Hannover vs. VfB Stuttgart, 06.10.2018 – Bundesliga

Kellerduell in Hannover

/
Breitenreiter (Hannover)
Breitenreiter (Hannover) © GEPA pict

Germany Hannover vs. VfB Stuttgart Germany 06.10.2018, 15:30 Uhr – Bundesliga (Endergebnis 3:1)

In der Bundesliga treffen Woche für Woche auf beinahe jedem Platz alte Weggefährten aufeinander. Eine besondere Verbindung besteht aber seit zwei Jahren zwischen Hannover 96 und dem VfB Stuttgart. Teilweise wird sogar von Brüdern im Geiste gesprochen. 2016 sind beide gemeinsam aus der Bundesliga abgestiegen und haben zusammen eine Ehrenrunde im Unterhaus gedreht. Nur ein Jahr später ging es für beide Klubs wieder direkt zurück in die Bundesliga. Dort konnten sie sich im Vorjahr relativ souverän in der Klasse halten. Dass aber die zweite Saison für einen Aufsteiger immer schwieriger ist, zeigt sich im aktuellen Klassement. Beide Klubs können oder müssen insgesamt schon von einem einem Fehlstart in die neue Spielzeit sprechen.

Deutlich massiver ist dieser aber bei Hannover 96 ausgefallen. Nach sechs Spieltagen ist das Team von Andre Breitenreiter die einzige Mannschaft, die in der Bundesliga noch ohne Sieg ist. Mit nur zwei Punkten steht Hannover derzeit am Schluss des Klassements. Nicht deutlich besser hat es den VfB getroffen. Die Schwaben haben zwar einen Sieg auf dem Konto, werden aber mit fünf Punkten auch nur an Position 16 in der Tabelle geführt. Gerade Stuttgart hatte allerdings in dieser Saison Ansprüche, die eher in den internationalen Bereich gingen. Unzufriedenheit macht sich also in Hannover und Stuttgart breit. Mit einem Sieg könnte 96 am Samstag am VfB vorbeiziehen. Nur das kann das Ziel sein. Ganz Hannover wartet auf den ersten Saisonsieg. Eine weitere Heimniederlage könnte die 96er schon gewaltig ins Hintertreffen bringen. Dann könnte der Rückstand zum rettenden Ufer bereits mehr als drei Punkte betragen. Der Schalter muss an der Leine dringend umgelegt werden. Vor der Partie zwischen Hannover und Stuttgart deuten die Wettquoten darauf hin, dass die Buchmacher einen Heimsieg nicht für ausgeschlossen halten, wenngleich die Quoten eher für ein Remis sprechen. Ein Punkt dürfte aber in der aktuellen Situation zu wenig für beide Klubs ein. Am Samstag ist es auch die erstmalige Rückkehr von Tayfun Korkut an seine alte Wirkungsstätte. Der VfB-Trainer war vor zwei Jahren maßgeblich am Abstieg der Niedersachsen aus der Bundesliga beteiligt. Einen warmen und freundlichen Empfang sollte der Stuttgart-Coach am Samstag nicht unbedingt erwarten. Der Anpfiff zum siebten Spieltag in der Bundesliga zwischen Hannover 96 und dem VfB Stuttgart in der HDI-Arena erfolgt am 06.10.2018 um 15:30 Uhr.

Hannover vs. VfB Stuttgart – Beste Quoten * – Bundesliga

 

Bet365 Logo Interwetten Logo Come On Logo Skybet Logo
Hier zu Bet365 Hier zu Interwetten Hier zu ComeOn Hier zu Skybet
Hannover
2,50 2,50 2,45 2,45
Unentschieden 3,30 3,30 3,40 3,35
Stuttgart
2,87 2,85 2,95 2,95

Wettquoten vom 05.10.2018, 09:58 Uhr.

