jarstein – Lazaro, Lustenberger, Rekik, Plattenhardt – Skjelbred, Maier – Kalou, Duda, Dilrosun – Ibisevic

Letzte Spiele von Hertha:
11.10.2018 – Babelsberg 03 vs. Hertha 1:4 (Freundschaftsspiel)
06.10.2018 – Mainz vs. Hertha 0:0 (Bundesliga)
28.09.2018 – Hertha vs. Bayern 2:0 (Bundesliga)
25.09.2018 – Werder Bremen vs. Hertha 3:1 (Bundesliga)
22.09.2018 – Hertha vs. Gladbach 4:2 (Bundesliga)

 

Kann Heiko Vogel erstmals gegen die Veilchen punkten?
Austria Wien vs. Sturm Graz, 21.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Freiburg – Statistik & aktuelle Form

Freiburg Logo

Nach nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen deutete vieles darauf hin, dass sich die Fans des SC Freiburg bereits wieder frühzeitig auf den Abstiegskampf von Beginn an einstellen müssen. Dank zweier Siege im Anschluss in Wolfsburg sowie zuhause gegen Schalke 04 verbesserten sich die Breisgauer jedoch im Klassement und konnten die Abstiegsränge vorerst distanzieren. Beim 1:4 in Augsburg am sechsten Spieltag gab es einen Dämpfer, doch das 0:0 vor zwei Wochen gegen Bayer Leverkusen war zumindest in puncto defensiver Stabilität sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. [pullquote align=“left“ cite=“Nicolas Höfler“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Wir haben das Niveau, das wir zeigen können, noch nicht konstant auf den Platz gebracht.“[/pullquote]
Mit nun soliden acht Punkten rangiert der SCF auf dem elften Platz und hat immerhin drei Zähler Vorsprung auf Hannover 96, die momentan an 16. Position liegen. Was möglicherweise nach dem ersten Blick auf die Ergebnisse nicht ersichtlich wird, ist die Tatsache, dass die zwei Niederlagen an den ersten beiden Spieltagen ohne Christian Streich kassiert wurden. Der Kult-Trainer plagte sich zu dieser Zeit noch mit Rückenproblemen herum und feierte quasi erst am dritten Spieltag seine Saison-Premiere. Im Umkehrschluss setzte es für die Süddeutschen in fünf Bundesliga-Spielen mit Streich auf der Bank bloß eine einzige Pleite (zwei Siege, zwei Remis). Der Sport-Club ist ein extrem unbequemer Gegner, der an guten Tagen jedem vermeintlichen Favoriten ein Bein stellen kann.

Im Auswärtsspiel bei der Berliner Hertha hoffen die Verantwortlichen beim Tabellenelften übrigens abermals auf einen Streich-Effekt. War die „alte Dame“ einst nämlich eine Art Angstgegner für die Freiburger, hat sich dies unter Christian Streich geändert. Mit dem 53-jährigen Rabauken an der Seitenlinie verloren die Breisgauer nur eines der letzten neun direkten Duelle gegen die BSCler. Eine verlässliche Aussage über die Stärke beziehungsweise Schwäche in der Fremde können wir aktuell nicht geben, denn in drei Auswärtsspielen gab es zwei Niederlagen sowie einen Erfolg. Torhüter Alexander Schwolow musste dabei schon acht Mal hinter sich greifen. Zum Vergleich: In vier Heimspielen stehen für den Sport-Club „erst“ fünf Gegentreffer zubuche. Deshalb aber automatisch davon auszugehen, dass die eigene Abwehr auf des Gegners Wiese nicht so stabil agiert wie vor heimischer Kulisse, wäre trotzdem falsch, denn sowohl am zweiten Spieltag gegen Hoffenheim (1:3 nach 1:0-Führung) als auch gegen Augsburg (1:4) fiel das Ergebnis höher aus als verdient. Während der Länderspielpause wird der Trainerstab vermutlich intensiv daran gearbeitet haben, die Räume noch besser zu verengen und Berlin damit vor Probleme zu stellen. Offensiv werden die Breisgauer aufgrund der zahlreichen Ausfälle in unseren Augen an Grenzen stoßen, doch mit einer leidenschaftlichen Abwehr-Leistung sowie einer tiefen Organisation würden wir zumindest damit rechnen, dass der Gast nicht viele Tore fängt und sich deshalb zwischen Hertha und Freiburg Quoten auf Under 2.5 Tore oder aber das „Both Teams to score – no“ anbieten.

Wie erwähnt haben die Rot-Schwarzen einige verletzte Spieler zu beklagen. Am schwersten wiegt logischerweise der Ausfall von Torjäger Nils Petersen, der nach einer Schultereckgelenkprellung weiter zuschauen muss. Ebenfalls nicht zur Verfügung stehen Florian Niederlechner, Maik Frantz, Caleb Stanko, Pascal Stenzel, Amir Abrashi und Brandon Borello. [pullquote align=“right“ cite=“Nicolas Höfler“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Positiv ist, dass wir breiter besetzt sind, Ausfälle besser kompensieren können. Da sind wir gegenüber der vergangenen Saison besser aufgestellt.“[/pullquote]
Im Angriff muss somit der gelernte Mittelfeldspieler Roland Sallai aushelfen. Die größte Torgefahr geht demnach von U21-Nationalspieler Gianluca Waldschmidt aus, der gemeinsam mit den eher defensiv denkenden Jerome Gondorf und Jannik Haberer Kreativität ins Spiel nach vorne bringen soll. In unseren Augen ist allein die voraussichtliche Aufstellung des SC Freiburg ein Indikator dafür, dass Christian Streich sein Heil in der Defensive suchen und auf einen Lucky-Punch in Form eines Konters oder einer Standardsituation in der gegnerischen Hälfte hoffen muss.