Zur Bet365 Website

Germany Hannover – Statistik & aktuelle Form

Hannover Logo

Die Medien berichten derzeit davon, dass bei Hannover 96 die Leichtigkeit der Vorsaison komplett abhanden gekommen ist. Die Niedersachsen haben sich offenbar von der guten Vorbereitung und den beiden Remis zum Saisonstart gegen Dortmund und Bremen etwas blenden lassen. Die Mannschaft schien für die Aufgaben in der Bundesliga bestens gerüstet zu sein, doch die Realität sieht nur rund einen Monat später schon wieder komplett anders aus. Erstmals seit der Rückkehr in die Bundesliga ist Hannover 96 Tabellenletzter. Als einzige Mannschaft ist die Elf von Andre Breitenreiter in dieser Saison in der Bundesliga noch ohne Sieg. Zuletzt gab es vier Pleiten in Folge. Die Alarmzeichen sind nicht mehr zu übersehen. Hektik wäre aber dennoch kein guter Ratgeber, denn alle Beteiligten bei 96 wissen, dass die neu zusammengestellte Mannschaft sich noch finden muss. Nach sechs Spieltagen muss das noch nicht so sein, aber eine positive Tendenz sollte zumindest erkennbar sein. Allerdings war bei den Niedersachsen auch nicht alles schlecht in dieser Spielzeit.

Die einzige richtig peinliche Niederlage, weil Hannover sich dagegen kaum zur Wehr gesetzt hat, war das Gastspiel am vergangenen Wochenende bei Eintracht Frankfurt. Unter dem Strich stand eine schlimme 1:4-Pleite. Nach einer Stunde war die Partie beim Stande von 3:0 bereits entschieden. Florent Muslija erzielte kurz vor dem Ende noch den Ehrentreffer, aber Frankfurt legte anschließend noch ein Tor nach. [pullquote align=“right“ cite=“Martin Kind“]“Ich habe vollstes Vertrauen in die Sportliche Leitung. Sie hat bisher alle ihre Ziele bei Hannover 96 erreicht.“[/pullquote] So darf man sich in der Bundesliga nicht präsentieren und deshalb wird Andre Breitenreiter unter der Woche den Finger in die Wunde gelegt haben. Auch Horst Held und Boss Martin Kind werden deutlich gemacht haben, was man in Hannover nun erwartet. Andre Breitenreiter soll aber noch fest im Sattel sitzen, auch wenn wir wissen, dass Lippenbekenntnisse in der Bundesliga eine sehr geringe Halbwertzeit haben. Wir sind gespannt, ob 96 gegen Stuttgart nun den Turnaround schafft. Die Hoffnungen ruhen vor allem auf Niclas Füllkrug, der mit einem Kapselriss zuletzt nicht beschwerdefrei trainieren konnte, am Samstag aber wohl starten wird. Damit fehlen weiterhin nur Edgar Prib, Timo Hübers und Linton Maina. Alle anderen Spieler sind einsatzfähig. Mal sehen, ob Andre Breitenreiter nun wieder zum 4-4-2-System zurückkehrt, um einfach mehr taktische Stabilität in seine Mannschaft zu bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung von Hannover:
Esser – Sorg, Anton, Wimmer, Albornoz – Schwegler, Walace – Bebou, Haraguchi, Asano – Füllkrug – Trainer: Breitenreiter

Letzte Spiele von Hannover:
30.09.2018 – Frankfurt vs. Hannover 4:1 (Bundesliga)
25.09.2018 – Hannover vs. TSG Hoffenheim 1:3 (Bundesliga)
22.09.2018 – Nürnberg vs. Hannover 2:0 (Bundesliga)
15.09.2018 – RB Leipzig vs. Hannover 3:2 (Bundesliga)
05.09.2018 – HSC Hannover vs. Hannover 0:4 (Freundschaftsspiel)

 

 

Germany VfB Stuttgart – Statistik & aktuelle Form

VfB Stuttgart Logo

Der VfB Stuttgart ist mit großen Ambitionen in die neue Saison gestartet. Bisher ist die Mannschaft aber noch nicht in dem Flow, den Tayfun Korkut sich vorstellt. Mangelnde Einstellung und vor allem fehlende Laufbereitschaft wurde den Schwaben in den ersten Spielen vorgeworfen. Immerhin hat der Trainer damit genug Anhaltspunkte gehabt, um im Training die richtigen Knöpfe zu drücken. Die Bilanz im eigenen Stadion ist beim VfB schon nicht gut, doch auswärts ist diese mehr als traurig. In drei Auswärtspartien der neuen Saison holte Stuttgart gerade einmal einen einzigen Zähler. Damit bleiben sie weit unter ihren Möglichkeiten, zumal die Gegner mit beispielsweise Mainz und Freiburg schlagbar erschienen. Es erscheint daher fraglich, ob vor der Begegnung zwischen Hannover und Stuttgart Wetten auf den ersten Auswärtssieg der Saison ratsam sind. Immerhin haben die Stuttgarter am sechsten Spieltag endlich überhaupt den ersten Sieg in der neuen Spielzeit eingefahren. Allerdings hing dieser im Heimspiel gegen Werder Bremen lange Zeit am seidenen Faden.

Anastasios Donis brachte die Schwaben nach gut 20 Minuten mit 1:0 in Führung. Als Werder noch vor der Pause einen Platzverweis hinnehmen musste, schien das Spiel schon gelaufen zu sein. Bremen war aber in Unterzahl die bessere Mannschaft und kam verdient zum Ausgleich, wenngleich das 1:1 ein Tor war, welches wir in jedem Jahresrückblick noch häufig zu sehen bekommen werden. [pullquote align=“right“ cite=“Tayfun Korkut“]“Ich kümmere mich um unsere Aufgaben. Hannover steht sicherlich nicht da, wo sie sich es vorstellen. Wir haben die Möglichkeit nachzulegen und darauf konzentrieren wir uns.“[/pullquote] Nach eigenem Einwurf schlief Ron-Robert Zieler den Schlaf des Gerechten berührte den Ball hauchzart, der anschließend ins eigene Gehäuse rutschte, obwohl weit und breit kein Bremer Spieler in der Nähe war. Trotzdem erholte sich die Elf von Tayfun Korkut von diesem Rückschlag und konnte in Person von Gonzalo Castro noch den 2:1-Siegtreffer nachlegen. Nun geht es für den VfB-Coach mit einem Sieg im Gepäck zum alten Arbeitgeber. Ein besonderes Spiel ist es nach eigener Aussage aber nicht, zumal Korkut derzeit offenbar im eigenen Stall genug zu tun hat. Hier und da wird es Änderungen in der Startelf geben, weil Anastasios Donis und Dennis Aogo mit muskulären Beschwerden ebenso ausfallen wie Marc-Oliver Kempf. Dafür soll Daniel Didavi trotz anhaltender Probleme mit der Achillessehne einsatzfähig sein.

Voraussichtliche Aufstellung von VfB Stuttgart:
Zieler – Beck, Baumgartl, Pavard, Insua – Castro – Ascacibar, Gentner, Didavi – Gomez, Gonzalez – Trainer: Korkut

Letzte Spiele von VfB Stuttgart:
29.09.2018 – VfB Stuttgart vs. Werder Bremen 2:1 (Bundesliga)
26.09.2018 – RB Leipzig vs. VfB Stuttgart 2:0 (Bundesliga)
21.09.2018 – VfB Stuttgart vs. Düsseldorf 0:0 (Bundesliga)
16.09.2018 – Freiburg vs. VfB Stuttgart 3:3 (Bundesliga)
01.09.2018 – VfB Stuttgart vs. Bayern 0:3 (Bundesliga)

 

Erneut wenige Tore zwischen dem FSV und der „alten Dame“?
Mainz vs. Hertha, 06.10.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Hannover vs. VfB Stuttgart Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Hannover und Stuttgart sind langjährige Weggefährten. In 64 Pflichtspielen standen sich die beiden Teams bisher gegenüber. Im direkten Vergleich liegt der VfB mit 28:23 Siegen knapp vorne. 13 Duelle endeten mit einem Remis. In der vergangenen Saison gab es zwischen den beiden Kontrahenten zweimal ein 1:1. Das könnte ein Indiz dafür sein, weshalb zwischen Hannover und Stuttgart die Quoten auf eine Punkteteilung besonders attraktiv sein könnten. Im April standen sich die beiden Mannschaften bei den Schwaben gegenüber. Erik Thommy brachte den VfB zunächst mit 1:0 in Führung, doch Niclas Füllkrug konnte in der Schlussminute per Kopf noch egalisieren.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Hannover vs. VfB Stuttgart Germany