Voraussichtliche Aufstellung von Freiburg:
Schwolow – Kübler, Gulde, Heintz, C. Günter – R. Koch, Höfler – Waldschmidt, Gondorf – Haberer – Sallai

Letzte Spiele von Freiburg:
07.10.2018 – Freiburg vs. Leverkusen 0:0 (Bundesliga)
30.09.2018 – Augsburg vs. Freiburg 4:1 (Bundesliga)
25.09.2018 – Freiburg vs. Schalke 1:0 (Bundesliga)
22.09.2018 – Wolfsburg vs. Freiburg 1:3 (Bundesliga)
16.09.2018 – Freiburg vs. VfB Stuttgart 3:3 (Bundesliga)

 

 

Germany Hertha vs. Freiburg Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

In der Bundesliga trafen Berlin und Freiburg in 24 Begegnungen aufeinander. Der Großteil aller Matches (zehn) endete unentschieden. Die Hertha verließ in neun Fällen den Platz als Sieger, Freiburg gewann immerhin fünf Vergleiche. Die Tendenz in den vergangenen Jahren schlägt jedoch klar zugunsten der Breisgauer aus, die nur eines der jüngsten neun direkten Duelle gegen die „alte Dame“ verloren (drei Siege, fünf Remis). In der letzten Saison trennten sich die Klubs sowohl im Hinspiel im Schwarzwald (1:1) als auch im Rückspiel im Olympiastadion (0:0) unentschieden. Auch für Sonntag halten wir zwischen der Hertha und Freiburg Wetten auf ein Remis oder aber auf wenige Tore für die gewinnbringendste Option.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Hertha vs. Freiburg Germany

Wenn sich Hertha BSC und der SC Freiburg am Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr im Olympiastadion im Rahmen des achten Spieltags in der Bundesliga gegenüberstehen, dann peilen die Berliner den vierten Heimsieg in Folge an. Die bisherigen drei Matches vor den eigenen Zuschauern konnte die Mannschaft von Trainer Pal Dardai allesamt für sich entscheiden, darunter waren auch Siege gegen den großen FC Bayern oder Borussia Mönchengladbach. Mit Freiburg wartet nun jedoch erstmals ein Gegner auf den Hauptstadtklub, der mehr Wert auf eine starke Defensive legt und den Hausherren vermutlich wenig Räume geben wird. Aus diesem Grund und wegen der Tatsache, dass in der Partie Hertha vs. Freiburg die Wettquoten auf einen Heimsieg ohnehin keinen großen Value versprechen, würden wir Wetten auf die Anzahl der Tore präferieren.

 

Key-Facts – Hertha vs. Freiburg Wetten

  • Hertha zuhause bislang makellos (drei Spiele, drei Siege)
  • Freiburg zuletzt mit nur einer Niederlage aus fünf Partien
  • Der Sport-Club verlor nur eines der jüngsten neun direkten Duelle gegen die „alte Dame“

 

In der vergangenen Spielzeit fielen in Hin- und Rückspiel summiert bloß zwei Treffer. Auch diesmal rechnen wir mit einem eher torarmen Match, zumal bei den Freiburgern wichtige Waffen in der Offensive fehlen und wir zudem glauben, dass sich die „alte Dame“ gegen eine kompakte Organisation schwertun wird. Insofern platzieren wir unsere Einsätze zwischen der Hertha und Freiburg auf die Quoten für das Under 2.5 Tore. Optional können wir uns ebenso vorstellen, dass die Gäste aus dem Breisgau ohne Torerfolg bleiben. Müssten wir uns auf einen Sieger nach 90 Minuten festlegen, würde die Wahl tendenziell auf ein Unentschieden fallen.

 

Germany Hertha vs. Freiburg Germany – Beste Wettquoten * 21.10.2018

Germany Sieg Hertha: 1.90 @Bet365
Unentschieden: 3.60 @Betway
Germany Sieg Freiburg: 4.58 @Bet at Home

(Wettquoten vom 18.10.2018, 19:51 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Hertha / Unentschieden / Sieg Freiburg:

1: 52%
X: 27%
2: 21%

Germany Hertha vs. Freiburg Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.10 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.72 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.95 @Bet365
NEIN: 1.80 @Bet365

Tore SC Freiburg
Weniger als 0,5 Tore: 2.25 @Bet365
Weniger als 1,5 Tore: 1.25 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 19.10. - 21.10.2018 (8. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
19.10./20:30 de Frankfurt - Düsseldorf 7:1 Bundesliga 8. Spieltag
20.10./15:30 de Leverkusen - Hannover 2:2 Bundesliga 8. Spieltag
20.10./15:30 de VfB Stuttgart - Dortmund 0:4 Bundesliga 8. Spieltag
20.10./15:30 de Augsburg - RB Leipzig 0:0 Bundesliga 8. Spieltag
20.10./15:30 de Wolfsburg - Bayern 1:3 Bundesliga 8. Spieltag
20.10./15:30 de Nürnberg - Hoffenheim 1:3 Bundesliga 8. Spieltag
20.10./18:30 de Schalke - Werder Bremen 0:2 Bundesliga 8. Spieltag
21.10./15:30 de Hertha - Freiburg 1:1 Bundesliga 8. Spieltag
21.10./18:00 de Gladbach - Mainz 4:0 Bundesliga 8. Spieltag