Hannover wartet händeringend auf den ersten Saisonsieg. Nach sechs Spieltagen stehen gerade einmal zwei Punkte zu Buche. Mit einer weiteren Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Tabellenkeller würde 96 wahrscheinlich zumindest bis Ende des Jahres im Abstiegskampf feststecken, wenn nicht sogar länger. Mit Stuttgart kommt jetzt aber ein Gegner, der vielleicht prädestiniert ist, um den ersten Dreier einzufahren Auswärts holten die Schwaben in dieser Saison nämlich in drei Spielen nur einen Zähler. Allerdings hat der VfB nach dem Erfolg am vergangenen Wochenende wieder Selbstvertrauen getankt. Tayfun Korkut will deshalb unbedingt bei seinem Ex-Klub noch einmal nachlegen. In der vergangenen Spielzeit trennten sich beide Klubs zweimal mit einem 1:1-Unentschieden.

 

Key-Facts – Hannover vs. VfB Stuttgart Wetten

  • Hannover ist der einzige Bundesligist, der in dieser Saison noch ohne Sieg ist.
  • Stuttgart hat in drei Auswärtsspielen in der neuen Saison erst einen Punkt geholt.
  • In der letzten Saison trennten sich 96 und VfB zweimal 1:1.

 

Auch heuer erscheint ein Remis nicht unwahrscheinlich zu sein. Für Hannover könnte das aber zu wenig sein. Sollte 96 nicht gewinnen, würde es eine unruhige Länderspielpause für Andre Breitenreiter werden. Die Quoten auf seine Entlassung würden deutlich sinken, auch wenn Martin Kind betont, dass derartige Gedankenspiele an der Leine noch nicht existent sind. Die Wettquoten liegen in diesem Duell so dicht beieinander, dass nicht wenig für ein Unentschieden spricht. Das bedeutet, dass wir auch den Value in den Quoten auf ein Remis entdecken. Wir können uns ein erneutes 1:1 vorstellen, nehmen aber Abstand von Wetten auf das korrekte Ergebnis. Unter dem Strich würden wir zwischen Hannover und VfB Stuttgart tendenziell auf ein Unentschieden wetten.

 

Germany Hannover vs. VfB Stuttgart Germany – Beste Wettquoten * 06.10.2018

Germany Sieg Hannover: 2.50 @Bet365
Unentschieden: 3.40 @Betvictor
Germany Sieg VfB Stuttgart: 3.00 @Betway

(Wettquoten vom 04.10.2018, 12:14 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Hannover / Unentschieden / Sieg VfB Stuttgart:

1: 40%
X: 28%
2: 32%

Germany Hannover vs. VfB Stuttgart Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.95 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.85 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.70 @Bet365
NEIN: 2.05 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 05.10. - 07.10.2018 (7. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
05.10./20:30 de Werder Bremen - Wolfsburg 2:0 Bundesliga 7. Spieltag
06.10./15:30 de Dortmund - Augsburg 4:3 Bundesliga 7. Spieltag
06.10./15:30 de Hannover - VfB Stuttgart 3:1 Bundesliga 7. Spieltag
06.10./15:30 de Mainz - Hertha 0:0 Bundesliga 7. Spieltag
06.10./15:30 de Düsseldorf - Schalke 0:2 Bundesliga 7. Spieltag
06.10./18:30 de Bayern - Gladbach 0:3 Bundesliga 7. Spieltag
07.10./13:30 de Freiburg - Leverkusen 0:0 Bundesliga 7. Spieltag
07.10./15:30 de Hoffenheim - Frankfurt 1:2 Bundesliga 7. Spieltag
07.10./18:00 de RB Leipzig - Nürnberg 6:0 Bundesliga 7. Spieltag